Funkie Revolution wird rein grün?

    • Funkie Revolution wird rein grün?

      Hallo,
      mich verwundert es dieses Jahr, dass die Hälfte der Austriebe die normale tolle Revolution-Färbung hat und bei der anderen Hälfte sind die Blätter rein grün, wie kann das sein?
      Hat das auch schon mal jemand gehabt?
      Vielleicht auch bei anderen Arten?

      Wenn andere Pflanzen rein grün durchtreiben, sagt man ja, dass die Urpflanze wieder durchkommt und man soll dann die rein grünen Triebe abschneiden. Sollte ich das bei der Funkie auch machen oder bringt das nix? Einerseits stört es mich, dass die Funkie jetzt teils grün und teils weiß/grün ist, andererseits möchte ich aber auch nicht dran rumschnippeln. Was würdet ihr machen?

      gruss heike
    • Hallo,
      es sind ja keine Farbveränderungen wie Flecken oder Deformierungen zu sehen. Nur, sie scheinen halt nicht mehr dieses rein weiß/Grüne Muster der Art zu haben, sondern nur rein grün aus dem Boden zu kommen.
      Laut meiner Recherche sind die Symptome dieses Virus Blattfarbveränderungen oder verkrüppelte Blätter.

      Obwohl, da werde ich euch mal ein Bild meiner Niagara Falls zeigen morgen. Die sieht mir schon eher verdächtig danach aus.

      gruss heike
    • Hallo,
      hm, ob da auch die Urgene wieder durchtreiben und man die wie bei anderen panaschierten Pflanzen, bei denen das passiert, rausnehmen sollte? Ich bin auch hin und hergerissen.
      Aber vielleicht ist es wirklich besser. Ich glaube doch, ich mach das. Die grünen Teile kann ich ja erstmal bei Schwiegermama einpflanzen und da weiter beobachten, was mit ihr passiert. Also werde ich wohl die gesamte Pflanze rausnehmen und auseinanderzupfen. Die panaschierte Revolution darf dann wieder in den Boden und die grünen Triebe werden versetzt. Ganz weit weg von den anderen erstmal.

      gruss heike
    • Buntblättrige Hostas sind in der Regel (wie ganz viele panaschierte Pflanzen) Chimären. Dabei hat eine Zellinie (entweger die am Rand der Blätter oder die in der Mitte der Blätter) eine Fehler in der DNA, so dass das Blattgrün andersfarbig ist (gelb oder hellgrün) oder ganz fehlt (weiß). Ein Trieb der diese Eigenschaft verloren hat wächst dann auch einfarbig weiter. Das kann immer mal spontan passieren, ist aber - je nach Pflanzengattung und Sorte - unterschiedlich wahrscheinlich. Bei bunten Pfaffenhütchen gibt es immer wieder einfarbige Triebe, bei Hostas ist es eher selten (zumindest bei meinen hatte ich das bis jetzt noch nicht).

      Da einfarbig grüne Pfanzenteile immer stärker wachsen, als die Teile denen ein Teil des Blattgrüns fehlt, solltest Du die einfarbig grünen Triebe großzügig entfernen.
      Unsere Fellnasen: Maja *15. Mai 2016 - Willi 15. Mai 2016 - 25. Juni 2017 - Felix * vermutlich September 2016

      Meine Tauschgartenangebote
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen