Chili- und Paprikasaison 2019

    • Chili- und Paprikasaison 2019

      So, Leute, jetzt wird`s bald wieder ernst, die Aussaat 2019 kann eingeläutet werden. Und wer noch nicht säen möchte, kann sich über die Sortenauswahl ja schon mal Gedanken machen.

      Meine Saat steht mittlerweile in der Wärme auf d. Kaminofen, die meisten hatte ich sogar eine Nacht eingeweicht, andere ca. 6-8 Std., die letzten 3 Sorten gar nicht.
      Ich such gerade mal meine Liste und schreibe meine Sortenauswahl gleich. Es gab ja so wunderbare Sorten im Wanderpaket, doch ich hab auch noch andere, die ich schon hatte, gesät.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Annelu schrieb:

      Meine keimen schon fleißig
      Na, das hört sich ja prima an. Ich dachte schon, es kommen wieder Proteste, denn viele empfinden es als zu früh, jetzt zu säen..

      Annelu schrieb:

      die Saat von Dir im letzten Jahr war toll
      :zopfie_knicks Das freut mich.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Pünktlich ins scharfe neue Jahr :zopfie_grinszahn

      :fluester

      Spoiler anzeigen
      ___________________________________
      GESPONSÖRTES LAST-MINUTE ANGEBOT :zopfie_fluestertuete

      Wenn ihr wollt, könnt ihr noch beim
      Wanderpaket Paprika+Chili 2018/2019 mitmachen!


      In der Box sind ca. 180 Sorten Paprika & Chili, ca. 11.000 Korn sind übrig. Was drin ist könnt ihr in der ONLINE-SAMENLISTE sehen.

      Bis jetzt haben sich für diese Runde nur 6 Leute gemeldet, für ein paar mehr wäre auf jeden Fall noch Platz bis Februar. :zopfie_ja

      Das Päckchen startet morgen als Maxibrief, wer mag darf sich gerne noch hinten an die Liste dranhängen.

      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A schon falsch war.

      :budd Bäume pflanzen gegen den Klimawandel :budd
    • Mowa schrieb:

      Echt? Jetzt schon?
      Je nach Art schon ab November, Dezember. Die kleinwüchsigen Charapitas zum Beispiel, und allgemein C. chinense. Die wachsen nicht so viel in der Zeit, aber unter der Erde breitet sich das Wurzelgeflecht aus. Hochwachsende Sorten reichen ab Anfang-Mitte Februar.
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A schon falsch war.

      :budd Bäume pflanzen gegen den Klimawandel :budd
    • Ich habe gestern folgende Chilis gesät (in den Klammern die Schärfeangabe):

      Trinidad Scorpion Moruga (10+)
      Carolina Reaper Rot (10+)
      Carolina Reaper Braun (10+)

      Bolivian Bumpy (9)
      Roche Coloree (4)

      Vincentes Sweet Habanero (0)
      Löwenchili Shishito (1)

      Die ersten drei Sorten gehen komplett weg, solche Nahkampfwaffen will ich später nicht zwischen meinen Paprikas stehen haben. :zopfie_nein

      Bolivian Bumpy und Roche Coloree habe ich nur als Dekoration angedacht - bin sehr gespannt, ob sie optisch wirklich so besonders werden, wie angepriesen.

      Und die letzten beiden sind dann meine Weichspülchilis für den heimischen Küchengebrauch. :zopfie_zwinkgrins

      Paprikas säe ich dann erst in 4-6 Wochen, das reicht dicke.

      Ich habe vorgestern noch die Paprika Arroz con Pollo in USAland bestellt, hoffe, die Samen kommen heil und früh genug an, sonst sind sie nächstes Jahr dann erst dran.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • krautundrüben schrieb:

      Wollte sie mir mal anschauen, bekomme da aber immer nur "Reis mit Hähnchen" vor die Nase gesetzt

      :zopfie_groehl Jepp, ist ja auch nicht ganz abwegig. Pollo fino schmeckt sehr lecker - sicher auch mit ner feinen Paprikawürzung. Aber das Entbeinen ist ne elendig langwierige Sauerei (zumindest bei mir :rotwerd ).

      Such mal bei Baker Creek danach. :zopfie_zwinkgrins Hierzulande findest du die nicht, sie sind noch sehr neu und haben kaum Einträge. Sind sehr kleine knautschige Früchte - ähneln eher Chilis als Paprikas, sind aber schärfefrei.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Meine Saat:
      von manchen hatte ich nur 1 Samenkorn dem Wanderpaket entnommen, ich hoffe, ich hab Glück.....

      Chinense:

      Chupetuha
      Vicentes Sweet Habanero
      Habanero El Remo (v. Grünchen)


      Baccatum:

      Sugar Rush


      Annuum:

      Aji Biber
      Zhou Pi La Jiao
      Lucifers Dream
      Boldog
      Numex Primavera Jalapeno
      Numex Big Jim
      Ancho Pablano (v. Grünchen)


      Gemüsepaprika:

      Atlant
      Novosibirskij
      Dolce di Bergamo
      Sweet Bite Ophelia
      Carousel
      Volcano
      Neusiedler Ideal
      Corno di torro rosso
      Ferenc Tender
      Asante

      Pubescens:

      Rocoto Giant
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von krautundrüben ()

    • Hei, letztes Jahr hab ich mich mal mit so einer Spirale versucht, weil ich auch keinen Platz habe.
      Einen Gefrierbeutel so aufgeschnitten, das ich eine lange Fläche bekomme, darauf in der Microwelle sterilisierte Anzuchterde.
      Alle paar cm ein Chilly/Paprikakorn und einen Streifen von einem Joghurteimer mit dem Namen.
      Dann die Untere Hälfte nach oben geklappt und das ganze aufgewickelt, mit Bast zusammengebunden und in einen Joghurtbecher gesteckt.
      Das hatte ich bei Youtube gesehen. Den Klarsichtdeckel auf den Joghurtbecher und auf die warme Fensterbank gestellt.
      Sache von ca. 5 Min., wenn alles bereitliegt. Die sind schön in einigermaßen Abstand gekeimt und als sie an den Deckel stießen, hab ich einen Smoothibecher genommen und den oben draufgestellt. Als kleines Gewächshaus.
      So standen die dann lange am Südfenster, bis sie den Smoothibecher angehoben haben.
      Den pö a pö immer mehr weggerückt, zum Lüften und dann die Pflänzchen nach Sorte in einen Topf gesetzt.
      Mitte April dann jeweils zu 5. in einen 10 Liter Blumentopf und erstmal ins Gewächshaus gestellt.
      Die einzelpflanzen waren auch nicht kleiner als wenn ich sie einzeln in einen Topf gesetzt hätte und haben auch genausoviel getragen.
      Das hat prima geklappt und nur sehr wenig Platz gebraucht...muß mal gucken, ob ich davon Bilder gemacht hab.
      Die Pflanzen konnte man sehr schön trennen, weil sie ja durch die Plastiktüte nicht durcheinanderwachsen konnten...

      Das war nicht das Video, is aber das gleiche...

      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • Ich würde früher pikieren. Auf dem Bild sind sie eigentlich schon etwas zu groß und unten stoßen die Wurzeln bereits an. Am einfachsten geht extra lockeres Pikiersubstrat, z.B. Perlite oder Coco. Es darf nur leicht feucht sein, dann kann man die Keimlinge sobald sie zu sehen sind einfach rausziehen. Je weniger Wurzeln um so besser, dann merken sie es garnicht. Küchentuch im Keimbeutel funktioniert auch gut. Am wichtigsten ist Wärme, mindestens 25 °C, bei 30°C von unten geht es noch schneller.
      Wer A sagt muss nicht immer B sagen, er kann auch erkennen das A schon falsch war.

      :budd Bäume pflanzen gegen den Klimawandel :budd
    • Hei...ja auf jeden Fall...
      Bei mir gehts halt echt eng zu auf den Fensterbrettern und wenn man früh genug anfängt, holen die das auch wieder auf.
      Die Wurzeln hatten bei mir einen schönen kleinen, festen Ballen...die haben das sozusagen garnicht gemerkt...
      Für 30 kleine Pflanzen wäre definitiv kein Platz gewesen...also in der Platznot is das echt eine super Lösung :thumbsup:
      Wer Platz hat, soll dich selbstverständlich gleich breit machen :zopfie_giesst
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      .also in der Platznot is das echt eine super Lösung
      Ich finde es super. Und bin immer wieder überrascht, was man hier dazu lernt.
      Die Chiliaussaat wird bei mir aber auf Anfang Februar verschoben. Der Platzmangel ist doch zu groß. :zopfie_augenroll
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Mowa schrieb:

      Bei mir gehts halt echt eng zu auf den Fensterbrettern und wenn man früh genug anfängt, holen die das auch wieder auf.
      Ich finde die Idee auch gut. :zopfie_daumen Bei mir mangelt es nicht am Platz und ich säe lieber wie gehabt alle Sorten in kleine Extratöpfe.
      Aber für Saat, was kleine empfindliche Sämlinge macht, die sich schwer pikieren lassen, finde ich das sehr praktisch, z.B. für Salatpflänzchen.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen