Zeigt her eure Gartengeräte!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeigt her eure Gartengeräte!

      Mit gutem Werkzeug geht die Arbeit doch besser von der Hand.
      Welche Geräte benutzt ihr am liebsten?
      Habt ihr zweckentfremdete Gerätschaften, die sich als ideal erweisen für ganz spezielle Arbeiten?
      Manche Gerätschaften sind auch einfach nur schön. Der Mix aus Holz und Metall. Manche archaisch, manche supermodern.
      Gibt's spezielle, individuelle Pflegetipps? :putzen
      ...
    • Ich habe mir gestern von der Verbrauchermesse eine Astschere von Garten Primus mitgenommen. Die ist viel leichter als meine bisherige, weil aus Alu. Und sie hat eine Ratschenfunktion. Der hat damit auf der Messe echt eine Dachlatte durchgeschnitten. Außerdem habe ich mir eine Damenschere mitgenommen. Ich habe so eine schon - ich glaube bei Tschibo gekauft - von einer anderen Firma. Mit der bin ich auch super zufrieden. Ich habe ja so kleine Hände bzw. kurze Finger. Da habe ich mit den normalen Scheren schon oft Probleme.

      Außerdem liebe ich meine kleine Handsichel. Die habe ich Anfang des Jahres bei Norma gekauft. Damit krieg die Gräser und Stauden um ein vielfaches schneller und leichter geschnitten als mit einer Schere.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • menthe schrieb:

      Die muss ich dringend aber mal pflegen.
      Ja, da bin ich leider auch etwas schlampig mit. :zopfie_verlegen GG meckert immer mit mir. Dann gebe ich sie ihm und sag: mach mal. :zopfie_grinszahn
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Ja, Recht hat er, dein Mann. :zopfie_zwink
      Gartengeräte muss man pflegen!

      Eigentlich kenn ich das auch so von Zuhause. Und der türkische Gartennachbar schabt auch abends alles sorgfältig sauber....vorbildlich!
      Und bei mir so eine Schlamperei! :zopfie_peinlich

      Ich habe im Sommer aber mit einer grundsätzlichen Geräteüberholung begonnen. In den Gartenbüchern steht ja immer, dass man das gut im Winter macht. Ich mach das gerne im warmen.

      1. Den klebrigen Lehmkleister von Stiel und Metallblatt gewaschen. Dabei aufgepasst, dass nicht zu viel Wasser in den Spalt zwischen Holz und Metall kommt.
      Umgekehrt und schattig aufgestellt, damit alles gut durchtrocknet.

      2. Den Flugrost von den Metallteilen geschmirgelt und mit ganz feiner Körnung auch über die Holzstiele gegangen. Staub trocken abwischen.

      3. Alles grosszügig mit (in meinem Fall überaltertem) Olivenöl eingerieben. Die Holzstiele haben das ganz wunderbar aufgesaugt.

      4. Wenn man will, noch die scharfen Kanten nachschärfen.

      Ich muss sagen, das Arbeiten ist jetzt wieder viel schöner. Der Dreck geht abends spielend leicht runter. Und wenn ich es mal vergessen sollte, weiss ich aber, dass da kein Rost ist, der das Gerät verdirbt und das Holz ist gepflegt.

      Das abendliche Putzen erledige ich mit meinem alten Messer. Ein Messer ohne Sägeschliff und vorne rund. (Brotzeitmesser)
    • was für mich unverzichtbar ist ,sind meine zahlreichen Pittermesser ( auch Knubbel genannt oder kleine Schälmesser )
      Damit kratze ich Fugen und Entunkraute ,lockere die Erde , die stecken hier überall.

      Zum Winter finde ich sie alle wieder :zopfie_glubsch ...(wie meine gelben Gartenhandschuhe.)

      Auch ohne meinen Spaten komme ich keinen Gartentag lang aus ,der ist immer dabei weil ich ständig etwas umsetze .Dafür lob ich meinen Sandboden (aber nur dafür )

      Mit der Pflege nehm' ich's nicht so genau ,da geht es mir so wie Hexchen 71 :zopfie_peinlich aber nun ja ,das kann ich ja mal ändern.
      Mit dem Olivenöl die Holzstiele behandeln ist ene gute Idee.Das mach ich mal !
      Meine kleineren Gartengeräte sind eigentlich auch im Winter immer im Einsatz .Winterschlaf kennen sie nicht !
      Den Sandboden fege ich einfach ab !Lehm ist da natürlich fester !

      Rasenmäher ,Heckenschere ,Vertikutierer inspiziert der Fachmann ,WG !
      :zopfie_nasch Zuerst esse ich MEINS und dann teilen wir uns DEINS! :kichergirl



    • Spaten und Grabegabel sind von Fiskars und für schrollige Stellen habe ich eine sogenannte Rothenburger Hacke von SHR, für mich übrigens die beste Qualität. Mein liebstes und praktischtest Gerät ist der Sauzahn ( auch von SHR glaub ich), damit lässt sich die Erde sehr gut durch lüften selbst an sehr dicht bewachsenen Stellen. Astschere von Wolf, Baumschere von Fiskars, beide sehr gut.

      Ansonsten bin ich bei der Pflege eine richtige "Schlampsau", jedes Jahr gelobe ich mir Besserung und jedes Jahr ist plötzlich, vollkommen überraschend, nicht vorhersehbar der Spätherbst bzw.Winter da, versteht das einer :zopfie_achselzuck
    • Fiskars und Felco sind einfach genial! Es gibt Ersatzteile, und die halten "ein Leben lang"!

      Ich habe mir von zuhause eine Platthacke mitgenommen, bevor mein Elternhaus verkauft wurde.
      Kennt die jemand, oder muss Argo ein Bild machen?
      (Papa hat die immer zum Anhäufeln der Kartoffeln benutzt.)
      Die hängt als Andenken an ihn draußen an der Hauswand, an der Terrasse.
      Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
      zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)
    • Super Fred, Menthe!

      menthe schrieb:

      Welche Geräte benutzt ihr am liebsten?
      Meinen alten immer scharfen kleinen Spaten vom Trödel, meine normale Gartenschere von Wolf - damit krieg ich auch mal Drähte durch, seit kurzem auch die sehr kleine Schere von ARS. Meinen Grubber - Erbstück von meinem Vater - von Wolf. Dann hab ich seit neuestem so eine Hacke, die ist genial. Alt, vom Flohmarkt :zopfie_zwink , sieht ziemlich gut aus, finde ich.

      menthe schrieb:

      Manche Gerätschaften sind auch einfach nur schön.
      Stimmt! Die alten Eisenteile: Hacken, Forken usw. Klasse! Kann man auch prima als variable Stütze nehmen, wenn mal schnell was hochgestützt werden muss. Mach ich oft, hab quasi Geräte extra dafür, natürlich vom Flohmarkt. :zopfie_groehl

      menthe schrieb:

      Manche archaisch, manche supermodern.
      Geht beides, je nach Arbeit.

      marcu schrieb:

      Ich habe mir von zuhause eine Platthacke mitgenommen

      marcu schrieb:

      Kennt die jemand,

      Das könnte meine neueste Lieblingshacke sein, ich weiß nicht, ob die so heißt.

      marcu schrieb:

      oder muss Argo ein Bild machen?
      Er darf! :zopfie_zwinkgrins Ich mach auch mal welche von meinen Lieblingen, wenn ich die vorher gereinigt hab. :zopfie_zwinkgrins


      Ach so: das Balistol-Öl ist wirklich total klasse für Gartenscheren. Nachdem wir das letzten Herbst und Winter hier am Wickel hatten, hat mein Schatz :zopfie_Kuss mir welches mitgebracht. Und ich benutze es. Wenn Geräte geschärft werden müssen, dann macht er das für mich. Läuft ungefähr so ab wie bei @Hexchen71 und ihrem GG.
      :kichergirl
      „Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.“

      (Christian Morgenstern)
    • Ste schrieb:

      Ich mach auch mal welche von meinen Lieblingen, wenn ich die vorher gereinigt hab.
      Oder Vorher-Nachher-Bilder... So was brauchen wir auch vom dem selbstreinigenden Gartengerät.

      Ste schrieb:

      Super Fred, Menthe!
      Danke Dir. Ich mag Gartengeräte und Geräteschuppen. Ist ja eine Wissenschaft für sich, was es da so alles gibt.

      Ste schrieb:

      Ach so: das Balistol-Öl ist wirklich total klasse für Gartenscheren.
      Ja, Ballistol ist toll. Alternativ nehme ich manchmal WD40 zum entkrusten und Renigen der Scheren, aber das klassische Ballistol mag ich auch lieber.
    • menthe schrieb:

      Oder Vorher-Nachher-Bilder
      Hmm, da bin ich noch nicht so sicher. :D

      menthe schrieb:

      Ich mag Gartengeräte und Geräteschuppen
      Ich auch. Und Werkstätten. :zopfie_ja Riecht gut dort.

      menthe schrieb:

      Alternativ nehme ich manchmal WD40
      :zopfie_studier Ich glaub, der Tenor war, dass es verklebt? Aber da bin ich nicht mehr sicher. Erny und ich glaub Rhoeas haben über ihre Erfahrungen berichtet. Aber egal: meine Dose Balistol hält sowieso erstmal :)
      „Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.“

      (Christian Morgenstern)