Kohl 2020

    • Mein Mann hat die Tage öfters mal Krautsalat gemacht und da schmeckte uns der Spitzkohl sehr gut :zopfie_essen . Daher habe ich mir Samen von der Sorte 'Filderkraut' gekauft. Jetzt habe ich gesehen, dass das eher eine späte Sorte ist. Hätte noch jemand ein paar Samen einer früheren Sorte für mich ? Eine Sorte 'Express'/'Erstling' habe ich z.B. noch gefunden :zopfie_kopfkratz :zopfie_ja . So ein roter Spitzkohl wäre natürlich auch noch was :zopfie_studier :zopfie_schaem :zopfie_verlegen .
      Viele Grüße
      Iris :kaktusdaniel
    • Ich hätte Delfter Spitz (frühe Sorte) und Kalibos da, falls du magst.
      Beide sehr gut, besonders der Kalibos ist einer meiner ganz großen Kohl-Lieblinge.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • Wann sät ihr den kohl aus ? Letztes Jahr sind von der eigen Aussaat nicht viel übergeblieben
      und GG hat noch 10 Spitzkohlpflanzen gekauft,der ewige Wirsingkohl hatte den Winter draußen
      überlebt und sich später wieder selber ausgesät,nun warten wir ab ob man die kleinen Pflanzen
      im Garten wieder gebrauchen kann oder ob man doch noch welche im Frühjahr neu aussäen muß.
      Hat noch Jemand den ewigen Rotkohl der Köpfe bildet und vielleicht noch Saat über ?
    • Also ich kenne keinen überhaupt keinen Ewigen Kohl, der Köpfe ausbildet. :zopfie_noe

      Habt ihr da vielleicht nen weiterführenden Link, @Annelu bzw. @Maulwurf20L ?
      Würde mich tatsächlich sehr interessieren. :zopfie_ja
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • Iris67 schrieb:

      Mein Mann hat die Tage öfters mal Krautsalat gemacht und da schmeckte uns der Spitzkohl sehr gut :zopfie_essen . Daher habe ich mir Samen von der Sorte 'Filderkraut' gekauft. Jetzt habe ich gesehen, dass das eher eine späte Sorte ist. Hätte noch jemand ein paar Samen einer früheren Sorte für mich ? Eine Sorte 'Express'/'Erstling' habe ich z.B. noch gefunden :zopfie_kopfkratz :zopfie_ja . So ein roter Spitzkohl wäre natürlich auch noch was :zopfie_studier :zopfie_schaem :zopfie_verlegen .
      Da krieg ich auch Lust drauf, aber mir verdirbt die Drehherzmücke immer den Spaß am Spitzkohl :zopfie_trauer
      VG Monika
    • grünchen schrieb:

      Habt ihr da vielleicht nen weiterführenden Link, @Annelu bzw. @Maulwurf20L ?
      Würde mich tatsächlich sehr interessieren.
      Hallo, ich mische mich hier mal ein, auch wenn ich ja beschlossen habe, mich voll und ganz auf Abutilon zu konzentrieren. Aber bei mir wächst der ewige Rotkohl, der Köpfe macht - allerdings nur, wenn man ihn beerntet (das hatte ich anfangs nicht getan, und da sah er zwar hübsch aus, aber Köpfe gab's da noch nicht), er verzweigt sich dann und macht Köpfe. Manchmal auch ganz kleine, wie Rosenkohl. Soweit meine Erfahrung.
      Ich bin am Stecklinge bewurzeln, aber die sind erstmal schon versprochen, ich weiß nicht, ob ich noch mehr davon bewurzeln kann. Irgendwann sicher, also wer Interesse hat, bitte PN
    • Mowa schrieb:

      aber mir verdirbt die Drehherzmücke immer den Spaß am Spitzkohl
      Dann nimm engmaschige Gemüsenetzte und spann die drüber. :zopfie_ja Die sind bei Kohl sowieso immer von Vorteil, weil die Kohlweißlinge ja sonst praktisch auch immer drangehen.
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • herbstblume schrieb:

      Aber bei mir wächst der ewige Rotkohl, der Köpfe macht - allerdings nur, wenn man ihn beerntet (das hatte ich anfangs nicht getan, und da sah er zwar hübsch aus, aber Köpfe gab's da noch nicht), er verzweigt sich dann und macht Köpfe. Manchmal auch ganz kleine, wie Rosenkohl. Soweit meine Erfahrung.
      Super, danke für die Info. :zopfie_knicks
      Vielleicht kannst du auch mal ein Foto zeigen, wenn er bei dir im Sommer soweit ist? Wäre toll - das kann ich mir so überhaupt nicht vorstellen. :zopfie_nein
      Ist der richtig mehrjährig und winterfest?
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt
    • grünchen schrieb:

      Mowa schrieb:

      aber mir verdirbt die Drehherzmücke immer den Spaß am Spitzkohl
      Dann nimm engmaschige Gemüsenetzte und spann die drüber. :zopfie_ja Die sind bei Kohl sowieso immer von Vorteil, weil die Kohlweißlinge ja sonst praktisch auch immer drangehen.
      Ja...so is der Plan..aber ich find immer...die Netze nerven und sehen bescheuert aus...
      Mal sehen...Der rote Spitzkohl würd mich halt auch reizen...aber ich krieg ja nichtmal den weißen gut hin :zopfie_achselzuck
      Ich frag mich immer, wo so Viechzeug herkommt...ich würd mal sagen, im Umkreis von 1km gibt es keine Gemüsegärten...
      VG Monika
    • Annelu schrieb:

      Wann sät ihr den kohl aus ?

      Meine ersten Kohlrabi und auch der Blumenkohl sind gestern schon gekeimt, 3 Tage nach Aussaat. :zopfie_daumen
      Diese Pflanzen sind für den Anbau im Frühbeetkasten im GWH gedacht.

      Es kommt bei dem Aussaattermin also immer auf den späteren Standort und natürlich auch die Sorte an. Im Januar und Februar ziehe ich lediglich einige wenige Kohlpfanzen für den geschützten Anbau im GWH bzw. im Frühbeet vor.
      Ab März kommen dann die Kohle für den Freilandanbau...

      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.









    • das ist der ewige Wirsingkohl,er wurden 2018 10 Pflanze von gesetzt,hatten wir uns von den Offen Garten in der Nähe
      von Mölln mit gebracht,dann im selben Jahr noch sehr viel geerntet und stehen lassen um wieder neue Saat zu bekommen,
      ich glaube etwas geschützt das sie auch überleben. 2019 schossen sie in Saat,abgeerntet und zurück geschnitten und voller
      Erstaunen fest gestellt das sich dann wieder an der alten Pflanze neue Köpfe gebildet haben,die wir etwas kleiner beerntet
      haben,dafür dann 3 Stück.Unter den Köpfen befinden sich schon wieder so groß wie Rosenkohl neue kleine Köpfe die dann
      wieder zu großen Köpfe ran wachsen,die einzelne Pflanze ist jetzt zimlich ausladend .Die runter gefallene Saat haben sich
      von alleine ausgesät, wie man auf dem Bild gut erkennen kann,wie sie sich nun weiter entwickeln sind wir auch sehr
      gespannt und ob die selbst ausgesäten Pflanzen dieses Jahr Köpfe bilden oder doch blühen,werden wir beobachten.
    • Hier der Ewige Rotkohl den ich suche,wir hatten nur die eine Pflanze durch bekommen




      so sah die Pflanze im Herbst aus,im Sommer einen Kopf geerntet, fest und groß und dann wohl nicht genug
      gegossen,Wasser war im Garten knapp da es dort nur Regenwasser gibt.






      wie normaler Rotkohl

      und nun noch Bilder von dem herbstblume oben geschrieben hat, der steht noch im Garten und wir wußten
      nicht wie wir ihn ernten sollten,werde ich mal gleich an GG weiter geben

    • @Annelu : Wow! Der Ewige Wirsing sieht ja zum Verlieben aus!
      Mist, jetzt bin ich angefixt. :zopfie_kopfwand
      :blumiwaechst
      "Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung. Unsere ist wesentlich kürzer."
      Hans-Peter Dürr

      "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"
      Unbekannt