Kürbisse 2018 (incl. Zucchini, Gurken u. Melonen)

    • Bei mir kommen die Gurken und Kürbisse auch erst Mitte April in die Töpfe.

      In diesem Jahr haben es zwei Sorten auf die knappe Gurken-Liste geschafft:
      Die Genügsame (Monika Sahling, VEN)
      Bautzener Kastengurke (hiesige Lokalsorte, die ich schon einige Jahre anbaue und vermehre)

      Bei den Kürbissen werde ich 'Honeyboat Delicata' von @grünchen ausprobieren und währscheinlich macht auch wieder 'Blue Ballet' das Rennen :zopfie_verlegen .
      Lg Geranium :fruehling03
      Und Möglichkeiten gibt es immer.
      Nur nehmen wir sie selten an.
      So selten sehen wir den Schimmer
      Des Frühling über Tag und Tann.

      Eva Strittmatter
    • Ich habe auch gerade Kürbis und Gurken ausgesät. Kürbis dieses Jahr nur den Blue Hubbard, eigener Samen vom gerade geschlachteten Kürbis. Ich hatte nur diesen und sonst baut hier niemand etwas an, was man betöttern muss, also bin ich zuversichtlich.

      Und an Gurken versuche ich die "braune Sibirische" und eine "Schälgurke". Beide Samen sind schon älter, also bin ich gespannt, ob noch was kommt. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.

      Außerdem habe ich noch zwei namenlose Sorten Zucchini ausgesät.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • sagt mal hatte irgendwer schon mal die zucchini rugosa friulana angebaut? wächst die eher buschig oder bekommt sie lange triebe?
      hab mir Samen bestellt, da ich sie so originell finde und schon lange mal eine alte sorte ausprobieren wollte..
      mit den rondinis/ball-zucchinis hatte ich in den letzten jahren nicht so viel erfolg. da waren die schnecken immer schneller am ernten als ich. kaum war ein knubbel dran schon von unten oder am blütenansatz ausgehöhlt... tztzt :zopfie_heul :schnecke :zopfie_dudu
      :daumgruen Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht.
    • Habe also vorletzte Nacht eine Schlangenhaargurke erfrieren lassen bei um die 0°C im Wintergarten. :zopfie_traurig
      Immerhin nur die eine, die anderen und auch die Kalebassen haben sich im Warmen dann wieder gefangen.

      Die Kürbisse und Gurken sind offenbar deutlich robuster -die hat das gar nicht gejuckt, die habe ich auch diese Nacht dort stehen lassen. Und ab morgen werden die Nächte wieder wärmer.
      Mitte Mai soll es dann nochmal Nachtfrost geben. Eisheilige Halt.

      Trotzdem müssen meine Schlangenhaargurken in ihren Endtopf umziehen - sie bilden schon Ranken, da mag ich sie nicht an spillerigen kurzen Stäbchen kleinhalten, wenn sie hoch hinaus wollen. Also ein paar längere Tonkinstäbe - und zum Maiende hin muss ich sie dann durchs Treppenhaus nach Draußen bugsieren. Gibt Schlimmeres.
      Lettuce turnip the beet.
      Give peas a chance.
      Bee happy in your garden.
      :tiersmilie01
    • grünchen schrieb:

      Habe also vorletzte Nacht eine Schlangenhaargurke erfrieren lassen bei um die 0°C im Wintergarten
      Wie ärgerlich :zopfie_umarm . Ich habe heute morgen auch mit Schrecken gesehen, dass einige Autodächer bereift waren :zopfie_traurigja . Im Gewächshaus waren es aber zum Glück 3 Grad und es schlappten nur die, die etwas Wasser brauchten :zopfie_klee . Heute Nacht soll es zum Glück wärmer werden :zopfie_ja .
      Viele Grüße
      Iris :kaktusdaniel
    • Dank dir. Wenigstens war es nur die kleinste, die größeren haben sich wieder berappelt und schön gestreckt. Eine kann ich verschmerzen. :zopfie_ja

      Iris67 schrieb:

      Im Gewächshaus waren es aber zum Glück 3 Grad und es schlappten nur die, die etwas Wasser brauchten
      :zopfie_daumen Das ist auch günstiger als feuchte Erde bei niedrigen Temperaturen.
      Bei mir waren natürlich alle Pötte frisch getränkt. :zopfie_kopfwand Dass es plötzlich so kalt wurde, damit hatte ich auch nicht gerechnet. Draußen waren mehrere Grad Minus, drinnen (unisolierte Holzkonstruktion) natürlich auch entsprechend frisch.
      Wer nicht lernen will, muss fühlen.
      Lettuce turnip the beet.
      Give peas a chance.
      Bee happy in your garden.
      :tiersmilie01
    • Gerade Lakota-Kürbis ausgepflanzt u. nun ein paar Gurken. Ich blick nicht durch, welche man in die Höhe u. welche am Boden wachsen lässt, meist keine Angaben..... :zopfie_studier

      Gurken hab ich Pepelino Palomar, Pappelchen und Klostergurke. Beim Pappelchen steht, dass sie 2m hoch wachsen kann, die setz ich also ans Rankgerüst.
      Außerdem sind noch die Bautzener Kastengurke v. Geranium und die Chicago Pickling v. Grünchen aufgegangen. :zopfie_knicks
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krautundrüben ()

    • Ich habe gestern 3 der 4 Kürbisse im Milpa-Beet auf den Kompost getan. Da tat sich NICHTS.
      Werde dann, wenn es die Tage wieder etwas wärmer wird, dann nochmal welche nachpflanzen.
      Ich muss auch dringend die anderen Beete fertig machen, damit die restlichen Kürbisse, Zucchini und Gurken endlich raus können.
      Lettuce turnip the beet.
      Give peas a chance.
      Bee happy in your garden.
      :tiersmilie01
    • Bei mir haben in diesem Jahr außer der 'Bautzener Kastengurke' 'Die Genügsame' einen Anspruch auf einen Platz im Beet.
      Mein Kind hat die Gurken ausgesät und sie haben trotz zeitweiliger Trockenheit :kichergirl gekeimt. Ich habe die Pflege komplett der jungen Generation überlassen :zopfie_zwink .
      Lg Geranium :fruehling03
      Und Möglichkeiten gibt es immer.
      Nur nehmen wir sie selten an.
      So selten sehen wir den Schimmer
      Des Frühling über Tag und Tann.

      Eva Strittmatter
    • ich hab' da mal ne Frage zu Gurken. Kollegin von mir hat Gurken ausgesät (kleine Schlangengurken). Jetzt geht es ums Auspflanzen. Wollen die es auch trocken von oben haben wie Tomaten? Konkret hat meine Kollegin einen überdachten Platz mit nicht so viel Sonne oder fast den ganezen Tag Sonne, aber halt kein Dach. Wo sind die Gurken besser untergebracht?
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Orlaya schrieb:

      ich hab' da mal ne Frage zu Gurken. Kollegin von mir hat Gurken ausgesät (kleine Schlangengurken). Jetzt geht es ums Auspflanzen. Wollen die es auch trocken von oben haben wie Tomaten? Konkret hat meine Kollegin einen überdachten Platz mit nicht so viel Sonne oder fast den ganezen Tag Sonne, aber halt kein Dach. Wo sind die Gurken besser untergebracht?
      In Der Regel reicht ein sonniger Platz damit die Blätter wieder abtrocknen können. Die Cucurbita neigen zu mehltau das ist aber nichts zur braunfäule aber im Schaten werden sie nichts Wind schadet auch nicht.
    • Kann man noch Gurken säen???

      Hab gerade ne Lieferung Samen der Schlesischen Landgurke bekommen, von einer anderen Firma hatte ich mal welche, von denen nicht eine Einzige aufgegangen ist. Nun versuch ichs noch einmal.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Benutzer online 1

      1 Besucher