Tomatensaison 2020

    • Bei mir stehen die Pflanzen direkt am Fenster und bekommen von 9 bis 19 Uhr Beleuchtung, unabhängig vom Wetter draußen. Das reine Licht von Draußen ist mir auch noch zu dunkel (niedriger Sonnenstand), und dadurch vergeilen sie auch nur, während sie zudem noch schräg zum Fenster hinwachsen. Das habe ich früher mal probiert und dann sein lassen. Wenn die Beleuchtung ganztags an ist, wachsen sie gerade und werden nicht übermäßig lang.
    • Mowa schrieb:

      Hei reicht es nicht abends oder morgends das Licht anzumachen?
      So mach ich es ja eigentlich. Und wenn es tagsüber recht düster ist, lass ich sie etw. länger unter d. Pflanzenlicht.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Mowa schrieb:

      Hei reicht es nicht abends oder morgends das Licht anzumachen?
      So das sie insgesammt 14 Std. Licht haben?
      Aber doch nicht 10 Stunden?
      VG Monika
      Das ist meiner Meinung nach Standortabhängig und wie hell es da eben tatsächlich ist. Wir haben um unser Haus herum einen ziemlich breiten Dachüberstand, da ist es auch bei schönstem Sonnenschein nie soooo richtig hell in den unteren Räumen. Zumindest ist da ein riesen Unterschied zu den Räumen in der ersten Etage.
      Wir haben ein Zimmer in der ersten Etage welches so richtig Lichtdurchflutet ist, da es ganz viele (8) Fenster hat und die meisten davon nach Südwest gehen. Dieses Zimmer wäre ideal zur Pflanzenanzucht, ist aber das Zimmer von meinem Sohn.
      Das darf ich zwar in der Übergangszeit, so Ende April/ Mitte Mai nutzen um Tomaten und Co zwischenzuparken, fall das Wetter draußen noch nicht mitmacht, aber wenn ich da fast ein halbes Jahr die Fensterbänke blockieren würde, würde mein Sohn mir den :vogel_zeig zeigen. Kann ich aber verstehen, ist okay.
      Also ist mein Pflanzen-Anzucht-Regal in der unteren Etage. In einem Zimmer welches nach Osten geht :zopfie_traurigja , dazu der Dachüberstand :zopfie_traurigja - das reicht nicht an Licht :zopfie_noe , also habe ich da 12 Stunden am Tag Zusatzbeleuchtung :zopfie_ja . Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht :zopfie_daumen
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • Huhu
      Ich bild mir ein, das früh gesähte und gepflanzteTomaten auch einfach früher reif sind und mehr abliefern können.
      Weil, sie setzen am besten bis Sonnwend an...irgendwie wachsen sie danach nicht mehr so gut..als ob sie die kürzer werdenden Tage spüren würden...Also was sie bis dahin angesetzt haben, hat man schonmal...ab dann gehts hauptsächlich ans Früchte wachsen lassen und reif werden...
      Von daher sähe und pflanze ich gerne recht früh...aber sähe normal nicht vor Mitte Feb.
      Diesjahr ein paar Sorten schon früher..zu Testzweicken..ein Bekannter hat es diesjahr ganz doll getrieben und hat in der Weihnachstwoche Langeweile :zopfie_augenroll gehabt und Tomaten gesährt...aber er zieht sie unter Kunstlicht auf. Auf den Aquarienabdeckscheiben. Letztes Jahr hatte er im Gewächshaus allen ernstes Anfang Mai die ersten Tomaten reif :zopfie_groehl Und er hat eins aus Wellplatten, also nicht dicht, stellt aber nochmal so ein Tomatenhaus ins Gewächshaus rein...Da wären Tomatenhaken natürlich die Wucht...Muß mal überlegen, ob ich sowas irgendwie gebastelt kriege..aber ich zieh ja mehrtriebig...das wird dann wohl ehr nix...

      Ich leg die ca. 50cm großen Pflanzen auch quer ins Loch und lass nur die oberen 20cm rausschauen...ich hab mal Fotos gemacht, wie die Wurzeln beim Rausreißen über den Stängel verteilt waren...und bei meiner Mutter, die sich geweigert hat diesjahr...das ich das so mache...was die für eine mini Wurzel hatten..kein Wunder das die Tomaten da nicht so viel wie meine abliefern können...
      Ich such nachher (äh beim fernsehgucken heute abend) mal die Bilder..
      VG Monika
    • krautundrüben schrieb:

      Ich habe gerade Samen von Chocolate Cherry gefunden, ist das d. gleiche wie Black Cherry?
      Nein - ist deutlich anders. Eher pflaumenförmig statt rund und eher braun als schwarz.
      Waren bei mir extrem vieltragend und auch lange, aber leider recht sauer. Mein Ältester hat sie geliebt und auch andere fanden sie toll. Ich werde sie definitiv wieder setzen.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Ich finde, dass meine Tomatensaat in diesem Jahr länger braucht, um zu keimen, doch so langsam gehts los. :freu
      Eine Black Pear von 2013 ist sogar noch geschlüpft. :zopfie_dancegirl
      Das frische Saatgut, z.B. Liskin Nos=Fuchsnase v. @grünchen hat es natürlich eiliger gehabt. Schlauer Fuchs. :zopfie_grinszahn
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Ja, der Fuchs hat die Nase vorn, ist ja klar. :zopfie_zwinkgrins
      Bei mir sind noch nichtmal die ersten Paprikas geschlüpft, aber ich habe mittlerweile meine Tomatenauswahl für dieses Jahr getroffen.

      Es werden 32 Sorten, die sollte ich geradeso noch im Gewächshaus unterbringen können.
      Foxnose und Black Pear sind natürlich auch dabei. Insgesant sind es vielleicht 1/4 bewährte Sorten und der Rest sind alles neue. Viele Fleischtomaten und auch vergleichsweise viele gelbe/orange Sorten. Die gefielen mir in den letzten Jahren einfach zu gut - von der Optik und vom Geschmack her. Etliche davon sind auch anthocyanhaltig, das hatte ich in den letzten Jahren auch eher weniger. Die Ruthje von @katzenmausgarten <3 und die Malachitschatulle von @Iris67 <3 sind auch dabei. :zopfie_ja

      Säen werde ich sie aber erst Mitte des Monats. Bis dahin müssen ja auch die Paprika noch die Heizplatte räumen.