Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 819.

  • Ich hatte letztes und vorletztes Jahr die Hangdown von @krautundrüben. Ich habe die zarten Kerne ( denn auch relativ groß sind die noch zart) wirklich nur im Topf mit etwas Butter gedünstet. Mit Deckel drauf, so dass heiße Feuchte von oben tropfte. Also kein Braten, ein sanftes Dünsten, auf kleiner Flamme. Sie erschienen mir zu schade, sie einfach in Wasser zu werfen und zu kochen. Außerdem hatte ich nicht so viele. Es hat jedes Jahr nur für vielleicht 3 Mahlzeiten gereicht. Dieses Jahr habe ich…

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Stell sie ruhig raus, in die Sonne. Die Dinger sind ziemlich unempfindlich. Unempfindlicher als andere Tomaten. Können auch Trockenheit recht gut ab. Ja, ich wollte die auch mal versuchen. Die Früchtchen sind relativ süß. Naschfrüchtchen.

  • Unbekannte Pflanzen

    Anjoli - - Pflanzenbestimmung

    Beitrag

    Doch, natürlich muss man solange warten! Man will doch wissen was es ist!

  • Tomatensaison 2020

    Anjoli - - Obst & Gemüse

    Beitrag

    Ich habe die für mich abgeschafft, die Litschitomaten. Die Früchte sind nicht so überzeugend, dass sie sie Stacheln übertrumpfen. In den Kompost sollten die Dinger übrigens tatsächlich nicht...

  • Unbekannte Pflanzen

    Anjoli - - Pflanzenbestimmung

    Beitrag

    Na, wenn die lila Beeren erscheinen, wissen wir's.

  • Doch, ich schon. Ich sehe es ja hier im Ort auf nachbarlichen Beeten. In der Regel ist das der Balkanstorchschnabel. Zum Teil, an den Beeträndern, kommen auch drei Blättchen Giersch wieder hoch, kommen aber nicht weit, weil dann die Straße mit dem Asphalt anfängt. Innendrin sind die Beete komplett voll mit den Storchschnabel, da hat der Giersch keine Chance mehr. Wird hier im Ort offenbar sehr gerne von Leuten verwandt, deshalb: ich kann diesen Storchschnabel nicht mehr sehen. Es müsste auch and…

  • Unbekannte Pflanzen

    Anjoli - - Pflanzenbestimmung

    Beitrag

    Ist das nicht das Zeug mit den weißen Schwänzen? Hat neulich noch jemand hier angeboten. Doch, war doch Schneefelberich! Vielleicht 'ne wilde Kreuzung mit normalem Felberich? Oder Rispen-Felberich?

  • Ja, aber da kann man 'fummeln' @Mowa. Unter und zwischen den Himbeeren muss der Giersch ja nicht komplett weg.

  • Danke @Siham! Das ist eine gute Idee! Würde sich jetzt für den feuchten Boden dort nicht eignen, aber ich muss ja nur etwas weiter nach vorn gehen, dann habe ich halbschattige Flächen bei sommerlich trockenem Boden unter Gehölzen. Die auch noch dringend bedeckt werden müssen. Dort könnte der Steinsame sich gut ausbreiten.

  • Danke @myotismyotis! Geranium vital könnte ich mir dort gut vorstellen!

  • Habe ich schon gemacht @zitze. Also, ohne mir einen Sack zu kaufen, ich hatte bereits Kartoffeln vorgekeimt. Das ist aber nur das Gierschbeet rechts, wenn man in den Garten geht, da setzen sich die Kartoffeln jetzt auch gut durch. Links ist aber ein größeres Gierschbeet unter den Himbeeren. Das hatte ich erstmal nur grob gerupft und gehofft, damit schon was wegzukriegen. Diese Hoffnung kann man vergessen. Ich brauche aber jetzt den Platz da. Das ist der einzige wirklich feuchte Schattenplatz im …

  • Was sind denn die beiden auf den Fotos, @Mowa? Die gefallen mir schon. Den Balkanstorchschnabel kann ich nicht mehr sehen...

  • Dankeschön, Rosinella!

  • Um den Giersch zu vertreiben, möchte ich Geranium haben. Und zwar nicht das übliche Balkandingsbumszeug, sondern einmal eine Sorte mit den tief magentafarbenen Blüten und eine zweite in hellrosa, etwas weiß... wie dahin gehaucht. Kann mir jemand von Euch günstige und gute Online-Gärtner zu dieser Frage empfehlen? Geli

  • Okay, gut dann. Aber mal offen gesprochen: Du würdest Opa doch auch nicht in die Grube verbannen wollen, nur weil er sich immer so vergrämt anstellt, wenn er mal mit dem Rolli raus soll? Das Alter läuft bei Hunden körperlich ähnlich ab, wie bei ihren Mitsäugetieren, den Menschen. Auch ihre kognitiven Fähigkeiten lassen bei den Hunden im Alter nach.

  • Danke, @Ambersun! Ich stürze mich drauf! Und schon bestellt!!!!!

  • Ich stimme Hasenfratz zu. Aber: es ist keine Tierquälerei! Du und ich und wir können von außen nicht beurteilen, was tatsächlich ist! Ich kann mir schon einiges an Krankheiten und Gebrechen vorstellen, die den hinteren Rücken und die hinteren Beine lahmlegen. Aber solange er noch sein Geschäft verrichten kann, er frisst, und sich daheim freut, ist der Hund noch kein Kandidat für die Euthanasie!

  • Lass mal, @marcu, die Leute werden ihren Hund lieben, sonst würden sie sich nicht so um ihn bemühen - und wir stecken da nicht drin. Letztes Jahr zu Weinachten musste mein Labradormädel Bonnie eingeschläfert werden. Wie ich erzählt habe, hatte ich sie zu meinen Nichten ins Münsterland gegeben, weil der Herr Nachbar Herbert mich ihretwegen mit anonymen Anzeigen verfolgte. Bonnie wurde von den Kindern und in der Familie dort unendlich geliebt! Sie hatte dort das beste Zuhause, was man sich nur den…

  • Warburg grüßt mit Sonnenschein und nach wie vor kompletter Trockenheit. Angenehme 22 Grad. Der 'nasse' Sommer findet wohl woanders statt. Meine schon leicht vertrockneten Pflanzen haben sich nach meinem Privatregen von gestern wieder erholt.

  • Nein, @Trude, die kommen da durch das Gitter nicht raus! Selbst die Babymaus, die es versucht hat, ist ja steckengeblieben!