Rosen durch Stecklinge vermehren - Erfahrungen dazu?

    • Ambersun schrieb:

      Irgendwo haben wir auch den Thread, wo wir die Listen unserer Rosen gesammelt haben.
      Oh, den muss ich dann auch noch ausbuddeln :kichergirl

      Anjoli schrieb:

      Ich bin so reingefallen mit meinen ersten Rosen-Steckhölzern hier, dass ich mir nicht vorstellen konnte, sie wirklich zu ertauschen. Aber gut, Amber, wenn Du es sagst!
      Ich werde den Versuch im nächsten Juli/August machen!
      Mir ging es genauso, deswegen auch diese Tread-Eröffnung. Ambers und Rhoeas Erfahrungen klingen aber ja wirklich vielversprechend.

      :zopfie_winke
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ambersun, meintest du vielleicht unter anderem den hier:

      Alte/Historische Strauchrosen

      als einen Thread, wo Rosenbestände gelistet sind? :zopfie_studier Ein paar Seiten weiter hinten hab ich auch noch was über Beetrosen/Polyanthas gefunden?

      Meintest Du die oder hab ich nicht die richtigen rausgefunden? :zopfie_studier Hm, Du hast ja von einem Thread geschrieben. In den Tiefen des Forums ist das echt ne Buddelei.

      Ich möchte gern meinen Bestand hier auch listen, find das aber in diesen kurzen uralt Themen nicht unbedingt sinnvoll, deswegen meine Frage.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Jetzt hab ich meinen ersten richtigen Winter/Frühjahrs-Versuch gestartet. Bis jetzt hatte ich immer nur Sommer-Stecklinge gemacht.
      Ich hatte im Herbst von einer Rose Steckhölzer geschnitten und in feuchtem Sand eingelagert. Die fingen jetzt an zu treiben.
      Also hab ich sie jetzt gesteckt und gleich noch ein paar mehr von anderen Rosen.
      Ich teste jetzt auch das erste mal Kokoserde. Für die Rosen hab ich Kokos, Sand und Anzuchterde gemischt.
      Und das Ganze dann mit Weidenwasser (24 Stunden eingeweichte Weidenstöcke) angegossen.

      Stecklinge Februar 2016_540.JPG
    • Ich bin gespannt, Amber, was Du weiter berichten wirst!
      Das mit dem Weidenwasser klingt interessant, das werde ich mir noch angucken.

      Viel Erfolg mit Deinem Winter/Frühjahrs-Versuch! :zopfie_doppeldaumen

      Wenn ich das richtig erkennen kann, gucken einige Stecklinge ganz schön weit heraus. Ist das dann mehr als ein Auge, oder kam es nur so hin?
      Manchmal kann man ja lange nach Augen gucken und manchmal liegen die weit auseinander, das ist ja von Sorte zu Sorte verschieden. Oder ist es gar nicht so wichtig, wieviele Augen drübergucken :zopfie_zwinkgrins Benutzt Du den Deckel von diesen Kisten und hast gleich Gewächshaus-Atmosphäre?

      Oh mensch, ich bin gepannt, was ich dies Jahr alles probieren kann. Ich freu mich schon, die Lektüre dazu ist echt vor und zurück abgegrast :zopfie_grinszahn
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Wenn ich das richtig erkennen kann, gucken einige Stecklinge ganz schön weit heraus. Ist das dann mehr als ein Auge, oder kam es nur so hin?
      Boh ... Adlerauge was? :kichergirl Ich muss mir das nochmal angucken. Evtl. schneid ich nochwas ab.
      Bei den Sommerstecklingen schaut ja immer etwas mehr raus. Da hab ich wohl mit der Macht der Gewohnheit manche zu lang gelassen.

      Ist aber auch immer so der Kompromiss möglichst lange Stecklinge in Topf, der dann nicht so hoch ist. :rolleyes:


      Ste schrieb:

      Benutzt Du den Deckel von diesen Kisten und hast gleich Gewächshaus-Atmosphäre?
      So lange, wie die keine Blätter haben, geht das wohl ohne. Aber ich mach da noch eine Abdeckung drauf. Die Blätter kommen ja bald und dann haben die ja noch keine Wurzeln.
    • Ambersun schrieb:

      Adlerauge was?
      Interessiert mich halt :zopfie_zwink

      Ambersun schrieb:

      Bei den Sommerstecklingen schaut ja immer etwas mehr raus.
      Ah, gut zu wissen, dass die länger bleiben dürfen. Das hatte ich schon wieder nicht auf dem Schirm, muss ich mir die Anleitung doch noch mal angucken.... :kichergirl ach schön, das. :zopfie_ja

      Ambersun schrieb:

      Ist aber auch immer so der Kompromiss möglichst lange Stecklinge in Topf, der dann nicht so hoch ist.
      Ja, versteh ich gut. Das ist immer so, man denkt, man hat für alle Eventualitäten den richtigen Topf, aber dann doch nicht.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Mir hat vor ca. 3 Jahren ein Gärtnermeister mit sehr langjähriger Erfahrung erzählt, dass er Rosenhölzer immer im letzten Januardrittel steckt, diese jedoch dann bei konstanter Temperatur von 22 bis 24 Grad im beheizten Gewächshaus stehen hat. Die Hölzer sind bis zur Sommermitte schon so gut bewurzelt, dass er sie in einzelne Töpfe pflanzen kann. Leider fehlt mir das Gewächshaus für einen solchen Versuch.
      Ambersun, ich wünsch Dir viel Glück und Erfolg bei Deinem Winterversuch.
      LG von Gerardo Klimazone 7a

      Meine Angebote im Tauschregal tauschregal.de/profile.php?id=338
    • Wie ihr ja wisst sammle ich vorallem botanische oder sehr alte Pflanzensorten. Deshalb hat mir ein Mitglied auch viele Galica-Stecklinge (verschiedene Arten) überlassen. Darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut. Sie wurden im September 2015 gesteckt und sind wirklich alle angegangen, zumindest treiben schon Augen aus.
      Ansonsten mach ich Stecklinge aus verblüten Rosensträußen. Die bringen mir dann immmer Bekannte und Freunde vorbei. Jetzt schenke ich auch mit einem gewissen Hintergedanken meiner besseren Hälfte einmal einen schönen Rosenstrauß.
      Erfoge habe ich auch mit Minis die ja oft in so keinen Brautsträußen sind. Wenn das Wetter wieder offen ist und der Schne es zulässt liefere ich ein paar Fotos.
      Auch eure Erfolge lese ich ständig, es kann ein schon neidisch machen. Es fördert die Sucht.
    • Ambersun
      Was macht Dein Winterversuch? ich wünsche Dir, dass möglichst viele Deiner Steckhölzer bewurzeln.

      Totgesagte leben oft länger.
      Schon vor 2 Jahren habe ich Steckhölzer von einer lieben Rosenfreundin hier im Forum erhalten. Ich hatte die in einem Topf gesteckten Hölzer eigenlich schon aufgegeben und war traurig darüber, dass es mit der Bewurzelung von Reine Victoria nicht geklappt hat.Was habe ich vor wenigen Tagen entdeckt? 2 Stück der insgesamt 7 Hölzer haben doch noch einen Hauch Leben in sich. Geduld zahlt sich bei der Steckholzbewurzelung oft aus.

      Steckhölzer von Reine Victoria
      up.picr.de/25272295yz.jpg

      noch eine Ansicht: up.picr.de/25272296kk.jpg
      LG von Gerardo Klimazone 7a

      Meine Angebote im Tauschregal tauschregal.de/profile.php?id=338
    • An Ste
      Du hattest an irgend einer Stelle hier im Forum einmal gefragt, ob es möglich ist, Ausläufer zu teilen. Ich habe das schon öfters mit einer Erfolgsquote von über 50 % gemacht.

      Hier ein bebildertes Beispiel:

      Der Ausläufer war ca. 60 cm lang. Ich habe diesen zuerst für ca. 3 - 4 Wochen in meiner Umtopferde ca. 5 cm tief eingeschlagen. In dieser Zeit bilden sich erste, sehr dünne weiße, neue Würzelchen und die zuerst kaum erkennbaren, vorhandenen Augen beginnen anzuschwellen und werden sichtbar.

      Hier ein Bild des in 5 Stücke a ca. 12 cm lang geteilten Ausläufers, jeweils abgeschnitten ca. 1 cm oberhalb der Augen.
      Auf dem Bild unten links die helle Ausläufer-Triebspitze, welche bereits die meisten neuen Wurzeln im Einschlag gebildet hat.

      up.picr.de/25272297zh.jpg

      Bei genauem Hinsehen ist bei diesem Bild ein Auge bei der hellen Triebspitze erkennbar.

      up.picr.de/25272299xs.jpg

      Auch bei diesem Bild ist ein angeschwollenes Auge erkennbar. Der etwas hellere Punkt.

      up.picr.de/25272300if.jpg

      Die geteilten Wurzelstücke sind jetzt alle in einem Topf, ca. 25 cm Durchmesser und ca. 25 cm hoch und so mit Erde bedeckt, dass die Augen ca. 1 cm unter der Erdoberfläche sind.
      Wenn ich daran denke, zeige ich in ca. 2 Wochen ein Bild von den ersten sichtbaren Neutrieben. Falls es denn klappt!!!
      LG von Gerardo Klimazone 7a

      Meine Angebote im Tauschregal tauschregal.de/profile.php?id=338
    • Gerardo schrieb:

      Du hattest an irgend einer Stelle hier im Forum einmal gefragt, ob es möglich ist, Ausläufer zu teilen. Ich habe das schon öfters mit einer Erfolgsquote von über 50 % gemacht.

      Hier ein bebildertes Beispiel:
      Ich danke Dir, Gerardo! :zopfie_knicks
      Dein Bilder-Beispiel ist sehr hilfreich, ich werde es beim nächsten Mal versuchen, wenn ich wieder so lange Wurzeln "übrig" habe.

      Prima! :girliehut
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Gerardo schrieb:

      Ambersun
      Was macht Dein Winterversuch? ich wünsche Dir, dass möglichst viele Deiner Steckhölzer bewurzeln.
      Danke.
      Sie stehen im Gewächshaus und der größte Teil ist ausgetrieben. Ich kann ja mal Fotos machen.


      Gerardo schrieb:

      Totgesagte leben oft länger.
      Echt klasse! Glückwunsch.
      Ich hab's ja auch einmal erlebt. Da hat ein Steckling erst nach 2 Jahren gewurzelt. Aber trotzdem fleißig ohne Wurzeln Blüten geschoben. Ist schon irre.
    • margit1967 schrieb:

      im Spätherbst/Winter letzten Jahres habe ich Steckhölzer der Rose de resht und der Elfe gesteckt, beide haben reichlich Blätter getrieben, ist das ein Zeichen von Bewurzelung oder ein letztes Aufbäumen? Die Blätter sehen sehr gesund aus.
      @margit1967 Blätter sind kein Zeichen für eine Bewurzelung. Das Steckholz hat so viel Kraft, auch ohne Wurzeln auszutreiben.
      Du mußt noch abwarten. Das wird noch etwas dauern.
      Von der Elfe weiß ich aber, daß die doch recht flott ist mit der Bewurzelung im Gegensatz zu anderen Rosen.
    • Jetzt mal wieder Neuigkeiten von der Stecklings-Front.

      @Ste Die Ausläufer sehen schon mal super aus. :D Rosen Stecklinge Mai 2016_144.JPG

      Die Stecklinge hab ich jetzt aus dem Gewächshaus genommen. Das Gewächshaus steht in der Sonne. Da wird es denen jetzt zu warm und zu sonnig drin. Neulich hat da auch schon mal die Sonne reingebetzelt. Ich glaube, da hat es einige Neuaustriebe verbrannt. :/

      Jetzt stehen sie in der Box im Schatten der Hecke.

      So siehts jetzt aus. Sieht gut aus. Haben entweder Blätter oder sind noch grün. Nur Debutante und Rosa clauca sehen schwarz aus. Aber da warten wir erstmal weiter ab.

      Parade - Catinat - Parade
      Maidens Blush - Maidens Blush - Debutante

      Rosen Stecklinge Mai 2016_146.jpg


      Sweet Pretty - Fantin Latour
      Summer Memories - Summer Memories

      Bei Summer Memories hab ich mal einen Test gemacht. Das waren ja Zweige, die ich im Herbst geschnitten hatte und die in Sand eingelagert waren. Die Steckline im linken Topf hab ich vor dem Stecken neu angeschnitten. Die rechts dann nicht. Die rechten sehen besser aus.

      Rosen Stecklinge Mai 2016_147.jpg


      Rosa clauca - Sidonie

      Rosen Stecklinge Mai 2016_148.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ambersun ()

    • Ambersun schrieb:

      Die Ausläufer sehen schon mal super aus.
      Ja, das finde ich auch, freut mich sehr! :)

      Ambersun schrieb:

      Rosa clauca
      Da hätte ich jetzt einen Ausläufer für Dich, falls die Steckis nix mehr werden. Als wir den Tausch abmachten, hatte ich ja keinen, jetzt sind 1 bis 2 kleine da. Sie stören mich nicht, insofern können wir auch warten, bis die größer sind.

      Auf dem ersten Bild, die Stecklinge rechts-oben, ist das Parade?
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)