Chili- und Paprikasaison 2019

    • Neu

      krautundrüben schrieb:

      Hab gerade TG-Post weggebracht, gleichzeitig getankt u. dort 2 echte Türkische Paprikapflanzen bekommen.
      Nicht dein Ernst - du kaufst Paprikapflanzen an ner Tanke??? :zopfie_kopfkratz Sowas gibt es bei uns nicht. :zopfie_nein
      Und hast du nicht selbst schon genug, dass du noch zukaufen musst. :kichergirl
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      grünchen schrieb:

      Nicht dein Ernst - du kaufst Paprikapflanzen an ner Tanke??? Sowas gibt es bei uns nicht.
      Und hast du nicht selbst schon genug, dass du noch zukaufen musst.
      Hab mich unzureichend ausgedrückt. Geschenkt bekommen. Denn der Tankwart ist ein leidenschaftlicher Gärtner.
      Als ich sie eben einpflanzen wollte, sah ich, dass er doch mehrere eingepackt hatte.
      Ich hatte gesagt, jeweils eine von seinen 2 Sorten reichen. Nun hab ich 4 und noch 3 scharfe.
      Ich hatte ihm vor einer Woche Tomatenpflänzchen "geliefert". Tauschhandel funktioniert auch hier. :kichergirl
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Neu

      krautundrüben schrieb:

      Geschenkt bekommen. Denn der Tankwart ist ein leidenschaftlicher Gärtner.
      Als ich sie eben einpflanzen wollte, sah ich, dass er doch mehrere eingepackt hatte.
      Ich hatte gesagt, jeweils eine von seinen 2 Sorten reichen. Nun hab ich 4 und noch 3 scharfe.
      Ich hatte ihm vor einer Woche Tomatenpflänzchen "geliefert". Tauschhandel funktioniert auch hier.
      Ah! Das ist ja mal cool. :zopfie_daumen
      Sowas fehlt mir hier im Ort ja komplett. :zopfie_traurigja Die Handvoll Leute, die ich kenne, die Gemüse bzw. Tomaten haben, reden zwar immer groß davon, wie gut die Ernte ihrer selbstgezogenen Pflanzen ist, aber bei konkretem Nachfragen kristallisiert sich dann immer irgendwann heraus, dass die Pflanzen doch gekauft sind. "Nee, aussäen - DAS ist mir zuviel Arbeit, das mache ich nicht."
      Ja schade. :zopfie_traurig
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      grünchen schrieb:

      "Nee, aussäen - DAS ist mir zuviel Arbeit, das mache ich nicht."
      Den Satz hör ich auch oft. Doch ein paar Leutchen säen hier auch noch selbst aus.

      Eine Nachbarin hatte i. lt. Jahr mal Tomatenpflanzen von mir genommen, doch dieses Jahr wollen sie keine, das mache zu viel Arbeit.
      :zopfie_heul Auf die leeren Töpfe warte ich immer noch.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Neu

      krautundrüben schrieb:

      Auf die leeren Töpfe warte ich immer noch.
      Und DAS kommt mir auch sehr bekannt vor. :zopfie_traurigja
      Habe auch schon nigelnagelneue Pflanzenkisten zum Transport mitgegeben, die dann nie wieder kamen - oder dann ein, zwei Jahre später, mit übelsten Abnutzungsspuren und saudreckig - weil sie die dann wieder loswerden wollten, wo sie zu "ab" waren und das Auto schmutzig gemacht haben. Dass ich die jedesmal mit zeitnahem Zurückbringen erbeten hatte ("aber natürlich, ist doch selbstverständlich. Ich stelle sie dir die Tage vor die Tür..."), interessierte offenbar nicht. Aus diesem Grund verleihe ich auch grundsätzlich nichts mehr. Andere Leute haben offenbar auch andere Vorstellung von der Behandlung fremden Eigentums. :zopfie_traurig
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      grünchen schrieb:

      krautundrüben schrieb:

      Geschenkt bekommen. Denn der Tankwart ist ein leidenschaftlicher Gärtner.
      Als ich sie eben einpflanzen wollte, sah ich, dass er doch mehrere eingepackt hatte.
      Ich hatte gesagt, jeweils eine von seinen 2 Sorten reichen. Nun hab ich 4 und noch 3 scharfe.
      Ich hatte ihm vor einer Woche Tomatenpflänzchen "geliefert". Tauschhandel funktioniert auch hier.
      Ah! Das ist ja mal cool. :zopfie_daumen Sowas fehlt mir hier im Ort ja komplett. :zopfie_traurigja Die Handvoll Leute, die ich kenne, die Gemüse bzw. Tomaten haben, reden zwar immer groß davon, wie gut die Ernte ihrer selbstgezogenen Pflanzen ist, aber bei konkretem Nachfragen kristallisiert sich dann immer irgendwann heraus, dass die Pflanzen doch gekauft sind. "Nee, aussäen - DAS ist mir zuviel Arbeit, das mache ich nicht."
      Ja schade. :zopfie_traurig
      Hei..ich hab die ganze Zeit schon auf eine regionale Whatsappgruppe Lust, da könnte man auchmal Kaffeetrinken und Klöhnen...bei den Aquarien klappt das ja auch wunderbar...
      Nur platzt mein Handy deswegen schon fast...sonst hätte ich das schon längst angefangen...
      Bei denen klappt die Tauscherei und das verklappen von ungebrauchtem Zubehör blendent...
      VG Monika
    • Neu

      Das hat jetzt aber so rein gar nichts mit dem Paprikathread zu tun, @Mowa . :zopfie_zwinkgrins
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      Beifang :zopfie_schaem

      Meine Chili und Paprika haben das Umsetzen sehr gut überstanden..die ersten Blüten sind dran...

      Was man bei den "Erdschnecken" aber nicht gesehen hat, ist das viele Samen erst garnicht aufgegangen sind :zopfie_augenroll
      So ist die Auswahl jetzt doch nicht so schön groß wie erhofft...
      Aber es reicht trotzdem...
      Was eindrucksvoll war..die teuersten Bratpaprikasamen, bei denen auch erstaunlich viele in der Tüte sind..und ich auf viele gesäht habe, hat es gradmal eine geschafft...von den selbst gemachten Samen, weil bei Rewe mal eine rote Bratpaprika mit drin waren, haben es fast alle geschaft und vom Rewe Samenpäckchen auch...
      VG Monika
    • Neu

      Mowa schrieb:

      die ersten Blüten sind dran...
      :zopfie_daumen

      Mowa schrieb:

      Was man bei den "Erdschnecken" aber nicht gesehen hat
      Was meinst du damit? Was sind "Erdschnecken"? :zopfie_achselzuck

      Mowa schrieb:

      die teuersten Bratpaprikasamen, bei denen auch erstaunlich viele in der Tüte sind..und ich auf viele gesäht habe, hat es gradmal eine geschafft...von den selbst gemachten Samen, weil bei Rewe mal eine rote Bratpaprika mit drin waren, haben es fast alle geschaft und vom Rewe Samenpäckchen auch...
      Ich habe auch schon vieles an Paprika- und Chilisaat teuer in darauf spezialisierten Saatenshops gekauft und die waren der absolute Reinfall. Und üblicherweise dabei dann auch eher ein Korn zuwenig als zuviel. Früher war das mal anders. :zopfie_traurigja
      Meine Vermutung ist einfach, dass man da zu lange gelagertes Saatgut bekommt. Gerade ältere Chilisaat keimt dann nur noch eher widerwillig, wen überhaupt.

      Ich pflanze ja nie ins Freiland, aber meine Umtopfaktionen in den Endtopf werden immer einwandfrei überstanden. Die haben auch keinen Hänger zwischendurch oder so. Eintopfen, hinstellen - gut is! :zopfie_daumen
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      Hei...dashier
      youtube.com/watch?v=z6eunktka6o
      Das funktioniert wirklich super...
      Wenn man die Samen mit ausreichend abstand säht, haben sie richtige kleine Ballen. als ob sie in Multitopfplatten gezogen wären, nur mit sehr viel weniger Platzbedarf auf der Fensterbank.
      Ich hab grad Vespertüten so auf der Seite aufgeschnitten, das es ein langer Streifen wurde.
      Das hat super funktioniert....
      Werde ich nächstes mal auch für die Kohlrabi so machen und viele andere, bei denen ich wert auf gute Wurzeln lege.

      Ja, es ist sehr ärgerlich mit den Samentüten. Da gibt man einen Haufen Geld aus und dann keimt kaum etwas...
      Bin immer froh, wenn ich Samenfestes Gemüse habe und lass die schönsten Pflanzen dann auch gerne blühen, im eigenes Saatgut zu gewinnen...

      Und ja..nächstes Mal werde ich definitiv am Chili/Paprikawichtelpaket teilnehmen...
      Was mich am meisten ärgert, ist das nur eine Tomatenpaprika aufgegangen ist...
      Die lieb ich absolut...
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • Neu

      Mowa schrieb:

      Hei...dashier
      Ach so, das war doch schonmal Thema irgendwo im Forum. Würde ich mit Paprikasaat nicht machen, für Salat stelle ich es mir praktisch vor. Bei mir kommen Paps in Pötte zum Keimen.

      Mowa schrieb:

      Das funktioniert wirklich super...

      Mowa schrieb:

      Was man bei den "Erdschnecken" aber nicht gesehen hat, ist das viele Samen erst garnicht aufgegangen sind
      Na, scheinbar ja doch nicht so dolle. :zopfie_grinszahn
      Und wenn Saat nicht mehr keimfähig ist, hilft auch keine spezielle Aussaatmethode. :zopfie_nein

      Mowa schrieb:

      Bin immer froh, wenn ich Samenfestes Gemüse habe und lass die schönsten Pflanzen dann auch gerne blühen, im eigenes Saatgut zu gewinnen...
      Ja, frische, selbst genommene Paprikasaat ist die beste. Frischer bekommt man sie nirgends und sie keimen in der Regel zu nahezu 100%.

      Siham schrieb:

      So sehen jetzt meine zwei Mini Bell Chocolate aus:
      Frech, frech - sooo weit schon! :zopfie_daumen
      Wenn man mal realisiert, das jetzt erst Mitte Mai ist, finde ich das schon Wahnsinn - aber absolut gut! :zopfie_ja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von grünchen ()

    • Neu

      Zitat:
      Na, scheinbar ja doch nicht so dolle. [img]https://www.tauschgartenforum.de/wcf/images/smilies/zopfie_grinszahn.gif[/img]
      <<<<<<<<<<<<<<<<<
      Hab ich letztes Jahr zum ersten mal gemacht..da hat es besser funktioniert.
      Beim nächsten mal mach ich für die Tomatenpaprika eine eigene Schnecke..dann seh ich gleich, ob was gekommen ist und kann nochmal nachlegen...
      hatte je mehrere samen mit 2cm abstand gelegt und immer dazwischen ein namensschild

      VG Monika
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen