Albizia - Schlafbaum, Seidenakazie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also die Sämlinge sind bei mir geschossen wie nochmal was. Nach einem Monat sollte man eingentlich locker 10-15 cm und 2-3 Blätter haben. Vereinzeln tue ich eigentlich alles immer gleich sobald es aus der Erde guckt. Je weniger Wurzeln um so besser, die kurzen Pfahlwurzeln sind nämlich in diesem Stadium noch komplett unempfindlich solange sie keine Seitenwurzeln gebildet haben. Die Albizie wurzelt schnell, passt auf dass sich die Wurzeln nicht miteinander verwachsen. Sie sind dick aber leider auch sehr brüchig und sollten daher möchlichst vorsichtigt bewegt werden.
    • Hmm, da stimmt leider was nicht mit deinen Bäumchen. Die wachsen normal so schnell wie Grashalme oder so. Was sie sehr mögen ist durchlässiges sehr lockeres aber standhaftes Substrat, viel Licht, viel Wasser und Dünger. Wenn deine noch so klein sind kann es aber am Dünger kaum liegen, denn da würde schon eine einzige Düngergabe reichen damit es los geht. Wenn die Blätter eine kräftige dunkle Farbe haben(?) liegts wahrscheinlich nicht am Dünger.

      Ich habe nach mehreren erfolglosen Versuchen festgestellt das es nur am Substrat liegt. Denn sie sind was das Wasser betrifft leider sehr sehr anspruchsvoll. Sie wollen einerseits extrem viel Wasser aber andererseits absolut keine Staunässe. Es muss gut so gut ablaufen können das es direkt durchläuft ohne auf der Erde stehenzubleiben auch wenn man mehr giesst. Dann darf sogar auch 3-4 cm hoch das Wasser unten in der Schale stehenbleiben, es wird dann immer zügig wieder nach oben gesaugt. Das war bei mir definitiv die Lösung, unten in den Topf eine großzügige Schicht Blähtonkugeln und darüber ganz lockeres Cocosubstrat mit viel guten Zuschlagsstoffen also Perlite, Seramis und Sand (ca. 50% Coco, 20% Perlite, 20 Seramis, 10% Sand). Seit dem schiesst er wie verrückt und jetzt reagiert er auch auf die kräftige Düngung wie gewünscht. Bei mir trocknet es ohne giessen nach spätestens 2-3 Tagen wieder durch, drum giesse ich täglich.

      Grab doch mal einen aus und setz ihn in was anderes? Dann siest du auch wie die Wurzeln aussehen. Bei meinen ersten Versuchen in Erde waren die immer gelb/braun. Den aktuellen habe ich vor 2 Wochen schon wieder umgetopft, sind alle schneeweiss :zopfie_ja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exxotica ()

    • Die Sämlinge auf jden Fall NICHT in direkte Sonne stellen, dann verbrennen sie auf jeden Fall!

      Wenn Du sie ins Freie stellst, dann erst mal in den Schatten. Da bekommen sie schon jede Menge UV Licht als "Streulicht" ab, und sie können sich daran gewöhnen. UV Licht bremst bei den meisten Pflanzen bereits das Längenwachstum und durch ein Fenster kommt gar kein UV Licht.
      Nach ein paar Tagen im Schatten können Sie auch etwas Sonne vertragen.
      Zwei kleine Kätzchen sind angekommen! :freu

      Meine Tauschgartenangebote
    • Hallo Panchy :girliehut

      Gratuliere, du hast meine Samen ja echt superfix ausgebrütet! 2 Wochen, das ist echt schnell :zopfie_ja

      Bitte tu die mit der Haube unbedingt sofort in ein geschlossenes Gefäß, mach z.B. eine durchsichtige Plastiktüte drüber und schliesse das ein paar Tage luftdicht ein. So bildet sich Feuchtigkeit und die Samenhülle wird weich. Wenn er es nicht schafft sich zu befreien ist er hinüber, das ist mir leider auch schon passiert. Bitte auch nicht von Hand entfernen, dabei geht er sehr schnell kaputt. Und viel viel Licht, die Gefahr dass sie dir vergeilen ist sehr groß bei diesen Pflanzen. Am besten sofort in die Sonne (aber nur mit der Tüte drumrum!).
    • :girliehut Exxotica,

      danke für die rasche Antwort.

      Die sind auch nur aufgrund deiner Tipps so gut und schnell gewachsen. Vielen lieben Dank, dir. :zopfie_umarm

      Die beiden waren die ganze Zeit unter dem Häubchen. Ich habe sie nur aus Neugierde und zum Inspizieren, Lüften und Fotografieren "freigelegt".

      Gleich werden sie wieder verhüllt, damit sie auch ja durchkommen. :zopfie_ja Ich möchte doch auch unbedingt so ein schönes Bäumchen oder auch zwei! :zopfie_grinszahn

      Ganz lieben Dank.

      LG Heike
    • Panchy schrieb:

      Ist das nicht zu kalt??
      Nein nein, denen wird nicht so schnell kalt. Ist an sich eine winterharte Pflanze. Du solltest wenn er später auch raus soll sofort mit dem Abhärten beginnen. Jungpflanzen haben übrigens gegen alles mögliche einen besonderen Schutz eingebaut, vor gegen allem UV Licht wie Miriam schon sagte. Sämlinge haben den UV Schutz alle von Anfang an den sonst würde ja in der Natur jede Pflanze eingehen sobald sie aus der Erde guggt. Blaues Licht bremst allgemein das Höhenwachstum und sorgt für Breite und Kraft. Um Höhenwachstum musst du dir bei der Rakete eh niemals Gedanken machen. Aber das er buschig wird und viele Blätter bekommt ist wichtig. Wenn sie vergeilen knicken sie auch im Wind um. Wind sollte er aber auch von Anfang an erhalten. Die Dinger neigen wie ich glaube schon geschrieben habe sehr dazu krumm zu wachsen. Wenn du einen geraden Stamm möchtest musst du ihn von Anfang an stützen und gerade binden. Die Stütze sollte aber leicht biegsam sein so dass er noch im Wind wippen kann, sonst bleibt der Stamm wiederum dünn. Nur so stützen das er gerade wird, mehr nicht. Düngen solltest du anfangen in 2-3 Wochen sobald 2-3 kleine Blattpaare dran sind. Erstmal die Hälfte, dann langsam mehr. Und dann im Winter schon bald wieder weniger (Hälfte)...

      Das wird schon, viel Erfolg! :zopfie_doppeldaumen