Tomatensaison 2019

    • tomatentausch schrieb:

      Funktioniert bei dir die Technik wieder, Diamondgirl?
      Derzeit fehlerfrei - so gut wie nie - falls du meine Internetanbindung meintest :zopfie_zwinkgrins

      Die Striped Roman bekommt von mir nächstes Jahr evtl. dann doch noch einmal eine Chance, aber nur im Freien. Unter Dach war ja desolat!
      Ähnlich gut war dieses Jahr die Japanische Zwiebel - 2 Tomaten, von denen eine immer noch nicht reif ist :zopfie_verlegen Obendrein auch noch nicht mal geschmacklich herausragend, sodass die bei mir durchs Raster fällt. Die Striped Roman war ja zumindest vom Geschmack her super.
      Ebenfalls eine Enttäuschung war die Beauty King. Erst diese Woche konnte ich 2 Früchte ernten und auch die waren keinesfalls so extrem lecker, dass ich darüber hinwegsehen würde. Wie viele andere gelbe Tomaten, wobei ich da deutlich frühere und ertragreichere Sorten hatte (Goldene Königin z. B.). Die sahen zwar nicht so toll aus wie Beauty, aber nur Beauty ist mir dann auch zu wenig.
      Alles in allem gab es dieses Jahr schon einige Enttäuschungen. Angefangen bei der Tumbling Tom über die New Zealand Pink Pear (die übrigens auch nur 3 Früchte brachte) bis hin zu den beiden o. g. Sorten. Mengenmäßig waren dieses Jahr alle etwas mau (im Vergleich zum Vorjahr sowieso) und ich werde ihnen nächstes Jahr bei weniger Sorten mehr Platz gönnen in den Kübeln.
      Auf jeden Fall in meinem Sortiment bleiben die Blauen Zimmertomaten, Blue Keyes, Blush, Nyagous, Rio Grande, Violet Jasper, Orange Banana und Moskovskaya Grushovka. Werde beizeiten über den Besatz für nächstes Jahr nachdenken und was schönes zusammenstellen. Hoffen wir mal auf einen nicht zu extremen Sommer 2020. :sonn5
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Klar, die Internetverbindung meinte ich.

      Bei mir war die Schellenberg`s Favorit riesig groß. Aber innen teilweise holzig. Manche großen Tomaten brauchen
      wohl mehr Wärme oder sind sonst nicht für unser Klima in Deutschland geschaffen.

      Die Striped Roman interessiert mich irgendwie - wegen der Optik. Aber ich mag generell die Tomaten nicht so, die innen hohl sind. Da gehört die doch auch dazu, oder?
      Oben kannst du mal meine lange Liste fürs nächste Jahr sehen. Und wenn ich dann noch bisschen was tausche... Aber dieses Jahr hab ich einfach viele Sorten dabei, die ich nächstes Jahr wieder anbauen möchte.

      Habe übrigens spät im Sommer noch eine Tumbling Tom gelb gesetzt. Hat natürlich kaum Früchte, weil zu spät. Aber die erste war jetzt reif ... und schmeckte tatsächlich, ganz im Gegensatz zu den anderen... .

      Schön, Blue Keyes scheint dir auch geschmeckt zu haben. Die kommt bei mir nächstes jahr auch wieder rein, genau wie Violet Jasper. Die ist ja am leckersten, wenn sie grad erst reif ist, oder?

      Die Rio Grande will ich nächstes Jahr anbauen. Da bin ich gespannt, vor allem, weil sie doch auch evtl. innen hohl ist? Oder doch nicht? Weiß es auswendig grad nicht...
    • tomatentausch schrieb:

      Aber ich mag generell die Tomaten nicht so, die innen hohl sind. Da gehört die doch auch dazu, oder?
      :zopfie_nein

      tomatentausch schrieb:

      Tumbling Tom gelb
      Das scheint auch irgendwie von der Person abhängig zu sein - war ja bei @Diamondgirl und habe die dort mal probiert :zopfie_ja , also ich (und mein Mann) konnten die problemlos essen, wie ihre Nachbarin/Freundin? :zopfie_achselzuck , die ihr die alle abgenommen hat :kichergirl übrigens auch :zopfie_grinszahn

      Also entweder man mag sie oder man mag sie nicht :zopfie_zwinkgrins
      LG Rena :tiersmilie02
    • tomatentausch schrieb:

      Die Striped Roman interessiert mich irgendwie - wegen der Optik. Aber ich mag generell die Tomaten nicht so, die innen hohl sind. Da gehört die doch auch dazu, oder?
      Wir hatten sie gestern schon fast gegessen :kichergirl - da fiel mir dein Spruch noch mal ein und ich habe schnell noch ein Bild gemacht:


      Nichts mit hohl :zopfie_nein , nur ein paar wenige lange Kammern mit Samen drin :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Ich habe nur noch ein paar Schrumpeltomaten, die zum Frischverzehr nicht mehr so dolle sind. Und somit habe ich vorgestern das erste Mal für diesen Herbst wieder Tomaten gekauft.

      Das Nachreifen hat auch nicht so gut geklappt wie sonst. Sommerende im August ist selbst für hier zu früh.Die meisten grünen Früchte waren einfach noch nicht ausgewachsen.
      Aber die Fredi war da ziemlich cool: die Rispen habe ich in meiner Küchenbaustelle an einen Haken unter der Decke gehängt - und die Früchte reiften, während sie gleichzeitig vertrockneten. Und nach einer Weile konnte ich perfekte kleine saftige gelbe Rosinen Trockentomaten pflücken. Aber nur für ein paar Happs zwischendurch - zu mehr hat es nicht gereicht.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      Gestern habe ich meine Pflanzen schweren Herzens vernichtet. Auch bei uns war vergangene Nacht der erste Frost. Ein paar Tomaten, die leicht Farbe zeigen, sind hier zum Nachreifen. Das Meiste war grün (viel Black Cherry). Davon kam ein Teil in den Kompost und damit es darin nicht zu matschig wird, der Rest in die Biotonne.
      Der Mensch sollte sich niemals genieren, einen Irrtum zuzugeben, zeigt er doch damit,
      dass er sich entwickelt, dass er gescheiter ist als gestern. Alexander Pope (1688 - 1744)
    • Neu

      blume schrieb:

      Warum hast Du die denn jetzt schon entsorgt @Siham ? Die reifen noch gut nach, auch wenn sie grün geerntet werden.

      ralui schrieb:

      Das hab ich mich auch gerade gefragt?
      :zopfie_peinlich Ach, irgendwie denke ich, dass ich nicht die richtigen Bedingungen dafür habe. In den Wohnräumen ist es durch die Holzöfen zu warm und die Luft zu trocken, im "Kühlraum" zu kalt und die Luft zu feucht (wobei durch den elektr. Luftentfeuchter vielleicht dann auch wieder nicht zu feucht, keine Ahnung).
      Viele der grünen Tomaten waren noch nicht ganz ausgewachsen und die nachgereiften schmecken uns halt auch nicht mehr so gut. Klar, zum Verkochen hätte ich es versuchen können.... mal sehen, vielleicht versuche ich das nächstes Jahr.
      Im Kompost und in der Bio(energie)tonne ergeben sie ja auch noch einen Sinn.

      Welche Bedingungen "benutzt" ihr denn so ungefähr zum Nachreifen?
      Der Mensch sollte sich niemals genieren, einen Irrtum zuzugeben, zeigt er doch damit,
      dass er sich entwickelt, dass er gescheiter ist als gestern. Alexander Pope (1688 - 1744)
    • Neu

      Siham schrieb:

      Welche Bedingungen "benutzt" ihr denn so ungefähr zum Nachreifen?
      Bei mir hat das auch nicht so gut geklappt. Im Haus wüsste ich nicht wohin, einen Keller haben wir nicht.
      Die ganz grünen habe ich auch entsorgt, nur die fast fertig gereiften lagen ein paar Tage in der Garage. Das war aber auch eher so semi, die fingen dann schnell an zu gammeln. Also habe ich die Hälfte verkocht und den Rest dann auch weg geworfen.
    • Neu

      Siham schrieb:

      Welche Bedingungen "benutzt" ihr denn so ungefähr zum Nachreifen?

      katzenmausgarten schrieb:

      Ich stell meine in einer Kiste an ein Fenster im (holzgeheizten) Wohnzimmer. Sind alle rot geworden, auch die Black Cherries, und nur wenige matschige dabei! Funktioniert hier besser als im kühlen Schuppen.
      So mache ich das auch immer, einfach in eine Schüssel/ Kiste an Fenster im Zimmer, klappt wunderbar! Eventuell noch einen Apfel dazu legen...
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen