Bohnen 2020

    • Bohnen 2020

      Ich bin seit ein paar Tagen dabei, meine Auswahl an Bohnensaatgut vorzunehmen.
      :zopfie_haareberge Sooo viele Sorten, wieder die Qual der Wahl.....
      Ich werde demnächst meine Auswahl hier kundtun.

      Doch noch eine Frage: Wie alt dürfen Trockenbohnen, die man zur Zubereitung einer Bohnenmahlzeit nutzen möchte, sein????
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • krautundrüben schrieb:

      Trockenbohnen, die man zur Zubereitung einer Bohnenmahlzeit nutzen möchte, sein????
      @Robinie , ich meinte nicht das Keimen, sondern das Zubereiten von Trockenbohnen, sprich: in Wasser einweichen und kochen.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • krautundrüben schrieb:

      Wasser einweichen und kochen
      ich lege sie über paar Stunden in Wasser nach ungefähr 4-6 std schütte ich das Wasser ab und lege die Bohnen in einer anderen Schüssel zur Seite, dann brate ich in dem Topf Zwiebeln, Karotten gestiftelt und kleingeschnittene Kartoffeln, Salz ,Pfeffer und was man so noch mag. Wenn das in meinen Augen soweit ist gebe ich die Bohnen dazu und koche es zusammen bis mir die biss festigkeit der Bohnen gefällt. Weil es oft ist das mir die "Suppe" zu wässerig ist mische ich einen Esslöffel Mehl in kaltem Wasser zu einem flüssigen Brei und gieße es statt Mehlschwitze in den Eintopf, damit es etwas fester wird. Meistens brate ich zu den Zwiebeln usw. noch Hähnchen innen Filets an oder wer es wirklich LECKER und DEFTIG mag Türkische Sucuke dazu, boah lecker sag ich nur :zopfie_mampf
    • krautundrüben schrieb:

      Wie alt dürfen Trockenbohnen, die man zur Zubereitung einer Bohnenmahlzeit nutzen möchte, sein????
      Ich würde mal behaupten, so lange, wie sie auch noch keimwillig sind. Wenn der Keim erstmal abgestorben ist, sind sicher auch die darin enthaltenen Öle ranzig. Da kann ich mir vorstellen, dass das zwar nicht gesundheitsschädlich ist, aber ggf. nicht mehr so gut schmeckt.
    • Trollblume schrieb:

      ja da hab ich wohl voll an der Frage vorbei geschrieben Naja jetzt hast du auch noch mein Rezept für Bohne
      Super, das Rezept hört sich doch gut an.


      grünchen schrieb:

      Ich würde mal behaupten, so lange, wie sie auch noch keimwillig sind. Wenn der Keim erstmal abgestorben ist, sind sicher auch die darin enthaltenen Öle ranzig.
      Aha, danke, liebes @grünchen


      Robinie schrieb:

      macht doch ne Keimprobe mit ein paar Bohnen
      Dann hast Du das vielleicht so gemeint wie @grünchen?

      Also muss ich zunächst eine Keimprobe machen.

      Danke Euch allen. :zopfie_knicks
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Hei, hab auch ne neue Bohnensorte...
      Hab mir am Freitag die Dicken Bohnen im Baumarkt geholt weil ich grad eh dort war...und hab da ein Päckchen erwischt, was garkeine dicken Bohnen sind, aber auf dem Foto so ausgesehen haben :zopfie_schaem ...
      Sie heißen "Facta" und sind Trocken bzw. Palbohnen und werden Mitte Mai bis Juli gesäht...
      Auf der Packung steht noch "regional, historisch"

      In dem Baumarkt gibts immerwieder andere Sorten, die ich noch nie gesehen hab, zwischen all den Sorten, die es immer gibt.
      Da hatte ich auch die "Nero" Buschbohnen gekauft..die hätte ich gerne wieder gehabt..aber diesmal keine Spur davon...
      Die hatte ich ja im Juli nochmal gesäht, aber die Kerne sind nicht mehr ausgereift...Die Bohnen waren sehr schön und sehr lecker...
      VG Monika
    • Meine Madagaskarbohne ist aufgegangen, canavalia gladiata. Im lt. Jahr hatte ich eine gesät, die hat es leider nicht geschafft, keimte nicht.
      Ich hoffe, dass diese durchhält.
      @ajotwe hatte i. letzten Jahr herausgefunden, welche Bohne sich hinter dem Einhornfutter verbirgt. :zopfie_knicks

      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll