Tomatensaison 2019

    • Hallo Trude,
      ich geize so aus, wie es mir das Gefühl sagt und wie es von der Zeit reicht. Habe letztes Jahr einige Pflanzen sehr stark an Blättern beraubt, haben sie aber gut weggesteckt und schnell neue gebildet. Die Pflanze muss eben noch Photosynthese machen können, ihre Hauptenergie aber ins Tomatenwachstum und nicht ins Blattwachstum stekcen.

      Generell halte ich es so, dass ich vor allem unten Blätter, vor allem nicht mehr so schöne ausgeize, oben zu viele Geiztriebe, Blätter die Tomaten im weg sind oder wo das Blattwerk zu eng ist.

      Zwischen den Tomatensorten habe ich da keine Unterschiede gemacht. Selbst Minitomaten von 30 cm, die man nicht ausgeizen soll, und Buschtomaten habe ich so ausgegeizt.
    • @tomatentausch : Ausgeizen ist nicht Blätter entfernen, sondern die Geiztriebe, also die entstehenden und immer wieder nachwachsenden Nebentriebe in den Blattachseln am Hauptstamm (und den aus den nicht entfernten Geiztrieben wachsenden Nebentrieben) einer Stabtomate.
      Gesunde Blätter sollten an der Pflanze belassen werden, im unteren Bereich macht das Entfernen Sinn als Vorbeugung gegen Krautfäule, ansonsten nur, wenn sie krank sind. Diese Blätter wachsen auch nicht nach, was da dann nachwächst, sind immer nur die Geiztriebe. Und die sollten auch wieder entfernt werden, denn sonst kann man sich das Entblättern dort auch sparen.

      Trude schrieb:

      Machte es eigentlich was wenn ich Busch-/Strauchtomaten ausgeize? Oder habe ich nur weniger Früchte dran?
      Weniger Früchte ist der Haupteffekt. Strauchtomaten haben meist kleinere Früchte und sind noch recht ursprünglich, auch etwas sparsamer im Nährstoffbedarf, weswegen Ausgeizen keinen großen Sinn macht, es sei denn, man möchte die Optik beeinflussen oder die Pflanzen werden zu raugreifend.
      Wildsorten (Johannisbeeren z.B.) haben meist einen recht unbezähmten Wuchs, Zuchtsorten sind da im Wuchs deutlich zurückhaltender im Vergleich.

      Strauchtomaten kann man immer mehrtriebig ziehen, die meisten Stabtomaten (besonders Fleischtomaten, die besonders viel Energie zum Wachsen der großen Früchte brauchen) sollten je nach Sorte nur einen bis 3 Triebe behalten, alles andere sollte konsequent ausgegeizt werden.
      Wenn man die Sorte kennt, kann man ja mal das nächste Mal einen trieb mehr lassen.

      Ich würde eine Strauchtomate grundsätzlich nicht ausgeizen, es sei denn, der Trieb wächst so blöd, dass er stört.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Aber die hier (Fahndungsfoto - natürlich unscharf) wusste GENAU, wie man in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Gencode versaut. In jeden einzelnen Kelch hat sie ihren Rüssel reingesumst, um dann gleich bei der Nachbarpflanze weiterzumachen
      Yo, die Frechdachse machen das bei mir auch :zopfie_traurigja Ums Haus rum hätte es viiiel bessere und weeesentlich mehr Blüten :zopfie_achselzuck

      grünchen schrieb:

      Und wieder mal ein Gesamtblick ins Tomatenhaus.
      Waaaaaaahnsinn!! :zopfie_staun
    • Trude schrieb:

      Im Grunde wächst auch nur Onkel Gustav eher schüttern und schlägt an den Blättern so komisch aus
      Es soll eine Stabtomate sein, die man mehrtriebig ziehen kann. Ausgeizen ist also schon nötig, aber man muss nicht alles wegnehmen.

      Bei mir ist der Wuchs bis jetzt sehr verhalten, ich habe sie deshalb eintriebig gezogen, Geiztriebe hat sie bis jetzt auch nicht besonders begeistert gebildet. Sie sieht gesund aus, ich bin mal gespannt, was noch draus wird. Eine kleine Blütenrispe ist auch schon dran.
      Ich mach morgen mal ein Foto.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Siham schrieb:

      Waaaaaaahnsinn!!
      Danke - deine sind mindestens genauso toll! :zopfie_five
      Und den feinen, aber entscheidenden Unterschied machen die tollen, dicken Früchte, die ich bei meinen noch nicht vorweisen kann. :zopfie_glubsch

      Wobei ich vorhin nochmal genauer geschaut habe - an vielleicht der Hälfte der Pflanzen sind schon Miniminis. Die größte Frucht (vielleicht 2 cm "groß" :kichergirl ) hängt an der Silbertanne. Die übrigens doch nen Stützstab hat, wie ich vorhin festgestellt habe. :zopfie_schaem
      Und irgendwie sind das nahezu alles irgendwelche länglichen Zipfelfrüchte. Meine Sortenauswahl war offenbar sehr einseitig dieses Jahr. :zopfie_studier Aber ein paar schön geflammte sind dabei und ich bin sehr gespannt, was ich dann ernten werde.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Trude schrieb:

      Oh ja, dann können wir die Onkels vergleichen
      Yes! :zopfie_five
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Huhu..Foto von gradeben...

      Die Zucchini und Paprika/Chili durften auch mit aufs Bild :fotomachenstativ
      Der Sack, ist die Erde von den Gurken letztes Jahr...die nehm ich jetzt immer zum Pikieren..deswegen liegt der noch da rum...
      Gleichmal alle Tomatenstangen gerüttelt..mach ich jedesmal, wenn ich im Gewächshaus bin.

      Ganzschönes Gestrüpp :)
      Hab beschlossen morgen zu zähmen..das kann ich auch Sonntags machen...
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • @Trude , ich glaube, das Foto ist nicht sehr aussagekräftig, Onkel Gustav steht ja sehr auf Tuchfühlung mit seinen Nachbarn. Hoffe, du kannst etwas erkennen.


      Das sind die beiden Blütenrispen, die bis jetzt dran sind.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Trude schrieb:

      ich versuche es später mal mit dem knipsen
      Eilt ja nicht. Bin gespannt. :zopfie_ja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Will dich wirklich nicht ärgern und du kannst das natürlich auch so machen wie du es für richtig hälst, allerdings würde ich nicht so viele Blätter entfernen und schon gar nicht diese Stummel stehen lassen, sondern die Geiztriebe entfernen. Gesunde Blätter - ausgenommen die unteren - zu entfernen macht wirklich keinen Sinn :zopfie_noe und das hat auch nichts mit Ausgeizen zu tun.
      Ich würde mir das mit dem Ausgeizen nochmals genauestens zu Gemüte führen :zopfie_traurigja
      Sage das jetzt halt einmal, dann lasse ich dich damit auch in Ruhe.
    • Trude schrieb:

      Hier jetzt mein Knipsversuch vom Onkel
      Jaja, war ja klar, ALLE haben schönere Tomaten und dickere Früchte... :zopfie_baeh
      :zwink
      Das Onkelchen sieht großartig aus!

      Trude schrieb:

      und die Nachbarin 'Clou' mit deren Wuchs ich mich noch anfreunde...
      Och, so schlimm ist die aber nicht. :zopfie_nein Es gibt ja viele verschiedene Wuchstypen, und dann ist diese halt jetzt eine, die große Abstände zwischen den Blättern am Stamm hat und etwas schütterer wächst. Sowas habe ich auch dazwischen. :zopfie_ja

      zitze schrieb:

      Die schmeckt aber gut
      Na also, da ist die Optik eh zweitrangig.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen