Ramblerrose gesucht

    • Awakening
      New Dawn
      Perennial Blue

      werden mit bis zu 5 m angegeben. Bei Deiner :zopfie_zwink eierlegenden Wollmilchsau ist eines der Probleme, die Höhe die Du wünscht. Im Normalfall werden die wenigen öfterblühenden Rambler, die es gibt, nicht so hoch.

      New Dawn habe ich und finde sie nicht sonderlich blattgesund. Meine hat ganz schön Sternrußtau. Sie steht aber auch in sehr schlechtem Boden und wird von mir nicht gut gepflegt. (Ich habe sie übernommen, sonst hätte sie bessere Erde oder einen anderen Standort bekommen.) Sie steht vor der Südseite unseres Hauses, aber nicht platt dran. Luft bekommt sie. Die Pflege will ich verbessern, ich denke, dass sie mit regelmäßigen Schachtelhalmbehandlungen viel besser aussehen könnte. Damit sie öfter blüht, muss verblühtes aber abgeschnitten werden. Da ich selten dazu komme, blüht sie selten nach. :zopfie_peinlich
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Janina schrieb:

      werde ich da wohl Abstriche machen müssen und eine 1xblühende nehmen müssen
      :zopfie_ja oder weiß :kichergirl
      Guck' mal hier: rosenparadies-loccum.de - ich fand die Auswahlmöglichkeiten an Sorten schon gut :zopfie_ja
      Die Mme Alfred Carriere und die Niagara Falls werden höher, sind öfterblühend und gesund - nur blassrosa, fast weiß und weiß (aber mit gelben Staubgefäßen in der Mitte)
      LG Rena :tiersmilie02
    • Janina schrieb:

      und eine 1xblühende nehmen müssen
      Dann hast Du aber gleich eine ganz andere Auswahl. Dann würde ich an Deiner Stelle nach Farbe und Standort gehen. Hast Du Lust, noch mal genauer zu schreiben, woran/wohin die Rose klettern soll? Z.B., falls es eine Wand ist, welche Farbe diese hat?

      Janina schrieb:

      Aber gerade die Höhe ist mir einer der wichtigen Punkte.
      Wenn die Awakening und die Perennial Blue mit bis zu 5 m angegeben werden, heißt das nicht, dass die nicht locker auch 1 bis 2 m mehr machen können. Meiner Ansicht nach stimmen die Größenangaben oft nicht, die Rosen werden, sofern der Standort stimmt, größer. Gefallen die Dir? Weil das schon schön ist, wenn's länger blüht. ;)
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • zitze schrieb:

      Guck' mal hier: rosenparadies-loccum.de - ich fand die Auswahlmöglichkeiten an Sorten schon gut
      Vielen Dank! :zopfie_daumen

      Ste schrieb:

      Hast Du Lust, noch mal genauer zu schreiben, woran/wohin die Rose klettern soll? Z.B., falls es eine Wand ist, welche Farbe diese hat?
      Sie soll an einer weißen Wand klettern. Ich habe damals ja so einen alten Resthof gekauft. Das könnte sie an der ehemaligen Futterküche hoch zum Balkon klettern. Da muss Grün an die Wand! :zopfie_zwinkgrins
      LG, Janina :zopfie_giesst
    • zitze schrieb:

      Janina schrieb:

      werde ich da wohl Abstriche machen müssen und eine 1xblühende nehmen müssen
      :zopfie_ja oder weiß :kichergirl Guck' mal hier: rosenparadies-loccum.de - ich fand die Auswahlmöglichkeiten an Sorten schon gut :zopfie_ja
      Die Mme Alfred Carriere und die Niagara Falls werden höher, sind öfterblühend und gesund - nur blassrosa, fast weiß und weiß (aber mit gelben Staubgefäßen in der Mitte)
      Ich bin ja bekennender Fan der Mme Alfred Carriere, hab sie 2 x bei mir an einem Pavillon stehen.
      Blattgesund, schöner Duft, 5m Höhe auf jeden Fall machbar und wirklich öfterblühend.
      Ansonsten kann ich Dir auch Zephirine Drouhin empfehlen, ist auch sehr gut für einen eher schattigeren Bereich (auch) Richtung Norden geeignet, jedoch nicht so blattgesund wie die MAC.

      Edit:
      Perennial Blue hab ich auch, ist gesund, wird bei mir aber bislang nicht höher als 2 - 2,5m und der Duft meiner anderen 2 genannten Rosen ist stärker.
    • Janina schrieb:

      Sie soll an einer weißen Wand klettern.
      Ja, dann wäre eine weißblühende wirklich fade.

      Guck mal hier, wenn Du magst: europa-rosarium.de/index.php?id=475

      Das ist ein Überblick über die verschiedenen Kletterrosen-und Rambler-Hybriden und eine Beschreibung der Eigenschaften, die die Eltern liefern. Finde ich als Grundlage sehr interessant und hilfreich.

      Janina schrieb:

      Da muss Grün an die Wand!
      Dann könnten die Sempervirens-Hybriden auch etwas sein. Die werden auch immergrüne oder halbimmergrüne Rosen genannt. Ich finde allerdings auf Anhieb nur welche in sehr zarten rosa-weiß-Tönen. Sie behalten in mildern Wintern lange ihr Laub.

      Die Ayrshire-Hybriden sind sehr wüchsig. Ich liebäugele ja mit der Ayrshire Queen, die irgendwann ganz sicher bei mir einziehen wird. Wäre Dir aber wahrscheinlich zu hell in der Blüte.

      Wenn es bei Dir im Winter nicht so starken Frost gibt, könntest Du es auch mit Rosen versuchen, die anderenorts als nicht ganz frostfest gelten. Zum Beispiel die Mermaid, (Rosa bracteata-Hybride) falls sie Dir gefällt. Das Bild habe ich auf Madeira aufgenommen, was nicht heißt, dass die nur madeirisches Klima verträgt. Die Blüten sind groß, klimpern einen an, die Rose ist starkwüchsig, ordentlich bestachelt und sie blüht lange! Wunderschöne Rose, die Blüten haben eine Größe von bis zu 10 cm.

      Madeira-11.25.10.18-016_1.jpg

      Dann habe ich gestern abend noch an die Climbing Cecile Brunner (gehört zu den Chinarosen) gedacht. Allerdings auch zartrosa. Aber unglaublich wüchsig und mit den sehr kleinen Blüten ist das ein toller Gegensatz. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Dich diese kleinen Blütchen ansprechen. Die blüht auch nach.

      Es gibt soviele Möglichkeiten. Vielleicht kannst Du noch besser eingrenzen? Kannst Du überhaupt ein Gerüst an die Wand bauen, an dem sich die Rose leiten lässt? Wieviel Platz hast Du in der Breite? Störte es Dich sehr, wenn an Deinem Balkon was mit Stacheln ankäme?
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Vielleicht kannst Du noch besser eingrenzen?
      Was brauchst du noch an Infos?

      Ab der Mittagszeit knallt die Sonne drauf.

      Ste schrieb:

      Kannst Du überhaupt ein Gerüst an die Wand bauen, an dem sich die Rose leiten lässt?
      Das ist kein Problem, die Nebengebäude gehören zu meinem Haus. Da darf ich machen was ich mag :zopfie_zwinkgrins

      Ste schrieb:

      Wieviel Platz hast Du in der Breite?
      Ca. 20 m. Also reichlich :zopfie_grinszahn

      Ste schrieb:

      Störte es Dich sehr, wenn an Deinem Balkon was mit Stacheln ankäme?
      Nö, gar nicht. Ist schließlich eine Rose. Da muss man mit Stacheln rechnen. Sonst hätte ich nach Clematis oder Hopfen oder sowas geschaut :zopfie_kopfkratz

      Ich hätte nicht gedacht, dass es nun doch so viele Möglichkeiten gibt. Wie gut, dass ich hier gefragt habe :zopfie_daumen
      LG, Janina :zopfie_giesst
    • Ich könnte die Laguna empfehlen, sie wird aber nur ca 3m hoch, ist dafür sehr wuchskräftig, ich habe sie mal von Ambersun als Stecki bekommen. Eine winterharte stabile Rose.
      Rambler, öfterblühend fallen mir sonst keine ein, wer so viel Karft in die Höhe steckt, tut sich wohl schwer mit Dauerblüte. Meine New Dawn schafft es, ich habe auch keine Blattprobleme mit ihr. Sie ist aber fast weiß, mit zartem Blush. Zusammen mit Schneewittchen sind das meine Rosen mit der üppigsten Blütenpracht.
      Es grüßt Malvine
    • Platz ist also reichlich, das ist doch schon mal super! Stachellos muss sie auch nicht sein, auch super! Wenn Du Dir die vorgeschlagenen mal ansehen konntest und vielleicht schreiben kannst, was daran Dir gefiele und was nicht, könnte man weiter eingrenzen. Ich nehme gern heute Abend meine schönen Rosenbücher mit ins Bett und stöbere! :zopfie_zwink
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Duftig schrieb:

      Zephirine Drouhin
      Schöne kräftige Farbe. Mehltaugefahr. Das ist leider ein Ko-Kriterium.

      Duftig schrieb:

      Mme Alfred Carriere

      Klingt super, aber die Farbe ist mir vor einer weißen Wand zu hell.


      Schöne kräftige Farbe, duftet, öfterblühend, blattgesund, wird aber leider nicht ganz so hoch.

      Ste schrieb:

      Mermaid, (Rosa bracteata-Hybride)
      Gefällt mir wegen des Duftes, ist umgefüllt, also auch etwas für die Insekten (ist zwar kein Muss, aber trotzdem ein Pluspunkt), schafft 5m. Nachteil: nicht richtig frosthart.

      Ste schrieb:

      Ayrshire Queen
      Da ist mir auch die Blüte zu hell, wie du schon geschrieben hast.

      Ste schrieb:

      Climbing Cecile Brunner (gehört zu den Chinarosen)
      Die ist bis jetzt meine Favoritin. Das Rosa dürfte sich ausreichen von der Fassadenfarbe abheben, sie schafft bis zu 5m, scheint nicht zu stark gefüllt zu sein, so dass gegen Ende der Blüte die Insekten noch davon haben, ist frosthart und blattgesund uuuuuund duftet :freu
      LG, Janina :zopfie_giesst
    • Duftig schrieb:

      Ansonsten kann ich Dir auch Zephirine Drouhin empfehlen

      Duftig schrieb:

      Perennial Blue hab ich auch
      Duftig, magst Du von beiden mal Bilder zeigen? Oder hattest Du schon mal im Rosenfred? Würde ich mir beide gern mal ansehen, nur so...

      Von meinen Ramblern kommt für Dich ja nichts in frage, Janina. Deshalb habe ich aufopferungsvoll und unter Schmerzen gestern abend einen Rosenkatalog durchstöbert. :zopfie_grinszahn Ein bestimmtes Buch hab ich nicht gefunden, das geht gar nicht! :zopfie_wart

      So, beim Schultheis gelesen, kämen folgende Rambler Deinen Wünschen nahe. Ich schreibe die Merkmale nicht dazu, Du wirst sie Dir ja sowieso angucken. Und vielleicht kommen dann ja noch User, die eigene Erfahrungen beisteuern können.

      Adélaide d'Orleans
      American Pillar
      Bennett's Seedling
      Bleu Magenta
      Brenda Colvin
      Chevy Chase (den hat Amber), der ist hier mit 4-6 m angegeben. Größere Spanne :zopfie_achselzuck
      Fernand Tanne
      Francis
      Gerbe Rose (Spanne 3-6 m) Wird auf den Standort ankommen, aber das könnte man sicher nachfragen
      Golden Glow
      Hugo Maweroff
      Kew Rambler
      Kiftsgate "Violett" (das finde ich toll, dass es die jetzt in violett gibt. Die erstere Forum Rosa filipes "Kiftsgate" ist eine Traumrose! Die macht locker 10 m, hat riesige Dolden kleiner Blüten, in denen es summt und brummt. Dementsprechend viele kleine Hagebutten. Sehr gesund.)
      Léontine Gervais
      Mannington Meauve Rambler
      Mme Gregoire Staechlin (Angabe 3-6) ?
      Paul's Himalayan Musk Rambler (den haben mehrere User hier, ich glaube, auch @Hexchen71)
      Russeliana oder Himmelsauge (die finde ich wunderschön, die kommt sicher noch in meinen Garten. Die hat ein ähnliches gedecktes Farbspiel wie die Gallica-Rosen. :WOW )
      Wartburg
      Weetwood

      Ach, wäre doch schon Rosenzeit! :zopfie_wolke

      Ein paar Ratschläge würde ich gern noch loswerden. Wenn Du ans Haus pflanzt, würde ich mit dem Pflanzloch einen größeren Abstand halten. Rosen, die so riesig werden, bilden sicher ein umfangreiches Wurzelwerk aus. Um das Haus mach ich mir keine Sorgen, aber die Rose muss ja wurzeln können. Wenn Du schreibst, die Sonne "knallt" drauf, kann es generell schwierig werden, falls sich die Hitze staut. An unserer Südwand z.B. erreichen wir in heißen Sommern locker 40 Grad, da pflanze ich keine Rose ran. Wenn sich dann die Luft staut, wird die krank. Mit Schnüren/Gerüst deshalb mindestens 20, besser 30 cm Abstand zur Wand halten. Vielleicht sogar noch mehr :zopfie_studier Falls Du in Deiner Nähe eine gute Baum-/Rosenschule/Gärtnerei hast, würde ich da mal nachfragen, vielleicht, wenn Du eine Sortenauswahl getroffen hast, oder auch beim Bestell-Lieferanten nachfragen.

      Spannendes Projekt :) !
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)

    • Ste schrieb:

      Duftig schrieb:

      Ansonsten kann ich Dir auch Zephirine Drouhin empfehlen

      Duftig schrieb:

      Perennial Blue hab ich auch
      Duftig, magst Du von beiden mal Bilder zeigen? Oder hattest Du schon mal im Rosenfred? Würde ich mir beide gern mal ansehen, nur so...



      ... und vielleicht kommen dann ja noch User, die eigene Erfahrungen beisteuern können.

      Francis
      Paul's Himalayan Musk RamblerRusseliana oder Himmelsauge (die finde ich wunderschön, die kommt sicher noch in meinen Garten. Die hat ein ähnliches gedecktes Farbspiel wie die Gallica-Rosen. :WOW )
      Liebend gerne :zopfie_umarm

      Himmelsauge:
      besondere Farbe und Blütenform, schafft die 5m locker, Blattgesund, guter Duft


      Rambler_Rose_Himmelsauge_21062018.jpg

      Rambler_Rose_Himmelsauge_03062018.jpg


      Francis: wunderschönes Farbspiel, schafft die 5m locker, Blattgesund, sehr reich blühend, ohne Duft

      Rambler_Rose_Francis_21062018 (4).jpg

      Rambler_Rose_Francis_21062018_01.jpg



      Perannial Blue: gute Nachblüte, 3-5m sollte sie schaffen, Blattgesund, schöner Duft jedoch nicht stark

      Hier als Hochstamm

      Rose_Perannial_Blue_21062016.jpg

      Ramblerrose_Perennial_Blue 002.jpg


      Zephirine Douphin: blüht sehr gut nach, 4-5m sollte sie gut schaffen, toller Duft, nicht ganz blattgesund
      aber ich liebe sie!

      Garten_am_10062016_komprimiert.jpg

      Garten_am_21062016 077.jpg


      Pauls Himalayan Musk: Unmengen an Blüten, schafft 10m und mehr, Blattgesund, guter Duft

      Rose_Paul_Himalayan_Musk_07062018 (3).jpg

      Rose_Paul_Himalayan_Musk_07062018 (2).jpg
    • Ste schrieb:

      Ach, wäre doch schon Rosenzeit!
      War gerade im Garten und habe diese Aussage nochmal überdacht, die ist nämlich Quatsch :zopfie_peinlich Ich mein, was ist am beginnenden Frühling nicht herrlich?

      Duftig schrieb:

      Liebend gerne
      Sehr lieb von Dir! :zopfie_umarm

      Alle, die Du zeigst, gefallen mir sehr! Hochstämme mag ich nicht, aber das macht ja gar nichts, die Perennial blue ist echt ne Hübsche.

      Duftig schrieb:

      Himmelsauge
      Ja und da werde ich schwach! Auf Deinem ersten Bild sieht man sehr gut, finde ich, wie starke Sonneneinstrahlung auf den Bildern die Farben verändern kann. Die oberen Blüten sind für meinen Geschmack zu lila, aber die Blüte unten rechts, die nicht so angeschienen wird, die ist doch der Hammer, oder? Oder sag mal, ist das lilane der Farbton im Verblühen? Wenn nicht, dann würde ich Dich ganz inständig mal um Stecklinge bitten. Oder, falls möglich, könntest Du einen Absenker bewurzeln lassen? Manchmal geht das ja und dann hätte man den Verschicke-Schock nicht. Die steht schon so lange auf meiner Haben-wollen-Liste.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Vielen Dank für eure Hilfe!

      @zitze die Idee mit der Tropetenblume ist auch gut. Bei ihr gefällt mir die Blütenform nur nicht. Außerdem habe ich mich schon so auf Rose eingeschossen, dass es schwer fällt, mich von dem Gedanken zu trennen. Trotzdem habt ihr mir die Augen für dieses potentielle Problem geöffnet und ich bin eben durch den Hof gelaufen und habe einen "Plan B" gefunden, wo ich sie hinsetzen kann, wenn der ursprünglich zugedachte Standort nicht passen sollte. Ich kletter ja selten an der Fassade bis unter das Dach des Heubodens, so dass ich einen Wärmestau nicht ausschließen kann. In dem Fall suche ich dann nächstes Jahr nach einer anderen Pflanze (vielleicht wirklich Hopfen? :zopfie_studier ).

      Heute Abend werde ich dann mal zur Tat schreiten und vergleichen und abwägen.

      @Ste vielen Dank auch noch für deine zusätzlichen Ratschläge.
      LG, Janina :zopfie_giesst