Kürbisse 2019 (incl. Zucchini, Gurken u. Melonen)

    • Ich habe eine Zitronengurke die noch im Wohnzimmer steht da das GH auch voll ist. Spätestens Ende der Woche werde ich umsortieren und dann soll diese Gurke raus oder ins GH. Heute war schönes Wetter und zum dran gewöhnen habe ich sie halbschattig auf die Terrasse gestellt. Das fand sie aber extrem doof und hing völlig schlapp und welk im Topf. Dann habe ich sie wieder rein gestellt und sie hat sich schnell erholt. Eine Wohnzimmergurke wollte ich aber eigentlich nicht :zopfie_studier . Sind die so pingelig mit unterschiedlichen Temperaturen?
    • Trude schrieb:

      Sind die so pingelig mit unterschiedlichen Temperaturen?
      :zopfie_ja Deswegen bekommen die direkt nach dem Keimen bei mir auch keine Warmduscher-Behandlung und werden bewusst von Anfang an nicht nur muckelig warm gehalten. Das rächst sich später. :zopfie_traurigja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Huhu...meine Gurken haben seit sie aufgegegangen sind, am Schlafzimmerfenster gestangen...Volle breitseite Sonne und je nachdem, ob sie da is, reinstes Gewächshaus oder relativ kühl...
      Gestern hab ich es ja nicht erwarten können und hab eine Saladin (Gewächshausschlangengurke), eine Zitronengurke und eine Paskai (Snackgurke) In einen 40 Liter Sack Pflanzerde gesetzt...dahinter zum Schutz eine Styroporplatte gestellt.
      Den ganzen Tag haben sie keine Ausfallserscheinungen gehabt...aber heute morgen waren 4° gemeldet :(
      Bin gespannt, ob sie das gut wegstecken...soll jetzt noch 1 Nacht so kalt sein...
      Eigentlich wollte ich 3 Kerzen dazustellen..aber das hab ich gestern abend verbummelt :zopfie_schaem
      Nicht so schlimm...es steht, noch so ein Trio im Schlafzimmer.
      Außerdem die Hopeline (Freilandsnackgurke) und eine Tasty Green (Freilandschlangengurke)
      Die Melonen sind auch noch im Schlafzimmer

      Als ich den Knödel entwirrt hab..hab festgestellt, das die Paskai schon über einen Meter lang is :zopfie_floet ...
      Ich hab jedes mal gießen mit einem seeehr gut verdünnten mineralischen Gemüse und Tomatendünger gedüngt....
      Ich glaub mir dem könnte man die wirklich dauerhaft an dem Fenster halten, oder in Hydrokultur...wenn die bescheuerten Blattläuse nicht wären...
      Alles is voll mit Zuckertropfen :zopfie_schreikrampf

      Die Zucchini stehen auch mittlerweile täglich draußen...gleicher Dünger...verrückt, wie groß die schon sind...blühen und fruchten mittlerweile mit einem 5x5x5 cm Wurzelballen :kichergirl eine Nacht noch..dannn....

      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      blühen und fruchten mittlerweile mit einem 5x5x5 cm Wurzelballen
      Das finde ich VIEL zu klein. :zopfie_traurigja Bei mir bekommen die Pflanzen entsprechend ihrer Wuchsfreude Anzuchttöpfe - gerade Starkzehrer. Und Kürbis & Co. bekommen da immer die größten ab mit mindestens 12 x 12 cm. Wenn die so mickerig gehalten werden, neigen sie zum extremen Längenwachstum (in der Hoffnung, auf Erde zu treffen, wo sie zusätzlich einwurzeln können, denn wenig Wurzeln bedeuten wenig Nahrungsaufnahme). Die können hinterher auch anfangen zu kümmern, weil sich die Wurzeln mitunter gar nicht so schnell nachträglich entwickeln. Und dann fruchten sie nicht oder schlecht - weil sie die Energie zum Fruchtwachstum in der entsprechenden Geschwindigkeit nicht nachliefern können. Würde ich so definitiv nie machen. :zopfie_achselzuck
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Meine Zucchini sind gestern auch in größere Töpfe umgezogen.
      @grünchen, vielen Dank für die gute Erklärung.

      Unglaublich , wie schnell das jetzt geht .
      Hoffentlich habe ich dieses Jahr mal Glück mit ihnen.
      Ich befürchte auch einen (jetzt nicht lachen )
      Platzmangel. :zopfie_schuechtern
      Echt wahr .

      Es geht so viel "Garten"für die Pferde drauf.
      Vielleicht binde ich meinen Rössern Pflanzsäcke auf den Rücken.
      :zopfie_studier müsste doch funktionieren .
      Da oben sind sie auch vor Schnecken geschützt.
      Es sind übrigens runde ,grüne Zucchini.
      WENN sie denn endlich da sind .
      Folge deiner Leidenschaft :pflanzgaertner
    • Hei...der Plan war ein anderer...normal wäre die vor 4 Wochen schon ins Beet gewandert...
      Leider hab ich nicht so viel Platz, das ich alle Pflanzen mit so großen Töpfen verwöhnen kann :zopfie_schaem
      Es staut sich auch schon auf Fensterbänken und im Gewächshaus...das nächste möchte nachrücken, aber das ganze andere Zeug muß ja noch drin übernachten...

      Es gibt ja auch Aquaponics oder Hydrokulturgurken...ich denkmal, wenn die gut und regelmäßig mit Nährstoffen versorgt sind, geht das schon mal...vielleicht ist der nächste Frühling ja nicht so ungnädig...Schafskälte im Juni gibts hier eigentlich immer...aber im Mai, hats gewöhnlich bis 30°

      Den Gurken im Gewächshaus gehts gut :thumbsup:
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Es gibt ja auch Aquaponics oder Hydrokulturgurken...
      Die haben aber trotzdem genug Platz zum Wurzelwachstum. Und die Qualität und Menge der Wurzeln ist entscheidend für die Pflanzenernährung. So ein Miniplatz würde die bestgedüngte Pflanze überfordern. Jede Menge Essen um einen rum, aber keine Hände, um sie sich zum Mund zu führen.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • grünchen schrieb:

      Bei mir bekommen die Pflanzen entsprechend ihrer Wuchsfreude Anzuchttöpfe - gerade Starkzehrer. Und Kürbis & Co. bekommen da immer die größten ab mit mindestens 12 x 12 cm.
      Genau so mache ich es auch...

      Hasenfratz schrieb:

      Meine Zucchini sind gestern auch in größere Töpfe umgezogen.
      ...denn Zucchini, Gurken und Co mögen gar nicht gerne pikiert werden und sollten daher gleich in große Töpfe gesät werden.

      Mowa schrieb:

      Hei...der Plan war ein anderer...normal wäre die vor 4 Wochen schon ins Beet gewandert...
      Du kannst bei dir Gurken und Zucchini schon Anfang April ins freie pflanzen? WOW :zopfie_staun wo wohnst du denn? Wahnsinn! Also ich kenne das so, das sie nie vor den Eisheiligen raus dürfen :zopfie_nein , viel zu kalt hier bei uns!
      Daher reicht es hier auch dicke sie Ende April/Anfang Mai in gr. Töpfen vorzuziehen, die wachsen doch so schnell, da haben sie bis zu den Eisheiligen eine schöne Größe. :zopfie_daumen
      Egal. Alles wird gut. Sowieso.
    • Huhu..vor 4 Wochen war Mitte April...
      Da kann es hier im Rhein/Mainigebiet, Unterfranken schon richtig schön warm sein.
      Mein Gemüsegarten liegt zwischen 2 Häusern. Wenn die Bäume östlich vom Nachbarn nicht so hoch wären, wäre es eine Sauna :sonn2 ...
      Da kann es richtig schön warm werden...Wenn die Sonne nicht scheint, und es windig ist, ist es aber auch schonmal bissig...

      Wie gesagt...Schafskälte im Juni is bei uns normal schlimmer, als die Eisheiligen...
      Aber da gibts keine Option..da müssen sie dann durch...
      VG Monika
    • Benutzer online 3

      3 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen