Aquarium und Fische Plauderecke

    • Mowa schrieb:

      Ich war im Aquarienverein...ich kenn die Brüder...die wollten Dir vielleicht auch nur was vom Pferd erzählen...Wenn die merken, da will einer anfangen zu züchten, wird das schnellstens unterbunden, Konkurrenz können die nämlich garnicht brauchen...
      Meinst du? :zopfie_studier Den Eindruck hatte ich gar nicht, aber wer weiß :zopfie_achselzuck


      Mowa schrieb:

      Das Männchen muß die Madame ja überzeugen unters Nest zu schwimmen und genau da ihre Eier abzulegen. Aber dazu muß er ziemlich hartnäckig sein.
      Jupp, davon versucht meiner seine Dame gerade zu überzeugen. Als ich eben mal geschaut habe, kam sie mir aber deutlich schlanker vor, als gestern noch...wer weiß :zopfie_zwinkgrins
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Hallo Ralui,
      für den besseren Überblick hier nochmal mein jetziger Besatz:
      10 Julii-Panzerwelse
      6 Pandabachschmerlen
      1 goldenes Antennenwelsmädchen
      12 Perlhuhnbärblinge und
      10 Normanni Blauaugen.
      3 Amanogarnelen

      Hört sich so erstmal viel an, aber wenn man ins Becken sieht, siehts leer aus, weil alle ziemlich klein sind. Die größten sind echt die 6 Schmerlen und die Antennenwelsdame mit 5cm. Der Rest verliert sich...

      gruss heike
    • Moin @wiggi,

      wow, die Panda Bachschmerlen sind ja hübsch :zopfie_herzaugen . Wie schaffst du das ihren Ansprüchen in deinem Gesellschaftsbecken gerecht zu werden oder sind die doch nicht so empfindlich wie man das so liest? Temperaturabsenkungen auf 15°C stelle ich mir sehr schwierig vor für die anderen Bewohner :zopfie_studier
      Also ich würde da jetzt auch nicht noch eine andere Fischart mit ins Becken nehmen, sondern eher vielleicht deine vorhandenen Schwärme vergrößern. Warte doch erst nochmal ein paar Wochen ab wie sich dein Becken entwickelt und wenn es dir immer noch zu "leer" vorkommt, stockst du einfach auf :zopfie_zwink

      Hast du eigentlich dein altes Becken noch?
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Boah, meine Fischis haben Frühlingsgefühle :zopfie_augenroll der Fadenfisch, also Bernd :zopfie_zwink , bewacht sein Schaumnest und die Brotkatbarben sind auch in Laichstimmung :zopfie_staun , was nur los da im Becken? :tiersmilie09 :tiersmilie09 :tiersmilie09

      Mein Mann fragte eben ob ich mir nicht ein, zwei kleine Becken holen will und versuchen ein paar von dem Nachwuchs durchzubekommen :zopfie_staun was ist mit dem denn los? :kichergirl Gleich mal bei der Gelegenheit durchblicken lassen, dass ich mit einem weiteren Aquarium liebäugle :floet und jetzt überlegt er tatsächlich wo man das denn wohl aufstellen könnte :WOW also, wenn sie wollen, dann können sie ja, die Männer :zopfie_Kuss
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Hallo Ralui,
      ja, die Pandabachschmerlen sind was ganz besonderes. Sie sind überhaupt nicht empfindlich. Sie leben dauerhaft bei 22 Grad, damit kommen auch die anderen klar, deshalb hab ich auch so lange die richtigen gesucht, wärmeliebende Fische kann ich da nicht nehmen. Kommt aber auch meinem Wunsch sehr entgegen, ohne Heizer zu arbeiten. Die 22 Grad sind immer Zimmertemperatur.
      Wenn ich allerdings Wasserwechsel mache, mache ich es etwas kälter, so haben sie für ein paar Stunden so 19 Grad, damit kommen die anderen auch super klar, bis es sich dann von alleine wieder auf 22 Grad einpendelt.
      Ich liebe die kleinen Clowns.

      Komisch, ich lese gerade in einem Forum viel und da hat jemand Platys mit Perlhühnern und er sagt die zuppeln gar nicht. Hat er nun die Ausnahme oder ist eher die Ausnahme, das sie zuppeln. Wobei ich aber gelesen habe, daß sie das nur machen, weil sie Algen abweiden wollen und dabei halt auch mal einen anderen Fisch sauber machen wollen. Das machen sie wohl auch bei Pflanzen und Steinen und den Wurzeln.
      Hm.... nee, erstmal bleibt es jetzt so, soll sich jetzt erstmal alles einspielen.

      Sieht aber gut aus, die Perlhühner haben schon Farbe bekommen und sind fleissig am lauern, wenn es Futter gibt. Klauen auch mal gern dem Panzerwels einen Wurm vor der Nase weg... zu witzig die Zwerge...

      Vanda,
      herzlichen Glückwunsch zum Welsnachwuchs. Hoffe, du hast Abnehmer. Mein Mann hätte auch gern Antennenwelsnachwuchs, aber ich hab keine Lust auf 100 Welse im Becken.

      gruss heike
    • Vanda schrieb:

      Ich hab antennenwelsnachwuchs

      wiggi schrieb:

      Vanda,
      herzlichen Glückwunsch zum Welsnachwuchs. Hoffe, du hast Abnehmer. Mein Mann hätte auch gern Antennenwelsnachwuchs, aber ich hab keine Lust auf 100 Welse im Becken.
      Ich hoffe du freust dich @Vanda :zopfie_five ...Antennenwels-Nachwuchs kann echt zur Plage werden :zopfie_augenroll bei ersten mal hatten wir uns vor Jahren auch noch gefreut, dann kam die Invasion :zopfie_ohnmacht und dann wurden Mutter und Vater Wels getrennt. :zopfie_zwink War ich froh, als wir die kleinen endlich alle los waren. :kichergirl Nie wieder sag ich nur :zopfie_dudu
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Hallo Ralui,
      total vergessen, auf deine Frage zu antworten. Nein, das kleine 125er hab ich nicht mehr.
      Ich wollte mich auf eins konzentrieren. Und ich konnte mich nicht so richtig damit anfreunden, das Becken im Wohnzimmer auf Laminat zu haben. Die Wasserpanscherei hab ich doch lieber auf Fliesen in der Küche. Die Ecke ist auch total gut geeignet, keine Sonne und auch sonst eine ziemlich dunkle Ecke, die jetzt so richtig schön aufgepeppt ist durch das große Becken.

      gruss heike
    • Hallo,
      irgendwie bin ich gerade auf einem totalen Trip, dass ich am liebsten alle Pflanzen nur noch aufbinden möchte. Man spart viel Platz dadurch.
      Nun hab ich ja schon tolle Anubien und Javafarn von Mowa bekommen. Die wachsen echt toll. Nun bin ich auf die Bucephalandra gestossen. Hat davon jemand von euch schon ein paar mehr und kann mir sagen, ob die so unempfindlich sind wie die Anubien und so gut wachsen?

      Eine hatte ich ja mal, aber dummerweise hab ich sie ja weggegeben, weil ich da noch gar nicht so klar wußte, wie schön die eigentlich sind.

      gruss heike
    • Hei, Bucen werden gerne von Schnecken angeknabbert, die lassen teilweise nix dran...
      Und sie haben gerne die Cladophoraalge im Gepäck..also immer erstmal in Quarantäne und gucken, was die mitbringen.

      Ja, aufgebundene Pflanzen sind total praktisch..mag ich auch sehr gerne...
      Freut mich, wenn die gut wachsen :zopfie_glubsch
      Was macht die Pinto? Is die auch schon gewachsen?
      Ich bin ja grad auf dem Knollentripp...
      Hab mir letztens eine Aponogeton Ulvaceus gekauft, dann 2 Nymphea Lotus Rubra gekauft..
      Als Zugabe zu einem Tausch hab ich dann 4 kleine Aponogeton robinsoni Sämlinge bekommen...
      Und hab mir 3 Aponogeton Madagascariensis bestellt...weil die eine andere Pflanze brauchen, die sie befruchtet...
      Wenn man nur eine hat, wird nix aus den Samen...hatte ich schon...viele Blüten aber nix drauß geworden...




      Samen hatten sich leider keine gebildet...und die blöden Blattläuse haben auch ihren Teil dazu getan, das es nix wurde...
      VG Monika
      Bilder
      • Gitterpflanzenblüteganz.jpg

        154,41 kB, 800×1.058, 2 mal angesehen
    • Ja, auf jeden Fall..hab mich auch sehr darüber gefreut...
      Die Gitterpflanzen kamen als kleine Sämlinge von 2 cm zu mir.
      Deswegen war ich auch total happy und hab gehofft...wurde nur leider nix...
      Dann hab ich das irgendwann gelesen, das die eine 2. Pflanze zum Befruchten brauchen..darf ruhig die gleiche Art sein...aber dann müssen die auchnoch gleichzeitig eine Blüte schieben...dann schaun wir halt mal...
      Verrückterweise haben die das auch im Jan gemacht, wenn es im Keller kalt ist...scheint so normal zu sein bei denen...
      VG Monika
    • Hallo Mowa,
      jetzt mußte ich erstmal schauen, was eine Cladophoraalge ist. Hab ich noch nie von gehört. Kann man mal sehen, wie unbedarft ich da noch bin. Die ist ja anscheinend nicht so toll, wenn man die erwischt. Und warum haben ausgerechnet diese Bucen diese Alge dabei? Weisst du das?
      Also ist da deine Sammelleidenschaft noch nicht so entbrannt bei denen wegen der Schnecken und der Alge? Sind das nur bestimmte Schnecken, die auf die stehen oder alle?

      Hm, schade, dabei finde ich die echt schön, blüht ja auch im Aquarium hab ich schon gesehen. Letztens hat bei Kleinanzeigen die jemand angeboten und meinte, daß da echt Preise von 50-200€ für eine bezahlt werden. Krass...
      die hatte im Netz Bilder von einem Paludarium mit richtig schönen Planzen drin, sah total klasse aus.

      Die Gitterpflanzen sollen ja auch nicht so leicht zu halten sein hab ich gelesen, bei dir sieht die total klasse aus. Und die Blüte ist wunderschön...

      Die Pinto hat ihr erstes neues Blättchen bekommen, ich liebe dieses süße Pflänzchen.
      Aber dieses Miniknöllchen, das du mir geschickt hast, hat noch nicht ausgetrieben. Jetzt hab ich gerade mein Zettelchen nicht zur Hand mit dem Namen, aber du weisst bestimmt, welches ich meine.

      gruss heike
    • Hei, naja..die Bucen werden hauptsächlich von Sammlern vertickt.
      Wenn die einmal die Clado in in ihrem Becken haben, sind ruckzuck alle Pflanzen damit infiziert.
      Das Gemeine ist, das sie sich nicht mit herkömmlichen Mitteln wie vermehrte Wasserwechsel und Filterputzen in die Schranken weisen läßt.
      Sie fühlt sich in gut gepflegten, frischen Becken besonders wohl. In älteren Becken, mit Mulm und Altwasser dagegen nicht so.
      Man kann sie mit Easy carbo beim WW totspritzen. Das ganze Becken zu behandeln ist nicht stark genug..das juckt sie nicht.
      Oder bei neu ankunft erstmal mit Danklorix oder Wasserstoffperoxyd behandeln. Die harten Blätter stecken das mit der genauen dosierung normal ganz gut weg, aber ein Restrisiko bleibt immer.
      Eins ist ganz gut..sie vermehren sich nicht über Sporen, sondern über Bruchstücke. So schafft man es bei Neuzugängen manchmal, das man sie in Quarantäne soweit abzupfen kann, das sie sauber sind. Diese Alge erkennt man an komischem Geruch und das sie sich verästelt und relativ kurz bleibt. Gefressen wird sie leider auch nicht. Ich hab sie in einem 12 Literbecken, mit Anentome Helena. Da versuche ich mir einen Rasen drauß zu ziehen, unter den die leeren Schneckenhäuschen rutschen. Dafür kann man sie gut missbrauchen, wenn sie denn schonmal da ist...

      Ich hab auch Bucen, aber da ich Lowtec habe, ohne Co2 und mit moderatem Licht, bilden sie nicht diese tollen bunten Blätter aus und sehen alle unscheinbar gleich aus. Das ist der Hauptgrund. Ich habe auch Schneckenfreie becken, zb. das mit den Macrobrachium...aber da sind so viele andere Pflanzen drin, das die kleinen Bucen verlorgen gehen..da reißt mal eine ab, verschwindet unter die Javafarne und is weg...
      Das is der Grund, warum ich da nicht so begeistert bin...hab aber auch paar in Gurkengläsern, semiemers...da können sie nicht abhauen...

      Mit Miniknöllchen meinst Du sicher die Barcleya. Die haben bei mir auch noch Ruhepause. Wenns dann wieder wärmer wird, treiben die dann aus. Die lieben es etwas wärmer...so 26 Grad aufwärts... das hab ich in meinen Becken erst so ab April wieder. Ohne Heizer, nur von Filter und LIcht abwärme...

      VG Monika
    • Benutzer online 1

      1 Besucher