Rosen 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dieses Jahr scheint die Pat Austin mal wieder die erste Rosenblüte meines Gartens zu produzieren ...
      Ich habe habe mit etwas Suchen 4 Knospen in ähnlicher Reife gefunden - hier mal zwei davon
      Die Climbing Sutters Gold (das war letztes Jahr die erste in meinem Garten) hat auch schon ein paar dickere Gnubbel, aber da komme ich leider nicht so nah ran :zopfie_verlegen

      UND JETZT AUFBLÜHEN, ABER FLOTT!!! :zopfie_wart :zopfie_glubsch

      IMG_6725.JPGIMG_6728.JPG
      Zwei kleine Kätzchen sind angekommen! :freu

      Meine Tauschgartenangebote
    • Wir mußten einen Rose rausmachen. Meine schöne Ferdinand Pichard. ;(
      Die hatte zwei Wildtriebe in den letzten Jahren bekommen. Und die konnte ich nicht recht abbekommen. Die Rose war auch echt tief genug gepflanzt. Leider haben es trotzdem die Wildtriebe von unter her geschafft. Sie hat auch immer weniger geblüht und war auch kaum noch gewachsen. Ich glaube, die Rose hatten wir schon über 15 Jahre.

      Links ist der Edelrosenteil. Rechts die Wildtriebe. Das war schon ein richtig Dicker geworden.
      Und dann war da natürlich auch schon die Wühlmaus dran. Der hat der Rose dann wahrscheinlich den Rest gegeben.

      k-Ferdinand PickardApril 2017_99.JPG

      Bild aus 2008. Die Rose muss ich mir unbedingt nochmal kaufen. Die Rose war so schöön und hat so toll geduftet. :zopfie_verlegen
      Ferdinand Pichard 2008_0164[74].JPG
    • Ambersun schrieb:

      Die Rose muss ich mir unbedingt nochmal kaufen. Die Rose war so schöön und hat so toll geduftet
      Ich würde sie zurechtschneiden und wieder einpflanzen - was meinst du wie meine alten Kletterrosen ausgesehen haben, nachdem wir die raus hatten?
      Die sind auch wieder gekommen - das hätte ich bei den Wurzeln auch nie gedacht :zopfie_nein knorrig, fast armdick aber kurz, da abgehackt und ohne Feinwurzeln. Ich habe nur den ganzen Sommer über schön gießen müssen :zopfie_ja im nächsten Jahr ging das schon viel besser und gewachsen sind sie dann auch wie verrückt.
      LG Rena :tiersmilie02
    • Nee, das wird nix .... da müsste ich ein Riesenstück abschneiden, wenn ich da von den beiden Wildrosenstämmen alles erwischen will ... das gibt eine Große Wunde ... und dann hat die Wühlmaus noch so viel von der Rinde abgeschält ...

      .... ach Mist ... ich geh gleich das Ding in der Totholzhecke suchen ...

      Ach Mensch, erzähl mir doch nicht sowas ....
    • du könntest sie doch in einen größeren topf erst mal einbuddeln und schauen ob sie wieder durchtreibt. so kannst du die wildlingstriebe auch besser in schach halten und dann wenn die eigentliche veredlung richtig ausgetrieben hat einen ast in einen zweiten topf daneben absenken und bewurzeln lassen. dann hättest du endlich die rose die du eigentlich wolltest wurzelecht. ist natürlich ein bissel aufriss :zopfie_schaem aber ich würde meine lieblingsrose micht so einfach aufgeben.
      :daumgruen Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht.
    • Ambersun, viel Glück mit Deiner Ferdinand Pichard - ein echtes Prachtstück war das (und wird sie mit etwas Dusel auch wieder werden). Eine von mir verschonkene wuchs bei Freunden ähnlich üppig - bis sie direkt daneben zur Kellererweiterung ein Riesenloch gruben - da ist sie vertrocknet...

      So, hier unsere Erstrosenblüte des Jahres (schon vom 14. April): Sophie's Perpetual , noch etwa unausgeschlafen:
      Dateien
      • IMG_6568.jpg

        (660,45 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Die Bauarbeiten, die letztes Jahr geplant waren, finden jetzt statt. Deswegen setze ich gerade einige Rosen um.

      Musste wieder die Maidens Blush, die Mme Boll, die Celeste, die Muscosa und meine unbekannte Geburtstagsrose auf Stock setzen. Die Maidens Blush hab ich super aus der Erde bekommen, sicher mit 50 cm Hauptwurzel (meine Herren, was ein Gerät) und jeder Menge Feinwurzeln. Die lässt kein einziges Blatt hängen. Beim Sprengen des Lehms am neuen Standort musste Goliath :kichergirl helfen. Sie steht jetzt südlich vor dem Totholzzaun und ich glaube, das wird superschön :zopfie_herz Die Muscosa hat immer immer gemickert, ich hoffe, dass sie jetzt durchstartet und dafür noch genug Kraft hat. Heute mach ich mich an die unbekannte, die oberirdisch sicher 1 m Durchmesser hat. :zopfie_ohnmacht Wenn ich dann noch kann, muss auch Celeste dran glauben.
      Pflanzt Rosen Leute, sie sind nicht nur schön, sondern werden auch nicht von den Schnecken gefressen!

    • ach und wir wollen dann Bilder ne...
      Ist klar..
      Also spezifisch mein ich jetzt erstmal die Maidens Blush vor dem Totholzzaun.
      Nicht das wir sonst keine wollen :whistling:
      Mein Garten ist schön. Es lebt ein Zauber in ihm.
      Der Zauber der Seele, die ihn bewohnt.
      Er gibt Schutz.
      Er schirmt ab.
      Er gibt Frieden.
      Er ist das Geheimnis des Wohnens im Schutz Gottes.
      Er ist das Urparadies.
      Jörg Zink
    • Rosinella schrieb:

      Nicht das wir sonst keine wollen
      Ja, das wär echt schlimm :kichergirl Sie hatte jetzt seit Jahren (bestimmt 8 oder so) 1 Ausläufer getrieben. Den hab ich aber schon vertauscht, mal sehen, ob die Empfängerin sich selbst dazu bekennt :zopfie_zwink Steckis sollen ja bei den Albas nicht gut funktionieren.
      Pflanzt Rosen Leute, sie sind nicht nur schön, sondern werden auch nicht von den Schnecken gefressen!

    • katzenmausgarten schrieb:

      Die sind dann auch stabiler, oder?
      Jain, kommt drauf an - manche Sorten sind ja eher schwach- und langsam wachsend, deshalb veredelt man sie ja, damit sie kräftiger werden und auch schneller wachsen.
      Aber eine wüchsige Rose wächst auch als Wurzelechte gut und du hast nicht das Problem, dass die Unterlage austreibt oder Ausläufer bildet.
      Sie sind wohl bei Frost empfindlicher, deshalb würde ich die im Winter immer anhäufeln.

      Ste schrieb:

      Die Bauarbeiten, die letztes Jahr geplant waren, finden jetzt statt. Deswegen setze ich gerade einige Rosen um.
      :zopfie_doppeldaumen Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.
      LG Rena :tiersmilie02
    • Ambersun,

      ich traure mit Dir um Deine schöne Ferdinand Picard - Rose. Dein Bild von 2008 - ein echter Traum -. Diese Rose muss ich jetzt doch auch noch haben.

      Meine ersten Rosenblüten in diesem Jahr, stammen, wie fast immer von

      Rosa Hugonis

      Rosa Hugonis öffnet seit einigen Tagen laufend viele Blüten, welche sich bei der aktuellen Witterung schon ab dem frühen Nachmittag wieder schließen. Witterungsbedingt ist der leichte Wildrosenduft kaum wahrnehmbar.

      Als nächste wird wahrscheinlich Agnes, Mary Rose (Austin) oder Fisher & Holmes öffnen. Und dann geht's Schlag auf Schlag.
      LG von Gerardo Klimazone 7a

      Meine Angebote im Tauschregal tauschregal.de/profile.php?id=338

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerardo ()

    • Ich habe heute einen kleinen Teppich von Rosa glauca Sämlingen entdeckt. Falls jemand Interesse hat, ich lasse sie stehen bis zum Herbst, sie stören dort nicht. Wenn sie dann eine verschickungswürdige Größe haben, könnte ich das tun.
      Pflanzt Rosen Leute, sie sind nicht nur schön, sondern werden auch nicht von den Schnecken gefressen!

    • Benutzer online 2

      2 Besucher