Aquarium und Fische Plauderecke

    • Neu

      Huhu in die Runde! :)

      Gestern wollte ich noch länger auf die Medakas eingehen, hab es aber nicht mehr geschafft.

      Deinen phantastischen Fischkeller habe ich ja schon mal vor zwei Jahren in Fotos hier bewundern können, @Mowa.
      Wie wunderbar! Ja!
      Auch da hattest Du schon von den Medakas kurz berichtet, jedenfalls, dass Du Dich nun mit ihnen befasst.

      Deine ausführlichere Beschreibung von vorgestern hat mich durchaus angetörnt... ;)
      Musste googlen und dachte die ganze Zeit: Reisfische, Reisfische, Asien, Reistümpel.... dann müssten die doch auch toll mit Kampffischen gehen? Die gehören ja mit zu meinen Lieblingsfischen.
      Und schon überlegte ich, wie ich die kombinieren kann... Im Becken müssten schon reichlich Pflanzen drin sein, dachte ich, die Weibchen müssen sich ja verstecken können...
      Sicherlich könnten Kampffische nicht so lange draußenbleiben, wie die Medakas, davon gehe ich mal aus.

      Also liebäugelte ich doch wieder mit einem Becken drinnen, mit Kampffischen und Medakas. Kann ja auch ein kleines Becken sein... Viel Licht brauchen Kampfische nicht, für sie reicht es auch, wenn man das Becken ans Ostfenster stellt, Heizung brauchen sie nur im Winter, und selbst auf einen Filter kann man, wenn das Becken von sich aus perfekt eingefahren gut läuft, verzichten.
      Aber: sie würden natürlich allen Medaka-Laich und deren Winzbababies genüßlich auffressen! -- Tja, Mist! Wieder daneben gedacht!

      Probeweise war ich kurz in unserem Aqua-Zoo, doch die hatten nur so ein paar alte Prachtmännchen da rumschwimmen. Na, wenn man Kampffischkinder haben will, braucht man schon ganz frische Männlein!

      Dann reflektierte ich kurz die Möglichkeit mit dem Mörtelkübel im Garten--- Aber es ist ungut, sowas in einen Garten zu stellen, der keinen Wasseranschluss hat, und man selbst das Nass für die Tomaten mühsam ranschaffen muss. Okay, einmal wöchentlich lege ich einen Schlauch... Also, gingen, ginge es. Mit etwas Mühe. Aber ich glaube, ich kämpfe noch so viel mit dem Unkraut, da muss ich nicht noch einen Kübel mit Fischlein zwischen den Brennnesseln stehen haben. - Also habe ich es wieder abgehakt.

      Dann kommt noch die Sache mit der Wasserhärte. Ich weiß nicht, ob die Fische unser extrem hartes Kalkwasser vertragen könnten, ich denke mal, in Reisfeldern ist es weicher.
      Als ich noch im Bergischen Land Kampffische hatte, konnte ich zum Beispiel für die Babys auf Tümpelfang gehen. Das Wasser dort war relativ weich, und es gab genügend fischfreie Teichlein, in denen es vor winzigem Leben nur so zuckte.
      Hier gibt es auch Bäche und Teichlein, aber typisch für die landwirtschaftlich stark genutzte Börde, sind diese zugeschwemmt mit Nitraten aus der Gülledüngung , und, ich vermute auch, mit Herbiziden und Pestiziden.
      Also habe ich die Idee nochmal abgehakt.
      Schade.

      Dir jedenfalls, Heike, @wiggi, wünsche ich viel Spaß und Freude an den neuen Tierchen! Und Dir, @Mowa auch!
      Freut Euch, an der Schönheit, die Ihr da habt! ;)
      Ich werde warten, bis ich wieder umziehe.

      Wer weiß wohin die nächste Entscheidung mich trägt... 'lächel*

      Geli
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Neu

      Ja cool...dann könnte ich Dir vielleicht schon Montag einen Mopp schicken?
      Soll es bei Euch auch kurz kühler sein?

      Also paar Flipperlotusblätter würd ich auch nehmen...mit Stiel dran...
      Wenn Du mir mal wieder was schickst :zopfie_glubsch

      Die Wurzel würde sicher toll aussehen, wenn sie über dem Wasser rausschauen würde...
      Unter Wasser macht es finde ich bei denen ehr keinen Sinn...
      Ich hab in dem einen Kübel grad ein Gitterkörbchen mit einer Leimzwinge am Rand festgemacht und da die Pflanzen drin...da könnte auch eine Wurzel mit rein.
      Weil es bei den Großen blöd ist die Eier zu finden, wenn die Pflanzen sich im Schwimmteil befinden...
      Bei den kleinen Fischen können die Pflanzen aber mit rein ins Wasser...
      VG Monika
    • Neu

      Hallo Mowa,
      mann, jetzt haben wir hier ja was losgetreten. Hihi...

      Also, Mörtelkübel steht, sind um die 35Liter, größere ohne Löcher hatten sie leider nicht. Wurzel ist drin, Kies hatte ich auch noch, jetzt noch die Pflanzen, dann Gaze drüber, hab ich auch noch, zwar in weiß, aber wird ja von alleine schwarz. Jetzt schaue ich mal, was ich an Pflanzen reinpacke. Einpflanzen geht ja nicht, also nur welche die treiben, also Hornkraut, Nixkraut und Schwimmpflanzen.

      Ok, den Flipper lasse ich dann lieber für dich.

      Sollen da Schnecken rein oder irgendwas? Paar Blasenschnecken krieg ich immer abgeklaubt.

      Und schon mit Futter animpfen? Oder alten Mulm rein?

      gruss heike
    • Neu

      Och, das macht nix...ich hab meine Fischis die ich für mich brauche (Erhaltungszucht) soweit fertig und höre für mich dann auf mit Nachziehen...dann is das bei passenden Temperaturen kein Problem mal nen Laichmopp reinzuhängen und zu verschicken...
      Futterspenden (was ich brauche) sind immer gern gesehen oder sonstwas passendes...
      Nur nicht so rumerzählen...nicht das die Züchter, die sich damit eine goldene Nase verdienen wollen, stinkig auf mich sind :zopfie_engelteufel
      Nööö, animpfen ist nicht direkt nötig. Aquarienwasser reicht...
      Die kleinen Püpse versauen ja das Wasser nicht...

      Weißt Du, wie man Flipperlotus vermehrt?
      Einfach ein Blatt abschneiden an der Basis.
      Da ist eine Stelle am Stiel, wo dann eine Neue Pflanze rauswächst...
      Voll Easy...
      VG Monika
    • Neu

      Hallo,
      so mal zum Beweis die Fotos vom Kübel.

      und abgedeckt... hm, aber irgendwie überlege ich gerade, wie da Mückenlarven reinkommen sollen. Vielleicht ist das Vlies doch keine gute Idee. Muß nochmal suchen, was ich noch so hab.

      Ich würde dann am Montag für dich Monika den Lotus abschicken oder ist noch zu warm?

      Ich ärgere mich gerade, daß ich soviele Muschelblumen weggeschmissen habe. Vielleicht wären ja die Fadenalgen im Kübel verschwunden. Mist... so viele hatte ich jetzt nicht, den rest brauche ich ja für das Aqua. Dann muß der Froschbiss sich beeilen mit dem Wachsen. Unten ist etwas Kies drin und Rotala, Crypto, eine kleine Echi, die ich aus dem Seramistopf rausgenommen habe, Nixkraut und Hornkraut. Und einen Ableger der Echi vesuvius. Aber es sieht viel zu wenig aus.

      gruss heike
    • Neu

      Hallo,
      nee das war der einzige ohne Löcher. Ich find den aber echt noch zu klein.

      Wie oft mache ich da jetzt Wasserwechsel? Mist, jetzt hab ich das mit dem Aquariumwasser überlesen. Hab nur Leitungswasser reingefüllt. Dann nehme ich morgen nochmal die Hälfte raus und Aquawasser rein.

      Aber irgendwie sieht das ohne Überdeckung schöner aus. Aber dann landet ja auch soviel Blättermist drin und Birkenpollen. Bäh...

      gruss heike
    • Neu

      Hallo,
      ok, ja Libellen schwirren hier rum. Dieses Jahr zwar nur wenig, aber sicher ist sicher. Aber schade, wenn man so den schönen Topf gar nicht sieht. Dann werde ich wohl eine kleinere Wurzel nehmen und die große wird bepflanzt und kommt ins Aqua.

      Hab gerade mal das Wasser nochmal gegen Aquariumwasser ausgetauscht. Das Hornkraut hat sich seit gestern komplett aufgelöst. Gut, daß ich heute sowieso nochmal ran mußte, sonst hätte ich das gar nicht gemerkt.

      gruss heike

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wiggi ()

    • Neu

      wiggi schrieb:

      Hallo,
      ...

      Hab gerade mal das Wasser nochmal gegen Aquariumwasser ausgetauscht. Das Hornkraut hat sich seit gestern komplett aufgelöst. Gut, daß ich heute sowieso nochmal ran mußte, sonst hätte ich das gar nicht gemerkt.

      gruss heike
      Ja, das hört man öfter, dass das Hornkraut bei einem Lebensraumwechsel empfindlich reagiert und die Neigung zum sich auflösen hat.
      Ist mir zum Glück noch nicht passiert. Ich nehm das im Herbst immer aus dem Miniteich und pack es ins grosse Aquarium. Im Frühjahr gehts dann zurück in den Miniteich. Müsste ich eigentlich nicht, aber ich hab dennoch Bedenken, dass es draussen nicht überlebt. :zopfie_achselzuck
      LG sagt
      Bea :zopfie_winke


      Das Passwort fürs Leben heißt HUMOR
    • Neu

      Hallo,
      oh nein, und ich hab das Teil weggeworfen...
      gut das ich nicht alles aus dem Aqua rausgenommen habe, aber das reicht nicht mehr. Muß ich erstmal wieder wachsen lassen. Kann ich da eigentlich auch eine kleine Seerose reintun oder ist das nicht tief genug?
      Im TG wird gerade eine angeboten. Aber die werden auch zu groß oder?
      Na ja, bringt ja auch nix, ist ja eh zugedeckt.

      gruss heike
    • Neu

      Hm..da reicht ein kleiner Schnipsel...Ich würd ja sagen, ich schick Dir mit..aber Versenden mag Hornkraut garnicht...
      Hast Du Myrophyllium? Das ist im Prinzip das selbe...

      Klar kannst Du eine Seerose mit reintun...
      Zwergseerose wäre aber besser.
      Ich nehm ne Haribodose, dann kommt unten ein Osmocotekegel für Balkonblumen rein, dann 3cm Lehm und 2cm Sand.
      Da drück ich das Rhizom rein. Wasser aus dem Wasserflohpott drauf und erstmal ans Fensterbrett, bis es angewachsen ist.
      Dann paarmal das Wasser auswechseln und ab in den Pott. Im Herbst nehm ich die Dose raus, schneid die Blätter ab und mach den Deckel drauf.
      So überwintern die im Treppenhaus, hell und kühl...
      Warte drauf, das die mal endlich blühen..dazu muß der Pott aber sehr sonnig stehen..glaub 6 Std. Sonne täglich und eine gewisse anzahl an Blättern. Außerdem dürfen die Blätter nicht nass werden..dann blühen die...
      Hier hatte ich eine schöne Seite für Seerosen gefunden, als ich meine Zwergseerosen gegoogelt hab
      gartenteich-ratgeber.com/pflanzen/wasserpflanzen/seerosen/
      Ich hab eine Helvola, eine Rubra und eine Pygmäa
      Die Aquarienrubra wollte ich auch noch ausprobieren...mach ich gleich...


      wiggi schrieb:

      Na ja, bringt ja auch nix, ist ja eh zugedeckt.
      Nimm Dir mal ein schwarzes Fliegennetz mit...
      Ich würd Dir eins geben, wenn ich noch eins hätte..bei Norma oder andern discountern kosten die nur 1,99€
      Da ist der Blick kaum unterbrochen...die sind soo unauffällig...
      So, dann werd ich mal Lebendfutter spendieren...damit die schön Eiern...
      Hast Du eigentlich einen Favoriten?
      -Orangerot,
      Weiß mit Orangerot Kopf,
      Weiß oder orangerot mit Lame/Glitzerschuppen und schwarzen Schatten

      Vanda, willste auch gleich?
      VG Monika
    • Neu

      Hallo Monika,
      von der Myriophyllum hatte ich die Roraima. Aber die wurde mit der Zeit im Aquarium unansehnlich und ist rausgeflogen. Wurde mir auch alles zu sehr braun/rot, sah nicht mehr schön aus. Auch die grüne Art ist aber rausgeflogen, nachdem sie wirklich das gesamte Aquarium mit ihren Ausläufern verreinnahmt hat. Und außerdem kamen dann nach dem Urlaub die Massen an Fadenalgen und gerade die feinfiedrigen waren voll davon, so daß ich die nur noch wegschmeissen konnte.

      Aber es machen nur Pflanzen für den Pott Sinn die nicht so hoch rauswachsen, sonst macht wieder das Fliegennetz keinen Sinn. Werde aber auf jeden Fall sehen, daß ich noch ein schwarzes irgendwo finde.

      Lehmboden hab ich hier leider überhaupt nicht. Hab nur reinen Sandboden hier. Aber ich hab die Pflanzen im Kies eingebuddelt, also zumindest die Aquariumpflanzen, bisher halten sie. Dann lasse ich das erstmal mit der Seerose. Muß ja nicht alles auf einmal sein, erstmal schauen, wie sich so alles entwickelt und wie ich klarkomme.

      Hm, Farbe... gute Frage.
      Also im Aquarium sind fast alle orange oder rot (Funkensalmler und rote Phantomsalmler). Von daher würden ja weiße als Kontrast gut aussehen. Lame heißt sprenkel oder so? Die hören sich gut an. Weiße mit Glitzerschuppen und schwarzen Schatten. Ich denke echt, das wäre ein schöner Kontrast. Also jedenfalls dann im Winter.

      Strömung mögen sie oder? Dann würden sie im großen Becken auch besser passen als im kleinen. Wenn sie keine mögen, dann kommen sie ins kleine, da wäre die Farbe aber egal.

      Ich freu mich schon riesig.

      gruss heike
    • Neu

      Hm, das is ja grad das schöne dran :zopfie_studier das es Konrast zu den andern Pflanzen ergibt..ok..wer es nicht mag...muß es ja nicht pflegen...

      wiggi schrieb:

      Und außerdem kamen dann nach dem Urlaub die Massen an Fadenalgen und gerade die feinfiedrigen waren voll davon, so daß ich die nur noch wegschmeissen konnte.
      Auch das macht Sinn...Die sauberen Spitzen entnehmen und neu stecken und die Veralgten entsorgen.

      Ich hab ein Teichkörbchen genommen und mit einer Leimzwinge befestigt und da die Pflanzen einfach reingesteckt. Das soll so eine Art Bouquet sein, bzw. eine Uferbepflanzung. ich möchte die Pflanzen emers haben..sie sollen auch blühen und überschüssige Nährstoffe kompensieren...Im Herbst wandern die Pflanzen dann wieder in die Aquarien...
      Was evt. auch gehen könnte, wenn Du ein Ufer möchtest, wäre so eine Art Teichtasche (googel mal). Vielleicht aus Gemüsenetz oder so...ok, Schwarz wär halt schön...
      Oder ein rundes Teichkörbchen, in einen Styrodurring eingelassen oder mit Korken als Schwimmer außenrum.
      Dann können die Fische immer außenrum schwimmen. Da wär aber ein Anker von vorteil oder 3 Nylonschnüre mit Gewicht,das übern rand hängt, damit das Ding in der Mitte bleibt...

      wiggi schrieb:

      Werde aber auf jeden Fall sehen, daß ich noch ein schwarzes irgendwo finde.
      Ich hab heut morgen was in meiner Bastelkiste gesucht und da noch orginalverpackte Netze gefunden..ich schick Dir eins mit. Packe es aber aus und polstere damit das Päckchen ab...Brauchst nur eine Stange, wo Du es dran festmachen kannst, wie ein Tippi. Eine Stange reicht. Mit Kunststoffummanteltem Draht einfach festbinden.

      wiggi schrieb:

      Hm, Farbe... gute Frage.
      Also im Aquarium sind fast alle orange oder rot (Funkensalmler und rote Phantomsalmler). Von daher würden ja weiße als Kontrast gut aussehen. Lame heißt sprenkel oder so? Die hören sich gut an. Weiße mit Glitzerschuppen und schwarzen Schatten. Ich denke echt, das wäre ein schöner Kontrast. Also jedenfalls dann im Winter.
      Ok...ich hab die Orangenen und Weißen zusammen in einem Pott, von daher sind die Eier farblich gemischt.
      Aber ich denk, die Orangenen werden nicht unangenehm auffallen. Ja, Lame heißt Glitzerschuppen.
      Allen Medaka ist eigen, das sie im Aquarium nicht so grell gefärbt sind. Dazu benötigen sie Sonnenlicht.
      Deswegen fügen sie sich eigentlich in alle Gemeinschaften, mit friedlichen Tieren perfekt ein...
      Wenn sie im Sommer dann draußen sind, sind die Farben einfach nur "WOW" :zopfie_staun
      Dauert auch erstmal eine Weile, bis die endgültige Farbe kommt. So mit einem halben, bis 3/4 Jahr gehts los...

      Bei mir ist auch ordentlich Wumms in den Becken. Eigentlich heißt es, keine Strömung...aber sie surfen auch gerne mal im Filterstrom und der Juwelfilter hat reichlich davon...Wenn sie keine Lust mehr haben, können sie aber auch in ruhigere Zonen ausweichen...

      Hab beschlossen, erst morgen abzuschicken..die kriegen jetzt nochmal Mückenlarven, können morgen nochmal ihre Eier im Mopp verstecken und dann gehts auf die Reise...Mittwoch soll auchnoch moderate Temperatur sein.
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mowa ()