Unbekannte Pflanzen

    • Hast du zu Nr. 2 vielleicht mal ein Krautfoto? Es könnte eventuell Bischofskraut sein.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Danke @Mowa! Ich habe jetzt gelesen, dass sie auch Amerikanisches Edelweiß oder Braut und Bräutigam Pflanze genannt wird, wie süß! Ich finde sie sehr schön, sie darf bleiben.

      @grünchen, vielen Dank, mache ich morgen, wenn ich es in den Garten schaffe. Wäre ja praktisch, das mit den Zahnstochern :kichergirl
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Also, Antje, :)

      wenn ich kleine Kinder hätte, und die Bryonia besonders in Beerensträucher reinrankt, würde ich die auch wegmachen!
      Da wären mir meine Kinder auch wichtiger als die Sandbienen.
      Dennoch sollten auch ( kleine) Kinder bald lernen, wie mit giftigen Pflanzen umzugehen ist.
      Musste ich ja auch! Und das war sehr gut so. Mit drei oder vier lernte ich bereits, KEIN Aconitum anzufassen, den Goldregen zu meiden, und die Maiglöckchen - mit ihren roten Beeren- ebenfalls. Kleine Kinder können das, sie können sehr gut differenzieren, und sie nehmen unsere Warnungen auch sehr ernst!
      Aber das Wegrupfen einer Pflanze schließt das Lernen ja nicht aus. ;)

      Ich bin mir auch nicht sicher mit den Hautreizungen und Blasen. Hier, in der Warburger Börde, ist die Bryonia wildwachsend relativ stark verbreitet, aber ich habe noch von keinem Kind gehört, was Hautreizungen davon bekam. Auch die Nachbarn gehen mit bloßen Händen mit der Zaunrübe um.
      Na, jedenfalls alles kann vorkommen, ich will es weder abstreiten noch vom Tisch wischen. Sicher ist sicher! Wenn ein Kind klein ist - und die Bryonia im Beerenstrauch sitzt- besser weg damit!
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • Hei...Zaunrübe werde ich immer haben...die hat für Jahre vorgesorgt und wird immer wieder kommen..überall...und wenn ich sie wegreiße, ist sie nullkommanix wieder da und bei den Nachbarn wächst sie ja auch..also ich denke falls es bei uns Sandbienen gibt, werden sie sicher ihr Auskommen finden.


      Was ist mit den Zahnstochern Grünchen? Ich find das nicht?


      Jo, ich hatte mit meinem Sohnemann mal ein Erlebnis der dritten Art...
      Er war grad so ein laufender Meter und war draußen auf der Terasse. Hab nur schnell irgendwie drinnen was geholt...
      Als ich zurückgekommen bin, hatte er eine Blüte von der Datura abgerissen :zopfie_augenroll
      Was er damit wollte weiß ich nicht..auf jedenfall bin ich gleichmal mega hecktisch geworden...hab versucht die Fetzen aus seinem Würgegriff zu entfernen und die Hände wieder sauber zu kriegen..
      Seitdem hatte ich keine Datura mehr...

      Ja, ich hab auch versucht meinen Kindern beizubringen, was giftig ist. Aber das Verständnis ist nunmal am Anfang nicht wirklich zuverlässig...
      Man kann die Kinder in einem Garten mit giftigen Pflanzen keinen Moment aus den Augen lassen..ich sag jetzt einfach mal mit 4 Jahre mindestens...
      VG Monika
    • @Mowa , ich habe nichts von Zahnstochern geschrieben. :zopfie_nein
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • zitze schrieb:

      Du nicht, aber @Anro schrieb:
      Und genau deswegen bin ich da wohl nicht die Person, die gefragt werden sollte. :zopfie_nein
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • zitze schrieb:

      da dachte @Mowa wohl, dass sie was verpasst hat
      Jau, das Lesen der Beiträge vorher. :zopfie_zwink
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Hier mal ein paar Fotos einer Wilden Möhre (Daucus carota carota) aus meiner Wiese. Leider sind die Blätter zu licht und fisselig - die findet mein Fokus an der ollen Kamera einfach nicht, weswegen sie immer unscharf sind.





      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • @Anro , ich glaube, deine sind auch Wilde Möhren - an einem deiner Blütenfotos ist für mich eine kleine Mohrenblüte erkennbar.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Mohrenblüte
      Nach der hatte ich auch geguckt :kichergirl , konnte aber keine erkennen. (Bin aber auch am Minidisplay des Handys.)


      ajotwe schrieb:

      Ich hätte ja spontan auf Möhre getippt
      Die Blüten der kultivierten Möhre sind eigentlich genauso, und ebenfalls ziemlich variabel. (Und in einem Garten könnte natürlich durchaus mal ein Stück vorjährige Möhre im Boden geblieben sein.)
    • ajotwe schrieb:

      Nach der hatte ich auch geguckt , konnte aber keine erkennen.
      Sieht man auch nur beim ganz genau hinsehen der Vegrößerung - sind keine voll ausgebildeten Blüten, sondern nur ein paar dunkelviolette Stippen zu sehen - mittlerweile habe ich auch an einem weiteren Bild eine gefunden. :zopfie_ja

      ajotwe schrieb:

      Die Blüten der kultivierten Möhre sind eigentlich genauso, und ebenfalls ziemlich variabel.
      Aha! Das wusste ich jetzt noch nicht. :zopfie_nein Bei mir hat noch nie eine der angebauten Möhren geblüht, ich habe sie immer alle geerntet, weil das Versamen lassen ja keinen Zweck hat, wenn Wilde Möhren in der Nähe wachsen.
      Und bei mir kann man auch nichts übersehen, dafür habe ich (leider!) viel zu kleine und ordentliche Gemüsebeete. Die Wilde Möhre wächst aber auch gewollt, ich mag die einfach. Hätte ich gewusst, dass stinknormale Gemüsemöhren auch ne Mohrenblüte haben, hätte ich einfach die letztes auf die Wiese gesät. :kichergirl
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Ich finde die auch wunderschön! Sorry, dass ich mit den Zahnstochern für Verwirrung gesorgt habe.



      Hier sind die Blätter, ist es eine Wilde Möhre?



      Ich habe noch eine schöne Unbekannte, wo sie schon wieder herkommt, Tauschgarten? :kichergirl :zopfie_achselzuck

      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Anro schrieb:

      Hier sind die Blätter, ist es eine Wilde Möhre?
      Auf jeden Fall eine Möhre, würde ich sagen. In der Blüte ist auch wieder ne Mohrenblüte - gut versteckt. :zopfie_ja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...