Dahlien 2019 - Alles rund um die Farbenpracht ♥️

    • Ich bin ja eigentlich nur ein Fan von ungefüllten, wie hier viele schöne zu sehen sind, bin aber doch irgendwann schwach geworden und nun habe ich diese:



      Super standfest und riesig.

      Von nahem





      Ich gebe alle zum Saisonende ab, gern im Tausch gegen Chrysantheme, Aster oder irgendwas, bzw. Tickets. Namensschilder kann ich raussuchen.
      LG
      Antje :tiersmilie12 :katze :tiersmilie12


      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Allein schon Spielsand anschleppen :zopfie_augenroll ....lieben Dank für den Tipp, nächstes Jahr kann ich mir das vorstellen. Dieses Jahr bin ich noch dabei, das Gartenhaus innen schön zu machen.
      LG
      Antje :tiersmilie12 :katze :tiersmilie12


      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Muss mich doch nochmal bei @zitze bedanken. :zopfie_ja Die Überraschungsknödel vom Fachhändler :zopfie_zwinkgrins sind zusammen im Topf nett anzusehen - und die erhoffte weiße Honka hat sich als letzte dann auch noch entpuppt. :zopfie_knicks


      Und die Trelyn Seren traut sich jetzt auch endlich noch, eine Blüte zu öffnen. Ich dachte schon, die wird dieses Jahr überhaupt nichts mehr.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • zitze schrieb:

      die musste also dabei sein
      Und natürlich als allerletzte bei mir blühen. :kichergirl
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • zitze schrieb:

      Aber hast du nicht schon eine weiße Honka? Hab' ich nicht schon eine bei dir gesehen?
      :zopfie_ja Ich hatte vorsichtshalber nochmal eine nachbestellt. Aber die ist blühfaul, ich weiß noch nichtmal mehr, wo die steht, weil sie seit Wochen keine Blüten macht.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Aber die ist blühfaul
      Komisch :zopfie_kopfkratz - aber in der größten Hitze hat meine hier auch nicht geblüht :zopfie_nein , aber seit einer Weile holt sie dafür alles nach :zopfie_ja
      Durchgeblüht haben hier auch nur die, die im Garten ausgepflanzt und halbschattig bzw. eher schattig stehen :zopfie_ja - selbst mit Gießen haben die im Kübel in der Sonne einfach aufgehört bzw. die Knospen wurden braun und sind eingetrocknet :zopfie_traurigja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Für Anro:

      Ich hab so 'nen Trick beim Überwintern...
      ich weiß, mich werden garantiert hier wieder Leute ausschimpfen, weil sie was zu bemäkeln haben...
      Ich mache es schlicht und einfach in soliden Plastiktüten.
      Ja, ich weiß, Plastiktüten sind Mist und zum Einkaufen benutze ich sie auch nicht. Aber es sammelt sich ja trotzdem ein Vorrat an, und der war über Jahre bei mir für die Dahlien.

      Und nun, ganz schlicht:
      Pflanze ausheben, ein, zwei Tage antrocknen lassen. Erde von den Knollen nicht ganz abschütteln, sondern das, was von selbst haftet, dranlassen. Die Erde darf gerne noch etwas feucht sein. Die Pflanzenstängel nicht ganz abschneiden, sondern oben sicher 30/40 cm dranlassen.
      Pflanzen mit Erde in Plastetüten versenken, von der selben Sorten auch mehrfach reintun, und dann die Plastiktüten oben, um die herausragenden Stängel, locker zubinden, so dass noch minimal Luft in die Tüte kommen kann. Weil die Stängel im Laufe des Winters eh wegtrocknen, kommt tatsächlich immer etwas Luft in die Tüten rein.
      Jetzt Schildchen dranmachen, die gefüllten Tüten an den rausragenden Stängeln packen, und einfach in den ungeheizten Keller oder auf den ungeheizten Dachboden stellen.

      Der Vorteil ist, wenn man es halbwegs richtig anstellt, dass die Knollen in den Tüten nicht komplett verschrumpeln oder austrockenen. Die kommen also im Mai satt und frisch wieder raus. Faulen tun sie auch nicht, weil ja immer Luft drankommt, während die anfangs noch feuchte Erde über die Monate nach und nach schon noch recht trocken wird.
      Gerade so, dass sie Mitte Mai sehr trocken ist, und die Knollen schon wieder beginnen auszutreiben. Zeitlich genau richtig.
      Aber man muss nichts im Winter befeuchten, oder Sand anschleppen, oder nach den Knollen gucken, die Überwinterung geht einfach so.
      Im Spätherbst reinstellen - und vergessen.

      Aber ich denke, jeder, der Dahlienknollen überwintert, hat seine eigene Art und sicher sein eigenes, bestes Rezept herausgefunden!
      Dies war meine Anregung.

      LG
      Anjoli
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • zitze schrieb:

      Komisch - aber in der größten Hitze hat meine hier auch nicht geblüht
      Das liegt generell an den Sterndahlien. Die sind viele Sorten ein bissl zickig im Vergleich zu anderen Blütenformen, habe ich festgestellt. Die haben zum Saisonende die kleinsten Knollen und die Winterverluste sind da bei mir auch immer am größten.

      Hat eigentlich irgendwer von euch auch die Junkyard Dog? Da habe ich jetzt 3x Knollen gekauft - und 3x sind sie nichts bei mir geworden. Der lütte Stängel von diesem Jahr kümmert elendig vor sich hin. Ich hoffe, es ist später noch ne Knolle zum Überwintern da, ansonsten ist diese Sorte fpr mich gestorben, obwohl ich sie eigentlich ziemlich schön finde.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Die haben zum Saisonende die kleinsten Knollen
      Also bei mir nicht :zopfie_nein - die weiße und die pinke haben große Knollen - die sind nur so fest und dicht beieinander, dass man die kaum zum Teilen auseinander bekommt.

      @Anjoli - sieht die Mambo jetzt eher aus, wie du sie kanntest?



      Die Blüte ist nämlich leicht umgefallen und hing so in der Sonne :zopfie_ja

      Die gelben Bälle aus dem TG



      und das große Fragezeichen :kichergirl - am Stängel ist nix, vielleicht hängt was an der Knolle :zopfie_kopfkratz

      LG Rena :tiersmilie02
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen