Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 859.

  • Krauti hat einen fantastischen Rhododendrengarten, ich habe ihn gesehen. Ich glaube, ich muss mit denen auch mal loslegen, hier, in meinem neuen Garten, würden sie gehen. Ich suche jetzt noch die wilde Pflanzenkippe, wo ich die rausgeworfenen Rhododendren finde. In einem Garten im Bergischen Land hatte ich schon mal recht viele davon - und die waren fast alle 'eingesammelt'. Mal schauen. Vielleicht auch auf Ebay- Kleinanzeigen. Das sind ja Flachwurzler mit einem kompakten Wurzelballen. Oben ist …

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Sieht Klasse aus bei Dir!

  • Ich kann nix umbringen. Weder Maus, noch Schnecke, noch Fliege. Nacktschnecken sammele ich immer ein und bringe sie in den Wald. Ich fürchte, von zerteilten Schecken bekäme ich nachts Alpträume.

  • Zimmerpflanze?

    Anjoli - - Pflanzenbestimmung

    Beitrag

    Hast Du mal bei Schamblume, Aeschynanthus, geguckt? Da gibt es inzwischen eine Vielzahl verschiedener Blätter, sogar gekräuselte. Es müsste, wenn dann, eine alte Art/Sorte sein. Jedenfalls haben manche, die einfachen, diese Hoyaähnlichen Blätter. Blühen tun sie nur, wenn sie im Winter eine - vermutlich - etwas kühlere Ruhezeit haben. Wenn sie aber blühen, spätestens dann weißt Du es. Gutes Gelingen bei der weiteren Suche!

  • Ja nu, das sind die anderen, mit den zauberhaften Einzelblüten, dann ja auch. Alle Epis, so scheint es mir, halten ihre Blühschönheit nicht in ihren Blättern. Die einen Blätter vertrocknen, die anderen vergehen, manche sind missgestaltet, bisweilen sind sie pickelig; ich habe den Weg noch nicht raus, immer ständig gutaussehende Blätter zu haben. Und das Witzige ist: gerade aus manchen sehr häßlichen Blättern sprießen im Frühjahr die wunderbaren Blüten! Ja, @krautundrüben, es war ein bisschen par…

  • Ja, aber ich glaube, nie so viele wie an der deutschen Kaiserin, zum Beispiel. Die habe ich ja auch, und ich liebe das immer, wenn sie im Frühjahr so ganz voller Blüten steckt. Diese wunderschönen Großblütigen, die brauchen viel Kraft für die einzelnen Blüten, die können gar nicht so viele machen, meine ich jedenfalls. Wobei bei denen ja jede einzelne, zauberhafte Blüte ein hoher Genuss für den Betrachter ist! Wirklich ein bisschen 'paradiesisch'!

  • Ich stehe ja nicht so sehr auf die großen, einzelnen Blüten, mich bezaubert es eher, wenn viele an einem Epi sind. Deshalb ist die gelbe Nahegold von Vanda - mit den etwas spillerigen Blüten - bei Dir, Krauti, mein weiterer Favorit. Wenn ich davon mal - von irgendwoher her - einen Stecki bekommen könnte? Das würde mich sehr freuen. Geli

  • Neue Schätze für den Garten

    Anjoli - - Stauden & Blumen

    Beitrag

    Ich hatte diese Azalee mal im bergischen Land. Der Duft ist wirklich traumhaft!

  • Ich glaube, die Thüringischen Strauch Pappeln sind die, die hier auch wild wachsen. Jedenfalls lösen die Internetfotos davon bei mir einen starken Erinnerungseffekt aus. Ich fahre heute aber nicht mehr los und suche die. Die Ecke hier ist pflanzlich zum Teil schon recht interessant. Ich war heute in der Nähe von Höxter, auf dem Weg dorthin gibt es die gar nicht mehr. Sie gedeihen wild im nördlichen Zipfel der Warburger Börde und in Nordhessen. In Richtung Niedersachsen sind sie wie abgeschnitten…

  • Ich hatte neulich ein paar der gesammelten Narzissenzwiebeln eingepflanzt, noch mit Grün dran. Die haben sie säuberlich am Grün gepackt und alle wieder rausgezogen. Steckzwiebeln rupfen sie auch immer wieder aus! Ja, mit Pfeifen erreicht man sie! Aber sie verstehen leider nicht, dass man sagen will: Lasst die Zwiebeln drin! Trotzdem finde ich sie sympathisch. Amseln können auch Telefonklingeln nachmachen. In einem Haus im Bergischen hatten wir zwei Apparate, einen ganz oben, einen unten. Und übe…

  • Tja, @zitze, vielleicht hast Du Glück damit! Jetzt weißt Du ja, dass Du sie recht trocken pflanzen sollst, denn winterliche Kälte macht denen, nach meinen hiesigen Beobachtungen, nichts. Die Warburger Börde hat im Winter Einfluss vom kontinentalen Klima, so dass die Temperaturen im Vergleich zum Ruhrgebiet- wo ich herkomme - besonders im Februar, bis zu 10 Minusgrade tiefer liegen. Wenn es also rein um die Kälte ginge, müssten alle Buschmalven, die hier wild wachsen, längst erfroren sein. Sie ge…

  • Rostpilze - ein Erfahrungsbericht Eben las ich von der glücklichen Userin, die sich eine Strauchmalve gekauft hatte. Ich wünsche ihr, dass sie damit sehr glücklich wird, ich habe richtig dick negative Erfahrungen gemacht. Deshalb: Malven mache ich überhaupt nicht mehr. Keine eine, nie, niemals wieder! Die Warburger Börde ist so, dass hier viele Malvensorten wild wachsen. Begonnen mit der einfachen M. neglecta, über zwei, drei verschiedene Strauchmalven, bis hin zur mauretanischen Malve. An Hänge…

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Die sind aber lecker! Trotzdem: vorgezogene Pflanzen oder Steckis wären vermutlich einfacher, als die aus Samen zu ziehen.

  • Am besten, Max, Du zwickst gar keine abgeblühten Blütenstände heraus, sondern wartest darauf, bis die feinen Samen - nun an der Pflanze sicher gereift - - von selber herausrieseln. Dazu legst Du unter so einen abgeblühten Blütenstand ein weißes Blatt Papier, oder deckst die ganze Pflanze unterhalb der Blütenstände mit einem weißen, feinfaserigen Tuch ab. Denn wenn Du die Blütenstände abkneifst, weiß ja niemand, wie weit die Samen darinnen gediehen sind, und es kann durchaus sein, dass sie abgekn…

  • Mohn-Variationen

    Anjoli - - Stauden & Blumen

    Beitrag

    Ich sage nur: die Samen später rausstreuen! An relativ trockene Orte!

  • Mohn-Variationen

    Anjoli - - Stauden & Blumen

    Beitrag

    Bei mir keimt der Staudenmohn auch nicht. Weder in Dortmund noch in Warburg. Nie und never. Und wenn ich mir Pflänzchen aus dem TG besorge, gehen die ein. Aber mit dem lila Schlafmohn, oder überhaupt mit Päonienmohn, das ist ganz einfach, @zitze. Besorg Dir eine Freundin, die Dir längst abgelaufene, uralte Mohnsamen schickt. Diese lass noch drei Jahre in der Schublade liegen. Und wenn Du dann in einem Oktober/November beim Sortieren aller Samen entscheidest, die nun fortzuwerfen, und Dich auf de…

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Für mich ist das ein Spiel der Anbieter, um mal wieder mehr zu verkaufen. Poetschke ( Achtung: miserable Erfahrungen) hatte das, glaube ich, auch mal. Mit betörendem, großem Foto im Katalog! Ahhh! - Ein echtes Wunder! Mein Schwiegervater hat mich schon vor langen Jahren vor solchen Fotodingern gewarnt, zu Recht! Aber ich Jungspund musste natürlich erst auf die Schnauze fallen, weil ich ja doch den Bildern - und den Beschreibungen- glaubte. So war die bunte Rose niemals bunt, die Hultemias vertru…

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Ja, nu, man kann im Leben nie ALLES haben! Lieben Gruß!

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Ja, nu, es gab und gibt ja auch in Russland Tomaten. Ich kann mir vorstellen, dass die auch ein paar Minusgrade aushalten. Die jungen Leute, die mein Haus gekauft haben, kamen ursprünglich ( vor 10 Jahren oder so) aus Omsk. Dort hat man eiskalte Winter - und knallheiße Sommer. Na, ich kenne mich mit Omsk'er Tomaten nun absolut nicht aus, aber ich kann mir schon vorstellen, dass, wenn eine gezüchtete Hybridsorte in die ( möglicherweise russische oder mongolische oder keine Ahnung) Ursprungssorte …

  • Ab morgen werde ich die gefangenen Mäuse mit einem Tupfen silbernen Ofenlack auf dem Rücken verzieren. Steht schon bereit. Pinsel auch. Sobald die Erste mit einem Silberklecks wieder in die Falle geht, weiß ich's.