Tomatensaison 2019

    • Neu

      Jau, zumindest jetzt noch. Mal sehen, wieviele Früchte dann tatsächlich reifen und geerntet werden können. Die beiden kalten Wochen haben erstmal alle Tomaten ins Stocken gebracht. Wasser brauchen sie auch praktisch gar keins. Aber zum WE soll es ja wieder wärmer werden. :zopfie_ja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      Hei...im Gewächshaus war das perfekt...
      Weil das wird ja ruckzuck zu warm und dann setzen die Tomaten nicht an.
      Also bei mir ist alles gut voll freu mich schon :gier
      Vereinzelt kann ich abmachen...wird jetzt die Tage richtig losgehen...

      Und die erste Blütenendfäule hab ich entdeckt :heul
      Wieder die schlesische Himbeere...

      Heute gabs bei Rewe gelbe und rote Tomberry...die gelben hab ich ja schon...
      Hm..bin noch am Überlegen...da pflückt man sich ja doch ganzschön hungrig :zopfie_studier
      Aber sie sind schon toll , wie die vollhängen :zopfie_gier
      Johannisbeertomaten hab ich ja auch...die sind nur halb so groß
      VG Monika
    • Neu

      Diamondgirl schrieb:

      krautundrüben schrieb:

      Gerade hab ich eine Haubners Vollendung gegessen. Wirklich ein vollendeter Geschmack.
      Ich mag die auch sehr - erinnert mich total an die Tomaten meiner Kindheit, wo Tomaten noch nach Tomaten schmeckten und nicht nur nach Wasser. :zopfie_traurigja
      Hei, wenn jemand mal paar Körnchen übrig hat, würde ich gerne gegen andere Tomatensamen tauschen...
      VG Monika
    • Neu

      zitze schrieb:

      die Sundrop von @Fiorella
      Ein echtes Strahlemännchen! :kichergirl
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      Trude schrieb:

      Vier mal Tiarella und ein mal Onkel Gustav
      Fällt au den ersten Blick gar nicht auf, dass das zwei Sorten sind. Die Flammung fällt erst bei genauerem Hinsehen ins Auge.

      Mein Onkel braucht noch ein Weilchen. Bis jetzt sind alle Tomaten noch weit entfernt von der Reife.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      2 Früchte meiner Blush Tiger haben die Blütenendfäule :zopfie_traurig Hoffentlich breitet sich das nicht weiter aus.

      Algenkalk habe ich zwar da, aber irgendwie denke ich nicht, dass da ein wirklicher Calciummangel in der Erde vorliegt, sondern eher dass das durch die Hitze eine Stoffwechselstörung der Pflanze ist. Jedes Mal während der Hitzeperioden haben meine Tomis oben rum verdrehte, "eingeschnurzelte" Blätter und die Blush Tiger hat das besonders. Wenn es dann kühler ist, wächst sich das einigermaßen aus und ist an den neuen Blättchen gar nicht. Wird es wieder heiß, kriegen sie es sofort wieder.

      Die winden sich praktisch vor Schmerz.... ääh.... Hitze und schnurzeln von der Hitze ein.
    • Neu

      Siham schrieb:

      Algenkalk habe ich zwar da, aber irgendwie denke ich nicht, dass da ein wirklicher Calciummangel in der Erde vorliegt, sondern eher dass das durch die Hitze eine Stoffwechselstörung der Pflanze ist. Jedes Mal während der Hitzeperioden haben meine Tomis oben rum verdrehte, "eingeschnurzelte" Blätter und die Blush Tiger hat das besonders. Wenn es dann kühler ist, wächst sich das einigermaßen aus und ist an den neuen Blättchen gar nicht. Wird es wieder heiß, kriegen sie es sofort wieder.
      Denke ich auch. :zopfie_ja
      Ich habe zwar auch nochmal zusätzlich gekalkt (für alle Fälle), aber wenn die Pflanze nicht in der Lage ist, den Kalk aufzunehmen, nützt das nicht viel.
      Ich habe letztes Jahr das allererste Mal überhaupt Blütenendfäule gehabt, vorher kannte ich das nur aus Büchern.
      Was ja auch passt, denn so warme Temperaturen hatte ich die ganzen Jahre zuvor noch nie, da sind 25°C normalerweise schon Spitzenwerte und werden in der Regel im Oberharz auch sehr selten erreicht.

      Aktuell geht es, die letzten Wochen waren hier ja kühl. Die befallenen Früchte, die ich an wenigen Pflanzen hatte, habe ich entfernt, bis jetzt sieht alles wieder gut aus. Die letzte mit einer kleinen Stelle hängt noch (Rote Spitzel), ist aber bereits abgeheilt, also alles wieder gut.


      Bei der Hitze bilden sich meiner Beobachtung nach deutlich mehr deformierte Blüten/Früchte. Wenn ich es mitbekomme, werden sie meist im frühen Stadium schon abgemacht, aber manche übersehe ich dann.

      Solche kleinen Gucklöcher habe ich an vereinzelten Tomaten querbeet durch den Bestand. Das sind keine Fraßlöcher, habe ganz viele abgemacht, wo teilweise die halbe Frucht von Anfang an offenlag.


      Jetzt, wo die Hitze vorbei ist, wächst alles gleichmäßiger. Die paar angekündigten Tage kommende Woche werden aber wohl keine erneute Krise ausbrechen lassen, da muss die Hitze schon länger auf die Pflanzen einwirken.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Neu

      grünchen schrieb:

      Bei der Hitze bilden sich meiner Beobachtung nach deutlich mehr deformierte Blüten/Früchte. Wenn ich es mitbekomme, werden sie meist im frühen Stadium schon abgemacht, aber manche übersehe ich dann.

      Solche kleinen Gucklöcher habe ich an vereinzelten Tomaten querbeet durch den Bestand. Das sind keine Fraßlöcher, habe ganz viele abgemacht, wo teilweise die halbe Frucht von Anfang an offenlag.
      Ach, so 'ne Frucht in der Art hatte ich letztens an der Legend gefunden. Konnte mir das nicht erklären bzw. dachte, da wäre vielleicht irgendein Viech dran gewesen. Aber jetzt wo du's sagst, das sah nicht so aus als wäre die Stelle verletzt worden, sondern als wäre das so gewachsen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen