Aurikel

    • Damit ich meinem Namen mal auch ein bisschen Ehre machen, eröffne ich mal einen Aurikel-Thread, da es den noch nicht zu geben scheint. :)

      Ich bin ja sehr begeistert von Pflanzen, vor allem weil es eine unglaubliche große Auswahl gibt und sie draußen überwintern können. Ich hab vor ein paar Jahren angefangen zu sammeln und mittlerweile mehrere Bottiche voll und hab letzten Herbst von meinem Mann eine kleine Pflanzring-Ecke für meine Neuerwerbungen bekommen.

      Wie sind so eure Aurikel-Erfahrungen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aurikelchen ()

    • Da bin ich mal gespannt was hier zusammenkommt.
      Im späten Herbst letzten Jahres habe ich eine gekauft, von der ich nichtmal weiß, in welcher Farbe sie blühen wird. Ich wollte sie eigentlich gar nicht. Es war ein Mitleids-Kauf, weil sie mit den anderen Pflanzen über kurz oder lang im Müll gelandet wäre und ich war an dem Tag irgendwie...schwach :zopfie_zwinkgrins .

      Nun habe ich im Internet gelesen, dass sie Tiefwurzler sind. Wie lang sind die Wurzeln denn etwa? Je nachdem müsste ich sie dann noch einmal umsetzen, damit sie sich wohl fühlt. :zopfie_traurigja
      LG, Janina :zopfie_giesst
    • Die mögen unsere Gartenerde nicht. Sie überstehen bei uns den kaum den Winter. Wir haben an der Stelle vom Blumenbeet schweren Boden, mit viel Lehm drin. Da staut sich die Nässe zu sehr.
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Janina schrieb:

      Nun habe ich im Internet gelesen, dass sie Tiefwurzler sind. Wie lang sind die Wurzeln denn etwa? Je nachdem müsste ich sie dann noch einmal umsetzen, damit sie sich wohl fühlt.
      Ich halte sie in Rosentöpfen, das Wurzeln nach unten ist nicht sooo extrem, und im natürlichen Habitat ist es sehr steinig, da suchen sich die Wurzeln auch einen Weg drumrum.

      Wichtiger ist meist, dass man sie wenigstens alle paar Jahre teilt und/oder weiter nach unten setzt, wenn sie schön bleiben sollen. Denn der Stamm, an dem die Blätter wachsen, verkahlt unten nach und nach (bzw. es sind die vertrockneten Blätter dran, die zumindest ich dann immer abpopele) und wächst dann auch nicht mehr unbedingt aufrecht, sondern kippt um und wächst dann so am Boden Kriechend entlang. Die ganze Pflanze ist ja sehr fleischig und entsprechend schwer. Spitze kappen geht auch, es bilden sich aus den Blattachseln gerne neue Triebe, und das wird so gefördert. Dann hat man eventuell aber im nächsten Frühjahr dann keine Blüte und ich finde die Pflanzen dann optisch nicht mehr so schön im Wuchs.

      Aurikeln sollten regelmäßig verjüngt werden, weil sie sonst nur eine Lebenserwartung von 8-9 Jahren haben. Das geht einfach über die in den Blattachseln entstehenden Seitentriebe, die, wenn sie tiefer am Stamm innerhalb der Erde wachsen, auch schon Wurzeln ausgebildet haben. Einfach mit glattem, scharfem, sauberem Messer abschneiden und danach die Schnittstelle kurz abtrocknen lassen und danach recht tief einpflanzen. Nur schwach angießen, so dass die Wurzeln Erdkontakt bekommen, nicht fluten.

      Aurikeln mögen es eher kühl. Knallige Sonne mögen sie gar nicht (bei zu warmem Standort gibt es auch gerne Läusebefall), Schatten vertragen sie gut. Sie sollten nicht ertränkt werden, aber wenn sie zu trocken gehalten werden, vertrocknen die Blätter auch mal und die Pflanze wird schlaff. Bekommen sie wieder Wasser, regenerieren sie meist schnell. Ständigen Regen stecken sie so leidlich weg, besser gefällt ihnen aber eine regengeschützte Ecke mit Wasser von unten, und gerade bei starker Bemehlung sind die Blüten und Blätter bei nem Platzregen dann optisch schnell ruiniert.

      Aurikeln sind völlig frostfest.

      Was für eine Aurikel hast du denn genau, Janina? Eine Alpenaurikel oder eine Gartenaurikel? Die Alpenaurikel ist kalkliebend, die Gartenaurikel deutlich pflegeleichter, sie gibt sich mit einfacher frischer Gatrtenerde auch zufrieden. Wenn du eine grünblühende Gartenaurikel hast, die sind meist etwas zickiger, was die Blüte angeht.
      Showaurikeln sind auch etwas heikler als ihre "wilden" Gartenbewohner, aber die bekommt man üblicherweise nur von Züchter, nicht aber im Gartencenter oder einer Gärtnerei.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • Das scheint ja ein sehr interessantes Thema zu werden. Es stimmt Alpenaurikel (Primula auricula) benötigt einen kalkigen Standort. Der sollte mager aber sehr durchlässig sein. So wie am natürlichen Standort. Unsere haben wir direkt in Kalkschotter gesetzt. Nach unten muss Platz sein denn ein Speicherorgan geht bis zu 30 cm in den Boden, jedenfalls bei uns.

      [img='https://lh3.googleusercontent.com/DtweFZEGLAoft7nE_AyUosECYN9woxUjuGt-jJWlg2dEyJBoB5v-9_8waJcvkdCoercqWrx5m222cTkCTkMzQZH1_MbIk1vlRt_oICS-CveE-SujZK76tGgMWKEnrCfw9CDIgkG9hjat8CCg-AjydnD5VnQAc0YzoCOkQVzcAhUS6Gtkh5nNF7LuSaLxbys1-LuWcq3hEvMRsGu1Xog2esdEMrA4deWsgi0mKtEurkGWElDU39ikmUNEmNn3YAOVJYPJR-frDk0lSFdOThXMTgMMRTe47pk3NOY9sV080mOHPFadSzZW-ZcGl29e0T6yObhuLQOZdD2qBJEfPVwt5mhzfubjGtJmQrRQmxlHlH_DFAstgEAN3srGDRmiMxB0wUrZDPwqoQwf5WMH9-JSlkMrWrXwUk9taInHywfj43hVgbr9QU3PwJptWimyv_0z1tFBmNMkXaT8iCMQz_w_iFfjYrvMiMYOu-Djv4pnkv16KW4VPqu2jIdM50Y6PxHdmAiZgaBkS-m0Z-XXZlFApQfFJpLJ_FECI8M0QrNBauOD3fr_weI5Bzz6LyUcV_hVd4zqRW8cg4Beow1QQDsMZJ8mJ33Ba30KCzj3gxSvRDukkp1AR7_erQ=w1240-h699-no',none,402][/altebilder] [img='https://lh3.googleusercontent.com/U8ljImtJwnSxvZW6EGLjTqZkT74SB7WdXCuhhm1Wm-E68YWOOLTpoBy9L4bSh6FqJn-acV86CPP72QYM_LWYVN3An0g6iTthR6XzLm_8mhjE7cUy5ukKuh8ULiomBVHS3lM0gfeerJEj5VETrd21gSo8YjNyopdP5vMxg6LYOH0HnFbQtGOX-tCF3hV0Q3rNOCk33k_WTsOmF77nhNehOTFS6zv2m9VS_BDxBNCYU-tMTwUHf-XxL1HYTjRhv2BjQS5ME4HOsLaxjzw1sBbOYyfSqoAsCddXA4N9fDaefEKaR12ShLgNCXJfrExO9SQ6RU94HtcUQX4u748Zlzw4edqBTzdWcGpkzVAZ1c9BkDwze6YE-NlL82sJVKTQIPX5mik2gPyqW0aac9cL7Vmnvtprwg9n9ujdch4HePdcoS5lmBIu8SZD252OjY6fT-YkXT2i9mq8bzBu659G_ieePtc2FjfpKdhDU4TjreaZG5TINqugzUeKy0_EkocQWukksoSK_fZVyM3UiTMAyiUbGB2GpBYuTdRtUkVrVrE0eHcZowLfFwAFEvuFAQiOH8sef4n2PJF_xc8Qngm8IOWvYXXQUUJr5kKmWB0Fu1tgLXdGMlrwVDC9xQ=w1240-h699-no',none,402][/altebilder]

      [img='https://lh3.googleusercontent.com/OiwpG5TZ_6oC8V8G7__l9Ys3XkNBKRJZJdTS7YjOn6xM79AHZRvvhdUZ2jpbTbnrDPAkWc9MJnZYXd4XwmN0H_QZ9QbRfv0YzBQV2D08-pUlY-U25qleFlUjqfEbhy6sRMrf7uvz5sWViRwQJuNHvETejBFwcKZgqKD8RpVR5ZIVaMPkmxwY_bnVDaXFJJqDh6zJJKNr_D9v6slqO1HQNy1HVXYOYc681NZkJtlm7okPKsDrzv14tWg9-eCXQrCjHwzE3Osq4vNV80xB-W8le8GJjupGQoWbx_uK70jBUlV4pMzZKzAiSgkJiuHAUc1gVR_lT0X2bfAO7Hr_6Hi4-V58Pu7BcZgvVHvawnMl8P0HM49f2Mn-HGQhcCxMfLa-xuJ30h6xY-4MPNpvSwa472M7qemIRX79SIK1U-heZV3bfiTMSo3ff01KzqRhP5y75MC3MriCrpJwM-pIvehcd8YNVMz-wDAHWI1RFNVRln50X3mQ9nBZ1IJ4Gq_e-XDsJ03a8Cg7EbcRIhSt3uLle8DM2T667m92Q-oIkewpSw6wFjqhD5FxZboSBtQvmm4Unj9VjEzZM7clejvN1iBxzjUAIgj5zi1MI02Tt99rfrbsn7OYU9qgNw=w1240-h699-no',none,604][/altebilder]
    • grünchen schrieb:

      Was für eine Aurikel hast du denn genau, Janina? Eine Alpenaurikel oder eine Gartenaurikel?
      Äääähm jaaaaaa, genau das. ...Ich habe keinen Schimmer. Wie gesagt, es war ein Mitleidskauf. Da habe ich nicht so genau hingeschaut. Lässt sich das irgendwie rausfinden? Wahrscheinlich nicht, solange es nicht blüht, gell? Aber gestern durfte ich feststellen, dass es dem Aurikelchen gar nicht so schlecht gefällt. Seitlich kommt schon ein kleiner Seitentrieb, noch verdeckt durch die großen Blätter.
      Vielen Dank für die ausführlichen Informationen, grünchen!
      LG, Janina :zopfie_giesst
    • Janina schrieb:

      Lässt sich das irgendwie rausfinden?
      Ist kein Schild dran gewesen?
      Die Alpenaurikel ist Primula auricula, die Gartenaurikel ist ein aus einer natürlichen Kreuzung heraus entstandener Hybrid, der zu den heutigen Gartenaurikeln weiterkultiviert wurde. Sie heißt Primula x pubescens.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • Oh, ich liiiiiiebe Aurikel! :)
      Und was ist? - Ich habe keine!!! :(
      Seit Jahren schon versuche ich sie aus Samen zu ziehen! Es sind Frost-und Lichtkeimer.
      Was habe ich anfangs für ein Theater um meine Saatbox gemacht!
      Immer im Herbst da rein oder dann im Winter, oder im Kühlschrank gelagert- nix.
      Die letzten aus der letzten Samentüte habe ich aktuell gegen Weihnachten einfach auf dem Steingartenbeet verstreut. Ist ihre letzte Chance bei mir. *grummel*

      ODER - die zwei Samentüten waren nichts?
      Doch nochmal woanders eine neue kaufen?

      LG
      Anjoli
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Anjoli schrieb:

      Was habe ich anfangs für ein Theater um meine Saatbox gemacht!
      Immer im Herbst da rein oder dann im Winter, oder im Kühlschrank gelagert- nix.
      Die letzten aus der letzten Samentüte habe ich aktuell gegen Weihnachten einfach auf dem Steingartenbeet verstreut. Ist ihre letzte Chance bei mir. *grummel*
      Anjoli, einfach im Herbst rin inne Saatschale, abdecken (gegen Austrocknung) und an schattiger, kühler Stelle im Garten vergessen. Der Rest passiert von allein.
      Ich hab auch erst ein Riesengewese drum gemacht, aber: nix.
      Selbst die kaltkeimenden Lichtkeimer Aurikeln keimen übrigens durchaus auch nicht ganz so kalt und leicht mit Erde bestäubt. Bei mir habe ich es auf beide Varianten probiert - und in beiden Pötten ist was passiert - hat, glaub ich (schon ne Weile her), so um die 4-8 Wochen gedauert, bis sich was tat. Sie keimten nicht alle gleichzeitig.

      Anjoli schrieb:

      ODER - die zwei Samentüten waren nichts?
      Wenn es frisches Saatgut war und aus vertrauenswürdiger Quelle, denke ich, die Saat war auch okay.

      Anjoli schrieb:

      Doch nochmal woanders eine neue kaufen?
      Probier es doch einfach nochmal aus.

      Janina schrieb:

      Ich habe definitiv ein Gartenaurikelchen
      Okay :zopfie_daumen , wie hast du es rausgefunden?
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • :zopfie_grinszahn
      Wozu Hunde so alles gut sind - Pflanzschilder apportieren. :zopfie_daumen
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt