Nachbarschaftsrecht Pflanzabstände - Definition Bäume

    • Nachbarschaftsrecht Pflanzabstände - Definition Bäume

      Hallo,

      ich beschäftige mich momentan mit dem Nachbarschaftsrecht von Rlp. Nun sind mir hier einige Fragen gekommen, teilweise auch nicht nur zu Rlp sondern eher allgemein, die mir vielleicht jemand beantworten kann, der sich davetwas besser auskennt.

      - in Paragraph 44 und 45 werden die Abstände von diversen Bäumen und Hecken zu den Grundstücksgrenzen geregelt. Aber wann ist ein Baum ein Baum oder ein Strauch ? An anderer Stelle habe ich gelesen, alles was eine Höhe von 6 Metern erreichen kann ist ein Baum. Alles andere ist entsprechend bei den Sträuchern einzuordnen. Ist das wirklich so? Dann wäre z.B. eine Wagner Hanfpalme welche laut Literatur nur 5 Meter hoch wird als Strauch (im rechtlichen sinne) einzuordnen, und hätte nur einen Abstand von 50 cm?

      -Bambus gilt als Strauch da er verholzt, so mehrere Urteile. Aber was ist mit anderen Gräsern wie Chinaschilf...

      - Unter Ausnahmen steht: Die §§ 44 und 45 gelten nicht für
      1.Anpflanzungen, die hinter einer undurchsichtigen Einfriedung vorgenommen werden und diese nicht überragen. Heißt das wenn ichan der Grenze z.B. Einen 2 Meter hohen Sichtschutz reichte (was erlaubt ist!) Kann ich direkt dahinter Pflanzen was ich will, solange ich es auf 2 Meter halte, bzw wenn sich einer beschwert weil ich zu dicht gepflanzt habe kann ich einfach eine 2 Meter Schilfrohrmatte an den Zaun stellen?


      - ich habe einen kleinen Hang im Garten der zum etwa 40cm erhöhten Nachbargrundstück führt. Diesen habe ich mit einer Trockenmauer abgesichert so dass ein Hochbeet entstanden ist. Etwas Gefälle ist hier trotzdem noch, zudem ist fraglich ob die Trockenmauer alleine ausreicht das zu stützen. Auch unter Ausnahmen steht: bei Anpflanzungen zum Schutze von erosions- oder rutschgefährdeten Böschungen oder steilen Hängen gilt Paragraph 44 und 45 nicht. Heißt das ich könnte hier auch dichter Pflanzen ?


      Wäre sehr nett wenn hier der ein oder andere Bescheid wissen würde.
    • In Bayern gelten folgende Regeln:
      - Gewächse bis 2m müssen mindestens 50cm entfernt gepflanzt werden
      - alles darüber muß 200cm weg von der Grenze
      - Bäume nach Wuchshöhe z. B. Bäume /Sträucher Woche welche 15m hoch werden müssen auch 15m von der Grenze entfernt gepflanzt werden
      - gemessen wird ab Pflanzenmitte
      -Ausnahme gilt für Saisonpflanzen wie zum Beispiel Sonnenblumen, Stockrosen...".

      ich denke es geht Dir um dauerhaften Sichtschutz, mein Vorschlag wäre einen Erdwall an der Grenze entlang aufzuschütten und auf diesen Tiefwurzler zu pflanzen und den Wall konsequent mit Laub u.s.w. jährlich zu "füttern". Das hat mehrere Vorteile:
      1.Pflanzenhöhe wird ab Boden gemessen, dann stehen sie schon mal von Haus aus höher
      2. du kannst den Wall bei bestehender Pflanzung erhöhen, weil die Büsche....usw. Wurzeln am Stamm bilden und in die Höhe wachsen
      3. eine gute Humusbildung und dadurch stabilere/gesündere Büsche

      Willst Du allerdings speziellen Gewächse wie Palmen unterbringen, sprich halt mit den Nachbarn, nach 5 Jahren ist eh alles verjährt, zumindest bei uns.
    • ok Danke. Wie geschrieben liegt das angrenzende Grunddtück 40cm höher, einfach weil es hier ortgegeben ist. Da wurde nichts aufgeschüttet. Es wurden nur beide Grundstücke jeweils gerade gezogen so dass ein kurzer aber steiler Hang entstanden ist, welcher zu 3/4 auf meinem Grundstück ist. Dieser muss ja gesichert werden und das u.a. mit Gehölzen (finde ich ; ) ). Was mich wundert ist dass irgendwie doch unklar zu sein scheint was ein Baum oder ein Strauch ist.
    • margit1967 schrieb:

      Aber bevor ich mit Ämtern rede würde ich mich lieber mit den Nachbarn verständigen, den letztenendes kommt Ärger und Streß immer aus dieser Richtung.
      Da hast du vollkommen recht! Aber Nachbarn können wechseln und Zusagen wiederum werden.Manchmal geht auch einfach die Erinnerung daran verloren. In meinem Fall handelt es sich um ein noch (!) Nicht bebautes Grundstück, so dass ich gerne wissen würde woran ich bin. Aber dann werde ich mich mal noch wo anders umhören müssen. Dachte vielleicht kennt sich hier einer etwas aus.