Rosen 2019

    • Duftig schrieb:

      Auf die gesamte Länge von rund 20m sind u.a. 3 Bauernjasmin und Celsiana und Rose von Kazanlik gepflanzt.
      Eine wunderbare Hecke ist das, Duftig! Sieht super aus. Manchmal wünschte ich mir auch, ganz neu anfangen zu können. Andererseits sind alte Strukturen mit Bäumen etc. natürlich auch schön und bieten Möglichkeiten. Es ist, wie es ist. Auf jeden Fall ist die Celsiana wunderschön, gefällt mir sehr!

      Für dich stehen nun übrigens 4 Steckis der Mme. Isaac Pereire. :zopfie_ja Schauen wir mal, ob's was wird. Leider sind tatsächlich aus unserem Frühlingstausch keine Steckis angegangen, das ist so schade! Du hattest dir so viel Mühe gegeben und mir so prima Material geschickt. Der Versand ist doch immer irgendwie Stress.

      Dagegen treibt der Generous Gardener von @Rosinella, den ich bewurzelt bekam, von ganz unten :zopfie_herzaugen einen frischen Trieb! Der ist nun schon so groß wie der Ursprung. :WOW
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Schließe mich Rosinella an: Bildschön, deine Rosenarrangements, @Duftig.
      Und die Celsiana habe ich auf die Liste gesetzt, sie ist zauberhaft. :zopfie_wolke

      Auch wenn bei mir viele Rosen mit der Blüte durch sind, habe ich noch ein paar, die ich euch zeigen will.

      Félicité et Perpétue blüht unermüdlich:Felicite (Copy).jpg

      Die wunderbare Gaspard Monge, fast verblüht:
      Gaspard Monge (Copy).jpg

      eine Rose, die neben einer Annabelle wächst und genau den gleichen grünlichen Ton hat:
      Rose Lime (Copy).jpg

      Rosentanz:
      Rosentanz192 (Copy).jpg

      Rosentanz19 (Copy).jpg
    • Tiarella schrieb:

      wie hoch wird bei dir die Debutante und wo hast du sie stehen.
      Ich antworte am besten mal mit Bildern, finde ich. Ich hatte vor kurzem schon überlegt, dass ich euch sie mal als Ganzes zeige, da mir ihre Zartheit gerade so gut gefällt.

      Sie steht bei mir an der Grundstücksgrenze nach Osten an einem 100 Jahre alten Apfelbaum.
      06.07.19-001.jpg
      Ich hatte sie vor Jahren schon als kleine, selbstbewurzelte Pflanze aus dem TG erhalten und dann erst mal, wie so vieles, zwischengeparkt. Dort stand sie mindestens zwei Jahre, bevor sie an den Baum zog. Dort habe ich sie vielleicht drei Jahre?

      06.07.19-002.jpg
      Sie ist nicht üppig, das ist ja meist die Erwartung, die "wir" haben. Aber das kann auch an dem Standort liegen. Sie muss sich Nährstoffe mit dem Baum teilen und wurde bis vor kurzem von mir auch nicht gezielt gedüngt.
      06.07.19-003.jpg
      Ich denke, die Triebe sind ca. 4 m lang und ich habe sie so auf 2,50 bis 3 m Höhe geleitet. Sie hält sich selbst schlecht fest, ich binde sie an. (Der Baum bietet aber auch nicht viele Möglichkeiten zum festhalten) Und dann hängen die Blüten so hübsch herunter:
      06.07.19-005.jpg
      So kommt sie aus dem Boden:
      06.07.19-004.jpg
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Wow! Vielen Dank für die tollen Bilder, @Ste! Finde sie an deinem alten Apfelbaum bildschön! Üppig ist ja lange nicht alles! Gerade die Zartheit und Zerbrechlichkeit ist sehr schön! Und die hängenden Blüten sind echt umwerfend. Dann muss ich noch mal eine Runde durch den Garten machen und ein besonderes Plätzchen suchen. Ist die Deputante auf jeden Fall wert. Bin sehr inspiriert durch deine Fotos! :zopfie_verlegen
    • Gern geschehen :zopfie_zwinkgrins , nein Üppigkeit ist nicht alles. Wobei ich mir ursprünglich gewünscht hatte, dass sie dichter wird und mehr Sichtschutz zum Nachbarn bietet. Alles hinter dem Baum, der Zaun ist auch zu sehen, ist Nachbars Grundstück. Aber momentan gefällt sie mir wirklich auch sehr gut! Ich hatte eben vergessen zu schreiben, dass sie fast nur Morgensonne erhält. Sie hat in direkter Linie nach Süden Sträucher und wieder Bäume vor dem Licht stehen und nach Südwesten schirmt der Walnussbaum auch Licht ab. Auch das mag Auswirkungen auf ihren Wuchs haben. Aber es ist ja schon wichtig zu wissen, dass sie auch mit Halbschatten gut zurecht kommt. Viel Erfolg bei der Suche nach einem Standort, :zopfie_doppeldaumen @Tiarella

      Bis an den Baum habe ich sie mit zwei kleineren Holzpfählen, an denen wir Estrichgitter befestigt haben, hochgeleitet. Das funktioniert gut. Das Gestell ist höchstens 50 cm breit und wenn sie blüht, kaum noch zu sehen.

      Ich überlege, von links die 'City of York' in einen weiteren alten Baum zu leiten und die beiden sich treffen zu lassen. Bin aber noch nicht sicher, wie mir das gefallen würde und wie ich die zweite Rose erstmal aus dem Schatten der Buchsbäume ziehe.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Es gibt ja auch gar nicht immer passende und schöne Gerüste zu kaufen. Vieles, was angeboten wird, ist m.E. überhaupt nicht praktikabel. Entweder ist es von vornherein eher Schrott, oder die Abstände der Streben geben nicht das her, was benötigt wird usw. Hier konnten wir quasi auf Maß arbeiten und vor allem ist es bei mir so, dass es dann manchmal schnell gehen muss. Wenn ich endlich weiß wohin mit der Pflanze, dann aber auch hopp! :kichergirl Und sobald die Rose sich selbst im Baum trägt, könnte man es rausnehmen.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Wow, eure schönen große Rosen sehen toll aus....ich habe ja erst nur kleine und der Umzug hat sie auch alle wieder verkürzt.....

      Ich habe mal eine Frage, habe im Urlaub diese Rose gesehen, sie erinnert mich an meine New Dawn, die Blüten sind kleiner, duften ähnlich....kennt sie jemand? Sie ist so schön! Stand an einer Grundstücksgrenze und war unten kahl und so etwas über 2,5 m hoch....

      392312A6-D36F-4D24-8EE7-2DA0592A4878.jpeg C817CAB8-78CC-4C39-AF5F-3702B673C320.jpeg

      B4E576C2-1739-4346-92BF-97DB375D8458.jpeg

      Ich hab noch en paar mehr Fotos, die bekomme ich gerade nicht angehängt.
      LG
      Antje :tiersmilie12 :katze :tiersmilie12


      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Anro schrieb:

      sie erinnert mich an meine New Dawn
      Mich auch sehr, auch vom Laub her. Und mit Rosenkäfer, wie schön!

      Anro schrieb:

      die Blüten sind kleiner
      Das könnte ja auch an der Nährstoffversorgung liegen, so dass es gar nicht eine andere Sorte sein muss? Denn nicht nur die Blüten, sondern auch das Blatt ist sehr nah dran. Und die Höhe stimmte ja auch .
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Anro schrieb:

      sie erinnert mich an meine New Dawn
      Mich auch sehr, auch vom Laub her. Und mit Rosenkäfer, wie schön!

      Anro schrieb:

      die Blüten sind kleiner
      Das könnte ja auch an der Nährstoffversorgung liegen, so dass es gar nicht eine andere Sorte sein muss? Denn nicht nur die Blüten, sondern auch das Blatt ist sehr nah dran. Und die Höhe stimmte ja auch .
      Meinst du? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der Doktor W.Van Fleet und der New Dawn, außer das erstere höher sein soll? Ich war heute nochmal dort, ich denke 3m hat sie locker.

      BB5139E1-B93D-4B55-BEA2-13A059A74835.jpeg
      LG
      Antje :tiersmilie12 :katze :tiersmilie12


      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Das lässt sich dann ja super beobachten. Meine New Dawn bspw. trägt jetzt die letzten Blüten des ersten Flors. In @Anro ' s Gegend mag es später losgegangen sein. Wenn die gefundene :zopfie_zwinkgrins Rose im August wieder/noch blüht, ist sie nicht der Doktor.
      Interessant finde ich, dass ich kaum Ergebnisse zur Dr. W. von Fleet fand, als ich eben suchte. Sondern das fast nur Verkaufsseiten für die New Dawn erschienen.

      Ich :zopfie_peinlich hab mir gestern schon wieder eine Rose zugelegt. :zopfie_peinlich War beim Händler, um noch "HinStellSchönes" zu kaufen, so wie er es nennt und da steht doch vor'm Eingang zum Kassenraum eine Rosa omeiensis pteracantha. :zopfie_schuechtern Da war der Weg zum Auto ja nicht mehr weit.

      Dann habe ich mit dem Gärtner über meine mickernde Fritz Nobis und den Verdacht der Vergiftung mit Farbe/Lasur gesprochen. Die Rose sieht so bescheiden aus! Da ich keinen Zweig/Blatt der Rose dabei hatte, war die Beurteilung für ihn nicht so einfach. Ich war ja schon soweit sie auszutauschen, da er aber keine Fritz Nobis mehr auf Lager hatte, ging das nicht. Er hat mir auch davon abgeraten. Er riet mir, Orus Pflanzen Aktiv zu spritzen und abzuwarten, ob die Rose sich erholt. Er hat mir mehrere Pflanzen seiner unglaublich gepflegten Anlage gezeigt, die unerklärlich krank waren und die er mit diesem Mittel erfolgreich behandelt hat. Ich werde es versuchen und evtl. auch fotografisch dokumentieren, mal sehen. Finde ich für mich selbst ja auch interessant.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen