Hochbeete (T.d.M.Feb. 2016)

    • wiggi schrieb:

      Hallo,
      super interessante Seite, danke dir...
      gruss heike
      Kein Problem.
      Im Tauschgartenforum findest Du zu vielen Fragen kompetente Ansprechpartner.
      Ich bin sicher alle helfen Dir gerne weiter, wenn Du etwas wissen willst.
      Aber das weißt Du ja schon lange.
      Meine Angebote im Tauschgarten:
      tauschgarten.de/user.php?id=9120

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LoKi ()

    • Vorletzes Jahr hatte ich ja den Salat "Mombacher Winter" ganz toll im überdachten Hochbeet über den Winter gebracht.
      Herbst 2020 standen da noch Zucchini - kein Platz!
      Also Salat im ungeheizten Gewächshaus in Maurerkübel gepflanzt, später Salat im Hochbeet gepflanzt und 2 Testpflanzen in offenes Hochbeet.
      ... Nach der Woche "eiskalt" ... Salat im ungeheizten GH ... ist total kaputt ... mal gucken, ob da noch was durchtreibt.
      Salat im überdachten Hochbeet - total o.k.!!!
      Die zwei Salatpflanzen im Freilandhochbeet sind zwar klein, aber haben überlebt.
      Also: "Fußwärme" im Hochbeet bringt mehr als ungeheiztes Gewächshaus - jedenfalls bei mir.

      Gruß
      Birgit
    • erny2006 schrieb:

      im Gewächshaus ist aber viel Luft
      Heute hatten wir hier "Sonne im Garten" und ich sah mal wieder meine Nachbarin :freu
      Sie hat den gleichen Salat (Samen von mir) in ihrem Gewächshaus im Herbst gepflanzt. Ist genau das gleiche Gewächshaus, wie mein unbeheiztes GH - steht auch nur etwa 5 Meter von meinem GH entfernt!
      Der Salat bei ihr steht "1A" !!!
      Aber sie hat den Salat im Erdboden stehen, meiner steht im Maurerkübel - also wird es wohl doch die Bodenwärme sein.

      Gruß Birgit
    • tigrib schrieb:

      Also: "Fußwärme" im Hochbeet bringt mehr als ungeheiztes Gewächshaus - jedenfalls bei mir.

      tigrib schrieb:

      Aber sie hat den Salat im Erdboden stehen, meiner steht im Maurerkübel - also wird es wohl doch die Bodenwärme sein.
      Ich denke mir auch: Deine Maurerkübel sind durchgefroren! In den Erdoden oder ins Hochbeet dringt der Frost nicht so tief ein

      Meine Wintersalate im kleinen Hochbeet leben auch noch.
      Trotz ein paar Nächten mit minus 20 bis -22 Grad, und nur mit Tannenreisig abgedeckt.
      Okay, es lag aber ordentlich Schnee drauf!
      Die grünroten und die reingrünen Salate stehen top, der weißbunte Orchideensalat sieht etwas verhalten aus, aber der wächst weiter, sobald es jetzt wärmer wird.
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Hei, bei mir sind die Wintersalate in ziemlich verzogenen und damit undichten Frühbeetkästen..sie stehen aber gut :zopfie_daumen
      Vor allem der Baquieu sieht wunderbar aus :zopfie_herzaugen Die andern, sogar der Winterbutterkopf, sind dagegen dünn, klein uns spillerig.
      Der ist schon echt toll..hoffe diesjahr Samen nehmen zu können.
      Auch vom Winterriesen Spinat Verdil. Der ist aber noch in Töpfchen.
      Da hat auch ein Spielverderber dran rumgeknabbert..muß ich heute suchen...
      VG Monika
    • Ich habe auch den Mombacher Wintersalat im ungeheizten Gewächshaus gepflanzt, sind auch einige Pflanzen eingegangen.

      Im Folienhäuschen, das sehr undicht ist, stehen alle Pflanzen prima da.

      Ins Mistbeet hatte ich paar Pflanzen "Forellenschluß" und "Dynamite" gepflanzt, sind beides keine Wintersalate. Der Forellenschluß ist total kaputt. Der Dynamite sieht klasse aus.
      Wer einen Garten hat lebt schon im Paradies



      Hier gehts zu meinen Angeboten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blume ()

    • Nützen die Kerzen was? Grabkerzen? Wie viele pro qm (ja klar, kommt aufs Wetter an, aber so als Hausnummer)?

      Der Wintersalat sieht noch gut aus. Endivien sieht traurig aus, könnte aber noch mal kommen... Tatsoi und Asiasalat "Red Giant" sehen einige Pflanzen ganz gut aus (auch wenn ich noch nicht weiß was ich damit machen soll :zopfie_peinlich ). Hoffe die legen noch an Blattmasse zu.

      Ich habe aus einem Palettenhochbeet ein Frühbeet gebastelt - die alte Abdeckung eines Frühbeetes passt genau drauf. Ich hab heute erst mal Mist rein, kippe noch was nach und dann Erde drauf und Deckel zu. Sollte wie das Frühbeet funktionieren? Ok, die Erdwärme fehlt :zopfie_studier Ach, ich probiers einfach aus! (Hat ja weiter oben schon mal gut geklappt).
    • Weißnase schrieb:

      Wie viele pro qm (ja klar, kommt aufs Wetter an, aber so als Hausnummer)?
      Kommt drauf an, wie zugig Dein Gewächshaus ist.
      Und wieviel Grad es wärmer sein soll.
      Am Besten ein Minimaxthermometer reinhängen, so in 1,5m Höhe und da die Temperatur beobachten.
      Wenns jetzt Minus 2 Grad gemeldet wären, würde ich in meins 3 Grabkerzen reinstellen.
      Meins hat ca. 6qm, etwas mehr...

      Weißnase schrieb:

      Tatsoi und Asiasalat "Red Giant" sehen einige Pflanzen ganz gut aus (auch wenn ich noch nicht weiß was ich damit machen soll )
      Der Red Gigant is etwas intensiv. Man kann ihn mit in den Grünen Salat mit reinmachen, also roh essen, oder in Gemüsepfannen mit rein, oder Eintopf mit Kartoffeln oder Hirse kochen...
      Tatsoi im Prinzip das gleiche. Wenn man ihn so 15cm groß werden läßt, kann man ihn auch längs halbieren und mit der Schnittfläche in der Pfanne braten. Mit der Schnittfläche nach oben auf den Teller drapieren und das restliche Essen dazu.
      Und von jeder Asiasalatsorte einen blühen lassen, für Nachschubb

      VG Monika
    • Neu

      Mowa schrieb:

      Am Besten ein Minimaxthermometer reinhängen, so in 1,5m Höhe und da die Temperatur beobachten.
      Wenns jetzt Minus 2 Grad gemeldet wären, würde ich in meins 3 Grabkerzen reinstellen.
      Meins hat ca. 6qm, etwas mehr...
      Danke Dir für die Angabe. Ein Min/Max Thermomenter hab ich schon. Ich werd mir erst mal Grabkerzen besorgen - ist ja heutzutage alles nicht so einfach... Kann ich auch ne normale Kerze im Glas reinstellen?

      Mowa schrieb:

      Der Red Gigant is etwas intensiv. Man kann ihn mit in den Grünen Salat mit reinmachen, also roh essen, oder in Gemüsepfannen mit rein, oder Eintopf mit Kartoffeln oder Hirse kochen...
      Tatsoi im Prinzip das gleiche. Wenn man ihn so 15cm groß werden läßt, kann man ihn auch längs halbieren und mit der Schnittfläche in der Pfanne braten. Mit der Schnittfläche nach oben auf den Teller drapieren und das restliche Essen dazu.
      Und von jeder Asiasalatsorte einen blühen lassen, für Nachschubb
      Danke! Ich hab den gestern umgepflanzt weil beides recht schlecht verteilt im Beet standen und ich das Beet mit Mist bestücken möchte. Hoffe er legt noch mal zu (beides - Tatsoi und Red Giant).
    • Neu

      Weißnase schrieb:

      Danke Dir für die Angabe. Ein Min/Max Thermomenter hab ich schon. Ich werd mir erst mal Grabkerzen besorgen - ist ja heutzutage alles nicht so einfach... Kann ich auch ne normale Kerze im Glas reinstellen?
      Wenns nur für 3 Tage sein soll, reichen die kleinen. Wenns läger als 5 Tage brennen soll, die großen 7 Tagebrenner
      Normale Kerzen würd ich bei Frost nur in begleitung von Grabkerzen reinstellen, weil da säuft gerne mal der Docht ab.
      Für kalte Nächte hab ich noch 8 Stunden Teelichter. Die überbrücken mal eine kalte Nacht, wenns nur kurz frostig ist.
      Oder in den Minigewächshäuschen draußen. Da muß man meistens nur ein kurzes Temperaturtief abwenden.
      Bei Dauerfrost hilft das natürlich nix...
      VG Monika