Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 368.

  • Hallo, ich habe einen Blumenkasten voll Zandetschia-Knollen (aethiopica?) übrig. Blütenfarbe ist creme mit dunklem Auge, die Blätter haben weiße Flecken. dEsweiteren sind noch allerhand kleine Knollen von Amorphophallus konjac abzugeben, der Klon blüht schon mit relativ kleinen Knollen (ab ca. 10cm Durchmesser). Größe der Knollen nicht bekannt, da ich sie nach der Winterpause nicht umgetopft habe. Kleinere konjacs passen in einen Maxibrief, die Zandetschias werden dafür zu groß sein. Abzugeben i…

  • Durch Selbstaussaat vermehren sich Cordyalis und Alpenveilchen sehr gut, daher kann ich eine größere Menge Lerchensporn-Pflanzen abgeben. Sie werden blühend/abgeblüht ausgegraben und können sich bei Euch weiter ausbreiten. Sehr beliebt bei Wollschwebern und Bienen! Außerdem kann ich noch einige Cyclamen hederifolium abgeben, Knollengröße 1-3 cm.

  • Meine Astern breiten sich zu sehr aus, da werde ich jetzt einiges an Ablegern abstechen. Die Blüten sind eher klein, dafür sind es sehr viele. Die Blütenfarbe ist weiß bis blassviolett. Bei Bienen und Co. sind sie sehr beliebt. Abzugeben ist mindestens 1 Maxibrief voll mit Ausläufern (oder mehr). Außerdem tauchen wieder Sämlinge von Euphorbia characias überall im Garten auf, sie stehen jetzt im Topf. Gern im Tausch gegen Stauden ab ca. 50 cm Höhe für einen recht sonnigen Platz, eher trocken auf …

  • Duftig: die Cyclamen-Ansiedlung klappt am besten, wenn man sich blühende Pflanzen mit kleinen Knollen kauft. An Blüten und Blättern kann man hederifolium und coum gut erkennen. Wenn mehrere im Topf sind (oder man 2 Töpfe nimmt), säen sie sich gut aus. Was nicht vernünftig anwächst, sind die großen Knollen, die wurzelnackt (bzw. im Beutel) angeboten werden -das sind eh Wildpflanzen vom Standort :-(. Hier wachsen die Cyclamen an allen möglichen und unmöglichen Stellen, da muß ich regelmäßg welche …

  • Zitat von marcu: „ Rena, kennst Du den Helleborenhändler in Hilden? (Mir fällt jetzt der Name nicht ein) Der hat auch wunderschöne Sorten, hauptsächlich alte, die man dort vor Ort kaufen kann. Leider haben wir es noch nicht geschafft, dorthin zu fahren. Ich muss Argo mal fragen, wie der heißt.... “ Ist das der Janke? Da waren wir mal zu den Helleborustagen. Ist mal ganz interessant, aber leider war so gar nichts von den Sorten auf den hübschen Bildern zu sehen (ich hätte gern was richtig gelbes …

  • Danke für das Angebot Gartenelli, aber hier wachsen auch ein paar gefüllte Helleborus. Da dort auch 2 besondere ungefüllte stehen, bin ich gespannt was sich dort von alleine aussät und ob da was gefültes (oder noch besser halbgefülltes) dabei ist. Bei den roten und weißen namenlosen entferne ich möglichst alle fRuchtstände, die besonderen (gelb, dunkel, Picotee, gefüllt) erlaube ich die Aussaat. Das Bild ist schon älter, mittlerweile sind noch einige besondere dazugekommen.

  • Die Knospen bei meinen Helleborus orientalis sind zT schon recht groß, und beim Blätter entfernen waren auch schon wieder kleine Keimlinge zu sehen (Unkraut....). Ausgefallenere Sorten habe ich von Bastin und von Klingel+Luckhardt, die sind bisher größtenteils wiedergekommen. Sind bei Euch schon Sämlinge von gefüllten Pflanzen zur Blüte gekommen?

  • Kakteen und Sukkulenten

    Karoline - - Kakteen und Sukkulenten

    Beitrag

    Hier starten die Piaranthus durch, die grosse Gruppe müsste foetidus sein und die dunkler blühende geminatus. Dem Geruch nach liegt irgendwo ein Katzenhäufchen..... (wie gut, daß es nicht so warm ist!)

  • Ich packe sie mitsamt Topf und alter Erde in den Keller - dunkel und ohne giessen.Im Frühjahr gucke ich ab und an nach Knospenansätzen, ansonsten werden die irgendwann im späten Frühjahr nac draußen geholt und umgetopft (Kompost). Die verbrauchte alte Erde landet zT in anderen Töpfen (für Staudenjungpflanzen), da findne sich immer wieder A.-Pflanzen. Sauroswachsen ungeschützt im Garten, da sindirgendwann leine Knollen mit altem Substrat im Beet gelandet. Auf Blüten habe ich dort nicht geachtet, …

  • Meine fangen jetzt auch an einzuziehen, die Blätter werden langsam gelb. Ich muß sie jetzt zügig kennzeichnen, da sie im Topf überwintert werden und ich die vielen Nachwuchsknollen (und zT auch grössere ) vor dme Austreiben abgeben will.

  • Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Ihr bei den Überlebenskünstlern angebt wann es bei Euch zuletzt geregnet hat und wieviel? Hier gab es garnix seit End eApril und vorher auch nur wenig - da macht fast alles schlapp. Immerhin blüht der Wasserdost!

  • Könnte das ein Helichrysum sein?

  • Uvularias warden mit der Zeit ziemlich breit! Meine Knabenkräuter (Dacty..)stehen ohne direkten Unterwuchs, dafür sind sie mit Splitt bzw. Rindenmulch (je nach Beet) gemulcht.

  • Mich erinnert es an Baldrian - mal eine Pflanze ausgraben und an der Wurzel riechen?

  • Helleborus lassen sich auch noch als blühfähige Jungpflanzen umsetzen. Ich packe sie dann erstmal in einen Topf bis die neuen Blätter kommen. Ausgegraben wird zur Blütezeit, da ich dann sehe welche weg können. Es sind schon sehr viele , es dürfen nur noch die besonderen Saat ansetzen. Die normalen weißen/roten und die Namenssorten/gefüllten etc. stehen recht weit auseinander in unterschiedlichen Beeten.

  • Bei uns sind die gehörnten Mauerbienen auch sehr aktiv. Vor ein paar Tagen in der blühenden Aprikose, gestern war Hochbetrieb am Insektenhotel und an der Wand vom Nachbargebäude (Ziegel mit krümeligem Mörtel-das XXXXXXL-Insektenhotel ).

  • Rosenkäfer oder Verwandte davon? Bei uns im Kompost ist auch immer mal ähnliches und dieses Jahr habe ich auch einen rosenkäfer gefunden.

  • Neue Schätze für den Garten

    Karoline - - Stauden & Blumen

    Beitrag

    das ist die Klostergärtnerei direkt hinter dem Krankenhaus in Köln (Porz/Ensen). das ist ein Mittelding zwischen Gärtnerei und Gartencenter, das Sortiment ist doch deutlich anders (und für mich interessanter) als bei den Gartencenterketten wie Bellandris und Grün erleben.

  • Neue Schätze für den Garten

    Karoline - - Stauden & Blumen

    Beitrag

    Zitze: schöne getopfte cyclamen coum gibt es bei den Alexianern, gefüllte Primeln hatten die auch (falls ich das aus dem augenwinkel richtig gesehen habe). Falls du mal in den Kölner Süden kommst.....

  • Hier ist so gar nix an Blütenbesuchern - habe gerade Fotos vom letzten Jahr durchgesehen: am 15.2. waren Schwebfliegen unterwegs (in den Winterlingen).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen