Redlove von Lubera

    • Redlove von Lubera

      Habe mir letztes Jahr 3 Redloves in meinen Garten geholt, da ich selber Exoten sammel und noch nie etwas von dieses Rotfleischigen Äpfeln gehört habe geschweige denn einen mal wo probiert habe.

      Durch zufall konnte ich dann mal einen probieren (Sorte Era) und habe mich mal Sortentechnisch schlau gemacht und mir die Sorten Odysso, Calypso und Sirena besorgt.

      Der Blattaustrieb ist rot, ebenso haben die Blätter einen rötlichen Stich.

      Die Blüten sind wirklich einzigartig und duften ebenso schön wie sie aussehen.

      Zur Überraschung hin treiben die Früchte nicht wie Äpfel grün aus und werden Rot, sondern treiben wirklich Kirschrot aus der blüte heraus.

      Geschmacklich hat mich Sirena und Calypso schon überrascht, sehr saftig, sehr starkes Apfelaroma und dazu Säure und Zucker nahe zu ausgeglichen, bis zu 60% jeweils rotes Fruchtflsiche und schmecken deffinitiv besser wie Pink Lady und Gravensteiner!

      Der Odysso hingegen nur saftig, überzeugt jedoch mit seiner sehr starken süße ( gemessene 17,9 Brix), nahezu gar keiner Säure und einem herrlichen Apfelaroma und nahezu 95% rotem Fruchtfleischist dieser Apfel klar der Sieger.

      Zum Vergleich Boskop haben ca. 8 Brix, Gravensteiner je nach Sorte 10-13 und Pink Lady c.a. 14-15 Brix.


      Die Sorte Odysso lässt sich nach Angabe hin bis in den Mai im Keller lagern, dies werde ich noch mit 3 Äpfeln diesen Winter testen.


      Der Fruchtsaft der Äpfel erinnert an Kirschsaft, er ist schön rötlich und sehr süß, nächstes Jahr werde ich mal probieren 1Liter Apfelwein der jeweiligen Sorten herzustellen um mal zu schauen wie dieser am Ende schmeckt.

      Werde auf jedenfall die Redlove-Züchtungsreihe von Lubera weiter beobachten und mir ggf noch den ein oder anderen Baum dazupflanzen.
      Bilder
      • 2014-04-05 18.08.51 Redlove Odysso.jpg

        955,3 kB, 1.600×1.200, 304 mal angesehen
      • 2014-04-22 18.18.09 Redlove Odysso.jpg

        682,04 kB, 1.600×1.200, 395 mal angesehen
      • 2014-08-25 17.04.10 RedloveOdysso.jpg

        72,27 kB, 320×240, 234 mal angesehen
      • Redlove Calypso.jpg

        52,45 kB, 320×240, 231 mal angesehen
      • 2014-08-14 19.39.09 Redlove Sirena.jpg

        84,31 kB, 320×240, 208 mal angesehen
    • Hi,

      sorry, hab' vergessen, die Bilder zu knipsen! Eins habe ich da, und das zweite zeigt die heutige Ansicht.

      Auch als Lagerapfel brauchbar? Gefällt mir immer besser. Schade, dass meiner nicht geblüht hat! Ich denke, da kommen auch keine Knospen mehr heraus.

      Grüßle
      Billa
      Bilder
      • 1.JPG

        304,28 kB, 768×576, 180 mal angesehen
      • 2.JPG

        366,24 kB, 768×576, 157 mal angesehen
    • Werde die Tage mal ein paar Bilder nochmal hochladen, vielleicht bring ich ja noch jemanden auf den Geschmack ^^

      beim schneiden ist mir jedenfalls schon aufgefallen das "Odysso" eher Fruchtansätze in Stammnähe bekommt also Säulenobstähnlich und Sirena wiederrum nur an den Astspitzen..... Calypso hingegen wächst stink normal wies auch die Bücher von Äpfeln verlangen :zopfie_glubsch
    • mein Diesjähriger Ertrag waren fast 6Kg pro Baum mit ausnahme vom Odysso der hatte vll. so 2Kg,
      Dafür das die Bäume so winzig noch sind hingen die dünnen Äste jedoch bedrohlich tief am Boden, nahezu jede Blüte ist bestäubt worden, um das ausgeizen kahm ich nicht drum rum, habse aber bis auf 2 schon alle aufgegessen xD

      Wenn ich dann die 3 Bäumchen mit meinem 8 Jahre alten Goden Delicius vergleiche muss ich sagen das im Kronenvergleich an dem Delicius grade mal die hälfte hängt wie an den 3 Redloves zusammen und die passen alle 3 locker 2x rein....

      Hoffe das sich die Erträge nächstes Jahr noch einmal verdoppeln, dann kann ich auch mal Wein von aufsetzen, habe nicht mit so vielen gerechnet dieses Jahr ^^
    • Ich grab dieses Thema mal wieder aus, da ich auch überlege, mir einen Redlove zuzulegen. Was mich noch irritiert, ist dass man so schlecht Sortenvergleiche findet (wenn ich das richtig beobachtet habe, gibt es mittlerweile sechs verschiedene Redloves, ich brauch aber nur einen). @Aragorn: Würdest du weiterhin bei deinem Urteil bleiben, dass Odysso der leckerste ist?
      An die anderen: Welche Sorten habt ihr denn, und findet ihr sie lecker?
    • Ich habe so einen rotfleischigen mal auf einem Pflanzenmarkt gekauft. Den genauen Namen weiß ich nicht, aber aufgeschnitten sieht er aus wie der Calypso von Aragorn. Rote Blüten, rotes Laub hat er auch. Selbst das Holz soll rot sein, wenn man es aufschneidet (habe ich aber noch nicht probiert). Das Bäumchen hat dieses Jahr das erste Mal gut getragen und die Äpfel sind auch ausgereift (letztes Jahr hat der Sturm sie alle heruntergeholt). Vom Geschmack her waren sie mir (und auch GG, der sonst schon Mal gerne saure Äpfel isst) viel zu sauer. Ich habe sie allesamt verarbeitet. Auf dem Kuchen schmecken sie genial, besser als jeder gekaufte. Das Apfelgelee hat eine soooo tolle Farbe und auch als Mus machen sie was her.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • :zopfie_studier Hm, ich bin jetzt kein Fan von spuckesüßen Äpfeln ohne Aroma, aber Sorten die eher sauer sind, hab ich eigentlich genug. Wobei natürlich säuerliche Äpfel zum verarbeiten super sind, und das Gelee bestimmt wirklich genial aussieht.
      Ich hab gerade festgestellt, dass auf der Lubera-Seite doch recht ausführliche Beschreibungen zu Geschmack und Textur sind, man muss nur in jede einzelne Sorte gehen, eine Vergleichstabelle wär mir ja lieber :zopfie_zwink .
      Allerdings sind mir eure Erfahrungen dann doch lieber, der Händler will ja handeln...
    • Hexchen71 schrieb:

      Ich habe so einen rotfleischigen mal auf einem Pflanzenmarkt gekauft. Den genauen Namen weiß ich nicht, aber aufgeschnitten sieht er aus wie der Calypso von Aragorn. Rote Blüten, rotes Laub hat er auch. Selbst das Holz soll rot sein, wenn man es aufschneidet (habe ich aber noch nicht probiert). Das Bäumchen hat dieses Jahr das erste Mal gut getragen und die Äpfel sind auch ausgereift (letztes Jahr hat der Sturm sie alle heruntergeholt). Vom Geschmack her waren sie mir (und auch GG, der sonst schon Mal gerne saure Äpfel isst) viel zu sauer. Ich habe sie allesamt verarbeitet. Auf dem Kuchen schmecken sie genial, besser als jeder gekaufte. Das Apfelgelee hat eine soooo tolle Farbe und auch als Mus machen sie was her.
      ...das könnte die Sorte **Roter Mond** sein. Das ist eine alte russische Sorte, die wunderschön aussieht, aber leider sehr sauer ist. (Selbstverständlich gibt's noch andere rote Sorten, aber Roter Mond wird wieder mehr vermehrt und das "sauer" ist sehr typisch für ihn.)

      Ich habe mal einen Veredelungskurs bei Hans Joachim Bannier (Pomologe) mitgemacht, der brachte uns Reiser vom Roten Mond zum Probieren mit. Ein befreundeter Gärtner hat ihn als Jungbaum im Garten, ich werde Fotos machen, wenn wieder Äpfel dran sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von menthe ()

    • menthe schrieb:

      das könnte die Sorte **Roter Mond** sein.
      Roter Mond - da leutet etwas. Du hast recht, das könnte die Sorte sein. :zopfie_ja :zopfie_doppeldaumen
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen