Wo sind die Fensterbretter

    • Wo sind die Fensterbretter

      Wo sind schon wieder die Fensterbänke mit Saatanzucht belegt.Ich wollte die kommende Woche mit den Tomaten anfangen. Da wir ja dieses Jahr in Timor und seinem Garten auf die bepflanzung machen müssen.
      wcf/images/smilies/unkraut.gif
      Mopis Wegfindediplomsmiley
      Liebe Grüße Mopi


      Und am Ende wird alles gut werden.


      und wenn es dann noch nicht gut ist,


      ist es auch noch nicht das Ende.






      :smilie_unkraut
    • Ich habe nur eine einzige Fensterbank in meiner Wohnung. Und die ist für Katerchen Sam reserviert. Alles, was ich bislang draufgestellt habe, ging zu Bruch.

      Ansonsten habe ich nur bodengleiche Fenster. Von daher habe ich meine Anzuchten in kleinen Gewächshäuschen oder ähnlichen Gebilden auf dem Boden an den Fenstern stehen.

      Die Tomatensamen, die ich vor 2 Wochen eingesät habe, keimen auch schon! :zopfie_dancegirl
    • ehemaliger-Benutzer schrieb:

      Leider kann ich das nicht aber erny2006 ist da bestimmt einer der richtigen Ansprechpartner. Ich habe mich auf Zierpflanzen und Sträucher verlegt.
      Denn noch habe schönen Dank APO
      wcf/images/smilies/unkraut.gif
      Mopis Wegfindediplomsmiley
      Liebe Grüße Mopi


      Und am Ende wird alles gut werden.


      und wenn es dann noch nicht gut ist,


      ist es auch noch nicht das Ende.






      :smilie_unkraut
    • Meine Fensterbänke stehen auch voll.
      Leider habe ich nur so blöde schmale Bänke, wo nicht viel draufpasst. Aber die sind voll besetzt mit Mini-Gerberas, meinen geliebten Dioscoreen (Elefantenfüße, ein paar Arten mit sichtbarem Caudex), ein paar Ascleps und meinen Überwinterungsgästen: Duftpelargonien, Wildchili, eine Paprika (mal probieren, ob die wieder ordentlich austreibt), zwei Pepinos (weil die bei Anzucht im Frühjahr bei mir noch nicht mal zum Blühen kommen) und ein paar Oxalis (die üblichen Verdächtigen für den Tee und für's Auge).

      Dann habe ich noch zwei (gerade blühende :zopfie_herzaugen ) Rittersterne und einen Topf mit drei Safrankrokus-Zwiebeln, die jede Menge "Schnittlauch (also Blattwerk) gebildet haben, aber blühen wollten sie dann doch nicht. :zopfie_nein

      Und ein(e) beleuchtete Fenster(bank) ist für meine frühen Sämlinge reserviert, es stehen auch schon einige drauf.

      Gestern habe ich noch Tagetes, Stockrosen, Roselle und einige andere Blüher gesät. Da in den Fensterbänken kein Platz mehr ist, stehen die jetzt auf einem Tischchen vor der Heizung am Fenster. Solange sie nicht gekeimt sind, brauchen sie ja kein Licht.

      Die Stockrose ist eine russische Sorte und soll resistent gegen Malvenrost sein. Die habe ich als einzige in meinem komplett verwaisten Wintergarten stehen. Stratifizieren ist ja kein Problem und wenn der Pott mal komplett durchfriert, ist das auch nicht weiter schlimm.

      Meine "Schießscharte" im Flur im Erdgeschoss ist dauerbelegt von einer Petopentia natalensis. Momentan ist sie etwas struppig, aber sobald es Frühling wird, startet sie immer durch.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Sorry, habe erst heute das Thread entdeckt. Meine Fensterbänke sind mit den üblichen Zimmerblumen belegt.
      Den einen oder anderen kleinen Blumentopf bekomme ich noch irgendwie und sowieso unter aber bei größeren bekomme ich Ärger mit meiner Chefin. :zopfie_heul Anbei ein kleiner Ausschnitt wie die Fensterbänke aussehen.
      @Mopi Bei der Anzuchterde muß ich da noch etwas zumischen, oder ist die Erde mit allem versorgt ,was samen und kleine Pflänzchen brauchen
      Mopi die Anzuchterde wurde extra mager gehalten, damit die Jungpflanzen nicht so schnell in die Höhe schießen und sie eine kompaktere Wurzelmasse bilden. Die Wurzeln müssen in der Nahrungsarmen Erde nach Nahrung suchen und werden dadurch länger und verzweigen sich besser. Pikieren soll man dann in normaler Blumenerde.
      LG Rainer :girliehut
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen