Kürbisse 2019 (incl. Zucchini, Gurken u. Melonen)

    • Ich musst auch nochmals aussäen. Bei uns kurz nach Ostern ein Sturm. Nachdem es den ganzen Tag heiß war, kam ganz plötzlich ein Sturm. Das ging so schnell, man konnte gar nicht so schnell rennen und reintragen, wie es die Sachen weggeblasen hat.
      Meine Gurken, Melonen, und eine Anzuchtschale mit Blumen hat es erwischt, die hat es vom Balkon geschleudert. Die meisten waren geköpft :( Dieses Jahr werde ich nichts mehr rausstellen zum an die Freiluft gewöhnen.
      Lieben Gruß
      Bio-Gärtnerin

      Hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: tauschgarten.de/article_active.php
      Und hier geht es zu meinem Profil: tauschgarten.de/user.php?id=8738
    • Eigentlich waren sie im Gewächshaus...da ist es ehr zu feucht.
      Aber wegen dem Frost waren sie 2 Tage im Keller...
      Das kann schon im Vergleich zu trocken gewesen sein.
      Egal...ich werd sie warscheinlich Donnerstag pflanzen und sähe heute nochmal je 1 nach.
      Vorsichtshalber...
      Tja..die letzten Jahre konnte man bei uns mitte April anfangen mit Bohnen legen und Zucchini/Gurken pflanzen.
      Diesjahr halt nicht...Risikooo
      Wenigstens den Tomaten gehts gut...die blühen um die Wette und sind schon Kniehoch...
      Verrückt, wie die sofort loswachsen, wenn sie ins Beet kommen :zopfie_verliebt . Und das bei den Nachttemperaturen...
      VG Monika
    • Bei mir habe ich in den feuchtesten Sommern auch immer den meisten Mehltau (echten). Falscher ist mir eigentlich noch nie untergekommen. :zopfie_achselzuck
      Das ist ja ein Pilz, der mag es am liebsten feucht und angenehm temperiert. Vielleicht waren die Sporen schon "starklar", als du die Pflanzen in den Keller gebracht hast, @Mowa ? Und zu der Feuchtigkeit im Gewächshaus kam dann noch die perfekte Temperatur dazu. Wenn er sich erstmal an der Pflanze etabliert hat, ist die Luftfeuchtigkeit ja nur noch zweitrangig.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Hei..früher oder später kommt er eh...
      Nur so früh muß echt nicht sein :(
      Ja war halt diesjahr nicht perfekt...
      So is die Natur...jedes Jahr ein anderes Problemchen für uns bereit ;)
      Da müsse mer durch...
      Aber das macht das ganze ja so spannend und die Freude ist dann umso größer, wenn es was wird :WOW ...
      Wär das ganze immer wirklich einfach, wär es ja langweilig...

      VG Monika
    • ralui schrieb:

      Ins Gewächshaus muss die auf jeden Fall oder?
      Würde ich behaupten, ja. :zopfie_ja Alle Melonen sind sehr wärmebedürftig.
      Und sie mögen ein Rankgitter zum Hochwandern. Daran kann man dann auch gut die "Tragetaschen" befestigen, wenn die Melonen langsam größer werden. Dein Gewächshaus hat hoffentlich auch Hummel- und Bienenbesuch? Sonst musst du selbst Bienchen spielen. Und dabei nicht zu vorsichtig sein.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Huhu..meine Melone von letztem Jahr..damit war all der Power verbraucht :zopfie_groehl

      Erst hat sie sie über dem vielen Laub versteckt...erst als sie reif war..hab ich sie der Nase nach gefunden, weil das ganze Gewächshaus geduftet hat
      H
      Hier rechts im Gewächshaus..das Blattwerk is alles die Melonge...ich hatte sie ähnlich wie mit Tomatenhaken mit Bast an der quergespannten Schnur festgemacht und immer wenn sie oben war ein Stück wieder runtergelassen..das is gut so..sonst quetsch sie sich oben am Dach lang...das is nix...Ich hab einen 40 Litersack Biopflanzerde eingegraben, wegen Bodenbürtigen Krankheiten, unten erst Löcher reinpicksen als Drainage und die Melonen rein. Entspitzen werd ich heut gleich. danke fürs erinnern...
      Dann hab ich sie nur immer mit stark verdünnter Brennesselbeinwellschachtelhalmjauche gegossen..so wie die Gurken auch.

      Das konnte ich nicht alles alleine essen..hab sie dann in große Würfel geschnitten und eingefroren...hat ne ganze Weile fürs Müsli morgends gereicht :gier Geschmacklich hat sie sich dadurch kaum verändert...
      DAs war nicht ganz normal...normal sind die Melonen so 12cm durchmesser...das muß die Veredelte von Norma gewesen sein...
      Diesjahr hab ich nur selbst gesähte...Im Prinzip tragensie zu wenig, für den Aufwand und die Unkosten...is halt ne Spielerei...
      VG Monika
    • ralui schrieb:

      blume schrieb:

      Hatte die auch mal vor 3 o. 4 Jahren.
      Und konntest du was ernten?

      Ja, 1 Frucht, war auch lecker. Denke aber am Boden "langlaufen" ist besser wie hochranken lassen. Am Boden bilden sich ganz viele Wurzeln, da ist die Nährstoffversorgung besser und die Pflanze kann mehr Früchte ausbilden. Ich mach das zumindest bei meinen Kürbissen so. Hab jedes Jahr von einer Pflanze jede Menge Kürbis.
      Wer einen Garten hat lebt schon im Paradies



      Hier gehts zu meinen Angeboten
    • Ich habe mir 2x diese Mexikanische Minigurke und 1x eine Piccolini Augurk gekauft. Mal sehen ob diese was werden bei mir.
      Eine der Mexikaner hat Frost abbekommen und schwächelt vor sich hin :zopfie_traurig mein Fehler. Hatte sie in der Garage stehen gelassen. Mal sehen ob sie sich wieder einkriegt.

      Ich möchte sie dieses Jahr gerne ins Freiland setzen. Ab wann kann man sie wohl raus setzen?

      Hinzu gesellen sich 2 Zucchini und ein Hokkaido :zopfie_zwinkgrins die wuchern bei mir immer ohne Liebe und Zuwendung vor sich hin und tragen viele Früchte.
      Und meine Tomaten, voller Liebe aufgezogen, werden von Wurzelläuse getötet :zopfie_trauer

      Melone würde ich auch sooo gerne haben aber die eine die ich Mal hatte, hatte eine Minimelone und die war nix. :ich_sehe_nichts
    • Hasenfratz schrieb:

      Du die Minigurke ist nicht sehr schmackhaft .
      Da verpasst du wirklich nichts.
      Was sind Wurzelläuse?

      ralui schrieb:

      Schokominze schrieb:

      Ab wann kann man sie wohl raus setzen?
      Auf jeden Fall erst nach den Eisheiligen :zopfie_ja die brauchen es ja warm...

      Hasenfratz schrieb:

      Du die Minigurke ist nicht sehr schmackhaft .
      Da muss ich zustimmen, fand die auch nicht so toll :zopfie_nein
      danke :zopfie_umarm
      Na dann verpasse ich ja nichts wenn die ganz kaputt gehen sollte.

      Wurzelläuse tun sich genüsslich an den Wurzeln und die Ameisen kümmern sich liebevoll um die Ameisen um sie dann auszubeuten. :zopfie_essen Habe die Pflanze hochgehoben und da waren nur noch ministriepel an Wurzeln dran.
      Die haben mir 4 Tomatenpflanzen kaputt gemacht. Na ja, immerhin hatte ich dann noch 3 Stück :zopfie_aetsch
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen