Und wie nun weiter ...?

    • Und wie nun weiter ...?

      Hallo,

      habe 3 Kakteen vor der Entsorgung gerettet.

      Und wie nun weiter? Denke das weiße sind Wollläuse? Wie kann ich diese am Besten loswerden?







      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Sieht schon arg nach Wollläusen aus.
      Ob die Kakteen diese Behandlung vertragen, weiß ich nicht: Tabak in Wasser einige Stunden einweichen, ein paar Spritzer Spiritus dazu und damit spritzen.
      Alternativ ein Neem-Präparat spritzen, was den Vorteil hätte, dass Du Unverträglichkeiten vorher nachlesen kannst.

      Eine meiner Clivien hat immer wieder Wollläuse, dort sind sie in der Zwiebel und schwer zu bekämpfen. Ich fand, dass das Neem bessere Ergebnisse erzielt hat, als die selbstgebraute Brühe.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Tabak in Wasser einige Stunden einweichen
      Da würde ich schneller ran kommen. Mein Vater ist Raucher. :zopfie_kopfwand
      Habe erstmal Stäbchen reingesteckt. Aber mein Gefühl sagt mir, daß diese eh nicht helfen. Mit Wattestäbchen die gröbsten Stellen geputzt.
      Der schlimmste Kandidat kam ins Hausflur.
      Komischerweise sind ja nur die 2 "Runden" betroffen. :zopfie_kopfkratz
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Tja, warum nur die, dazu kann ich nichts sagen. Erstmal wegputzen ist natürlich auch gut. Und sicherlich auch, die zu separieren. Im Moment vielleicht auch einfach rausstellen? Ich habe fast alles Kakteen draußen. Lizetan-Stäbchen helfen leider nicht mehr, die Zusammensetzung wurde, wie bei vielen "Pflanzenschutzmitteln" geändert. Die hatte ich vor Jahren für eine andere befallene Clivie und das half wunderbar, die neuen tun's nicht mehr, leider.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Und sicherlich auch, die zu separieren. Im Moment vielleicht auch einfach rausstellen?
      Auf dem Balkon stehen zu viele Pflanzen, auch eine Schar Tomaten. Das ist mir zu riskant.
      Geht auch der Garten? Auf der Terasse? Ohne Wasser kommen sie klar. Mussten sie den letzten Monat schon auskommen.
      Könnte ihnen gefallen schön sonnig und vielleicht findet sich dort jemand, bei dem die Wollläuse auf dem Speiseplan steht.
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Diese Läuse mögen keinen Regen. Die Kakteen schon. Also einfach das restliche Jahr bis zum Winter nach draussen ins Wetter stellen, geht ganz ohne Chemie. :)
      Liebe Grüße,
      Fruchtsalat :zopfie_winke

      “You never know how strong you are until being strong is your only choice.” ― Bob Marley

      (Mit Groß-/Kleinschreibung hab ich's beim schnellen Tippen leider nicht so - und wer noch andere Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :zopfie_zwinkgrins )
    • tine schrieb:

      Geht auch der Garten? Auf der Terasse?
      Ich denk schon, ich würde sie sogar eher etwas feucht halten, natürlich nicht nass. Und wenn Fruchtsalat schreibt, das Läuseproblem hat sich dann von allein erledigt, wäre das auch super. Bei den Clivien erledigt sich das leider nicht von allein, aber das mag ja Gründe haben.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • was auch gut hilft ist eine Mischung aus Teebaumöl und Spiritus 50-50
      Damit immer wieder die Viecher betupfen.

      Was gut hilft aber sehr schwer zu bekommen ist wäre confidor wg70
      Aber saß ist sau teuer und nur in grospackungen zu bekommen.
      Evtl. Mal bei einer Gärtnerei oder Landwirt fragen ob du n Schluck spritzbrühe bekommst.
      wer im Glashaus sitzt............

      hat immer frisches Gemüse :zopfie_grinszahn
    • :schild_vielda @Ste , @Fruchtsalat und @erny2006

      Garten ist dann auch nichts. Regnet ja nicht. Dann lieber daheim und öfters abduschen.
      Mit den anderen Vorschlägen werde ich mich noch gedanklich auseinander setzen.
      Landwirt ist hier nicht, könnte ja in 3 Wochen im Urlaub fragen.
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~