Obstbaum(äume) beschneiden

    • Heute durfte die Motorsäge etwas abreiten :zopfie_ja alles was sie heute nicht geschafft hat werden @Gartenhexer und ich bündig mit einer einfachen Astsäge bearbeiten. :zopfie_ja
      Bilder
      • 100_0821.JPG

        661,33 kB, 1.037×1.383, 4 mal angesehen
      • 100_0822.JPG

        616,35 kB, 761×1.014, 4 mal angesehen
      • 100_0823.JPG

        651,99 kB, 975×1.365, 4 mal angesehen
      • 100_0825.JPG

        739,67 kB, 913×1.217, 4 mal angesehen
      • 100_0826.JPG

        961,5 kB, 1.245×1.659, 4 mal angesehen
      • 100_0827.JPG

        651,9 kB, 850×1.208, 4 mal angesehen
      • 100_0828.JPG

        622,96 kB, 965×1.282, 4 mal angesehen
    • ich war einige zeit nicht im forum und sehe es jetzt erst,für tips ist es nun zu spät.
      sie sehen gut luftig aus aber werden nun wahrscheinlich auch sehr starkes höhenwachstum zeigen weil alle seitenäste im unteren bereich weg sind.
      beim nächsten mal würde ich eher die steilen triebe raus nehmen und auf waagerechte triebe ableiten,steilholz bringt weniger ertrag :zopfie_zwinkgrins
      wer im Glashaus sitzt............

      hat immer frisches Gemüse :zopfie_grinszahn
    • Also meine Meinung dazu ist, dass man so etwas nicht per Foto-Diagnose machen kann. Zumal wenn man sich unsicher ist oder noch nie einen richtigen Baumschnitt gemacht hat.

      Ich habe mir damals auch erst Bücher gekauft. Aber wusste dann trotzdem noch nicht, wie ich richtig anfangen sollte.

      Wir haben dann bei einer Baumschule einen Kurs gemacht. Die bieten das auch kostenlos an. Das war nur ein Tag im Februar. Im nächsten Jahr haben wir das dann noch mal wiederholt.

      Man muss einen Baum real sich sehen und von allen Seiten betrachten, bevor man anfängt zu schneiden. Und genau das hat uns der Gärtner in der Baumschule beigebracht. So etwas kann man nicht zweidimensional per Foto machen. Man muss auch während des Schneidens immer wieder um den Baum herum gehen, um zu sehen was sich verändert hat.
      Man muss z.B. auch die Saftwaage beachten. Das heißt, dass alle Äste gleichmäßig mit Wasser versorgt werden. Auf einer Seite dürfen die Äste nicht hoch stehen und auf der anderen Seite runterhängen. So würde eine ungleichmäßige Versorgung entstehen. So etwas sieht man auch nur, wenn man während des Schnittes um den Baum herum geht.

      Durch einen Kurs bekommt man dann auch immer mehr Sicherheit beim schneiden. Dann bekommt man ein Gefühl dafür, was richtig geschnitten ist und was nicht. Und genau das braucht man. Man will ja in Zukunft noch mehr Bäume schneiden.
    • Da stimme ich Ambersun zu, so ein Kurs bringt wirklich etwas. Ich habe auch einen gemacht, bevor ich mich das erste Mal an die uralten Apfelbäume hier gewagt habe. Das hätte ich mich einfach so nicht getraut. Inzwischen werden wirklich von vielen Baumschulen oder Pomologenvereinen oder so Kurse angeboten.

      Und für die Erklärung der Saftwaage bedanke ich mich! Das hatte ich im Kurs nämlich nicht gelernt und den Begriff hier im Forum schon öfter gelesen. :)

      Die Aststummel müssen weg, Maria. Damit schädigt Ihr Euren Baum sehr. Die Wunde kann so nicht überwallt werden und es ist eine Eintrittspforte für Kranheiten.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ambersun schrieb:

      wenn man sich unsicher ist oder noch nie einen richtigen Baumschnitt gemacht hat.

      Ste schrieb:

      hätte ich mich einfach so nicht getraut
      Im Zweifel lieber nicht schneiden, ist nicht so schlimm wie was falsch zu machen. Vor allem ist der Baum von @Maria ja noch relativ jung, da kann man sich mit einem falschen Schnitt den ganzen Baum versauen :zopfie_traurigja Das braucht dann Jahre bis man dann wieder eine einigermaßen schöne Krone hin bekommt.
      Und einen Pflaumenbaum beschneidet man auch anders als einen Apfelbaum - was ich auch schon anmerkte :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen