Aronija /Apfelbeere

    • Momentchen mal, mir wurde hier zuerst "ans Bein gepinkelt" - ich habe, wenn überhaupt, höchstens "zurückgepinkelt".
      Ich kann so eine Erbsenzählerei halt einfach nicht leiden, bei solchen Sachen werde ich säuerlich und das merkt man dann halt auch an meiner Schreibe. Obwohl ich mich da noch als sehr zurückhaltend empfand.

      Wie oft habe ich hier im TGF schon erlebt, dass ein Thread vom Hundertsten ins Tausendste sprang - wohlgemerkt meist trotzdem noch mit pflanzlichen Themen - und (fast) jedes mal kam ein Mehrwert für alle aus dem Thread raus. Das ist es ja eben, was Internetforen - und ganz speziell auch das TGF - ausmachen, oder? Bei solchen "Aaaaaaaber Du Phöser Phube bist vom Threadthema abgewichen, husch, sofort zurück!" vergeht mir nämlich ganz einfach die Lust aufs TGF und das möchte ich nicht, da ich das TGF sehr mag.
      Liebe Grüße,
      Fruchtsalat :zopfie_winke

      “You never know how strong you are until being strong is your only choice.” ― Bob Marley
    • Mir ist eigentlich herzlich egal, ob hier Männer, Frauen oder gelbgrüne Olche schreiben, ich sehe da keinen Unterschied, schon gar nicht die Notwendigkeit, zweierlei Maß und besondere Nachsicht zu zeigen. Auch ich als Frau will mich hier frei bewegen können - und finde es völlig okay, dass dafür gewisse Regeln FÜR ALLE gelten, bei deren Einhaltung sich niemand einen abbricht.

      Frauen im Forum haben sich zu benehmen und Männer dürfen das? Nö. Einfach und entschieden nö.
      Netiquette im Forum geht auch Männer an und auch das ungefähre Bleiben beim Thema gehört in einem Forum selbstverständlich dazu.

      Da alles Weitere meiner Antwort auch wieder entnervend OT ist, und es langsam wirklich vielleicht wieder mal Richtung Aronia weitergehen sollte, steht es jedem frei, meinen weiteren Beitrag hier zu ignorieren.
      Aber so stehen lassen wollte ich das auch nicht.

      Spoiler anzeigen
      Es ist unhöflich und ignorant, thematisch festgelegte Threads komplett zu kapern und umzupolen. Unabhängig vom Geschlecht.
      Jeder andere Betroffene sagt schon auf den ersten Hinweis, dass man doch bitte zum eigentlichen Thema zurückkommen möge, kleinlaut "sorry" und versteht das und damit ist es abgehakt.
      Die Querbeet-frei-nach-Schnauze-Quasselthreads ohne festgelegte Themen gibt es hier schließlich auch reichlich, dann kann man auch ganz schmerzfrei dahin gehen und da ganz frei reden, mit voller Mitmachfreude und seitenlang. Egal, welches Geschlecht man innehat. Für mich spielt das nämlich nach wie vor keine Rolle.

      Hier mal ein simples Gleichnis:
      Ich gehe zum Fleischer und verlange da nach Bananen. Und nur weil ich dort dann keine kriege, worauf ich auch mehrfach hingewiesen wurde (und auf dem Schild über dem Laden steht auch unmissverständlich 'Fleischerei' und nicht etwa 'Obstladen'), unbeirrt trotzdem Bananen verlange und diskutieren will, warum ich ein Anrecht habe, hier jetzt Bananen zu bekommen, gibt es die trotzdem nicht.
      Und meine Schlussfolgerung ist dann, dass dort meine Kauffreude getrübt wurde?
      Etwas schräg für mein Empfinden.
      Andererseits erwarte ich beim Fleischer aber, dass er Fleisch vorrätig hat und mich beim Betreten nicht mir Bananen erschlagen will.

      Wenn sich dann dazu noch jemand anders, den ich überhaupt nicht angesprochen habe, bemüßigt fühlt, Schutzpatron zu spielen und mich und noch jemand anderen angehen, der mit der Sache überhaupt gar nichts zu tun hat, angehen zu müssen, ist das schlicht unterste Schublade.
      Die "Rechtfertigung" ist ja flugs selbst gegeben: man fühlt sich auch angepinkelt, ist deshalb sauer und darum darf man jetzt mal in alle Richtungen keilen.
      Ja ne, schon klar. Bravo. Voll heldenhaft.

      Die Admins beäugen wahrscheinlich diesen Fred/meine Beiträge schon mit Argusaugen.
      Wenn mein Beitrag jetzt hier also komplett gelöscht wird, ist das völlig okay von meiner Seite aus. Ich verstehe, warum.

      Aber es ist meiner Meinung nach nicht unfaires Verhalten, wenn man langsam mal etwas deutlicher wird und die Zaunlatte zum Winken vorholt, es ist erst unfair, wenn man sich unkorrekt verhält und nach der kleinsten Kritik - bestehend aus einem Smiley!!! - sofort das Opferlamm heraushängen lässt.

      Und diese Diskrepanz, die dem einen oder anderen vielleicht nicht bewusst ist, die ich dabei aber sehe, wollte hier nochmal darlegen.






      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Die Aroniabeeren sind halt dermaßen herb. Ich hatte mal einen Versuch, wenige Aroniabeeren, viele Kirschen als Kompott.... fand ich ganz abscheulich. GG fand's in Ordnung :zopfie_achselzuck
      Keine Ahnung, ob das Herbe wie bei den Schlehen durch Frosteinwirkung besser werden würde.
      Die Vögel rühren die Beeren bei mir leider nicht an, aber ich mag den blühenden Strauch sehr.
    • Mowa schrieb:

      Meine kleine Apfelbeere im Topf (wegen den Wurzelausläufern) hat dieses Jahr zum erstenmal Früchte.
      Jetzt ist die Frage..wann sind die reif?
      Sie sind schon schwarz und geben auf Druck ganz leicht nacht.
      Aber im WW steht überall was von Herbst und September...oder das die Beeren sehr schön aussehen mit der Herbstfärbung?
      Hat jemand von Euch einen Busch und kann mir ein bisschen darüber erzählen?
      Ich habe Aronia-Sträucher und nutze sie.
      Die Früchte sind bestimmt einen Monat lang schwarz, ehe sie auch wirklich reif sind. Das erkennt man daran, dass sie beim Durchschneiden auch wirklich sehr dunkel sind. Roh schmecken sie nicht. Ich mache Gelee daraus (mit wenig Wasser aufkochen, etwas stehen lassen, durch ein Sieb geben, den Saft mit 3:1-Gelierzucker nach Rezept zu Gelee verarbeiten, wird schön fest).
      Der Rest aus dem Sieb wird mit etwa der gleichen Menge Zucker und klarem Schnaps 8 Wochen in der Sonne stehen gelassen und dann mit Wasser auf ca. 15 % Volumen-Alkohol gebracht. Sehr lecker!
      Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht (Karl Foerster)

    • Ahh, ok...also dann doch noch länger hängen lassen...
      Bis jetzt haben die Vögel die Beeren noch nicht entdeckt..die sind noch beschäftigt mit Heidelbeeren mopsen :zopfie_schaem
      Notfalls müssen halt mal die Organzabeutelchen zum Einsatz kommen, wenn sie anfangen die anzupicken. Hab ein Auge drauf.
      Also ich kann das sicher auch mit viel Wasser kochen, pürieren und in Eiswürfelformen einfrieren.
      Wird schon irgendwie gehen. Ich mein...die Industrie haben es ja auch geschafft das Zeug teuer an den Mann und die Frau zu bringen...
      Ich kann ja auchmal die Zutatenliste auf den Tetrapacks beim Getränkemarkt studieren..ich denke, das kommt normal mit Apfelsaft daher?
      Vielleicht kann man es auch mit Apfelbrei oder Bananen verarbeiten?
      Bin trotzdem total gespannt...
      Ob es evt. auch Sortenabhängig ist? Also meine ist sicherlich nix besonderes...

      Danke für den Link Grünchen. Muß ich mir dann gleich mal reinziehen...
      Edith: ok..interessant...hab das Nächste Video vom Landei auch angesehen..sie erntet und verarbeitet ja jede Menge Aroniabeeren...sind etliche gute Ideen zur Verarbeitung vorgestellt...

      youtube.com/watch?v=yXU63IP_VF4



      Als Queen from Offtopic hab ich natürlich nix dagegen, mal kurz die Maulbeeren zu streifen.
      Aber den Thread über mehrere Posts komplett zu entern, find ich auch nicht gut.
      Zumal wir uns schonmal über Maulbeeren unterhalten haben.
      Mein Maulbeerbäumchen ist unter 5 Jahre alt und trägt seit letztem Jahr.
      Es ist auch im Topf und bekommt jetzt einen Größeren. Die Beeren sind sehr winzig aber lecker.
      Auch nix besonderes...ein Diskounterpflänzchen.
      Weiter im Thread über Maulbeerbäume...beteilige mich dann auch gerne mit den Bildern meines Bäumchens :thumbsup:

      Achja..meine Aronia könnte ich auch mal knipsen...
      Noch hab ich Freude dran...weil ich noch nicht weiß, wie die Beeren schmecken :zopfie_groehl
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • Mowa schrieb:

      meine ist sicherlich nix besonderes...
      Meine auch nicht, die erste habe ich aus dem Norma, die anderen, die ich dann wegen meiner Begeisterung nachgepflanzt habe, sind wohl von TOOM ...

      Mowa schrieb:

      Bis jetzt haben die Vögel die Beeren noch nicht entdeckt
      Mir sind die Vögel bisher noch nie in die Quere gekommen.

      Mowa schrieb:

      Vielleicht kann man es auch mit Apfelbrei oder Bananen verarbeiten?
      Warum eigentlich? Wenn die richtig reif sind, sind sie aromatisch und lecker. Aber eben gekocht und mit Zucker. Da könnte natürlich Banane als "Zuckerersatz" helfen.
      Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht (Karl Foerster)

    • Hei..Danke, du machst mir Mut :zopfie_tanzen ...
      Wonach schmecken sie eigentlich?
      Wenn es Bittermandel ist, dann ist es was für mich..mag ich unglaublich gerne :zopfie_daumen
      Magst Du mir bescheidsagen, wenn Du erntest?
      Wo in Deutschland sitzt Du ungefähr?
      Wegen der Wetterzone?

      Mit den Mahonien ist es ja auch so..die sehen jetzt schon reif aus...sind aber erst im Herbst genussreif, wie ich erfahren mußte...
      Die müssen auch noch erheblich länger hängen...die will ich diesjahr auchmal versuchen zu verwerten...
      VG Monika
    • Liebes grünchen, zu deinen Nachrichten bzgl. dem Einhalten der Überschriften: Ich finde es bemerkenswert, wie du dich künstlich darüber echauffieren kannst, wenn sich andere Menschen angeregt hier unterhalten, auch wenn sie kurz ein wenig vom Thema abschweifen. Noch bemerkenswerter finde ich allerdings deine Ergüsse über das Abschweifen vom Thema, welche (zumindest gefühlt) weitaus länger sind als die paar Sätze über Maulbeeren. Dabei übersiehst du völlig, dass das Thema hier gerade nicht "Abschweifen vom Thema - grünchens Meinung dazu" lautet. Wenn du dich selbst derart künstlich über das Abschweifen anderer aufregen kannst, frage ich mich, warum du dich nicht an deiner eigenen Nase packst und selbst vom Thema abschweifst. Anscheinend gelten deine eigenen Regeln für dich selbst nicht. Und wenn ich mich nicht sehr täusche, hast du zum Thema Aronia außer einem Link zur Themenüberschrift reichlich wenig beigetragen, dabei aber vermutlich mehr Sätze geschrieben als jeder andere hier. Ich würde mich wirklich freuen, wenn man sich hier gegenseitig mit mehr Respekt behandelt und die Beiträge der anderen wertschätzt, auch wenn man mal "zwischen dem Obst hin- und herspringt". Ich denke eine respektvolle wertschätzende Grundhaltung gegenüber den Beiträgen anderer bringt weitaus mehr als gegenüber anderen als Oberlehrer aufzutreten und sie bei jeder Möglichkeit zurechtzuweisen. Vielleicht denkst du mal darüber nach grünchen. - Und dennoch: Ich möchte dir in die Hand reichen und mich nun zur Aronia äußern: Sie fruchtet bei mir dieses Jahr erstmals und ich hoffe, sie irgendwo, z.B. als Saftzutat, erfolgreich beimischen zu können. Auch wenn ihr Eigengeschmack eher ein wenig wässrig daherkommt, sollte sie sich so gut verwenden lassen!
    • Mit dem Diskutieren über das Abschweifen vom Thema hat nicht @grünchen angefangen. Sie hat dann nur darauf reagiert.

      Grünchen hatte davor den Hinweis "Back to topic" gegeben (vorher schon Robinie), mit dem sie ja wohl Recht hat. Man hätte das einfach hinnehmen, einen Maulbeeren-Thread aufmachen oder in einem allgemeinen Thread (z. B. schnelle Pflanzenfragen Thread) weitermachen können und nicht trotzig reagieren sollen.

      Unsere liebe Admina @Hexchen71 ist da, denke ich, sicherlich auch der Meinung.



      tigrib schrieb:

      Meine Beeren sind noch klein und grasgrün!
      Meine auch.
    • Ich habe die Maulbeer-Beiträge in das entsprechende Thema verschoben.

      Ich denke, dass wir es hier mit dem OT schon ziemlich locker sehen. Darum sollten alle ein bisschen Disziplin zeigen und auch selbst darauf achten. Schließlich wollt Ihr, wenn Ihr etwas sucht, es später auch finden können. Da ich es zeitlich einfach nicht schaffe, alle Beiträge zu lesen, bin ich auch dankbar, wenn Ihr ein selbst ein wenig aufeinander Acht gebt.

      Und jetzt bitte ich alle, wieder zu einem netten Ton zurückzukehren und hier die Aroniabeeren und im Maulbeerthread die Maulbeeren zu diskutieren.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Mowa schrieb:

      Wonach schmecken sie eigentlich?
      Wenn es Bittermandel ist, dann ist es was für mich..mag ich unglaublich gerne
      Magst Du mir bescheidsagen, wenn Du erntest?
      Wo in Deutschland sitzt Du ungefähr?
      Wegen der Wetterzone?
      Ich mag schwarze Johannisbeeren sehr und Holunder - da ist die Aronia irgendwie nahe dran. Ich bin hier im Oderbruch zu Hause, wo es im Winter immer länger kälter, im Sommer oft heißer und trockener ist (schon etwas Kontinentalklima von Russland her) als in den westlicheren Landesteilen.
      Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht (Karl Foerster)

    • Eignen sich Aronias als Heckenpflanze (gemischte Wildhecke)? Und sind sie verträglich mit kühlem Klima und ggf. auch mal länger feuchtem Boden?
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    • Warum nicht?
      Meine ist ja schon etliche Jahre. Die bekommt immer mal einen kräftigen Rückschnitt - wird mir sonst einfach zu groß.
      Paar Häuser weiter hat auch eine Famlie die Aronia in der Grundstücksbegrenzung zusammen mit Hagebutten und "Blühsträuchern" - auch dort wird immer mal kräftig zurückgeschnitten.
      Klima hier im Vogtland ist sowieso rau.
      Und dann kannst Du ja mal im Frühjahr in den Supermärkten aufpassen, da kostet dann eine Aronia meist so 8 Euro - da kannste das dann schon einfach mal probieren.

      Liebe Grüße
      Birgit
    • grünchen schrieb:

      Eignen sich Aronias als Heckenpflanze (gemischte Wildhecke)? Und sind sie verträglich mit kühlem Klima und ggf. auch mal länger feuchtem Boden?
      Ich denke auch, dass das passt. Unser Klima hier ist oft länger kühl und der Boden ist schwer und feucht, damit kommen sie gut klar.
      Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht (Karl Foerster)

    • Danke euch beiden, das hilft mir sehr weiter!

      tigrib schrieb:

      Klima hier im Vogtland ist sowieso rau.
      Passt zu meinen Verhältnissen!

      tigrib schrieb:

      Und dann kannst Du ja mal im Frühjahr in den Supermärkten aufpassen, da kostet dann eine Aronia meist so 8 Euro - da kannste das dann schon einfach mal probieren.
      Ja, da schiele ich schon auch immer hin, aber lasse es dann doch stehen. Bin ja so ein kleiner Sortenfetischist. :zopfie_schaem
      Der Preis ist bei mir kein Auswahlkriterium.
      Aber es hätte ja sein können, dass ihr jetzt sagt, dass die lieber trocken steht und bei zeitweiliger Staunässe gleich den Sittich macht. Dann würde ich sie nicht weiter verfolgen. Ich denke mal, da werde ich mich mal ein bissl in die Arten und Sorten einlesen und dann entscheiden, welche ich haben mag.

      musikanni schrieb:

      und der Boden ist schwer und feucht, damit kommen sie gut klar.
      GENAU das will ich lesen, dann passt sie prima hierher. :zopfie_daumen
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr


      I LOOK UP INTO THE SKY, WONDERING WHICH CLOUD HAS ALL MY DATA...
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen