Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 916.

  • Hmmm, also ich habe meinen ersten Hibi im Herbst zur SchwieMa umgezogen (was als weiß gekauft, blühte aber pink). Wurzeln natürlich so viel wie möglich mitgenommen und oberum etwas zurückgeschnitten, ich glaube die Größe war ähnlich - hat einwandfrei geklappt. Die Wurzeln sind eher kugelig, Herzwurzler vielleicht?

  • Orchideen

    MiriamDorothee - - Zimmer- & Kübelpflanzen

    Beitrag

    Zitat von erny2006: „Bei Tabak und imidacloprid die ganze Pflanze einnebeln. “ bzw benetzen (z.B. in der Insektizid / Tabaklösung tauchen und auch einen Weile drin stehen lassen, damit die Pflanze möglichst viel davon aufnimmt) Ich hab' die betroffenen Exemplare dann alerdings für ein paar Wochen nicht mit bloßen Fingern angefasst (Nikotin und Neonicotinoide werden auch über die Haut aufgenommen)

  • Orchideen

    MiriamDorothee - - Zimmer- & Kübelpflanzen

    Beitrag

    Zitat von Diamondgirl: „Nikotin ist ja auch nicht für jede Pflanze was. “ Nikotin schadet Pflanzen nicht - aber ALLEN Tieren und Insekten! Ich verwende es deshalb nur im Innenraum, damit keine Bienchen was abkriegen ... Ich habe auch gute Erfahrungen gemacht mit der Kombi Tabakbrühe und anderes Insektizid (Schildläuse sollten auf der Liste der zu bekämpfenden Insekten auf der Packung stehen). Ich hab schon verschiedene für Orchideen genommen, z.B. Imidacloprid - bis jetzt hat noch keine Orchidee…

  • Ich hab meins letzten Winter im Wohnzimmer gehabt - klappt prima! Keine Viecher dran, im Frühsommer dann rausgestellt (und vorher zurückgeschnitten, war doch ganz schön gewachsen)

  • Maja war heute Nacht auch nicht heimgekommen ... Sonst steht sie dann spätestens mit der Morgendämmerung vor der Tür - auch das heute nicht. Irgendwann nach 8 war sie dann da. Vorhin klingelt der Nachbar: er hatte sie versehentlich in der Garage eingesperrt! Die arme Maus die ganze Nacht allein in der kalten Garage Zum Glück hat sie es nicht geschafft auf das Fensterbrett zu klettern (schmal glatt und schräg) sonst wäre sie vielleicht in dem gekippten Fenster stecken geblieben (ich darf gar nich…

  • Ich habe mittlerweile eine ganze Menge, teils als Audio CDs und teils als MP3 CDs .. eigentlich alles Krimis / Thriller Wenn jemand Interess hat bitte bescheid geben, dann mache ich eine Liste mit den Titeln!

  • Frostharte Feigen

    MiriamDorothee - - Bäume, Gehölze, Sträucher

    Beitrag

    Zitat von Duftig: „Ist es so dass die Feige immer im Vorjahr die Fruchtansätze bildet und nur diese dann im Folgejahr reifen würden? “ Nein, das ist eher die Ausnahme ... Viele Feigensorten werfen die Fruchtansätze über Winter sogar ab Die Regel sind a) Frühlingsfeigen Fruchtansatz im Frühjahr am letztjährigen Holz, fast gleichzeitig mit dem frischen Austrieb, Reif im Frühsommer b) Herbstfeigen Fruchtansatz im Sommer am diesjährigen Holz, Reif im Spätsommer / Herbst / Spätherbst Herbstfiegen rei…

  • Als Maja und Willi noch klein Waren, habe wir eine Klappe in die Schlafzimmertür gebaut, und dann mit Leckerchen eine Trainingssession gemacht. Willi hatte es ganz schnell raus und hat dann (!) der Maja, die sich noch schwer getan hat vorgemacht wie's geht - ich schwöre der ist bestimmt 50x rein und raus durch die Klappe, und irgendwann ist Maja dann auch durch. Für Felix mussten wir die Klappe auch erst eine Weile hochbinden. Nachdem er wusste wie es geht hat er sich trotzdem noch sehr lange to…

  • Frostharte Feigen

    MiriamDorothee - - Bäume, Gehölze, Sträucher

    Beitrag

    Zitat von Robinie: „Feigenbäume müssen regelmäßig von Frühjahr bis Herbst gegossen werden “ Hmm, also an den Naturstandorten ist es üblicher weise extrem trocken und Nährstoffarm ... Meine Feige wird nur mitgegossen, wenn im Garten der Notstand ausbricht, die hat noch nie auch nur die kleinsten Hinweise auf Trockestress gezeigt. Das Wetter dieses Jahr ist optimal für Feigen gewesen, so früh waren meine noch nie reif (meine Sorte bildet fast nur Hebstfeigen). Zitat von Duftig: „Meine Feige hat si…

  • Zitat von Sassenach: „dass er erst mal ein Bäuerchen machen muss “ Das kenne ich von meinen Beiden, das sind schon keine Bäuer"chen" mehr, manchmal wackelt die ganze Katze

  • Zitat von Sassenach: „Ob das nun war weil wir Ihn nicht gesehen haben oder weil wir uns so doof mit der Wäschespinne angestellt haben “ Vielleicht fand er es einfach nur toll, das ihr gemeinsam mit ihm draußen seid? Unser Kater ist dann auch immer total glücklich

  • Zitat von Sassenach: „Sammy scheint sich in eine Taube zu verwandeln ..... er gurrt “ Das kenne ich - das hat Willi auch immer gemacht Der Spruch war immer: wir haben gar keine Katzen, sonden einen Hund (Maja, die ihr Spielzeug apportiert) und eine Taube (den gurrenden Willi, den ich immer noch manchmal vermisse)

  • Yippiieeh - wir sind wieder Mäusefrei ... Felix hatte uns ein Geschenk kredenzt - leider sehr lebendig, und verdammt schnell hinter dem Mobiliar verschwunden Also erst mal im Baumarkt zwei Mäusefallen besorgt und strategisch positiniert. Eben gerade: Mäusegezwitscher aus der Ecke mit dem Altpapierkasten. Keine Ahnung ob die Maus von sich aus angefangen hatte zu zwitschern, oder ob eine der Katzen sie aufgespürt hatte. Dann hat sich das kleine Biest hinter den Gläserschrank gequetscht. Also Schra…

  • Ich denke Du hast jetzt schon den Jackpot bei Sammy Bei Felix hat es fast ein Jahr gedauert, bis er aufgehört hat Streicheleinheiten auszuweichen, und seit kurzem (ein paar Wochen? wir habe ihn jetzt seit 14 Monaten) kommt er sogar hin und wieder um sich streicheln zu lassen. Bauch geht nur wenn er schläfrig genug ist

  • Zitat von Ste: „Du kannst auch Schlafdecken zu diesem Zweck austauschen. “ Das kannst Du auch schon als Vorbereitung machen: In regelmäßigen Abständen eine Decke eurer Katzen und eine Decke des kleinen Katers austauschen, dann ist der "gegnerische" Geruch allen schon vertraut wenn der kleine Kater bei euch einzieht (das ist der Vorteil, wenn man 10 Wochen Zeit für die Vorbereitung hat )

  • Bei der Form der Samen fällt mir spontan Silphium ein, ich kann aber nicht sagen welche Sorte ...

  • Zitat von wiggi: „bleiben die jetzt so nackig? “ die sind gar nicht "nackt", das helle ist bereits de neue Rinde, die dunkelt mit der Zeit im Licht wieder nach

  • Sind das zufällig Platanen? Dann vermute ich mal, dass die Blätter noch recht gut aussehen? Denn: "Rindenwurf" bei Platanenen bedeutet, dass es ihnen sehr gut geht, das tun sie nämlich genau dann, wenn sie besonders kräftig in der Dicke wachsen (also neues Holz bilden). Durch das kräftige Holzwachstum schilfert die Rinde schneller ab ...

  • Zitat von Gartengeist: „Ein Weinsämling? “ Wohnst Du in einem Weinbaugebiet? Dann solltest Du den Sämling nicht behalten, wegen der Reblaus - in manchen Gegenden ist der Anbau von nicht veredeltem Wein sogar verboten

  • Zitat von Hexchen71: „Ich klau den armen Wespen so ungern das Futter. “ Hmm, verstehe ... Du bräuchstest eine Unterlage, die verhindert dass die Maden aus dem Obst in den Boden kommen (da verstecken sie sich zum Verpuppen), keine Ahnung wie weit die kriechen können (und in welcher Zeit) um offenen Boden zu erreichen. Wenn sie es NICHT schaffen, wären sie noch gutes Vogelfutter