Hitzeverträgliche Rosen

    • Hitzeverträgliche Rosen

      wenn wir schon mal dabei sind.. :whistling: .
      Kann mir jemand einen Tip für eine besonders Hitzeverträgliche Rose geben?
      Will ja am liebsten nur eine Bestellung machen.
      Ich habe momentan in dem Beet 2 Moschatarosen "Penelopes" dort wachsen. Die eine wird mittlerweile etwas beschattet und ist jetzt viel schöner! Die Farbe verblasst nicht so schnell, die Blüten halten viel besser. Ich mag die Rose wirklich seeeehr gern, sie hat schöne Hagebutten, blüht ordentlich nach.. aber es gibt eben so viele schöne Rosen! Und einmal bleibt sie mir ja erhalten.

      Wie dem auch sei, wollte ich gerne die andere ersetzen, und eine pflanzen, die das besser ab kann.
      Eine Strauchrose, ein Climber oder auch ein kleiner Rambler. Absolute Südseite! Der Klinker wird natürlich auch mal etwas kuschelig.


      PS: jemand Interesse an der 2ten Penelope? Die ich dann natürlich runterschneiden und als wurzelnackte Ware verschicken würde? Wäre ja saisonal bald sehr passend.
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • Es wundert mich, dass in Deiner Liste so einige farbintensive Sorten dabei sind! Ich hatte erwartet, dass gerade die dunklen Sorten wenig geeignet sind und schneller verbrennen..


      Hast Du eine Trompetenblume Rena? Ich finde sie hübsch und exotisch! Das mag ich. Aber besonders winterhart ist sie ja nicht, oder?
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • Vielleicht gibt es ja noch eine andere Pflanze, die sich alternativ eignet. Ich bin ja zugegebener Weise recht rosensüchtig. Aber vielleicht macht etwas anderes da mehr Sinn. Auch die Clematis werde ich retten und dort wegpflanzen, die mag es da auch nicht.. viel zu heiß..

      Gibt es Clematisarten, die gern in der Sonne wachsen?
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • Rosinella schrieb:

      Hast Du eine Trompetenblume Rena?
      Ja, aber noch im Topf, habe mich noch nicht endgültig entschieden, wo die hin soll :zopfie_nein

      Rosinella schrieb:

      besonders winterhart ist sie ja nicht, oder?
      Einmal eingewachsen schon :zopfie_ja die ersten Jahre braucht sie Schutz, einmal richtig verholzt, hat sie keine Probleme mehr :zopfie_nein

      Rosinella schrieb:

      Gibt es Clematisarten, die gern in der Sonne wachsen?
      Ja alle :zopfie_zwink nur an den Wurzeln vertragen sie keine Hitze und Trockenheit :zopfie_nein
      Füße kühl und feucht und Kopf in der Sonne :zopfie_ja
      Aber es gibt bestimmt Sorten, die mit einem beschatteten Fuß zufrieden wären - da kannst du ja einen kleineren Schattenspender davor setzen, so dass die Pflanzstelle keine Sonne ab bekommt :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Naja, unten waren schon andere Pflanzen drum herum, so dass sie beschattet war. Vielleicht zu trocken..


      Was für eine Sorte hast Du denn? Da gibts ja nicht so viele bei den Trompetenblumen.
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • zu den hitzeverträglichen Rosen gehört meiner Erfahrung nach die Eden Rose 85 und auf jeden Fall auch "Blush Noisette".

      Blush Noisette steht bei mir vollsonnig in einer Zinkwanne vor dem Haus, wenn es windstill ist bleibt die Hitze richtig vor dem Haus stehen.
      Dennoch blüht die Rose tapfer :zopfie_ja und ich bin immer sehr nachlässig was düngen anbelangt.
      Natürlich verändert sich die Blütenfarbe bei starker Sonneneinstrahlung von einem hellen Flieder zu einem eher milchig-weiss.

      Ramblerrose_Blush_Noisette_Juni_2017 001.jpg
    • Danke liebe Sybille für den Beitrag. Das find ich interessant!
      Ich hab schon in dem alten Thread von Anjoli etwas gelesen, sie hatte da eine ähnliche Situation.
      Die Kir Royal wurde da leider als nicht besonders frostfest beschrieben, wenn auch gut hitzeverträglich.
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • Du kommst doch noch zur Blush Noisette :kichergirl
      Wie wäre es mit einer Passionsblume an der Stelle?

      Ich halte die Blüten der Parade insgesamt für sehr wetterfest. Meine steht zwar nach Nord-Osten, aber die Zweige die sich zum Ostgiebel ziehen, wo es sehr heiß und sonnig wird, halten auch gut. :zopfie_ja
      "What you get is what you see"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ste ()

    • An unserer Südwand habe ich eine Viticella-Clematis stehen, ich glaube die Etoile violett, bin aber nicht mehr sicher. Auf jeden Fall macht die sich gut dort. Den Fuß habe ich in ein Stück ausgehöhltem Baumstamm stehen. Die Blüten halten vergleichsweise lange, an der Wand entstehen im Sommer bei Sonnenschein schnell an die 40 Grad. Sie rankt in den alten Weinstock hinein. Ich mag die kleinen Blüten und die Farbe sehr. Vielleicht wäre das etwas für Dich?

      1562016_005.jpg1172016_065.jpg
      "What you get is what you see"
    • Für eine Klinkersüdwand würde ich schon eine Trompetenblume nehmen :zopfie_herzaugen . Ich habe die ganz normale orangefarbene Campsis radicans an unserem Waschhaus und sie ist dort auch frosthart. Ich finde nur, dass es im Frühjahr ewig dauert, bis sie austreibt. Übrigens hat ein Nachbar die Campsis am Telefonmast hochgezogen. Das hat richtig was :WOW . Rosen kommen mit sich aufheizenden Klinker-Südwänden ziemlich schlecht zurecht. Eine andere Alternative ist vielleicht Echter Wein oder Kiwi (die haben übrigens sehr hübsche Blüten).
      Achso, Clematis braucht einen schattigen kühlen Fuß. Wenn das gegeben ist, klappt es auch mit der Südwand.
      Lg Geranium


      Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar. :zopfie_glubsch
      (Astrid Lindgren)
    • Ste schrieb:

      Du kommst doch noch zur Blush Noisette
      :kichergirl ich hätte keine Einwände

      Ste schrieb:

      Wie wäre es mit einer Passionsblume an der Stelle?
      interessanter Gedanke! geht das richtig ausgepflanzt?

      Ste schrieb:

      Ich halte die Blüten der Parade insgesamt für sehr wetterfest.
      Die wächst direkt um die Ecke :kichergirl . Wahrscheinlich kommt sie auch rüber, wenn ich sie lasse..

      Ste schrieb:

      An unserer Südwand habe ich eine Viticella-Clematis stehen,
      Schöööööön! Die brauch ich glaub ich auch! Kleiner Blüten sind auch um so besser..
      Also meine Clematis da steht auch mit dem Fuß im Schatten, aber irgendwie war sie leider gar nicht schön. Vielleicht fehlte ihr auch was anderes!

      Geranium schrieb:

      Für eine Klinkersüdwand würde ich schon eine Trompetenblume nehmen
      Gerade beim TG bewurzelte Stecklinge erstanden :zopfie_five ! Wächst sie zügig??


      Geranium schrieb:

      Echter Wein oder Kiwi
      Die sind mir zu starkwüchsig! Da muss man viel schneiden.
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    • Die Haftswurzeln sind aber nicht so dramatisch wie beim Efeu. Ich habe sie an einer alten Klinkerwand. Sie lässt dort die Fugen in Ruhe.

      Man kann sie auch frei an einem Holzpfahl (Robinienpfahl) ziehen. Wenn sie alt genug ist und nur als Einzeltrieb gezogen wurde, bildet sie einen dicken Stamm wie ein Baum und steht allein. Mein Vater hat so ein Exemplar in seinem Garten. Die Campsis haben wir vor 30 Jahren aus dem Kaukasus als Steckling im Koffer geschmuggelt. Man hat sie ja sonst bei uns im Osten schlecht bekommen. Vielleicht kann ich mal im Frühjahr ein Foto machen.

      Von dieser Pflanze hab ich mir dann wiederum einen Trieb abgestochen.
      Lg Geranium


      Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar. :zopfie_glubsch
      (Astrid Lindgren)
    • Pergola ist schon besetzt. Noch eine hab ich nicht.
      Das stimmt mit der Grandiflora, aber die hab ich ja nun nicht angefordert..
      und die Grandiflora soll auch frostempfindlicher sein. Also, ich weiß ja noch nicht.
      Und ich sage euch,
      keine Siegespalme, kein Baum der Erkenntnis, kein Ruhmeslorbeer
      ist schöner als dieser weiße, zarte Kelch
      am blassen Stängel, der im frostigen Wind schaukelt...
      Karel Capek
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen