Hühner - groß, klein, dick, dünn

    • Bücher oder Fachbücher

      :girliehut ihr Lieben,

      ich weiss gar nicht, ob ich hier richtig bin. :zopfie_studier Aber ich berufe mich einfach mal auf "Allerlei rund um den Garten" :zopfie_grinszahn

      Jedenfalls möchten wir uns gerne ein paar Hühner anschaffen, Platz haben wir genug und einen geeigneten Ort auch schon gefunden. Wir haben uns noch für keine bestimmte Rasse entschieden, jedoch sollen sie kleiner sein und flugfaul. Aber da gibts ja dennoch einige Sorten die in Frage kommen.

      Nun bin ich auf der Suche nach Literatur über Hühner, Hühnerhaltung oder Hühnerstallbauanleitungen. Klar bei Tante G**gle findet man immer was passendes. Aber ich bin nun mal ein Mensch, der die Literatur in der Hand halten muss :zopfie_grinszahn
      Da solche Bücher nicht gerade günstig sind und ich am liebsten mehrere hätte, kam mir in den Kopf, erstmal hier in die Runde zu fragen. Denn eh ich die Bücher kaufe, findet sich ja hier vielleicht auch einer, der Bücher zum Thema hat und diese nicht mehr benötigt.

      Ich danke euch schon mal herzlichst,

      Patrick :hutab
      „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

      (Weissagung der Cree-Indianer)
    • Ich könnte dir sehr die Seidenhühner empfehlen, ich hatte die weißen. Erst einmal sehen sie sehr hübsch aus, sind total friedlich, nicht so sehr groß und haben bei mir nicht ein einziges mal versucht auszubüchsen. :tiersmilie01 Haben sich wie wild vermehrt, unentwegt Eier gelegt, sogar im Winter und einmal wurden auch im Winter Eier ausgebrütet. Sie haben wirklich ein ganz seidiges und puscheliges Federkleid, auf dem Kopf einen dicken Bommel und auf dem Popo auch und das Männchen hat an den Füßen auch noch lange Feder, so dass es aussieht als ob er Socken an hat. Das waren mir die liebsten Hühnchen von allen. Bei den anderen großen Rassen, die braunen, die weißen und die bunten hatte ich oft sehr agressive Hähne. :hyaenen
      Dumme rennen,
      Kluge warten,
      Weise gehen in den Garten: :zopfie_engelteufel


      Meine Tauschgarten Angebote: tauschgarten.de/user.php?id=3971
    • Freu mich über jeden der Hühner hält und so deren Leben besser macht:-)
      Auch die Biohühner müssen leiden! Sie bekommen eben nur bio Futter und bio Medikamente, aber im dunklen engen Stall hocken sie trotzdem.
      Da geht es den Freilandhühner besser auch wenn sie nicht bio gefüttert bekommen!
      Es gibt auch ne Organisation die heißt "rettet das Huhn" die suchen immer jede Menge Leute die Plätze für ausgediente Legehennen (werden normal nach 1-2 Legezeiten geschlachtet) bieten, diese Hühner legen meist auch noch weitere Zeit Eier und haben ein schönes Leben verdient, oft haben sie noch nie die Sonne gesehen und Gras und Erde gespührt!
      Ich selbst habe nur Hühner die Niemand mehr haben wollte, denn auch in den Geflügelvereinen sind die fehlerhaften Jungtiere (oft ist es nur ein kleiner Zacken am Kamm oder ein falsche Farbe!) oder auch die Zuchttiere vom alten Jahr (da sind ja jetzt besser jüngere für die neue Ausstellungssaison da) oft abzugeben, die Züchter sind froh wenn sie die Tiere los sind.
      Wenn man einmal eigene Hühnereier hatte dann möchte man das nicht mehr missen, aber Arbeit macht es auch sich um Tiere zu kümmern (ausmisten und jeden Tag! morgen auf und abends den Stall zu machen!), aber man hat auch guten Dünger für den Garten:-)
      Meine Hühner haben Namen und sind sozusagen wie Haustiere die halt im Garten leben:-)
      Was ich auch wichtig finde möglichst Futter ohne Gentechnik kaufen, da gibt es auch nen guten Shop der fubio heißt.
      So nun genug geschrieben, wer Interesse hat und was wissen will kann sich einfach melden.
      Gruß Happyhessin
      Mehr Mut zur Unordnung im Garten, sie ist die Ordnung der Natur!
      :ladybird :fruehling09 :tiersmilie08 :piek :frog :schnecke
    • Nur mal so aus Neugier: Wieviel Platz sollte man so einplanen und wie viele Hühner sollte man mindestens haben, damit sie sich wohl fühlen? :zopfie_studier
      Bei mir ginge es schon wegen der Katzen nicht, aber das würde mich mal interessieren. :zopfie_ja
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Vielen lieben Dank, da werde ich sicher das ein oder andere mal drauf zurück kommen. Ich hab eine Adresse bekommen, wo man Hühner kaufen kann. Jedoch weiss ich noch nicht, welche Sorten alle dort sind. :zopfie_studier

      Deutsche Lachshühner und deutsche Reichshühner finde ich schön. Auch Seidenhühner... Ach ich find sie alle soooo schön. Einen Hahn werden wir nicht halten, dass wollen die Nachbarn nicht :zopfie_traurigja Aber gut. Wenigstens Hühner, bei mir dreht sich im Moment alles um Hühner :zopfie_verlegen

      Also in meinem Buch steht, pro Huhn soll man 10-20 Quadratmeter einrechnen. Find ich schön, jedoch nicht ein muss... Weil sind wir mal ganz ehrlich in einer Legebatterie müssen sie mit einer DIN 4 Seite Platz zurecht kommen. Gesetzlich gibts es für die Haltung wohl keine Richtlinien. Bei mir werden die Hühner 30 Quadratmeter Platz haben, für 5 Hennen. Außerdem wird es eine Voliere geben, für nachts. Damit sie im Sommer draußen schlafen können, wenn sie dies möchten. Dazu wird die Voliere auf 2 Ebenen gebaut werden und eine kleine Tanne und Büsche vorhanden sein.

      Der Platz ist nicht immer der wichtigstes Faktor, die Beschäftigung ist wesentlich wichtiger. Wenn die Hühner auf einer kahlen Fläche sitzen und nichts zu tun haben, kommt langeweile auf und somit fangen sie mit dem Federpicken an. Das möchte ich mit viel Beschäftigungsangeboten verhindern. Ach ich freu mich so. Sobald das neue Gartenhäuschen steht, geht es an den Bau bzw. Umbau des Hühnerstalls und Voliere. Wer weiss sollte ich dies bebildert in einem Tierthread festhalten? :zopfie_studier
      Bin nur leider in letzter Zeit mehr im Garten als am Lappy, aber Bilder machen sollte klappen. :zopfie_ja
      „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

      (Weissagung der Cree-Indianer)
    • Im Winter dürfen meine Hühner im gesammten Garten laufen und im Sommer habe ich ein umzäuntes Gehege.
      Als Stall dient ein Gartenhaus.
      Wichtig bei Hühnern ist immer das man oben ein kleines Gitter als Lüftung einbaut, da durch die Atemluft sonst Luftfeuchtigkeit im Stall entsteht und die Hühner dann schnell krank werden.
      Kälte macht den Hühnern wenig aus lieber kalt und trocken als warm und nass.
      Ich habe ja Erfahrung mit mehreren Rassen und ich würde nicht fliegende Rassen empfehlen denn bei den fliegenden hatte ich die schon Nachts im Baum sitzen wo sie natürlich nicht sicher vor dem Marder sind und meine Zwergwyandotten fliegen auch jetzt noch immer mal in den Gemüsegarten rüber, darum muß ich den Zaun noch höher machen.
      Bei den normale Hühner das sind Hybriden, so wie bei dem Hybridgemüse.
      Es sind Firmen die bestimmte Kreuzungen machen und nur diese Generation legt dann mega viele Eier, wenn man die wieder selbst weiter vermehren will legen die Nachkommen weniger, sogar in Afrika bekommen die Bauern mitterweile Küken dieser Firmen geliefert und haben keine eigene Zucht mehr, die Welt macht sich immer mehr abhängig genauso wie beim Saatgut mit den Großkonzernen.
      Was auch noch schlimm ist das alle Küken die Hähne sind schon am ersten Tag getötet werden (wie schreibe ich hier besser nicht), deshalb finde ich es vernünftig den Trend zum Zweinutzungshuhn zu unterstützen wo die Hähne auch ein hoheres Gewicht erreichen und wenigsten ein paar Monate leben und kein Abfall sind!
      Die normalen Legehenne bekomme meistens auch die Schnäbel kuppiert damit sie sich nicht gegenseitig verletzen, dabei ist der Schnabel ein ganz sensibles Körperteil!
      Ich habe momentan an Rassen: große Cochin (wollen sehr oft brüten, fressen wie die Weltmeister und schei... dementsprechend jede Menge, aber sind ruhig und zutraulich), Bielefelder Zwergkennhühner (die kann ich empfehlen, sind schon alt, legen immernoch und total unkompliziert, waren bisher nie krank und fliegen nicht obwohl sie es könnten), Zwergwyandotten (werden leider nicht besonders zutraulich und sind ziemlich brutwillig was auch nerven kann, da sie dann keine Eier legen und nur im Stall sitzen bei schönstem Wetter und sie können über Zäune fliegen) und ne normale braune Legehenne die ich gerettet habe und eine Grünleger (auch Hybrid, es gibt aber auch andere Rassen die grüne Eier legen) die ist auch schon 5 Jahre alt oder so.
      Meine Wunschrasse die ich gerne haben würde sind Zwerg-Orpington...soooo süß:-)
      Seramas/Chabos hatte ich auch schon mal aber die waren sehr hecktisch.
      Wer zu Ostern keine Eier färben will kann sich ja verschiedene Rassen holen z.B. Araucana und Buschhuhn legen grüne Eier und Marans dunkelrote, dann gibt es noch die Rasse Legbar die angeblich blaue legt, aber viele sagen die sehen aus wie die hellgrünen und wenn man die Marans und ne grünlegende Rasse kreuzt kommen Olivleger raus die olivfarbige Eier legen.
      Oh jeh ich schreibe hier Romane :zopfie_glubsch
      Mehr Mut zur Unordnung im Garten, sie ist die Ordnung der Natur!
      :ladybird :fruehling09 :tiersmilie08 :piek :frog :schnecke
    • Bei uns wohnen auch ein paar Hühner! :zopfie_zwink Wir haben Ostfriesische Möwen, Vorwerk Hühner und Brahma. Unser Hahn ist ein Brahma Hahn. Vorteil: Brahma Hähne können nicht richtig krähen. Sie geben eher ein leises Krächzen von sich. Alle unsere Hühner haben wir als frisch geschlüpfte Küken bekommen und gehören als "Handaufzucht" auch zur Familie. :zopfie_ja Allerdings muss ich zu den Ostfriesischen Möwen sagen, dass es sich hierbei um "Ausbrecherhühner" handelt. Bis jetzt konnte noch kein Zaun sie davon abhalten, meinen Vorgarten zu stürmen, um dort meine Blumenbeete zu bearbeiten. :zopfie_dudu
      :sommerblumen
    • Wir haben zur Zeit große Seidenhühner, deren Mixe mit Zwerg-Cochin in x-ter Generation, Amrockhennen und ein paar ältere Jersey Giants.
      Die Hühner können fliegen, übernachten auch teilweise auf über Kopfhöhe, aber ausgebüchst ist uns bisher nur eins in acht Jahren.
      Wenn sie Panik haben, fliegen sie eben.

      Wir haben immer zehn, zwölf Hähne, die öfter mitten in der Nacht anfangen zu krähen.
      Dann geht´s eben um halb vier los, alle krähen fünfzehn Mnuten, dann schlafen sie weiter. :frech
      Beschwerden gibt´s höchstens im Sommer, wenn die Nachbarn mit offenem Fenster schlafen wollen.


      lg
    • Kommt auf die Nachbarschaft an, würde ich sagen.
      Bei den braunen Legehybriden geht mir auch nicht gerade das Herz auf, aber einer kleinen dicken Zwerg-Cochinhenne kann kaum eine Frau oder ein Kind widerstehen. :kichergirl

      Ich hatte auch mal eine Zwerg-Nackthalshenne. Die lief besonders gern vorn in der Einfahrt rum.
      Immer wenn ich kam, meinte ich zum GG, die macht schon wieder Werbung für Qualhaltung.
      Da haben die Leute immer blöd geguckt, wenn die vorne rumlief!
      Die hatte auf dem kahlen Hals mittig zwei kleine schwarze Federn. Nackthals mit Fliege. Göttlich!:zopfie_grinszahn
      Aber die fliegen wie die Schwalben. Für kleine Ausläufe und niedrige Zäune nicht zu empfehlen.


      lg
    • Happyhessin schrieb:

      Es gibt auch ne Organisation die heißt "rettet das Huhn" die suchen immer jede Menge Leute die Plätze für ausgediente Legehennen (werden normal nach 1-2 Legezeiten geschlachtet) bieten, diese Hühner legen meist auch noch weitere Zeit Eier und haben ein schönes Leben verdient, oft haben sie noch nie die Sonne gesehen und Gras und Erde gespührt!
      Wir überlegen auch immer wieder mal ... Da habe ich mir diese Seite mal genauer angesehen. Aber, um ehrlich zu sein: Wenn ich das Huhn, dem ich dann noch ein schönes Leben gegeben habe, was ich gefüttert habe, mit dem ich Arbeit hatte, nicht mal später in den Topf werfen darf, finde ich das doch übertrieben. Kommt also für uns nicht in Frage.
      Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht (Karl Foerster)

    • Hühner - groß, klein, dick, dünn

      Für die Liebhaber des krähenden Geflügels der Hühner-Thread! smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_108.gif

      Zeigt doch mal Fotos eurer Eierlieferanten.
      Geschichten, Tipps und Tricks sind sicher auch allen willkommen.:zopfie_ja


      Gestern und vorgestern gab´s bei uns passend zu Ostern Zuwachs. :zopfie_herz

      lh5.googleusercontent.com/-mcE…cEYA96w/s400/DSCF3653.JPG

      lh6.googleusercontent.com/-zsJ…45JqaI0/s400/DSCF3654.JPG


      Bunte Mischung.


      lg
    • Oh wie süß, Blattlaus! :zopfie_herzaugen
      Meine waren auch so niedliche kleine Küken, als sie bei uns eingezogen sind. :zopfie_ja
      Mittlerweile sind daraus aber Monster- Hühner geworden :zopfie_zwink
      Bilder
      • 2014-04-19 16.38.41-1.jpg

        205 kB, 987×768, 31 mal angesehen
      • 2014-04-19 16.38.59-1.jpg

        137,8 kB, 673×768, 30 mal angesehen
      • 2014-04-19 16.39.13-1.jpg

        204,07 kB, 1.021×768, 26 mal angesehen
      • 2014-04-19 16.42.06-1.jpg

        191,39 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      :sommerblumen
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen