Hochbeete (T.d.M.Feb. 2016)

    • wiggi schrieb:

      Dabei macht man im Moment modemässig doch alles aus diesen Teilen.
      da hast du vollkommen Recht, dass das gerade so eine echte Modeerscheinung ist.
      Die ich aber gar nicht so recht verstehen kann. Warum aus Holz erst was ganz anderes bauen (Palette) und die dann wieder zerlegen ...
      okay, wenn man sowieso noch ein paar Paletten rum liegen hat, dann mag einem das wie eine sinnvolle Verwendung vorkommen.

      Oder man hat einen Freund, der aus Prinzip nur gebrauchte Dinge akzeptiert (so kam meine ältere Tochter zu einem Palettensofa)


      Robinie schrieb:

      GG hat für meine 2 Hochbeete Douglasie genommen und dann selbst gebaut
      so habe ich es auch gemacht und finde das echt empfehlenswert. Meine beiden Hochbeete habe ich ebenfalls aus Douglasienbretter selber gebaut. Das ist echt keine große Sache. Die Bretter sind eigentlich so Dielen für eine Holzterrasse und wenn man nicht gerade zur Stoßzeit im Baumarkt aufschlägt, dann sägen die netten Menschen dort die Dielen sogar gleich auf Wunschlänge zu. Dann noch vier senkrechte Pfosten auf passende Länge ... und zuhause ist das Hochbeet in wenigen Stunden fertig gestellt. An Werkzeug braucht man nur eine Bohrmaschine, bzw. ein Akku-Bohrschrauber reicht bereits. Zwei Durchgangslöcher auf jeder Seite der Diele, Schraube rein, gut ist. Vielleicht noch der Tipp, es ist kein Fehler Edelstahlschrauben zu nehmen, immerhin steht das Teil ja ständig draußen.
      Materialkosten müsste ich mal zusammenrechnen, aber mit allem drum-und-dran lag auch das größere Hochbeet immer noch unter hundert Euro (bin mir da ziemlich sicher).

      Ganz ehrlich, ich würde nicht den Umweg über so eine Paletten-Konstruktion machen.
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Ich bin bei meinen beiden erst mal von Probelauf ausgegangen. Hab deshalb einfache Holzkomposter gekauft. Werden vermutlich nicht mehr als drei Jahre halten, ist aber ok. Was ich ändern würde beim nächsten mal ist die Innenauskleidung. Hatte weises Vlies genommen. Das ist ganz schnell gerissen und die Erde rinnt beim giesen nun durch die Ritzen.

      Maedi‘s Versuch von Hochbeet
      irgendwo unten auf der Seite. Kriege auf dem Handy nur die Seite als ganze verlinkt.

      Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten.


      :smilie_brunnen


      Meine Angebote unter:

    • zitze schrieb:

      @Sassenach hatte es vor, ob sie es schon gemacht hat, weiß ich nicht
      hat sie ...... und steht auch und wird derzeit befüllt - Bilder muss ich nachreichen - hab die gerade nicht zur Hand

      wie haltbar es ist kann ich noch nicht sagen - ich hab es ja erst diesen Spätsommer aufgebaut ......

      was ich aber schon dazu sagen kann ist - man muss genau guggen welche Paletten man da holt - ich hab leider die falschen gehabt - eigentlich ist es zu hoch - abschneiden ging nicht wirklich wegen der Stabilität ...... also blieben die Paletten in Originalgrösse.

      Zusammengeschraubt hab ich die auch mit Winkeleisen - von innen dann die Folie rein (leider hat der erste kräftige Lufthauch die Folie wieder teilweise gelöst - aber ich bin nicht mehr rein geklettert um die nochmals fest zu machen (war froh als ich da wieder raus war beim Zusammenbauen und Folie reinfriemeln.

      Noch was - unterschätzt nicht was da alles an Masse rein geht ..... das Füllmaterial sackt ja immer wieder zusammen - fast wie ein Fass ohne Boden.
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasses bunte Welt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sassenach ()

    • wiggi schrieb:

      letztens haben wir irgendwo unterwegs Hochbeete gesehen, die waren aus Paletten gebaut.
      Wir haben nur die Aufsätze von den Europaletten genommen. Wie lange sie halten, kann ich leider noch nicht sagen.
      Dieses steht jetzt schön 3 Jahre und benötigt einen neuen Farbanstrich. Die Wespen raspeln gern die obere Schicht ab. Warum auch immer, ihnen gerade dieses Holz schmeckt.

      Fotos sind aus der Bauphase.

      Liebe Grüße Kerstin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tine ()

    • Hier Bilder aus der Entstehungsphase


      gestrichene Paletten am Ort des Geschehens


      2/3 stehen schon - inkl. Folie


      fertig aufgestellt

      Wer sich wundert - ich hab die Wiese rundrum abgetragen und Steine / Platten als Fundement gesetzt (leider etwas schrägschief) damit das Holz nicht in der nassen Wiese steht sondern auf Steinen die schneller Abtrocknen ..... Auf dem Boden der Kiste ist von der schwarzen Unkrautvernichtungsfolie.

      Inszwischen ist das Hochbeet auch schon befüllt - und ich hatte schon die Befürchtung es würde zu schnell voll, aber ....... einmal drauf geregnet und das ganze fällt in sich zusammen ...... ich kann also noch rein packen ..... hab ja auch noch genug was rein kann, soll, darf und muss
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasses bunte Welt
    • tine schrieb:

      wiggi schrieb:

      letztens haben wir irgendwo unterwegs Hochbeete gesehen, die waren aus Paletten gebaut.
      Wir haben nur die Aufsätze von den Europaletten genommen. Wie lange sie halten, kann ich leider noch nicht sagen.Dieses steht jetzt schön 3 Jahre und benötigt einen neuen Farbanstrich. Die Wespen raspeln gern die obere Schicht ab. Warum auch immer, ihnen gerade dieses Holz schmeckt.

      Fotos sind aus der Bauphase.


      Mensch, das sieht ja gut aus! Ich habe rein zufällig 4 Palettenaufsätze da - und Palisander-farbene Lasur!
      Darf ich nach der Unterkonsttruktion fragen? Hast Du sie einfach auf je 4 Steine gestellt?

      Die Palettenkonstrukte sind auch nicht schlecht... wenn man Paletten da hätte :zopfie_zwinkgrins
    • Ich habe ein Tischbeet - der Rahmen gebaut aus gebrauchten Kanthölzern, die Kanthölzer stecken in Einschlaghülsen aus Metall, in den Rahmen sind zwei eckige Mörtelwannen eingehangen, Befüllung analog Hochbeet. Habe ich jetzt im 4. Jahr und bin sehr zufrieden.

      Seit diesem Jahr habe ich noch ein Hochbeet gebaut aus Palettenrahmen, die entsorgt werden sollten. Es sind drei dieser Rahmenteile aufeinandergestellt, das Ganze steht auf einer großen grauen Palette aus Kunststoff. Die Rahmenteile habe ich mit einer grauen Außenfarbe gestrichen, die auch schon vorhanden war. Das Beet ist innen mit Gewächshausfolie ausgekleidet, die ebenfalls schon vorhanden war. Der Rand ist mit Edelstahlleisten geschützt. Befüllung analog Hochbeet, 1000 l. Ich sehe gerade eben, dass es von der Grundkonstruktion und den Materialien her wie tines Hochbeet aufgebaut sein müsste. Ich habe unten auch noch einen Mäuseschutzdraht eingebaut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fräulein dommel ()

    • Ich persönlich finde den derzeitigen Hype um die Palettenmöbel übertrieben. Es gibt ja mittlerweile ganze Bausätze dafür im Baumarkt zu kaufen. Finde ich total unsinnig und hat mit dem eigentlichen upcycling-Gedanken nichts mehr zu tun. Macht eigentlich nur Sinn, wenn man unbedingt Palettenmöbel und -hochbeete haben möchte, weil man die eben toll findet. Ich würde die nur verbauen, wenn ich sie wirklich übrig habe. Wir haben derzeit auch wieder bestimmt 8 Paletten herumstehen, auf denen Steine und Dachziegel geliefert worden, aber wenn ich sie zurück bringe, bekomme ich Pfand und deshalb möchte ich daraus nichts bauen, solange ich den ganzen Schuppen noch voll Holz habe.
    • wiggi schrieb:

      Hallo Sassenach,
      danke für die Fotos. Mal sehen, ob ich mir die auch von Männe bauen lasse.
      Gerne - hab ich übrigens selbst gebaut - der GöGa hat nur geschaut ob ich auch wieder alleine raus komme oder ob er nen Kran besorgen muss um mich raus zu hieven :kichergirl
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasses bunte Welt
    • Weißnase schrieb:

      Hast Du sie einfach auf je 4 Steine gestellt?
      Genau. Die Hölzer schließen aber trotzdem mit dem Boden ab. In den gezeigten ist unten "Mäusegitter". Habe ja noch mehr von den Teilen, in einem anderen ist dafür das zu Hause der Mäuse. Frage mich bloß immer wo sie die ganze Erde hinschaffen? :zopfie_zwinkgrins
      Liebe Grüße Kerstin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tine ()

    • Danke!

      Ich muss zugeben, dass wir inzwischen auch eine ganze Reihe von Palettenmöbeln haben. Es ist halt sehr einfach diese zu stapeln :zopfie_zwinkgrins . Wobei wir sie natürlich auch zusammengeschraubt und lasiert haben etc.. So sehe ich das auch mit den Hochbeeten... Wenn die Paletten da sind, warum nicht. Im Baumarkt kaufen finde ich ebenfalls sinnfrei....

      Ich habe mal ein ganz großes Hochbeet gesehen - 2Paletten in der Länge, eine in der Breite. War mit Kürbissen besetzt und sah nett aus. Stand aber auf einem großen Hof, nicht im Garten.