Rosen 2019

    • Trollblume schrieb:

      sie scheint nicht zu remontieren
      Nein :zopfie_nein , das tut sie tatsächlich nicht, aber mir ist das egal, da ich einmalblühende Rambler gern mit Sorten von Clematis viticella kombiniere.
      Wenn Dir dieses Kriterium so wichtig ist, wäre vielleicht der hübsche 'Little Rambler' was für Dich.
      Lg Geranium


      Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar. :zopfie_glubsch
      (Astrid Lindgren)
    • Wenn die Raubritter gut Luft bekommt, ist das bestimmt gut @glöckchen! Der Rosengärtner hier im Umkreis, der mir auch den Tipp mit dem Orus gab, der hat eine, die ist ein absoluter Traum! :zopfie_wolke Aber er behandelt sie auch gegen Mehltau, ist halt ein Profi mit einem Schaugarten, da muss alles schick und gesund aussehen.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Neu

      Weil es mir gerade so mistig geht, hat GG mich zum Rosengärtner eingeladen und heute waren wir da. Ich hatte nicht zwingend was Konkretes im Kopf, dachte ich gucke mal, ob ich eine Partnerrose zur New Dawn finde. Das provisorische Rosengerüst mussten wir gerade provisorisch flicken, das heißt, nächstes Jahr nehme ich die New Dawns raus und gestalte alles neu. So, ein paar Kandidatinnen hatte ich doch im Kopf, die hatte er nicht oder nicht mehr. Ohne Rose geh ich da meist nicht vom Hof, also habe ich die James Galway geschenkt bekommen. Jetzt muss ich noch mal richtig Bilder studieren, ob ich wirklich finde, dass sie zur New Dawn passt. Auf jeden Fall wollte ich eine, die wirklich gut remontiert, bei meiner ND klappt das ja immer nicht so üppig. Gern hätte ich Clb. Mme. Caroline Testout dazu genommen, weil ich finde, dass sie von der Blütenform her gut zusammen passen. Aber, nu hab ich auf jeden Fall eine neue Rose :gier und kann gucken, wohin damit. :zopfie_grinszahn
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Neu

      Da hast du aber was ganz tolles mitgenommen. Ich liebe meinen James er ist jetzt 2 Jahre alt und ca 180cm hoch, er hält sein Wunderschönes Köpfchen schön hoch und er wächst wie eine Strauchrose. Bei mir hat er fast keine Krankheiten und diese gewellten Blüten von Rose zu hell Rose fast weiß ist einfach ein Traum. Gratuliere :zopfie_doppeldaumen
      Dateien
      • bildd.jpg

        (612,01 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Ja, die Farbverlaeufe mag ich auch immer sehr gern. Dein Foto ist sehr schön! Die Gesundheit hat der Gärtner auch gelobt, finde ich auch wichtig. Er hatte mir zunächst 'Rosenstadt Zweibruecken' gezeigt, gab aber zu, dass sie zu Sternrusstau neigt. Da habe ich abgelehnt. Meine New Dawn's haben immer SRT, wenn ich nichts unternehme. Dieses Jahr hat sie dank Spritzungen mit Schachtelhalm gesund bis zum Spätsommer durchgehalten. Da Pflanze ich dann ja nichts empfindliches daneben. Die James Galway soll man bis auf 3 m ziehen können. Ich bin gespannt. Findest du ihn reichbluehend?
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Neu

      Ja, es reicht würde ich schreiben er könnte nochn bissel mehr aber dafür freut man sich über jede Blüte. Wobei man sagen muss bei jedem anders, meiner steht fast direkt neben einer Irischen Monsterrose die könnte man glatt als Hecke ziehen ist aber keine Wildrose sie nimmt ihm im Sommer mittlerweile das Licht aber er lässt sich nicht unterkriegen! Die Rose neben James ist die Irin.
      Dateien
      • james.jpg

        (914,54 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Ste schrieb:

      Heute habe ich auch die erste Schachtelhalmbrühe gekocht
      Hallo ich nochmal, wie kochst du deinen Schachtelhalm? Ich habe mir vor 3 Jahren 2kg getrockneten und geschnittenen gekauft und koche in in einem großen Topf cr. 30min letzte Rosensaison habe ich auch gleich Knobi mitgekocht ich dachte vielleicht bringt das noch mehr. Wie oft spritzt du die Brühe? Ich hatte das Gefühl das dieses Jahr irgendwie nicht so dolle war mit der Abwehr.
    • Neu

      Trollblume schrieb:

      wie kochst du deinen Schachtelhalm?
      Hallo Trollblume, ich habe mal diesen link rausgesucht. Im Tauschgarten hatte ich das Kochen der Brühe mal als Gartentipp verfasst:

      tauschgarten.de/gartentipps.php?id=&site=2

      Das Rezept entstammt dem Heftchen "Pflanzensaft gibt Pflanzen Kraft" der Abtei Fulda. Welches ich seit längerem suche bei mir zwischen den Bücherbergen. :zopfie_zwinkgrins Inzwischen gebe ich zur Spritzlösung noch in 1%iger Verdünnung Glyzerin hinzu. Das war ein Tipp hier aus dem Forum. Glyzerin sorgt für eine bessere Haftung auf den Blättern, gefällt mir sehr gut, kann man direkt beobachten. So kann die Kieselsäure des Schachtelhalms wirklich einwirken. Das Glyzerin habe ich in der Apotheke gekauft, genau wie den Schachtelhalm (meistens, außer es polstern liebe Tauschpartnerinnen ihre Sendungen mit Schachtelhalm für mich aus :zopfie_umarm ). Ich spritze inzwischen auch öfter als 3 mal und habe gleich bei Austriebsbeginn losgelegt. Muss man halt die bedeckten Tage abpassen.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Neu

      Trollblume schrieb:

      Ich hab mich wirklich abgeplagt mit dem sprühen, es sind einige große Kletterrosen dabei
      Kann ich gut verstehen, bei mir waren es die 3 New Dawn, die nebeneinander stehen (hab ich so übernommen), die immer SRT haben und das Spritzen half bei denen nicht. Wobei ich bei kleineren Strauchrosen erfolgreicher war.

      Trollblume schrieb:

      ich das Gefühl hatte das es nicht sooooo hilft
      In diesem Sommer hat es bei mir gut geholfen. Es bringt wirklich etwas, früh zu beginnen, mehrfach zu spritzen und das Glyzerin zu nehmen. [img]https://www.tauschgartenforum.de/wcf/images/smilies/zopfie_ja.gif[/img] [img]https://www.tauschgartenforum.de/wcf/images/smilies/zopfie_five.gif[/img]Dass man das abgefallene, kranke Laub entsorgen soll, weißt du sicher, oder? Und du kannst die Brühe auch verdünnt gießen. Ich las von einer Rosengärtnerin, die damit bereits im Winter beginnt. Wobei sich mir das nicht erschließt. Aber gießen funktioniert unterstützend, dort, wo man nicht so gut zum Spritzen herankommt.

      Trollblume schrieb:

      wer soll den LANGEN Winter aushalten
      Tja, da fragste die falsche :zopfie_trauer
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Neu

      ja das mit dem leidigen kranken Blättern :boxing ständig muss ich rumzupfen weil sie auch noch hässlich anzusehen sind aber 1 hab ich die hat seit 3 Jahren tatsächlich NIX :zopfie_ja sie ist kerngesund manchmal stehe ich daneben und wundere mich alles komisch nur die 1 strotzt vor Gesundheit. Es ist die Giardina. Und jetzt hab ich sie mir nochmal gekauft und pflanze sie statt der Victoria Rainer vor das Glashaus! Die Viktoria die kranke gagelige macht mich grad zu wütend, die ist seit ich sie habe entweder Krank oder Blattlos!
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen