Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treffpunkt für Garten- und Pflanzenfreunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Annette

Schneckenjäger

  • »Annette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 438 740

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:35

Bodendüngung für das Gemüsebeet

Ich möchte demnächst mein Gemüsebeet vorbereiten und düngen, nehme dafür
immer Hornspäne und gepresste Rinderpellets und harke sie in das Beet ein.
Womit düngt ihr euer Gemüsebeet?
Liebe Grüße
Annette

villadoluca

Platzsucher

Beiträge: 16 118

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

Wohnort: im bergischen land

Beruf: garten logistikerin

Level: 58

Erfahrungspunkte: 40 133 060

Nächstes Level: 41 283 177

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:40

mit altem abgelagerten pferdemist.habt ihr irgendwo in der nähe einen reithof?
wenn du es mal mit pferdemist versuchen möchtest frag mal auf so einem hof nach.
kriegst bestimmt was nimm aber den dunklen. :breitgrins
lg vill :flowers a
lg villa


Annette

Schneckenjäger

  • »Annette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 438 740

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:47

Hier in der Nähe ist ein Reithof, da werde ich mal fragen.
Warum soll ich denn den dunklen Pferdemist nehmen? :studier
Wußte garnicht das es da Unterschiede gibt.
Liebe Grüße
Annette

tigrib

Regenhut-Schwimmstar

Beiträge: 2 374

Registrierungsdatum: 23. Juli 2007

Wohnort: Vogtland

Beruf: Buchhalterin

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 373 532

Nächstes Level: 7 172 237

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Februar 2008, 17:54

Ich habe bisher auch immer Pferdemist genommen - allerdings erst 2 Jahre im Hochbeet als "Fußheizung" für meine Pflanzen und dann die gesamte Erde vom Hochbeet im Garten verteilt - schöne schwarze Erde :dhoch
Dieses Jahr habe ich günstig Urgesteinsmehl erstanden. Will ich mal im gesamten Garten ausbringen - habe aber noch nicht den richtigen Zeitpunkt gefunden - egal bläst der Wind - und ich wollte doch meinen Garten düngen und nicht den des Nachbarn!!!!

Gruß Birgit

KleineGärtnerin

unregistriert

5

Dienstag, 12. Februar 2008, 18:01

Rinderdungpelletts wollte ich auch mal versuchen-bis ich gelesen habe wie diese teilweise *produziert* werden. Da wird so manches Rind zum armen Schwein. Daher bleibe ich bei Pferdeäppeln, Kompost und dann bei Brennessel und Schachtelhalmjauche wenn diese groß genug sind.

LG KleineGärtnerin :garden

Birgit

Schneckenjäger

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 27. Juli 2007

Wohnort: Sachsen/Klimazone 7a/b

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 024 079

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Februar 2008, 18:53

Wir arbeiten im Herbst Hasenmist ein.
Blumige Grüße von Birgit
Meine Tauschgartenangebote

flechtliesl

unregistriert

7

Dienstag, 12. Februar 2008, 19:04

Bei mir wird zweimal im Jahr Gründünger ausgesät. Das hat den Vorteil, dass man kein Unkraut jäten muß.

villadoluca

Platzsucher

Beiträge: 16 118

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

Wohnort: im bergischen land

Beruf: garten logistikerin

Level: 58

Erfahrungspunkte: 40 133 060

Nächstes Level: 41 283 177

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2008, 19:35

annette der dunkle mist ist abgelagert und die harn und anderen säuren sind da raus.bei meinem garten ist unter dem mutterboden ca. 15 cm pferdemist und hier wächst alles wie die sorry sau.ich würde noch ein wenig abwarten bis die bauern den mist ausfahren dann hast du mehr glück an den schwarzen zu kommen.das zwei mal im jahr und gut ist.kannst auch versuchen kälbermist zu bekommen der ist auch gut,hasenmist habe ich auch schon genommen.
nur mit elefantenmist habe ich es noch nicht versucht. :breitgrins :breitgrins :breitgrins
lg vill :flowers a
lg villa


Annette

Schneckenjäger

  • »Annette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 438 740

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Februar 2008, 10:23

Villa, dann kann ich den jetzt aufs Beet bringen oder hätte ich das im Herbst schon machen müssen?
Und wie lange muß ich nach dem Aufbringen warten, mit der Aussaat?
So viele Fragen, aber man will ja nichts verkehrt machen. :)
Liebe Grüße
Annette

villadoluca

Platzsucher

Beiträge: 16 118

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

Wohnort: im bergischen land

Beruf: garten logistikerin

Level: 58

Erfahrungspunkte: 40 133 060

Nächstes Level: 41 283 177

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Februar 2008, 12:52

annette wenn du den schwazen mist nimmst und am besten untergräbst brauchst du nicht warten.ich habe auch alles gleich gepflanzt und gesät.in dem schwarzen mist sind die schadstoffe raus und deshalb lässt sich ja so schön damit düngen.bei mir wächst alles wie bescheuert und eine bakannte von mir hat ihren garten auf einem alten misthaufen,ui so hohe pflanzen habe ich selten gesehen.
ich hoffe ich konnte dir helfen. :breitgrins
lg vill :flowers a
lg villa


Annette

Schneckenjäger

  • »Annette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 438 740

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Februar 2008, 13:00

Danke Villa, du hast mir sehr geholfen. :flowers
Liebe Grüße
Annette

villadoluca

Platzsucher

Beiträge: 16 118

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

Wohnort: im bergischen land

Beruf: garten logistikerin

Level: 58

Erfahrungspunkte: 40 133 060

Nächstes Level: 41 283 177

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Februar 2008, 13:32

gerne doch jederzeit wieder.
ich muß gestehen das ich ein bauch gärtner bin und die natur beobachte was die so im herbst macht.
was andere akribisch exerzieren versuche ich dann schon mal recht unkonventionell.meistens klappt es.
hör auch mal ab und an auf deinen bauch.
lg
lg villa


Gartenhexel

unregistriert

13

Mittwoch, 13. Februar 2008, 21:07

Bodendüngung f. Gemüsebeet

Wir handhaben es so das wir im Herbst Kompost untergraben. Alle 3 Jahre ungefähr lassen wir eine Fuhre Mist fahren und graben den dann unter. Im Frühjahr wird dann alles schön glatt gemacht und das bestellen der Beete kann beginnen. Es ist aber zu beachten das nicht jedes Gemüse frischen Stallmist verträgt.

:lesen

Annette

Schneckenjäger

  • »Annette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 438 740

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. Februar 2008, 11:54

Es ist aber zu beachten das nicht jedes Gemüse frischen Stallmist verträgt.
Auf das Beet sollen dann Kartoffeln, Bohnen und Mais.
Ich glaube die mögen Stallmist.
Liebe Grüße
Annette

villadoluca

Platzsucher

Beiträge: 16 118

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

Wohnort: im bergischen land

Beruf: garten logistikerin

Level: 58

Erfahrungspunkte: 40 133 060

Nächstes Level: 41 283 177

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. Februar 2008, 12:14

ich glaube auch und du verwendest ja auch keinen frischen mist.
lg vill :sonne a
lg villa


Rosenblüte

Gartenschlauchdompteur

Beiträge: 935

Registrierungsdatum: 28. Juli 2007

Wohnort: zwischen Karlsruhe und Heidelberg

Beruf: kfm.Angestellte - jetzt Hausfrau

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 505 568

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. Februar 2008, 18:51

Wir bringen nur im Frühjahr unseren eigenen Kompost aus.
Tomaten, Paprika, Pfefferoni, Sellerie u.ä. bekommen irgendwann noch Gemüsedünger - das wars dann aber.
Hatten bisher immer sehr gute Ernten. :glück