Sonnenblumen : Fertilität/ Umzüchtungen/ Samenbildung/Pollen/Nektar ... Händler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonnenblumen : Fertilität/ Umzüchtungen/ Samenbildung/Pollen/Nektar ... Händler

      Nein, liebe Leute, :)

      dies ist kein Tipp zum Kaufen. Genau im Gegenteil.
      Hab mich gerade an den Hörer gehängt und Lidl informiert. Um genau zu sein, jene Stelle bei Lidl, die "Qualitätssicherung" heißt.
      Ich habe im letzten Jahr arglos sehr viele Sonnenblumen von Lidl gezogen. Ich stellte fest: die Blüten liefern keine Pollen mehr und die Samen sind komplett taub.
      Und das kann es nicht sein. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist das komplett sinnlos. Hummeln und Bienen finden keine Nahrung mehr, die Vögel kommen im Herbst angeflogen, hören das Picken aber schnell auf, weil in den leeren Körnerhülsen keine Nahrung mehr zu finden ist.

      Garantiert trifft dies auch nicht den Wunsch der Käufer.
      Wer sich schon sehr große Sonnenblumen in den Garten sät, möchte auch, dass Vögel im Herbst picken können.
      Ich habe eine alte Sonnenblumendolde ( von 10 oder 12) für die Firma Lidl zurückbehalten, die ich denen jetzt schicken werde.
      Die Frau am Telefon war sehr nett und interessiert - ich warte jetzt auf eine E-mail mit Adresse, wo die ( samenleere) Sonnenblumendolde als Anschauungsobjekt hin soll.

      Und dann hoffe ich, dass die ihren Lieferanten umstellen.
      Nächstes Jahr werden wir es wissen!

      Lieben Gruß,
      Anjoli

      Ach so: es geht um beide Sorten Sonnenblumen, die Lidl ( auch dieses Jahr wieder) anbietet: 'Gelbe Riesen' und 'Herstschönheit'.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • Liebe Anjoli,

      grundsätzlich halte ich dein Anliegen absolut für lobenswert - es ist so wichtig, dass wir Verbraucher uns Gedanken machen und unsere Meinung kundtun, also sagen, was wir kaufen wollen und was nicht.

      Nur muss ich mal ganz vorsichtig anmerken, dass meines Wissens die Sonnenblume 'Herbstschönheit' eine echte Sorte ist, also nicht nur eine phantasievolle Bezeichnung.
      Die Sorte Herbstschönheit ist soweit mir bekannt keine F1-Hybride, und sie trägt Pollen. Die vorgetragenen Kritikpunkte treffen also bei einer echten Herbstschönheit nicht zu.

      Nun stelle ich mir also die Frage, ob Lidl im vergangenen Jahr gar keine Herbstschönheit verkauft hat (waren das Samen oder Pflanzen?) oder ob etwas anderes schief gegangen ist, dass die Körner leer blieben (Achtung, die Herbstschönheit ist keine der hochgezüchteten Öl-Ertragssorten, ihre Blütenköpfe sind eher klein, auch die Samenkörner sind deutlich kleiner als die Sonnenblumenkerne aus z.B. einer Vogelfuttermischung).

      Lieben Gruß
      Orlaya
      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Sonnenblumen mit leeren Hülsen hab ich schon oft in freier Natur aufgefunden. Falls mich der Schein jetzt nicht trügt waren das immer eher vereinzelte, eher standortuntreue Exemplare... Die Sonnenblume hat ein paar Eigenschaften die man berücksichtigen muss: Sehr hohe Photosynthese und ausgesprochener Heliotropismus. Daher auch die starke Wärme- und Lichtabhängigkeit die man ja kennt. Auch mitten im Sonnenblumenfeld gibts schwarze Schafe, wenn eine zu sehr von irgendwas verdeckt wird wars das anscheinend. Wärmesumme während der Vegetationsperiode von April-September: mindestens 14°C (sagt der Wikibär). Auch die hohe Zahl an Einzelblüten erfordert sicher eine gute Bestäubersituation.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exxotica ()

    • Hallo @Orlaya :) und @Exxotica :)

      nein, es ist offensichtlich nicht so einfach mit den Sonnenblumen, wir Ihr das seht. Ich hatte Ende letzten Jahres eine längere Diskussion mit Stefanator, dem das Fehlen der Pollen bei Sonnenblumen auch aufgefallen war. Und zwar früher als mir. Er schrieb, er habe nach langem Suchen ( für sich) wieder eine Sonnenblume (Atlanta) gefunden, die normale Pollen hat.

      Ich hatte in 2016 zwei Erlebnisse, die mich fast umgeworfen haben:

      Zu meiner großen Begeisterung entdeckte ich im Frühjahr, dass hier in der Warburger Börde 3 Meter breite Feldrandstreifen mit einem Gemisch aus Phazelia, Borretsch, hohem Klee und Sonnenblumen besät wurden. Ich war SEEEHR erfreut!
      Parallel habe ich arglos bei Lidl Sonnenblumensamen gekauft und die Mitte Mai ausgesät. Und zwar die Sorten: 'Gelbe Riesen' und 'Herstschönheit'. Ich habe nicht zwei oder drei davon gesät, sondern richtig viele. Durch einen Abwasserrohrbruch unter der Außenwand und Baggerarbeiten, waren nämlich zur Straße hin (volle Südseite) neue Beete entstanden und ich hatte keine Ahnung, was sich da halten würde.
      Sonnenblumen sicher! Die würden Trockenheit und Südsonne abkönnen. Außerdem sahen die hohen Dinger rechts und links von der Mitteltür sicher gut aus. Das war auch so, und 'Herbstschönheit' waren die kleineren Exemplare, die vor den ganz großen im Vordergrund standen.

      Offengestanden: mir ist das Fehlen der Pollen im Sommer überhaupt nicht aufgefallen.
      Die vor meinem Haus blühten schön, die Sonnenblumen auf den Feldern blühten auch schön... alles wunderbar!

      Jetzt habe ich ja einen Hund. Mit dem streife ich in den unmöglichsten Ecken herum. So auch auf Feldern. Und was soll ich Euch sagen? Als die Sonnenblumen ( eine mittlere Größe) auf den Feldern Samen ansetzten - waren alle taub!
      Ich hab erstmal nur gestaunt.
      Es gibt eine simple Erklärung: Wenn die nicht taub wären, müsste der Bauer im nächsten Jahr jede Menge Herbizide einsetzen, um seinen Raps (oder seine Rüben) vor der Durchmischung von zigtausend unerwünschten Sonnenblumen zu schützen. Die vom Land offenbar gewollte und vermutlich gut bezuschusste Feld-Randbepflanzung, bei der ging es wohl nur um die Bodenlockerung ( Sonnenblume/Phazelia/Borretsch/ Klee= Tiefwurzler), eventuell um Bodenanreicherung durch Grünmasse, doch SAMEN, die waren eindeutig nicht erwünscht!

      Aber: noch war ich arglos.
      Ich freute mich an meinen zig hohen und mittelhohen Sonnenblumen; ich freute mich auf die vielen Vögelchen im Herbst... es kamen auch ein paar, pickten etwas - und flogen wieder weg. Meine dicken Sonnenblumenstände blieben größtenteils unberührt.
      ERST da, schöpfte ich Verdacht.

      Ich habe mir die Samen angeguckt: und es war nichts drin! Sie hatten nach außen eine gute ( täuschend echte) Samenform gebildet, aber innen waren sie hohl! Wie die Samen auf den Äckern!

      Und davon war auch die Sorte Herbstschönheit nicht ausgenommen, Orlaya. Wobei es in denen ( möglicherweise) noch den einen oder anderen echten Samen gab... Genau erinnere ich mich nicht. Habe von denen auch keine Samenköpfe behalten.

      Jedenfalls kam dann Stefanators Entdeckung, die meiner glich. Und ich wusste plötzlich, dass meine Sonnenblumen nie Pollen gehabt hatten. Ich hatte durchaus ein paar Blüten abgeschnitten für den Tisch. Und was für eine Sauerei war das früher immer gewesen! Das ganze Tischtuch gelb von Pollen!
      Dieses Jahr: nichts. Ganz sauber, die Blüten.
      Aha, so ist das... dachte ich im Herbst.

      Dies sind meine Erfahrungen.

      Euch einen lieben Gruß,

      Anjoli

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • Anjoli schrieb:

      Ich hatte Ende letzten Jahres eine längere Diskussion mit Stefanator, dem das Fehlen der Pollen bei Sonnenblumen auch aufgefallen war. Und zwar früher als mir. Er schrieb, er habe nach langem Suchen ( für sich) wieder eine Sonnenblume (Atlanta) gefunden, die normale Pollen hat.

      Die hier waren das: Sonnenblume "Atlanta" - Bienenweide!

      Vielleicht sollte ich mal eine Portion Samen an besagten Discounter schicken?! :zopfie_grinszahn
      Hier geht's zu meinem Balkongartenreich: Stefans Balkongartenreich

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/user.php?id=5763
    • also ehrlich langsam bin ich ein bissle genervt - auf der einen Seite wird hier im Forum immer wieder die Vielfalt gepredigt und dann werden Falsch-Informationen verbreitet, die dazu führen, dass nur noch ein oder zwei Sorten einer Pflanzenart angebaut werden :zopfie_haareberge

      Ich weiß doch, das ihr es gut meint - aber es hilft nicht doch nicht, wenn jetzt alle nur noch die Atlanta aussäen - das führt doch zu genetischer Verarmung.


      Nochmal: Die Sorte 'Herbstschönheit' ist eine alte Sorte, sie hat Nektar, Pollen und kann Samen bilden - ich habe diese Sorte schon seit so vielen Jahren immer wieder im Garten.
      Eigentlich hätte sie dieses Jahr Pause gehabt (ich kann nicht jedes Jahr alle Sorten aussäen), aber ich werde gleich heute noch ein paar Körnchen in die Erde stecken und dann kann ich ja im Sommer und im Herbst Fotos machen....

      @Anjoli Ich weiß nicht, was bei deinen Sonnenblumen schief gelaufen ist, aber an der Sorte hatte es nicht gelegen - zumindest nicht bei der Herbstschönheit. Auch die Sorte 'gelbe Riesen' scheint mir eine ältere Sorte zu sein, ich habe sie auch nicht auf Listen von pollenfreien Sonnenblumen gefunden.

      Lieben Gruß
      Orlaya
      (die immer für genetische Vielfalt kämpfen wird)
      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Orlaya, kein Grund genervt zu sein. Der kleine "Atlanta-Feldzug" ist doch nichts weiter als ein Tropfen auf den heißen Stein. Hauptziel ist doch auch, bzgl. dieses Themas zu sensibilisieren. Fakt ist nunmal, dass die meisten Sorten, deren Saatgut du im Baumarkt bekommst, mehr oder weniger wertlos für Bienen & Co. sind.
      Aber natürlich gibt es da viele gute, alte Sorten, die genauso gut sind wie die Atlanta. Gar keine Frage! Aber weil jetzt 10 Hobbygärtner mehr oder weniger die Atlanta aussäen, wird es nicht zur genetischen Verarmung kommen.

      :zopfie_umarm
      Hier geht's zu meinem Balkongartenreich: Stefans Balkongartenreich

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/user.php?id=5763
    • @Anjoli, vielleicht solltest einfach mal Ratschläge annehmen ... Und wenn Orlaya sagt die Sorten sind alte und stehen nicht auf Listen dann wird das so auch sein. Was ich oben geschrieben habe steht auf Wikipedia im Detail. Sonnenblumen sind nunmal keine Schönjahrespflanzen, es gibt vieles was denen nicht passen könnte.

      Man will dir helfen und dann bekommt man so ein ausufernden Roman. Einfach gesehen hab ich garnichts, im Gegenteil :zopfie_achselzuck Ich habe nur Gründe möglichen Scheiterns genannt um zu helfen, sonst nichts. Wärme, Hauptgrund. Temperatursumme?
    • Stefonator schrieb:

      Hauptziel ist doch auch, bzgl. dieses Themas zu sensibilisieren.
      Diesem Ziel kann ich mich absolut anschließen.

      Stefonator schrieb:

      Fakt ist nunmal, dass die meisten Sorten, deren Saatgut du im Baumarkt bekommst, mehr oder weniger wertlos für Bienen & Co. sind.
      Dieser Aussage aber überhaupt nicht. Ganz ehrlich, wie kommst du zu dieser Aussage? In wie vielen Baumärkten warst du? Wie viele verschiedene Sorten hast du dort gesichtet? Welche dort gesichteten Sorten waren pollenfreie Sorten, wie viele waren nektararme Sorten und wie viele sind sterile Sorten?
      Mein Anliegen in diesem Thread ist auch mal dafür zu sensibilisieren, dass im Internet relativ rasch unvollständige Informationen verbreitet werden. Man will mal mit einer plakativen Aussage die Mitmenschen auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen. Dann schreibt einer vom anderen ab und irgendwann gibt es dann so viele Suchmaschinen-Treffer, dass man die plakative, aber unvollständige Information für wahr hält.

      Noch kurz zum "genervt", dieses Thema mit den Sonnenblumen hatten wir doch erst vor ein paar Monaten, auch damals habe ich mich um Korrektur bzw. Ergänzung der Informationen bemüht. Es ist frustrierend zu sehen, dass diese Bemühungen wohl ziemlich vergeblich sind.

      Lieben Gruß
      Orlaya
      (die mal wieder die Weisheit der Bauern bestätigt sieht)
      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Orlaya schrieb:

      In wie vielen Baumärkten warst du? Wie viele verschiedene Sorten hast du dort gesichtet? Welche dort gesichteten Sorten waren pollenfreie Sorten, wie viele waren nektararme Sorten und wie viele sind sterile Sorten?
      Das habe ich natürlich nicht gemacht. Du hast Recht, das wäre der wissenschaftliche Ansatz. Für den fehlt mir allerdings die Zeit und die Akribie.

      Was auffällt, sind zwei Dinge:

      1. Versuch mal, beim Imker deines Vertrauens ein Glas Sonnenblumenhonig zu kaufen. Zu 99% wird dir dies nicht gelingen und der Imker wird dir sagen, dass er seine Völker nicht mehr an Sonnenblumenfelder stellt, da es dort nichts zu holen gibt.
      (Ich liebe Sonnenblumenhonig und habe im Biomarkt jetzt ein Glas bekommen. Angebaut in Rumänien...)

      2. Unter Imkern läuft eine Debatte (die ich in anderen Foren passiv verfolge), welche Sorten man verwenden könnte, die wieder genug Pollen und Nektar enthalten. Dass die Herren und Damen Imker, für die das ein echtes Problem darstellt, schonmal im Baumarkt waren, das unterstelle ich jetzt einfach mal. Wenn das Problem so einfach zu lösen wäre, hätte es z.B. dieses Projekt nicht gegeben:

      anthromedia.net/de/artikel-dat…ojekt-nektar-sonnenblume/

      Der Vorteil der Atlanta ist einfach der, dass, wenn ich mir die in den Garten setze, weiß, dass unter normalen Witterungsbedingungen die Bienen & Co. etwas daraus bekommen können. Bei anderen Sorten müsste ich das halt erstmal recherchieren.

      Aber wie gesagt, ich bin völlig bei dir, dass es mit Sicherheit viel mehr "brauchbare" oder wenigstens halbwegs brauchbare Sorten als die Atlanta gibt. Sieht man ja auch in dem Text unter dem o.g. link. Dort werden schonmal drei Sorten angeboten.

      Also nochmal und ganz deutlich, damit das nicht falsch rüberkommt: Atlanta ist nicht der alleinige Heilsbringer und es gibt viele andere, tolle Sorten.


      PS: Hab Euch alle lieb. :zopfie_prost
      Hier geht's zu meinem Balkongartenreich: Stefans Balkongartenreich

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/user.php?id=5763
    • Stefonator schrieb:

      1. Versuch mal, beim Imker deines Vertrauens ein Glas Sonnenblumenhonig zu kaufen. Zu 99% wird dir dies nicht gelingen und der Imker wird dir sagen, dass er seine Völker nicht mehr an Sonnenblumenfelder stellt, da es dort nichts zu holen gibt.
      (Ich liebe Sonnenblumenhonig und habe im Biomarkt jetzt ein Glas bekommen. Angebaut in Rumänien...)
      Dazu fällt mir jetzt ganz spontan ein, dass diese Sonnenblumen auf den Feldern ja für ganz bestimmte Zwecke angebaut werden - meistens wohl zur Ölgewinnung, vielleicht zum Verkauf (das vermute ich jetzt beides nur, damit beschäftigt habe ich mich nicht). Wenn das so ist, werden gerade für die Felder natürlich diese Sorten genommen, die eben hier in der Kritik sind. Denn genau für solche Zwecke wurden die sterilen Sorten ja gezüchtet.



      Orlaya schrieb:

      Mein Anliegen in diesem Thread ist auch mal dafür zu sensibilisieren, dass im Internet relativ rasch unvollständige Informationen verbreitet werden. Man will mal mit einer plakativen Aussage die Mitmenschen auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen. Dann schreibt einer vom anderen ab und irgendwann gibt es dann so viele Suchmaschinen-Treffer, dass man die plakative, aber unvollständige Information für wahr hält.
      Da stimme ich Dir zu. Das ist ein stille-Post-Effekt und viele Leute glauben ungefiltert, was sie lesen.



      Stefonator schrieb:

      Hauptziel ist doch auch, bzgl. dieses Themas zu sensibilisieren.
      Das finde ich auch sehr gut - nicht nur bezüglich der Sonnenblumen.



      Stefonator schrieb:

      Der Vorteil der Atlanta ist einfach der, dass, wenn ich mir die in den Garten setze, weiß, dass unter normalen Witterungsbedingungen die Bienen & Co. etwas daraus bekommen können. Bei anderen Sorten müsste ich das halt erstmal recherchieren.
      Nun, wir sind hier in einem Pflanzenforum. Vielleicht weiß jemand noch andere Sorten und wir können einiges dazu zusammentragen. :zopfie_studier



      Stefonator schrieb:

      S: Hab Euch alle lieb.
      :zopfie_umarm
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Orlaya schrieb:

      Mein Anliegen in diesem Thread ist auch mal dafür zu sensibilisieren, dass im Internet relativ rasch unvollständige Informationen verbreitet werden.
      Ganz genau. Ich finde auch nicht das es gut ist den Discounter ohne belastbare Fakten zu beschuldigen. Das de-sensibilisiert vor allem den Beschuldigten der sich im besten Fall nu darüber ärgert, im schlechteren Fall kommt plötzlich der Anwalt.

      Als LIDL Qualitätssicherung wäre ich besonders frustriert wenn ich dem Vorwurf vielleicht tagelang hinterher-recherchiere (so einfach ist das ja auch nicht...) um dann festzustellen es ist eine Frustrations-Ente. Außerdem bindet es unnötig Kräfte.

      Ich würde auch gern mal sehen das Discounter gelobt werden wenn sie was verbessern. Das würde den Anbieter MOTIVIEREN.

      Orlaya schrieb:

      Es ist frustrierend zu sehen, dass diese Bemühungen wohl ziemlich vergeblich sind.
      Und das manchmal gefühlt alles zum einen Ohr rein, zum anderen raus geht. Vor allem wenn man das Gefühl bekommt, man wird garnicht richtig gelesen und wird dann aber stramm herbeizitiert einen überflüssigen, ausufernden und dünnhäutigen Rechtfertigungsversuch lesen zu müssen. Und man weiß noch nicht mal warum...? Es war doch alles super-sachlich und niemand wurde angegriffen :zopfie_kopfkratz

      Ich habe extra nochmal recherchiert, Zeit für die Fragestellerin investiert um ja nichts falsches zu sagen, habs kondensiert und meine Quintessenz zusammengefasst:

      Exxotica schrieb:

      Sonnenblumen mit leeren Hülsen hab ich schon oft in freier Natur aufgefunden. Falls mich der Schein jetzt nicht trügt waren das immer eher vereinzelte, eher standortuntreue Exemplare... Die Sonnenblume hat ein paar Eigenschaften die man berücksichtigen muss: Sehr hohe Photosynthese und ausgesprochener Heliotropismus. Daher auch die starke Wärme- und Lichtabhängigkeit die man ja kennt. Auch mitten im Sonnenblumenfeld gibts schwarze Schafe, wenn eine zu sehr von irgendwas verdeckt wird wars das anscheinend. Wärmesumme während der Vegetationsperiode von April-September: mindestens 14°C (sagt der Wikibär). Auch die hohe Zahl an Einzelblüten erfordert sicher eine gute Bestäubersituation.
      Feedback gefühlt 0.


      Es ist doch eigentlich völlig normal das irgendwas mal nicht blüht und hohle Früchte trägt, dazu muss keiner persönlich Schuld haben oder sich gar selbst angegriffen fühlen. Außerdem steckt längst nicht hinter jedem Samenkorn aus dem Supermarkt gleich ein F1-Hybride. Es kann sein, muss aber nicht.
      Beispiel: Wenn die Tomate superlecker war, lohnt es sich doch trotzdem immer ein paar Samen in die Erde zu stecken. Oft kommen die einfach ganz normal, es kommt tatsächlich wieder die selbe raus und sie samenfest. Manchmal kommt dann eine andere Sorte zum Vorschein, Pech gehabt. Aber die falsche macht meistens auch Früchte, man kann's trotzdem essen nochmal baut man die halt dann nicht an...

      Und, warum nicht Sonnenblumen selbst ansäen, dann hat sich das Problem doch gelöst :zopfie_achselzuck


      Stefonator schrieb:

      Das habe ich natürlich nicht gemacht. Du hast Recht, das wäre der wissenschaftliche Ansatz.
      Vorbildliche Antwort, Respekt :zopfie_daumen Hier wird niemand dafür gesteinigt einen Fehler einzugestehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exxotica ()

    • Also, ich finde,

      die Fa. Lidl kann ja selber nachprüfen, ob sie taube Sonnenblumen liefert oder nicht. Die werden ihren Lieferanten fragen ( vielleicht, falls es sie überhaupt interessiert), der wird sagen, "Nein, meine Sonnenblumen sind erstklassig!", und das war es dann vermutlich.
      Dann werden sich die Dinger weiterhin in den Regalen finden, bis vielleicht jemand, der schlauer ist als ich, herausbekommt, dass unter einem bekannten Namen DOCH taube Dinger angeboten werden, und dies
      logisch damit begründet wird, dass auf den Lieferscheinen für Lidl hinter "Herbstschönheit" und "Gelbe Riesen" bewusst das "R" als eingetragenes Markenzeichen weggelassen wurde. Ohne "R" kann man die Dinger nennen wie man will...

      ICH persönlich kann da aber nicht hinterschauen. Dazu fehlen mir das Wissen und die genauen Quellen.

      In der European database heißen die Sonnenblumen sowieso nicht so. Die heißen da 18 66 R oder keine Ahnung was. Und als Maintainer steht da auch die Zuliefererfirma von Lidl nicht drin. Die gibt es bei der European database gar nicht. Man kann also davon ausgehen, das viel größere Konzerne die Dinger züchten und auf der Samentüte nur ein Zwischenhändler genannt ist.

      WAS mich allerdings auch stört, ist der gekränkte Ton hier in diesem Thread!
      Du, Orlaya bist mehrfach genervt oder frustriert ( die mehreren Einträge dazu stelle ich jetzt NICHT zusammen)
      und Dir, Exxotica, tut unter anderem der arme Lidl leid. Ich verkneife mir jetzt jede Art von Ironie, okay?
      DIR ist aufgefallen, dass es vereinzelt auch in einem Sonnenblumenfeld Sonnenblumen mit leeren Hülsen gab. Weiter:

      Exxotica schrieb:

      Die Sonnenblume hat ein paar Eigenschaften die man berücksichtigen muss: Sehr hohe Photosynthese und ausgesprochener Heliotropismus. Daher auch die starke Wärme- und Lichtabhängigkeit die man ja kennt. Auch mitten im Sonnenblumenfeld gibts schwarze Schafe, wenn eine zu sehr von irgendwas verdeckt wird wars das anscheinend. Wärmesumme während der Vegetationsperiode von April-September: mindestens 14°C (sagt der Wikibär). Auch die hohe Zahl an Einzelblüten erfordert sicher eine gute Bestäubersituation.
      Weiteres Zitat:


      Exxotica schrieb:

      Feedback gefühlt 0.


      ICH habe vorher dazu geschrieben:

      Anjoli schrieb:

      ... habe ich arglos bei Lidl Sonnenblumensamen gekauft und die Mitte Mai ausgesät. Und zwar die Sorten: 'Gelbe Riesen' und 'Herstschönheit'. Ich habe nicht zwei oder drei davon gesät, sondern richtig viele. Durch einen Abwasserrohrbruch ... (volle Südseite) waren... neue Beete entstanden und ich hatte keine Ahnung, was sich da halten würde.
      Sonnenblumen sicher! Die würden Trockenheit und Südsonne abkönnen.

      Also, inhaltlich: Volle Südseite, volle Sonne, volle Wärme, und da standen nicht nur drei Sonnenblumen, sondern 10-12. Davon war aber nicht nur EINE taub ( die vielleicht etwas mehr Schatten abbekam) sondern ALLE.
      Feedback gefühlt 0.
      Musst auch mal lesen, Exxotica, was andere Leute zu Deinen Argumenten schreiben. Genug Wasser und Dünger hatten sie auch, denn gleichzeitig wuchs ein Kürbis im Beet links, der im Herbst gut fruchtete.
      So ganz richtig ist meine obige Aussage auch nicht, denn ich hatte auch noch neben dem Haus und hinter dem Haus Sonnenblumen. ( Ich habe es einfach verkürzt, um nicht NOCH längere Romane zu schreiben....) Und wie Du an dem Vorhang vor der Tür siehst, stand dieses Jahr für mich völlig im Zeichen der Sonnenblume. Aber ALLLE waren TAUB! Egal wo sie standen!
      SO viel Einbildung oder Nichtbefruchtung kann es doch gar nicht geben?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • Anjoli, sein mir nicht böse, aber das hast du hier letztens auch schon gemacht. Auch da hab ich mich schon gefragt warum? Ohne Punkt und Komma. Ich dacht mir, sagst nix, hab mich aber sehr geärgert. Ich gebe mir viel Mühe um Leuten die Verunsicherung zu nehmen und du baust wieder welche auf. War sicher keine Absicht von dir, aber geärgert hats mich trotzdem. Ich habe 3 Stunden in die Sachbeiträge davor gepumpt, für die Leute mit den mickernden Tomaten damit die auch etwas Wachstum bekommen. Ich hab mir Mühe gegeben das kein Schmu mehr drinsteht, in Word die Rechtschreibfehler gesucht, noch mal nachgegoogelt damit keine falschen Infos gestreut werden. Falls doch ein Fehler drin ist, 0 Problem. Einfach kurz und zackig zitieren und kommentieren. Du zitierst einen aber lediglich her, in der ersten Zeile. Merkst du nicht wie das rüber kommt? Und, ich versteh nicht warum du überhaupt anfingst dich zu rechtfertigen? Für was? Wir wollten dir nix, niemand wollte dir was :zopfie_nein

      Und, so ein Schwenk aus deinem Leben ist sehr sehr umständlich zu lesen, mir schwirrt danach einfach der Kopf. Im Stammtisch wäre mir das völlig wurscht, aber bei Sachthemen... Es bläht alles auf und wenns eh schon kompliziert genug ist...


      Anjoli schrieb:

      Musst auch mal lesen, Exxotica, was andere Leute zu Deinen Argumenten schreiben.
      Irgendwie hab ich die Antwort immer noch nicht ganz vernommen. Ich fragte, nun zum 3. Mal: Wärmesumme von April-September? Ich verwies auch auf Wikipedia und immer wieder auf WÄRME. Südseite sagt doch nichts darüber aus wie das Wetter war die ganzen Monate lang ??? Zur Bestäubersituation auch nix. Vielleicht ist ein Hummelvolk in der Nähe umgekippt? Bis zu 15.000 Einzelblüten wollen bestäubt werden - pro Sonnenblume!

      Ich weiß du machst es bestimmt nicht mit Absicht Anjoli, tut mir leid. Ich wollt jetzt auch nicht zu bös sein, ok? :zopfie_umarm Aber ich dacht mir, irgendwer muss dir das vielleicht mal sagen...

      Und, ich find einfach den Aufmacher deines Themas nicht gut. Du solltest da einfach vorsichtiger sein und nicht gleich den LIDL beschuldigen. Warum hab ich auch schon geschrieben.

      Anjoli schrieb:

      SO viel Einbildung oder Nichtbefruchtung kann es doch gar nicht geben?

      Das reicht aber nicht für eine solche Anschuldigung mit der man sich u.U. richtig Ärger einfangen kann. Sind es die paar tauben Blumen wert? Außerdem, natürlich könnte es einfach zu kalt gewesen sein. Pack doch mal ein Klimadiagramm vom Pflanzjahr und deiner Region aus... :zopfie_zwinkgrins

      Wenn du Antworten auf nicht triviale Fragen finden möchtest musst du als Threadstarter eine klare Linie reinbringen. Klar, so gut wie der Stefonator, der denm wissenschaftlichen Ansatz folgt, kann das nicht jeder. Aber abschauen kannst man sich schon was... :zopfie_ja

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Exxotica ()

    • Lasst uns doch mal festhalten, was wir WISSEN bisher:

      1. Anjoli hat Sonnenblumen ausgesät, die keine Pollen hatten und deren Samen taub waren.
      2. Die Samen waren beim LIDL gekauft worden.
      3. Die Sorte Atlanta ist für ihre Pollen und Nektar bekannt und ich habe sie auf meinem (nicht vor Sonne strotzenden) Balkon sehr erfolgreich angebaut.
      4. Orlaya kennt weitere, tolle Sorten, die ebenfalls Pollen und Nektar produzieren. Z.B. wäre da die Sorte "Herbstschönheit".

      Darüber hinaus befinden wir uns im Bereich der INTERPRETATION. Und diese kann höchst subjektiv ausfallen:

      - Woran hat's bei Anjoli gelegen? Ist LIDL schuld? War's das Wetter?
      - Ist die Atlanta immer so zuverlässig? Oder "versagt" sie unter ungünstigeren Bedingungen auch?
      - ...

      Es ist immer wieder hilfreich, sich bewusst zu machen, was die Fakten sind und ab wann wir interpretieren. Man kann sich selbst und seine Denkmuster dabei gut selbst hinterfragen...

      Aber nochmal zu Hexchens Vorschlag: Lasst uns doch mal versuchen, ein paar "tolle" Sonnenblumensorten zusammenzutragen. Wenn ich nichts übersehen habe, haben wir bisher Atlanta und Herbstschönheit. Weitere Kandidaten?
      Hier geht's zu meinem Balkongartenreich: Stefans Balkongartenreich

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/user.php?id=5763
    • Stefonator schrieb:

      Lasst uns doch mal festhalten, was wir WISSEN
      :zopfie_daumen

      Stefonator schrieb:

      "tolle" Sonnenblumensorten zusammenzutragen. Wenn ich nichts übersehen habe, haben wir bisher Atlanta und Herbstschönheit.
      Herbstschönheit ist die, die nicht gefruchtet hat und wir wissen noch nicht warum...

      Vielleicht ist die zickig und will noch mehr Wärme? Ich könnte mir gut vorstellen das es sortenspezifische Unterschiede gibt wie bei anderen Pflanzenarten auch. Sorten die mit weniger Wärme zurecht kommen sind sicher besser in Deutschland aufgehoben. Andere sind vielleicht lieber in Griechenland oder Italien zuhause?
    • Exxotica schrieb:

      Herbstschönheit ist die, die nicht gefruchtet hat und wir wissen noch nicht warum...
      Recht du hast. Hab ich nicht richtig gelesen.

      Also korrigiere ich:

      1. Anjoli hat Sonnenblumen ausgesät, die keine Pollen hatten und deren Samen taub waren.
      2. Die Samen waren beim LIDL gekauft worden.
      3. Die Sorte Atlanta ist für ihre Pollen und Nektar bekannt und ich habe sie auf meinem (nicht vor Sonne strotzenden) Balkon sehr erfolgreich angebaut.
      4. Orlaya kennt weitere, tolle Sorten, die ebenfalls Pollen und Nektar produzieren. Z.B. wäre da die Sorte "Herbstschönheit".
      4. Bei Orlaya ist die Sorte "Herbstschönheit" gut gekommen. Inkl. Pollen.
      Hier geht's zu meinem Balkongartenreich: Stefans Balkongartenreich

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/user.php?id=5763
    • Iris67 schrieb:

      Vielleicht haben sie auch einfach etwas anderes eingetütet.
      Vorstellen kann ichs mir auch, aber wir wissens nicht. Es ist vor allem schon ein Jahr her... Ich hätte das darum auch gleich reklamiert. Wenn noch jemand anders hier welche gekauft hat müsste man den am besten finden und fragen. Wenn bei anderen Leuten das selbe passiert würde sich der Verdacht natürlich erhärten.

      Trotzdem, ich finde bei der Temperatur verschätzt man sich halt schnell vor allem weil es auch um die Summe einiger Monate geht. 2016 ist mir zumindest hier bei uns als sehr wechselhaft in Erinnerung und der Winter kam früh... 2015 war das Rekordtemperaturjahr hier im Süden und 2014 wiederum hier der kälteste August den ich in Erinnerung habe. Aber es ist subjektiv.

      Die Wärmesumme auszurechnen ist etwas mühselig, aber würde helfen das zu beantworten.

      de.m.wikipedia.org/wiki/Wärmesumme

      Hier sind einige von 2016, allerdings nicht für den gefragten Zeitraum und unvollständig bezüglich Regionen in Deutschland. Wie man aber sieht scheint es deutliche Schwankungen zu geben.

      wiki.wetterstationen.info/index.php?title=Wärmesumme_2016