Aquarium und Fische Plauderecke

    • Hei, mir is mal einer aus einer Box gehüpft, wo sie mit ganz viel Muschelblumen zum abeiern drin waren..der Deckel war drauf, aber so, das Luft zirkulieren konnte...
      Die gehen nämlich auch sehr gut techniklos...
      Tja...ich würde in dem Fall nie weniger Platz bis zum Deckel lassen als 8cm.
      Bei 5cm hüpfen die spielend raus...muß man nur abends das Licht einschalten im Raum..sie erschrecken sich und platsch...

      Jo, wenn viele im Becken sind und man die Jungen gerne haben möchte, muß man die andern auch gut füttern..weil mit mehr Hunger, gehen sie auch ehr auf die Jagd...
      VG Monika
    • Vanda schrieb:

      gibts bei euch auch orcawelse?
      Wieder ein schöner Name, den ich erstmal googeln musste :kichergirl
      Ist ja wohl auch eine Tatia-Art, aber anscheinend eine bodenlebende. Meine perugiae sind ja meist an der Wasseroberfläche unterwegs.

      Vanda schrieb:

      aber ich hätte gern ein kleines zusätzliches für solche minifische
      So richtig mini sind die allerdings nicht. Ca. 4 cm können die Kerle schon werden. In mein 20 l Beckelchen würde ich die nicht rein tun. Die sind halt auch recht konkurrenzfreudig und dann brauchen die Platz, um sich aus den Flossen gehen zu können. Nicht unbedingt der schwarmbildende Fisch, der einträchtig seine Runden zieht. Da wären Perlhühner (galaxys) besser geeignet.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Mowa schrieb:

      Tja...ich würde in dem Fall nie weniger Platz bis zum Deckel lassen als 8cm.
      In meinem Bonsai ist der Abstand vorne 1,5 - 2 cm :kichergirl
      Dass die hüpfen können ist keine Frage. Aber wenn plötzlich das Zimmerlicht angeht dann zischen sie halt ins sichere Dunkel und das liegt hinten unter den Wurzeln. In diesem Wurzeldickicht finden die es allgemein super. Nachteil ist, dass man idR nur beim füttern was von ihnen sieht.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • wiggi schrieb:

      Hat einer von euch die Zebrawelse? Damals waren die echt noch unerschwinglich, was kosten die denn jetzt so?
      Das waren zu meinen Aquarienzeiten meine absoluten Lieblinge...
      Ich nicht - aber eine Freundin von mir 2 Orte weiter. Du meinst doch L46, oder?
      Die zieht gerade wieder welche nach. :zopfie_verlegen
      Sind immer noch sündhaft teuer. Glaube, immer noch jenseits der 100 €.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • keine sorge, ein 20l becken ist mir sogar für zwerge zu klein. deine kleinen welschen sind ja auch bezaubernd- was hast du für die hingeblättert? mein kleiner harlekin macht mir auch freude-wenn ich ihn mal sehe :zopfie_grinszahn so pure schwarmfische wie perlhühner und neons sind eh nicht mein ding- die müssen schon ein bisschen charakter haben.

      die zebras kosten hier meist so um die 50- direkt vom züchter gibts sie auch mal günstiger. finde sie niedlich, aber die normalen antennenwelse mag ich eigentlich genauso gern. kannst doch dein becken mal wieder fluten, wiggi!
      :tiersmilie10 :tiersmilie10 crazy- bird- lady :tiersmilie10 :tiersmilie10
    • Hallo,
      ja die L46. Hab ich doch in Klammern geschrieben oben...

      Zuckersüß finde ich die.

      Würde schon gern wieder ein Becken haben. Mein größtes war ein 240er. Aber mir fehlt die Zeit dafür. Hab doch ne Menge Zeit damals investiert in Pflanzenpflege und Wasserwechsel und dann noch Außenfilter und Co2-Anlage...

      Und leider will mein Männe auch keins mehr, na ja, die Vernunft ist halt dagegen. Wir sind zu oft mit dem Wohnmobil unterwegs und das möchte ich keinem zumuten.
      Ich weiss noch, das damals mal mein Schwiegerpapa im Urlaub das Becken gepflegt hat. Als wir wiederkamen, waren alle Fische tot. Er muss wohl aus versehen an die CO2-Anlage gekommen sein, die Patrone war komplett leer. Und die hätte locker noch ein paar Wochen halten müssen.
      Das will ich nicht noch mal erleben. Mußte ja das komplette Becken leeren und neu aufsetzen und neuen Besatz kaufen.

      Meine Tochter möchte immer noch eins, obwohl sie dann wieder sagt, eigentlich hat sie gar keine Zeit dafür. Kommt jetzt in die 12. Klasse.
      Und wirklich platz in ihrem Zimmer hat sie auch nicht.

      gruss heike
    • Jo, deswegen kommt mir keine Co2Anlage ins Haus..auch wenn es nochso verlockend ist...
      85%Aller Pflanzen krieg ich hier auch zum Wachsen...und auf den Rest kann ich verzichten...

      Huhu Wiggi, ich glaub, wir kennen uns doch auch von früher, gell? Is aber schon lange her...

      Ich glaub ich könnte ohne so ne Stehlampe nichtmehr leben...
      Gibt ja auch sehr pflegeleichte Sachen...so fast nur Pflanzenbecken (Moos, Anubias, einer der neuen Javafarne) mit schwachem Besatz, evt. nur Garnelen...sowas sollte doch eigentlich immer gehen...auch wenn man oft unterwegs ist...
      Meister solcher Becken ist ein Bekannter aus einem Forum, der Pilot ist...der ist ständig für 3-5 Tage unterwegs..jetzt hat er ein Haus gebaut und stellt sich im Keller grad eine Anlage auf...
      Alles so konzepiert, das nix passiert, wenn er weg ist...aber er kanns einfach nicht lassen...


      VG Monika
    • Hallo Mowa,
      ja das kann sein, da war ich auch, aber jetzt schon lange nicht mehr.

      Vanda,
      Co2 ist schon klasse, nie waren meine Pflanzen schöner als in der Zeit, als ich das benutzt habe.

      Aber würde ich nicht noch mal machen. Läuft zwar sehr stabil von ganz allein, aber man muss erstmal fummeln, bis man richtig die Durchlaufmenge der Blubberblasen rausbekommen hat. Und günstig war es auch nicht.

      Wäre mir jetzt Zuviel Aufwand.

      Alles in allem: Ist zwar schön damit aber es geht auch ohne.

      Mit Hefe soll eine ziemliche Fummelei sein bis man den richtigen Kniff raushat, aber soll auch gut funktionieren.

      gruss heike
    • Hei...es gibt noch eine Alternative.
      heimbiotop.de/newsletterNr.42.pdf
      Kohlenstoffdüngung...
      Aber nicht mit "Chemie" sondern einfach mit Zucker...
      Auf dem Prinzip arbeiten flüssige Bio Co2, zb. von Dennerle.
      Man kann auch einfach ein paar Krümel Zucker auflösen und ins Aquarium geben.
      Das reicht vollkommen unterdosiert, wenn man nicht allzuviel Licht hat, um ein sichtbares Ergebnis zu erreichen.
      Aber warnung! Nicht viel hilft viel...Damit kann man sein Becken auch umnieten, wenn man mir der Schaufel dosiert, statt mit dem Zahnstocher...
      Aber der Schlüssel ist auf jeden Fall das Licht.
      Im Handel wird suggeriert...hau soviel Licht drauf, und alles wird gut...
      Aber weit gefehlt..sämtliche Verbräuche werden höher und die Becken werden schneller, der Betrieb teuer...Gelddruckmaschine für den Handel...Testreagenzien, Dünger, Algenmittel, Co2Anlagen...das läppert sich gewaltig...
      Und wer das nicht beherrscht, macht einen fulminanten Bauchplatscher und gibt entnervt auf.
      Weniger ist in dem Fall mehr...ich komm mit meinen 0,3-0,5 Watt T8 und LED, die ich mir in ähnlicher Lumenzahl bauen lies, mehr als gut zurecht...
      Früher hat man mich in der Luft zerfetzt, wenn ich mit Lowtecbecken angefangen habe...heute rudert so mancher Hightecfetischist zurück und freut sich über die bequemen, algenfreien Becken.
      VG Monika
    • Hallo,
      das ist wie mit vielem.
      Ich dachte früher auch, viel hilft viel und hab mit Technik um mich gehauen und wahnsinnig viel Geld gelassen.

      Heute würde ich mich auch aufs wesentliche beschränken und auch pflegeleichte Pflanzen nehmen.
      Aber wie mit den Zimmerpflanzen war ich auch bei den Aquarien eher jemand, der immer seltene Pflanzen haben wollte und viel Geld dafür gelassen hat. Z.B. kam damals die Pogostemon auf. Die fand ich so klasse, war aber sauteuer und ging dauernd kaputt. Aber die sieht schon toll aus.

      gruss heike
    • Hei, auch bei den sau teueren, gibt es genug, die sich bei mir gut machen...
      zb. Eichhornia Azurea Rotstängelig
      BarcleyaWeiß jetzt grad nimmer, wie ich die benannt habe...auf jedenfall hat das Ding ein 54 Liter Waterhome gefüllt...Mit Standartlicht und HMF
      Crypto Cordata rosanervig is bei mir sogar rosanervig ;)
      Anubias Pinto, Hihi..hab vorm Urlaub Filter geputzt, WW gemacht und Düngen vergessen...jetzt treibt sie als Anubias White aus...
      Hymenasplenum obscurum wächst wie nix gutes unter Schwachlicht in hartem Wasser...
      Aquascaper beißen sich mit ihrem Soil und Co2 die Zähne aus...
      Und so ist es mit vielen Pflanzen...
      Meistens fehlt denen nur das nötigste...in der Heutigen Zeit geht man nach dem Liebigschen Minimumgesetz. Danach limitiert die knappste Recurce das Wachstum.
      Dazu gehören auch Licht, Wärme und Co2, neben den Nährstoffen und Mineralstoffen.
      Wenn eine Komponente nicht zum System passt, können die Pflanzen nicht wachsen.
      Und das ist nicht unbedingt immer das Licht oder das Co2.
      Dabei ist zu beachten, das sich manche Nährstoffe gegenseitig ausknocken.
      zb. Eisen und Phosphat, Phosphat und Calcium, Magnesium und Kalium usw.
      Also Aquarien düngen kann schon eine Wissenschaft für sich sein...
      Wobei Estimative Index in der Quantität auf Licht, Wärme und Co2 angepasst, eigentlich alles ausreichend bereitstellt...wer das mal kapiert hat, tut sich leicht mit Wasserpflanzen.
      VG Monika
    • wiggi schrieb:

      ja die L46. Hab ich doch in Klammern geschrieben oben...
      :zopfie_peinlich Wer lesen kann... :zopfie_schaem

      Vanda schrieb:

      deine kleinen welschen sind ja auch bezaubernd- was hast du für die hingeblättert?
      Die habe ich seinerzeit in der guten alten Pflanzentauschbörse gegen irgendwas eingetauscht - Schnecken, Pflanzen, Wandelnde Blätter... ich weiß es echt nicht mehr. Waren echte Minis, als ich sie bekam, aber bei den Galaxys und Panzerwelsen ist sowas ja gar kein Problem.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Sind echt süße Viecher! Vor allem wenn sie den ganzen Tag irgendwo in einer Pflanze oder einem Lochstein stecken und pennen... Wirklich komische Käuze. :kichergirl
      Und wenn es Futter gibt (die ersten Fische, die sich bei mir um getrocknete MüLa kloppen) dann düsen die in einem Tempo an der Wasseroberfläche lang, dass einem schwindelig wird. :zopfie_augenroll
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Benutzer online 2

      2 Besucher