Chili / Paprika Saison 2018

    • tigrib schrieb:

      Reifen Chilli nach?
      Kommt auf die Art an, bei C. baccatum sieht man ehesten was, C. annuum reift m.M. kaum sichtbar nach und C. chinense reift garnicht nach. Ich finde der Geschmack verschlechtert sich dabei eher weil sie nach einer Weile weich und leider nicht süßer werden. Der Effekt ist bei Tomaten viel deutlicher ausgeprägt, bei Chili lohnt es m.M. nicht. Lieber solange wie möglich an der Pflanze lassen oder grün verwenden.

      Meinen geht es noch ganz gut. Den ersten Frost haben sie mit ein paar schlappen Blättern überstanden die ich einfach abgeschnitten habe.


      Das hängt noch dran




      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war.
    • Heute habe ich Charapitas geerntet. Ca. 100 g von 4 kleinen Sträuchern. Es war garnicht so mühsam wie befürchtet weil sie ganz leicht abgingen. Da ist es nun, das scharfe Gold :sommer01



      Jetzt bin ich echt gespannt wie sie getrocknet in der Pfeffermühle sind. Theoretisch sollten sie sich gut mahlen lassen weil sie getrocknet die selbe Größe wie Pfefferkörner haben sollten. Frisch sind sie auf jeden Fall sehr köstlich. 1-2 Stück würzen ein ganzes Gericht. Sie sind nicht nur scharf, sondern schmecken auch extrem intensiv, bin echt begeistert :gier
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war.
    • Ich überwintere drinnen bei 18-20 Grad im Badezimmer. Dabei fallen viele Blätter ab, aber meine Royal Black Chili ist jetzt 7 Jahre alt. Ganz wichtig ist der Rückschnitt, vor dem Überwinter muss kräftig zurück gestutzt werden.

      Mowa schrieb:

      Tuts das unbeheizte Gewächshaus, wenn ich das mit Grablichern versuche Frostfrei zu halten?
      Solange die Temperatur wirklich immer über 0 Grad bleibt :zopfie_ja Könnte mir aber vorstellen dass das ziemliche viele Grablichter kostet über den Winter. Ich würde da an die großen Kohlebriketts denken, die sind glaube ich günstiger und glühen auch einen Tag lang durch.
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war.
    • Hei, ok...ou..Rückschnitt tut weh :zopfie_traurigja
      Im Moment steht meine größte Paprikapflanze noch im Gewächshaus..bis jetzt ohne Schäden, aber nächste Woche soll es kalt werden.
      Ich hab noch mehr zum Überwintern drin stehen...zb. meine Wasserflöhe und einige Wasserpflanzen.
      Außerdem meine "Microgreens" in Balkonkästen und der Salat und anderes Blattzeugs zum Überwintern. Das soll alles nicht wirklich Frost bekommen.
      Diesjahr war ja eigentlich ein milder Winter gemeldet...schaun mer mal...
      Eigentlich hab ich ja nix zu verlieren und im Gewächshaus is Platz..alle kann ich eh nicht reinholen..nur so paar Lieblinge :zopfie_Kuss
      Warscheinlich muß ich da auch zurückschneiden, oder?
      Die Jalapenjo hat zb. ewig gebraucht, bis da mal was dran war...die wär zb. toll wenn sie es schaffen würde.

      Lüften tu ich jeden Morgen, so gegen 9:00Uhr. Dann wieder zu bis kurz bevor die "Sonne" weg ist nochmal.
      Dann gibt sich das mit den Temperaturen nix.
      Erst wenns dann auch Tags zu kalt wird, wird es blöd.
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Warscheinlich muß ich da auch zurückschneiden, oder?
      Ja, alle Pflanzen ca. 2/3 zurückschneiden und dann kräftig abspritzen damit keine Blattläuse überwintern. Nächstes Jahr treiben sie dann wieder neu aus. Blüten und Früchte finden sich besonders am Neuaustrieb. Versuch eine Krone zu schneiden, also unten rum am Stamm alles weg sonst fängt es von unten her beginnend schnell an zu schimmeln. Über den Winter die Erde nur leicht feucht halten, Nässe und Schimmel wären sonst der sichere Tod. Was da sehr hilfreich ist, sind digitale Thermometer/Hygrometer Kombigeräte, gibt es günstig für ein paar €. Die zeigen für gewöhnlich auch die Tiefsttemperatur nachts und die Höchsttemperatur tagsüber an :zopfie_ja Die Luftfeuchte sollte am besten 50% nicht überschreiten.

      Berichte mal ob sie den Winter draußen im GH wirklich durchhalten :zopfie_knipst und viel Erfolg :zopfie_doppeldaumen
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war.
    • Ok, Du meinst 2/3 wegschneiden?
      Pff, 50% is im Gewächshaus glaub ich nicht machbar...
      Entweder warm oder trocken...
      Problem ist, das die Luft schneller warm ist, als die Blätter und Früchte...
      Seh ich morgends immer..die sind voll mit Kondenswasser...auch im Sommer...
      Ich frag mich immer, wie die das in Holland machen?
      Tja, ausgefeilte Technik...nix händisch lüften..
      Wenn die Tomaten mal alle zurückgeschnitten sind, wirds auch besser...aber ich ernte ja noch...
      Heut gibts noch eine große Schüssel Tomatensalat...2 gibts noch mind. wenn der Frost nicht alles ruiniert...

      Normal brauch ich nicht so viele Kerzen...ich nehm auch Kerzenreste (von der ganzen Verwandschaft ;) ) und verbrenn die...
      Die ganz großen Grablichter brennen eine Woche, die kleinen nehm ich wenns mal wenige Tage Frost hat.

      Minimaxthermometer hab ich...Hygrometer könnte ich mir mal anschaffen...
      Ja, die Temperatur stürzt morgen schon dezent ab..dann werd ich mal anfangen sie reinzutragen...
      Chilli muß ich noch ernten und einfrieren...hab sie in ganz kleine Würfelchen geschnitten, das is prima..einfach einen Teelöffel ins Essen mit rein, passt perfekt...

      VG Monika
    • Ich habe heute die letzte Ernte reingeholt bevor es heute Nacht den ersten deutlichen Frost gibt. Hat sich nochmal richtig gelohnt, 1,5 kg zum Abschluss. Ich glaube die Sugar Rush muss ich in Öl einlegen oder einkochen, ist einfach zuviel :zopfie_augenroll




      Diese Saison war echt lang, unglaublich. Und in 2 Monaten ist ja schon wieder Aussaat 8o
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war.
    • Exxotica schrieb:

      Diese Saison war echt lang, unglaublich. Und in 2 Monaten ist ja schon wieder Aussaat
      Wirklich unglaublich, wieviel Du immer erntest.

      Ich hatte draußen gerade noch eine Trontarolo gefunden.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Benutzer online 1

      1 Besucher