Bohnen 2019

    • grünchen schrieb:

      Danke für die Tipps, @Mowa, aber du verstehst mich falsch - sie sind zu 90% bei mir noch grützegrün - sie trocknen nicht ab. Dass ich die trockenen (bzw. eher nur blass-labberigen) Hülsen schon pflücke, ist ja klar.

      So, wie der Wetterbericht es aussehen lässt, ist hier erstmal für ein paar Wochen täglich reichlich Regen angesagt und dass es danach warm und trocken, statt neblig und kühl (wie hier um die Zeit normal) wird, ist eher unwahrscheinlich. Somit würden mir dann wieder viele Hülsen nur verschimmeln - wie eben letztes Jahr auch.
      Könnte ich davon ausgehen, dass es nochmal lange genug zwischenduch trocken würde, hätte ich das Problem ja gar nicht. :zopfie_achselzuck
      Hei...kannst Du ihnen ein Dach aus alten Plastiktüten drüberbasteln?
      Damit sie wenigstens nicht so nass werden?
      Ich könnt mich ärgern...hab noch Dickebohnensaatgut draußen...hab ich glatt vergessen :zopfie_schaem
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Hei...kannst Du ihnen ein Dach aus alten Plastiktüten drüberbasteln?
      Damit sie wenigstens nicht so nass werden?
      Die sind leider schon seit Wochen nass, weil es anfangs täglich genieselt hat und jetzt jeden Tag stundenlang regnet. Wenn ich da jetzt was drüberpacke, schimmelt es noch schneller. Ich schaue jeden Tag drüber und pflücke die schon laberig gewordenen Hülsen raus - wenn die nen Tag im Trockenen und Warmen standen, sind sie schon merklich trockener. Nach ein paar Tagen sind sie trocken genug zum palen.

      Ich denke mal, dass ich die Bohnen an den Tipis am WE alle unten kappen werde. Dann sollen sie noch ne Weile an den Stangen welken und dann nehme ich sie mithilfe Leiter und langstieliger Mistgabel ab und pflücke ab. Und das, was zu unreif zum Nachtrocknen ist, werde ich gleich palen und als grüne Bohnen zubereiten oder einfrieren, wie empfohlen.

      Mowa schrieb:

      Ich könnt mich ärgern...hab noch Dickebohnensaatgut draußen...hab ich glatt vergessen
      Nicht ärgern - ernten. :zopfie_ja Wenn die schon verwelkt waren, spricht doch nichts dagegen, sie gleich morgen noch zu pflücken und drinnen nachzutrocknen. Wie gesagt, wenn die Hülsen erstmal blass und fahl von der Farbe her werden, trocknen sie auch klitschnass ruckzuck ab.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Ok :zopfie_studier ..morgen sind halt 15 Liter Regen gemeldet..mal sehen, obs ein Schlupfloch gibt, wo ich raus kann...im Regen werd ich das nicht machen..weil ich da an den Nachbarsbüschen vorbeistreifen muß..sonst komm ich nicht dran...
      Hoffe das sie noch nicht von innen verfault sind, so wie ich es bei den Feuerbohnen mal hatte..das war auch sehr ärgerlich...

      Aber die im Spätsommer gesähten dicken Bohnen blühen grad schön..bin gespannt, ob da noch was zum Ernten kommt...
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Hoffe das sie noch nicht von innen verfault sind, so wie ich es bei den Feuerbohnen mal hatte..das war auch sehr ärgerlich...
      Ja, genau das ist mein Problem. :zopfie_verlegen
      Aber hast du keine Regenklamotten? Ich renne jetzt auch bei strömendem Regen draußen rum - total ungewohnt mittlerweile, aber irgendwie nett.

      Mowa schrieb:

      Aber die im Spätsommer gesähten dicken Bohnen blühen grad schön..bin gespannt, ob da noch was zum Ernten kommt...
      Drück dir die :zopfie_doppeldaumen .
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

      Habe gerade meine geernteten Buschbohnen sortiert. Da ich nur optisch stark unterschiedliche Sorten gesät hatte, war das, zusammen mit der Aussaatliste kein Problem. Lediglich die Dapple Gray und die Appaloosa Bean sind noch nicht mal gekeimt, alle anderen ließen sich zweifelsfrei zuordnen.

      Bis auf diese hier. Ich finde in meinem Saatkästchen keine entsprechenden Bohnen und sie kam mir auch von der ersten Hülse an völlig spanisch vor - noch nie gesehen (was bei mir nix zu sagen hat, gebe ich ja zu). :zopfie_achselzuck

      Hat von euch vielleicht jemand eine Idee, welche Sorte das sein könnte?
      Die Bohnen sind nicht allzu groß (um die 14 mm lang), die Farbe kommt auf dem Bild schon recht gut hin, insgesamt vielleicht etwas heller.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Hat von euch vielleicht jemand eine Idee, welche Sorte das sein könnte?
      Leider nicht.
      Aber ich hab auch eine unbestimmbare, die hat zwischen Angels Cattle, die ja BB ist, plötzlich gerankt. Die geht mehr ins Beige bzw. Bräunliche.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • krautundrüben schrieb:

      Aber ich hab auch eine unbestimmbare
      Da muss ich Dich leider verbessern :zopfie_schaem , Du hast mindestens zwei unbestimmbare :zwink :
      Die Hülse, die ich zwischen der Bluvetta gefunden hatte, war offensichtlich nicht von selbiger :zopfie_schaem . Die inzwischen getrockneten anderen Kerne sehen komplett anders aus . Tut mit sehr leid :rotwerd .
      (Die Farbe kam mir auch so unbekannt vor :whistling: ... Ähneln irgendwie ja Grünchens Unbekannten. Vielleicht parallele Mutation durch morphische Felder... :zopfie_glubsch ?)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen