Aquarium und Fische Plauderecke

    • Hallo,
      kein Problem, ja klar, hab ich alles neu geholt. Das Becken solo gibt es günstiger, das ist richtig. Aber ich will nochmal völlig von vorne anfangen, angeimpft schön mit ordentlich Schmodder aus dem kleinen Becken.
      Sollte ich da bei Kleinanzeigen niemanden finden, kann ich dir ja nochmal bescheid geben, dann mach ich das Becken halt leer. Wäre dann auch ok, aber erstmal würde ich es so versuchen wollen.

      gruss heike
    • Es sei mir die Frage erlaubt, warum so eine Blitzaktion daraus wurde. Ich habe wirklich einen recht großen Aquaristikkreis und ich möchte behaupten jede/r von ihnen hätte in einem ähnlichen Fall (neues Becken, weil altes nicht zur Einrichtung passt und an ungünstiger Stelle steht) so agiert, dass das neue Becken aufgestellt und in Ruhe eingefahren worden wäre und nach ein paar Wochen die Tiere dann hätten umziehen können. Dann erst wäre das alte leer bzw. komplett verkauft worden.
      Dass du Sand, Pflanzen und evtl Einrichtung wegen Algen nicht übersiedeln möchtest, kann ich ja durchaus nachvollziehen. Aber die Tiere?
      Aquaristik ist doch eigentlich ein Hobby, das mit reichlich Vorausplanung und vor allem viel Überlegung und Geduld praktiziert werden will. Ein Aquarium ist ein Lebensraum für Tiere und erst in zweiter Hinsicht Dekoration. Gerade Geduld scheint aber nicht so deine Stärke zu sein dabei, wenn ich mich an die letzten Monate so erinnere in diesem Thread. Ich finde das irgendwie traurig... :zopfie_traurigja
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Hallo,
      wir sind da leider manchmal etwas spontan wenn wir uns was in den Kopf setzen. Aber die Hauptsache ist doch, daß es den Fischen gut geht, und die sind ja noch gar nicht umgezogen. Wobei ich sogar bessere Erfolge damit habe, ein Becken nicht leer einzufahren, sondern gerade mit tieren. Und da ich ja noch das kleine Becken hier stehen habe und von dem Becken ganz viel Mulm mit rübergenommen habe, entfällt das normale Einfahren.
      Keine Angst, die Tiere liegen mir auf jeden Fall am Herzen und ihr Wohlergehen ist das wichtigste dabei. Und warum soll man bei der Gelegenheit nicht den Besatz noch optimieren.
      Noch ein Grund ist allerdings auch, daß ich die Medakas jetzt reingeholt habe und es ja doch sehr viele geworden sind, die geschlüpft sind.
      Jetzt fängt der Boden im Kübel etwas an zu faulen hab ich gestern bemerkt und ich mußte schnell handeln und so wird ein Schuh draus, weil sie jetzt den ganzen Winter das große Aqua für sich haben, wenn ich den Hauptbesatz mit abgebe. Also die, die sie fressen würden. Die anderen behalte ich ja.

      gruss heike
    • Hei, bin auch den Zwergen verfallen...
      Ok, paar größere hab ich auch..aber hauptsächlich Winzlinge. Da hat man ehr das Gefühl, das sie sich nicht so eingesperrt fühlen.
      Sehr schönes Becken...mir persönlich fehlt etwas rotes, oder etwas Holz, als Akzent...

      Boa..heute hab ich eine
      Anubias barteri var. glabra 'Variegated'
      in einem Shop gesehen, wo ich immer einkaufe...das würd mich jetzt echt mal reizen :zopfie_gier
      Bis ich mich entschieden hab, is sie warscheinlich weg :zopfie_schaem
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Sehr schönes Becken...mir persönlich fehlt etwas rotes, oder etwas Holz, als Akzent...
      Danke :zopfie_knicks . Holz ist drinnen, sieht man auf dem blöden Foto nicht - ich mache morgen mal ein besseres Foto, wenn sich alle vom Umzugsstress etwas erholt haben. Ja mit dem Rot, das sehe ich genauso :zopfie_ja , habe ich nach dem Umzug auch zu meinem Mann gesagt, dass ich da morgen mal los muss um nach Pflanzen zu schauen :kichergirl .
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Mein Mann meinte im übrigen vorhin das wir im Geschäft ein Schwerlastenregal über haben und er sich gefragt hat, ob ich das vielleicht für Aquarien haben möchte?

      Ich habe die Frage nicht verstanden... :zopfie_groehl

      Die einzige Frage, welche sich mir stellt: WO kann ich dieses Regal aufstellen? :zopfie_gier
      Jetzt sichtet mein Mann gerade die Baupläne vom Haus :zopfie_zwink
      Vermutlich könnte es aber am Besten im Heizungsraum stehen...allerdings müsste dann mein Pflanzenanzucht-Regal weichen und ich bräuchte dafür einen anderen Platz....oh man, immer diese Ideen :zopfie_glubsch
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Hallo,
      das sehe ich mit den Winzlingen genauso. Da hat man ein wenig mehr das Gefühl, den kleinen etwas mehr Lebensraum gönnen zu können.
      Wobei ich aber echt die Ringelhechtlinge im 240iger suchen mußte.

      Die kleinen Pygmäus und Funkensalmler hab ich auch, die liebe ich auch sehr. Nur sehe ich von den Pygmäen nicht viel, halten sich meistens im Gebüsch auf. Durch die Honigguramis ist das Becken ja sehr dicht, da ist das echt mal was besonderes, wenn man mal ein paar von ihnen sieht. Genauso die Pfeffersalmler, die noch mit im Becken sind. Nicht oft zu sehen, aber wenn, dann freue ich mich immer.

      Ich liebäugel ja im großen schon mit den kleinen Flossensaugern. Die Schmerlen bekomme ich ja nirgends mehr und da ich das große Becken jetzt noch optimaler für die Schmerlen mit noch mehr Steinen ausgestattet habe, würde sich das ja anbieten.

      Monika, ist das normal, das die Medaka sich wirklich nur an der Oberfläche aufhalten? Schwimmen kaum mal runter. Aber jetzt so in dem Licht des Beckens sieht man schon ein wenig, daß sie weiß sind. Richtig hübsch. Schöner Kontrast auch zu der dunklen Steinhintergrundfolie und dem schwarzen Sand.

      gruss heike
    • Hei, mein 240er ist offen, da konnte ich die Ringler immer gut von oben mit ihrem munteren Treiben beobachten.
      Im Mom hab ich grad wieder Junge..sooo winzig. Die Alten sind in einem ehemaligen Bienengarnelenbecken.

      Pygmäus hatte ich auch schon. War jetzt nicht so mein Favorit. Ich mag lieber Cory Panda/Adolfoi/Duplicareus.
      Letztere hab ich als Eier aus Norddeutschland...10 Stück haben es geschafft und sind jetzt bald 1cm groß...freu mich total...

      Schmerlen? Welche? Pandas sind grad wieder gelistet.

      Ja, die sind gerne oben..aber bei mir nutzen sie die obere Hälfte...runter gehen sie ehr selten.
      Die Farbe kommt erst mit etwa 1 Jahr so richtig und auch draußen nochmal besser als im Becken.
      Es werden weiß Marmorierte mit Glitzerschuppen und Orange Marmorierte mit Glitzerschuppen sein...
      Toootal schön :zopfie_herzaugen . Die meisten Medaka sind für den Anblick von Oben gezüchtet...aber die sehen auch von der Seite gut aus :zopfie_daumen
      VG Monika
    • wiggi schrieb:

      Nur sehe ich von den Pygmäen nicht viel, halten sich meistens im Gebüsch auf

      Mowa schrieb:

      Pygmäus hatte ich auch schon. War jetzt nicht so mein Favorit
      Das ging mir bisher auch so, da man sie so selten sieht. Aber gestern Abend, also jetzt am neuem Standort, konnte ich gar nicht die Augen vom Becken lassen, weil die voll in Aktion waren und ich sie endlich mal richtig beobachten konnte :WOW .
      Mein Mann hatte sich schon beschwert, ich würde mich gar nicht richtig auf unser Gespräch konzentrieren, weil die Fische mich immer abgelenkt haben :zopfie_schaem .


      Mowa schrieb:

      Glitzerschuppen
      Das klingt so nach Arielle die Meerjungfrau :kichergirl
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Hallo Monika,
      die von dir genannten Panzerwelse sind auch klasse, aber erschwinglich immer noch nur die Pandas. Die beiden anderen kannst leider ja so kaum bezahlen. Aber darüber haben wir ja schon gesprochen.

      Ja, ich meinte die Pandabachschmerlen. Komisch, bei mir krieg ich sie immer noch nicht. Hast du schon Flossensauger gehabt?

      Hm, bisher würde ich sagen, alle Medaka sind weiß. Aber vielleicht ändert sich das ja noch.

      Im Moment warte ich noch mit dem großen Rübersetzen, weil das Wasser total trüb ist. Geht zwar allen gut, nur eine Apfelschnecke macht mir noch sorgen, aber die 10 rübergesetzten Medaka und der Antennenwels sind gesund und munter und die Tds haben sich schon eingebuddelt.

      Sind natürlich im Moment auch noch zu wenig Pflanzen drin, hoffe die Wasserpest legt schnell los. Büschelfarn und Riccia hab ich aus dem kleinen Becken noch rübergetan.
    • Hei, klar hab ich Flossensauger, schon sehr lange...


      Das ist ihr Becken, das sie mit den Pandaschmerlen teilen. Seit letztem Jahr, schenken sie mir auch immermal ein Junges :zopfie_herzaugen
      Die Pandaschmerlen sind aktuell eifrig am Ablaichen, aber bis jetzt noch keine Junge..hab vorne rechts jetzt eine dicke Stelle mit 5mm Flusskies gemacht..die wird ständig wie verrückt bearbeitet...Die Fische tauchen ein und lassen dabei hoffentlich etwas Laich fallen.
      Die Eier entwickeln sich unterm Kies und die Jungen kommen dann mit etwa 1cm raus und haben schon ihr Fleckenmuster..liege jeden Abend mit der Lupe auf dem Bauch vor dem Regal und suche kleine Pandas und Flossis :zopfie_groehl Besser als Fernseh schauen...
      Hoffe die Pandaschmerlen kommen auch bald zu Potte..sie und ich, arbeiten daran...

      Den Zyperus helferie mußte ich leider gegen Sagittaria sublata austauschen. Dem war es zu kalt. Der Sagittaria als Nordamerikanerin, passt das perfekt :zopfie_daumen Nur kriecht sie halt durchs Becken und wächst auch da, wo es nicht so malerisch aussieht..aber damit muß ich halt leben :zopfie_augenroll



      Heike, das sind die Eltern Deiner Medaka, im Juni beim Raussetzen...da sieht man die glitzerschuppen sehr schön...
      Farblich legen sie draußen immer um einiges zu...die weißen bekommen blauschwarze Schatten auf reinweiß und rosa Kiemen, die durchscheinen. Die Roten werden Orangerot wie Goldfische, auch mit mehr oder weniger schwarzen Schatten.
      Meine sind noch draußen...Mittwoch und Donnerstag soll es wärmer sein. Dann versuch ich die wieder abzufischen und reinzuholen. Drückt mir die Daumen, das die Sonne scheint, für ein hoffentlich farbenfrohes Herbstfoto.
      Um richtig Farbe zu entwickeln brauchen sie natürliches Sonnenlicht..wobei sie unter der richtigen Lampe auch im Aquarium sehr schön sind, wenn auch etwas weniger farbenfroh...
      Heike, wenn Du welche verkaufen willst, dann mach das ungefähr 4 Wochen nach raussetzen. Dann sollte die Farbe schon perfekt sein, für einen guten Preis. Dann sollte man auch die Geschlechter sehen, die man ja an den Flossen sieht. Nicht unter Preis verkaufen, weil das ein Schutz für die Fische ist. Die soll nur jemand bekommen, der sich auch Adäquat darum kümmert....wenn man sie verramscht, kommen sie auchmal an gewissenlose Menschen. Siehe Guppys..ich hab mich immer gewundert, wie immerwieder jedes halbe Jahr die gleichen Leute auf der Börse Fische gekauft haben wie verrückt...bei mir haben sie die Pflanzen dazu geholt..wenn ich dann gefragt hab, wie groß ist das Becken und wieviele Becken..und die Antwort kam...eins mit 54 Liter oder 112 Liter, war mir klar, das die Fische nicht überlebt hatten...
      Wo sollten sie sonst sein?
      Also ohne anzugeben, hab ich schon Massen mehr an Fischen nachgezogen, als ich jemals gekauft hab :zopfie_achselzuck
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • Hallo,
      wow, du kriegst es hin, ein fast pflanzenloses Becken zu haben ohne das dort die Algen wachsen? Wie machst du das denn?
      Es geht also doch ein pflanzenloses Becken und trotzdem ohne Algen. Und warum macht man sich dann verrückt, oder mache ich mich dann immer verrückt, daß man immer so viele Pflanzen wie möglich im Becken haben muß, damit man ja keine bekommt?

      Echt tolle Bilder hast du da gezeigt. Und die Eltern sehen ja richtig bezaubernd aus. So schöne Tiere. Umso mehr freue ich mich, daß es so viele von denen bei mir geschafft haben. Also scheinen sich die Schmerlen und die Flossis gut zu vertragen. Na ja, sind ja auch beide sehr friedlich.

      Mit dem Verkauf warte ich definitiv noch bis nächstes Jahr, erstmal werde ich sie alle ins große Becken setzen über Winter, bietet sich ja an. Aber ich werde es so machen wie du gesagt hast. Verramschen werde ich sie auf keinen Fall.
      Jetzt muß ich erstmal sehen, daß mein Becken dieses Trübe verliert, das gefällt mir gar nicht. Wie war das noch mit der Geduld? Weiß ja nicht, ob das Trübe den Tieren schadet wenn es mehrere Tage anhält?

      gruss heike
    • wiggi schrieb:

      Nur sehe ich von den Pygmäen nicht viel, halten sich meistens im Gebüsch auf.

      ralui schrieb:

      Das ging mir bisher auch so, da man sie so selten sieht. Aber gestern Abend, also jetzt am neuem Standort, konnte ich gar nicht die Augen vom Becken lassen, weil die voll in Aktion waren und ich sie endlich mal richtig beobachten konnte
      Wenn die Platz im Becken haben und Pflanzen zum ausruhen, dann sieht man die eigentlich regelmäßig. Im kleinen Becken sind die sehr scheu, wie ich immer wieder im Bekanntenkreis und auch bei mir feststellen musste. Hier haben sie sich auch regelmäßig vermehrt. Ich weiß nicht, wie viele Hundert Pyggys ich von denen weitergegeben habe.

      Ein paar Fotos - wie man sieht, waren sie quasi handzahm, wenn sie genügend Platz zum Ausweichen hatten:







      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • So, ich bin zurück. Wollte ja eigentlich eine schöne rote Pflanze kaufen, aber war leider nicht zu bekommen :zopfie_noe , muss ich mal online schauen. Aber glaubt man nicht, dass ich mit leeren Händen aus dem Laden gekommen bin :zopfie_schaem Ich bin da mit leerem Einkaufswagen rein und dann so :zopfie_einkaufen schwups war der voll :zopfie_staun ....die hatten den EHEIM Aquaball 60 im Angebot für 14,- Euro, musste also mit kann nie schaden, dann noch einige Pflanzen und ein neues Glasbecken, ebenfalls im Angebot für 15 Euro, wollte auch mit....Deckel habe ich noch hier zuhause, also richte ich gerade ein weiteres Becken ein :kichergirl

      Das Lastenregal in der Firma habe ich mir auch angesehen. Zwei Meter breit, 50cm tief, Böden kann ich so viele haben wie ich möchte...denke übernächstes Wochenende wird es dann zu uns umziehen :zopfie_zwink
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Die haben ganz alleine irgendwann angefangen Eier zu legen. Ich glaube, dass die Menge den Ausschlag gegeben hat. Unter 20 Stk. hat sich da nichts bewegt. Vielleicht brauchen die einfach den sozialen Kontakt. Die waren wirklich sehr schwarmmäßig drauf und ich konnte sogar beobachten, dass sie die damals im gleichen Becken befindlichen Rest-Neons von ihren Eiern verjagten. Als der Schwarm so ca. 50 Tiere groß war, da fühlten sie sich erst richtig wohl. Irgendwann sind sie dann aber komplett ins 300er Becken gezogen und da habe ich keine Eier mehr abgesammelt.
      Sie brauchten Pflanzen mit kleinen Blättern, wo sie vorzugsweise die Eier einzeln drunter klebten. Es war echt ein Aufwand, die immer abzusammeln, wenn sie loslegten. Jedes mal die Zwerg-Cryptos, Bacopa und Sagittaria raus nehmen, Eier abstreifen und wieder einsetzen. Aber sonst kam im eigenen Becken nichts hoch bei Neons und Pastellgrundeln (ist auf dem untersten Foto zu sehen). Spätestens nach dem Schlupf waren sie sonst nur noch Futter. Die größte Sammlung waren mal über 120 Eier an 2 Nachmittagen.
      Kühler Wasserwechsel wirkte nahezu immer und wie bei den habrosus wirkte das doppelt gut, wenn Gewitterstimmung herrschte. Gut gefüttert mit Mückenlarven und Artemia ging das doppelt gut.
      Die wachsen übrigens superschnell. Ich hatte immer den Eindruck, je kleiner der Cory desto schneller wuchs er. Ich meine, nach 3-4 Wochen Nauplien waren die quasi abgabereif. Mit Staubfutter dauerte es etwas länger.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks