Gewächshäuser Verglasung

    • Gewächshäuser Verglasung

      Nun sind mir durch den Sturm so einige Doppelstegplatten unfindbar weggeflogen und einige
      sind hinüber. Nun bin ich am überlegen. Da ich mit diesen Doppelstegplatten nicht wirklich
      zufrieden bin, werden jedenfalls bei mir sehr schnell blind und vergraut, auch in ein paar
      Jahren morsch und werden damit instabil und fliegen wie passiert beim Sturm immer schneller
      weg, weil sie zu stark durchbiegen.
      Nun weiß ich nicht, da es nur Alugestelle sind, was nimmt man da am Besten. Einfaches Glas
      ist zu schwer und mit den Kunstoffen kenne ich mich nicht so aus.
      Welche von diesen Kunstoffplatten sind für Gewächshäuser geeignet, UV Stabilitiät und Durchlässigkeit,
      da steige ich bei den verschiedenen Sorten trotz nachlesen nicht so richtig durch. Da diese anderen
      Kunstoffplatten auch etwas preisintensiver sind will ich nicht daneben greifen und fragen was habt Ihr
      so für Verglasungen und welche Erfahrungen habt Ihr damit.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Wir haben erst wenige Jahre ein kleines Gewächshaus bei dem die Pflanzen aber nur 'Untermieter' sind. Grundsätzlich sind die Doppelstegplatten wohl nicht UV Durchlässig, dafür müsste es extra "Alltop" Doppelstegverglasung sein. Die ist aber recht teuer und verliert wohl auch über die Jahre. Glas ist wohl problematisch weil es schnell zum Brennglaseffekt kommt, das habe ich aber nur gelesen...
    • welche Stärke haben deine Doppelstegplatten?

      Meine hab ich gebraucht erstanden, sind die 16mm starken. Man kann sie ganz gut mit der Stichsäge schneiden und mit Silikon einkleben. Die letzten 20 Jahre haben sie ganz gut gehalten...

      Immer wenn ein Hagelunwetter war, konnte man die Platten von Pergolen z.B. günstig bekommen, mit einigen Löchern drin allerdings.Ich hab sie einfach umgedreht eingebaut. Und bislang keinen starken Hagel gehabt.
    • Mein altes Gewächshaus nun 16Jahre alt sinds 4mm, die Platten haben länger gehalten
      wie die vom neuen mit den 6mm Platten welches grade 4Jahre alt ist und jetzt schon
      wo Hagellöcher drin sind schon spröde.
      Beim alten Gewächshaus habe ich neue Platten liegen die aber schmaler sind wie die
      alten und da hab ich an den Seiten schon angefangen das passend um zu bauen.
      Aber oben will ich wegen Hagel Vollplatten einbauen.
      Wird wohl auf Poycarbonat hinaus laufen, aber auch spezielles Acryl sz ginge wohl auch.
      Gar nicht so einfach.
      Das Foliengewächshaus 16Jahre alte Foliengewächshaus steht noch samts alter Folie,
      das ist noch Friedensware.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • zitze schrieb:

      Ilea schrieb:

      Welche von diesen Kunstoffplatten sind für Gewächshäuser geeignet, UV Stabilitiät und Durchlässigkeit
      Der beste Kunststoff in der Hinsicht ist wohl Plexiglas bzw. Acrylglas :zopfie_ja
      Ja hab ich auch schon gelesen, wie ist das da mit der Reinigung und Kratzfestigkeit, glaub gelesen
      zu haben das ist nicht so doll für die Reinigung.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Ich habe mir vor zwei Jahren ein neues Gewächshaus gekauft und auch lange hin und her überlegt. Aus optischen Gründen wollte ich mir ein Haus mit Glas kaufen, habe mich aber dann doch dagegen entschieden. Mit einer Verglasung - auch wenn es Isoglas ist - bekommt man nur einen relativ niedrigen K-Wert, eine relativ niedrige Wärmedämmung. Wenn man Doppel- oder sogar Dreifachverglasung nimmt, sind die einzelnen Platten auch sehr schwer. Darüber hinaus musst du beschatten, wenn die Sonne darauf scheint.
      Ich habe jetzt 16 mm ISO-Hohkammerplatten aus Polycarbonat mit einer UV-Beschichtung kombiniert mit Glas. Der Nachteil der Kunststoffplatten ist, dass sich Kondenswasser in den Hohlkammern bildet. Ist aber nur optisch, der Funktionalität schadet das nicht. Und optisch habe ich es mir schlimmer vorgestellt.
      Nach nun zwei Jahren bin ich wirklich zufrieden. Hätte nicht gedacht, dass die Hohlkammerplatten so gut isolieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiarella ()

    • @Tiarella das mit der Isolierung ist mir schon klar das das bei Einfachscheiben
      nicht so dolle ist, deshalb hab ich jetzt mir zumindestens neue passende 6mm
      Hohlkammerpaltten wieder bestellt. In der Zeit wo ich gefunden hab und in den
      Warenkorb schieben wollte war eine Größe schon weg und musste dann nochmal
      suchen :motz
      Da sind wohl sehr viele Gewächshausplatten gestern rumgeflogen.
      Werd wohl bei dem alten Gewächshaus Acrylplatten nehmen, hab schon einen
      Anbieter mit Zuschnitt gefunden. Nur gibts auch noch verschiedene Acrylsorten.

      Na mal sehen was mir der Spaß kosten wird.



      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Trude schrieb:

      Brennglaseffekt
      bei flachen Scheiben gibt es sowas nicht, das kann nur bei gewölbten Scheiben passieren

      zitze schrieb:

      Plexiglas

      zitze schrieb:

      Acrylglas

      Ilea schrieb:

      Poycarbonat
      Das sind die üblichen Kandidaten ...

      Polycarbonat
      ist nich UV stabil, d.h. es wird durch UV Licht spröde und brüchig, deshalb ist es in der Regel mit einer Folie als UV Schutz versehen und lässte dehr absolut kein UV Licht durch
      Gegen Hagelschlag ist es unempfindlicher weil es (solange die UV Schutzfolie intakt ist) relativ zäh ist und nicht so leicht bricht oder zerspringt

      Plexiglas
      ist hochtransparent - auch für UV Licht!Für Pflanzen wirklich optimal ...
      ist aber etwas empfindlicher in Bezug auf Hagelschlag und lässt sich auch nicht so leicht mit der Stichsäge bearbeiten (weil es doch sehr leicht springt und splittert)

      Acrylglas
      bin ich gerade nicht sicher, müsste ich erst nachlesen

      Mein Winterquartier besteht aus einem Treppenabgang hinter der Garage in den Keller.
      Auf dem Abgang liegt eine Doppelstegplatte aus Plexiglas, dadurch "vergeilen" die Pflanzen darin nicht, obwohl es die Nordseite des Hauses ist. am oberen Ende der Treppe wird das Quartier durch eine passgenau zugeschnittene Styropor Platte abgeschlossen.
      Druch den Kontakt zur Hauswand und die Isolation von Doppelstegplatte und Styropor Abschluss ist es dort im Winter mind. 10° wärmer als draußen (ohne zusätzl
      iche Heizung)

      Ich habe mich damals für die (deutlich teuerere) Variante in Plexiglas entschieden weil
      - es bei uns sehr selten hagelt, und wenn dann meist nur mit "ungefährlich" großen Hagelkörnern
      - ich unbedingt UV Licht in meinem Winterquartier wollte
      war eine gute Entscheidung, die ich noch keine Sekunde bereut habe!
      Unsere Fellnasen: Maja *15. Mai 2016 - Willi 15. Mai 2016 - 25. Juni 2017 - Felix * vermutlich September 2016

      die Einstellung zum Tage zählt
      wenn hier das positive fehlt
      dann kann der Tag nichts Gutes bringen
      und wird ganz einfach nicht gelingen

      aus einem Gedicht von Wolfgang Weber
      Meine Tauschgartenangebote
    • @MiriamDorothee
      bin jetzt langsam am Plexiglas hängen geblieben, ist ja so ne Art Acrylglas.
      Beim Plexiglas gibts aber wieder verschiedenen Sorten überwiegend UV
      schützend und zwei Sorten UV durchlässig. Das ist ja ne Wissenschaft.
      Nur gibts das Plexiglas in 4mm nicht als Hohlkammer.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • katzenmausgarten schrieb:

      warum gehen nicht größere Durchmesser bei dir? Die Wärme-Isolation ist doch deutlich besser?
      Bei dem alten Gewächshaus geht das nicht, da sind nur Schienen mit 4mm Rillen. Bei dem neuen sind
      dann diese Klammern, das meinst Du warscheinlich, da kann man auch andere Stärken einbauen.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • katzenmausgarten schrieb:

      nein, ich hab auf Schienen und Klammern verzichtet und die Platten obendrauf auf die Aluprofile geklebt.

      Aber wenn du sie den vorgegebenen Maßen entsprechend einbauen willst, bleibt dir nur die vorgegebene Plattenstärke, das ist klar.
      mit was hast Du die Platten geklebt, würde glaube ich die Klammern nochmal zusätzlich drauf machen.
      Hier mal die Bilder zum Einbau.
      das neue wo durch die Klammern man mit der Stärke noch etwas variieren kann.
      Klammern sind noch drin geblieben, aber die Platten wech....



      .... und hier das alte wo nur die Rillen sind und nur 4mm rein gehen.



      werd wohl auf einfache Plexiglasplatten umsteigen und dafür für die Isolieung in Frühjahr und Herbst mir
      noch zusätzlich Luftpolsterfolie besorgen. Ein beheiztes Gewächshaus soll es ja nicht werden.

      Hab noch die Möglichkeit ein altes DDR Gewächshaus mit Stahlkonstruktion und Plexiplatten zu bekommen,
      gratis. Mal sehen ob ich es umbauen lasse, denn unser altes Foliengewachshaus geht langsam aus den Nähten.
      Mal sehen was das kostet. Alleine schaffen wir das gesundheitlich nicht mehr.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • beim neuen: wie groß ist der Abstand, bzw. was passt maximal ein?

      Ich hab meine Platten von innen auf die innenliegende Seite der Profile mit transparentem Silikon aufgeklebt. Sieht natürlich nicht ganz so ordentlich aus, wie wenn man die Gläser einschiebt, isoliert aber natürlich wesentlich besser.

      IM Winter kommt dann noch eine Luftpolsterfolie an den Seitenwänden von außen drüber. Das Dach laß ich unbedeckt davon, damit das Licht besser reinkann.

      Ich kann das GH dann mit einem Petroleum- Heizer auf ca. 10° halten.

      Auf wieviel Grad willst du deines denn halten?
    • Muß das Thema noch mal auffrischen.
      Im neune Gewächshaus hab ich damals ja wieder neue Hohlkammerplatten
      rein gemacht und bisher alles ohne Sturmschäden, nur wieder neu vom
      Hagel getackert. Kann ich mit leben.
      In das alte hab ich immer wieder mal nach dem Sturm erst mal wieder die
      alten reingeklemmt aber nu gehts wirklich nicht mehr.

      Der Abstand zwischen den Streben ist 73cm x 120 und für die Größe hab ich
      keine 4mm Hohlkammerplatten mehr gefunden.
      Nu würd ich schon Plexiglas Scheiben nehmen. Find aber keine UV durchlässigen.
      Da steht nur entweder UV-undurchlässig oder absorbierend. Was ist eigentlich
      der Unterschied zwischen undruchlässig und absorbierend.
      Wisst Ihr was für Sorte Plexiglas Ihr bei Euren Gewäschshäusern drin habt.
      Bin mir da immer noch nicht sicher was ich nehmen soll, XT oder was anderes.
      Brauche 3mm Platten. Eigentlich 4mm aber die haben alle eine Tolleranz drin
      stehen und ich will nicht riskieren das die dann zu dick sind.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.