Erfahrung mit Spargel und Spargelsorten

    • grünchen schrieb:

      Die Pflänzchen sind von Anfang an sehr robust und kältetolerant (sieht Aman den optisch sehr fragilen, dünnen Stängelchen nicht an) und können harten Frost vom ersten Winter an gut vertragen.
      Oh, das wusste ich nicht.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • krautundrüben schrieb:

      Muss man die später in Reihen pflanzen oder geht auch ein Grünspargelpulk/Rondell?
      Du solltest nur den Mindestabstand der einzelnen Pflanzen zueinander einhalten, der Rest ist dir überlassen. Du solltest halt gut zum Ernten rankommen. Und das Grün ausgewachsener Pflanzen wird sehr ausladend, also nichts zu dicht ranpflanzen.
      Einzelne Stängelchen kannst du ihm sicher auch schon im 2. Jahr zum Probieren mopsen, nur voll beernten solltest du ihn erst, wenn er sich komplett entwickelt hat, also wirklich erst 2023.

      Mein Spargel steht in Pötten draußen auf dem Beet. Lebt natürlich noch, ich fürchte nur, ich habe ihn zu lange im Topf gelassen und werde neuen aussäen müssen, wenn die Wurzeln sich nicht richtig entfalten konnten. Aber ich werde es feststellen. :zopfie_verlegen