Hallo aus Worms

    • Hallo aus Worms

      Hallo ich bin der Marvin, aus Worms in Rheinhessen,
      ich sammle viele tropische Pflanzen und befasse mich auch mit der Wissenschaft der Botanik.

      Momentan arbeite ich daran, einen Artikel bzw. ein Paper über Asparagaceae zu schreiben :)

      Die Pflanzenfamilien die ich besonders mag sind Aspragaceae, Gesneriaceae, Begoniaceae, Cucurbitaceae und Vitaceae

      Ich hoffe, man kann viel tauschen!

      LG
    • Hallo Marvin,

      schön, dass du hergefunden hast!
      Ein herzliches :wlk erstmal!

      Liriope schrieb:

      ich sammle viele tropische Pflanzen und befasse mich auch mit der Wissenschaft der Botanik
      Dein Forenname ist also für dich auch direkt Programm.
      Ich muss sagen, dass ich nicht so wirklich zur Exotenecke gehöre, sondern eher im Gemüseacker stehe.
      Bei den Kürbisgewächsen meinst du dann wahrscheinlich auch eher die rein botanisch interessanten Gewächse und nicht die essbaren Vertreter?

      Liriope schrieb:

      Momentan arbeite ich daran, einen Artikel bzw. ein Paper über Asparagaceae zu schreiben
      Hauptberuflich oder eher als Steckenpferd?

      Vielleicht magst du ja noch etwas mehr zu deiner Pflanzenbegeisterung zu erzählen, gerne mit Fotos.
      Hast du einen Garten, womöglich mit beheiztem Gewächshaus? Oder eher dichtgepackte Fensterbänke und überall Pflanzenlampen in der Wohnung verteilt.

      Es gibt hier etliche Mitglieder, die auch mit tropischen Gewächsen was anfangen können, die finden sicher (zu einer christlicheren Tageszeit :zopfie_zwinkgrins ) auch bald hierher.

      Hab viel Freude hier im Forum! :zopfie_klee

      edit hat mal den Namen korrigiert. :zopfie_zwinkgrins

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von grünchen ()

    • Tach Marvin.... willkommen :hutab auch von mir.
      Hier im Forum kann man sich wirklich wohlfühlen.
      Ich finde es toll, dass du dich mit der Botanik auseinandersetzt; sollte es hobbymäßig sein, umso bemerkenswerter !
      Ich bin gelernter Gärtner (hab aber so gut wie keine Ahnung von tropischen Pflanzen) und weiß, dass die Botanik noch mal ne Schüppe drauf ist.
      Viel Spaß hier...
      Oliver
      Meine Tauschangebote: tauschgarten.de/myaccount.php
      Der Mops steht mir im Sturme bei, der Mensch nicht mal im Winde...
      frei nach Franz von Assisi
    • Erstmal ein großes Danke für die vielen Wilkommensgrüße und ich versuche alles so gut wie mir möglich zu beantworten! :)


      grünchen schrieb:

      Hallo Marin,

      schön, dass du hergefunden hast!
      Ein herzliches :wlk erstmal!

      Liriope schrieb:

      ich sammle viele tropische Pflanzen und befasse mich auch mit der Wissenschaft der Botanik
      Dein Forenname ist also für dich auch direkt Programm.Ich muss sagen, dass ich nicht so wirklich zur Exotenecke gehöre, sondern eher im Gemüseacker stehe.
      Bei den Kürbisgewächsen meinst du dann wahrscheinlich auch eher die rein botanisch interessanten Gewächse und nicht die essbaren Vertreter?

      Liriope schrieb:

      Momentan arbeite ich daran, einen Artikel bzw. ein Paper über Asparagaceae zu schreiben
      Hauptberuflich oder eher als Steckenpferd?
      Vielleicht magst du ja noch etwas mehr zu deiner Pflanzenbegeisterung zu erzählen, gerne mit Fotos.
      Hast du einen Garten, womöglich mit beheiztem Gewächshaus? Oder eher dichtgepackte Fensterbänke und überall Pflanzenlampen in der Wohnung verteilt.
      Ich hoffe, ich zitiere richtig!

      Hallo Grünchen, ja, ich mag die Gattung Liriope sehr gerne und auch die Mythologie hinter den Name ebenso,
      im Gemüseacker stehen ist doch auch eine feine Sache und ich habe auch ein paar Nutzarten zum Beispiel aus der Gattung Luffa und Momordica, die in ihren Heimatländern ja auch zum Verzehr o. anderen Sachen angebaut werden. Wenn du Interesse an sowas hast, gerne melden! :) Auch an Vitaceae und Asparagaceae gibt es ein paar, die ja in der Landwirtschaft genutzt werden.
      Ich hatte eine sehr große Dachterasse, die ich jetzt leider nicht mehr habe, deswegen habe ich leider nicht mehr so viel wie früher, aber ich lege mir ein kleines Gärtchen zu, dann wird das wieder wachsen. Ich habe auch einige recht winterharte Asparagus Arten, abgesehen von Asparagus officinalis. Ich denke, wir Zwei können uns da auch nochmal austauschen! :)

      Ich habe die Botanik als Steckenpferd und das schon von meinen ganz jungen Jahren, bin da auch sehr autodidaktisch veranlagt. Und ja, meine Fensterbänke sind recht voll, ich habe viel hergegeben über die letzte Zeit, jetzt habe ich wieder bisschen mehr Platz! :)

      Der Artikel wird auch veröffentlicht in verkürzter Form, aber erstmal muss er fertig werden! :)






      zitze schrieb:

      Hallo Marvin :wlk im Forum :zopfie_winke

      Also ich mag schon mal den Ritterstern auf deinem Avatar :zopfie_ja
      Hallo Rena, danke, ist auch eine ganz tolle Art, die man im Weinbauklima sogar rein theoretisch draußen überwintern könnte, leider haben aber Wurzelläuse ihr den Gar ausgemacht. Hippeastrum puniceum ist ihr botanischer Name und sie blüht im Frühjahr :)

      Siham schrieb:

      :girliehut Herzlich Willkommen hier bei uns, Marvin!
      Vielen Dank, Siham :)



      blume schrieb:

      Hallo Marvin :wlk
      Hallo, Blume ! :)

      krautundrüben schrieb:

      Hallo Martin, von mir auch ein herzliches :wlk :schildwelcome
      Hallo KrautndRüben, vielen Dank und ein schönes Zitat von einer unglaublichen Frau, Gertrude Jekyll ist wirklich toll(für mich lebt sie weiter)!




      Oli schrieb:

      Tach Marvin.... willkommen :hutab auch von mir.
      Hier im Forum kann man sich wirklich wohlfühlen.
      Ich finde es toll, dass du dich mit der Botanik auseinandersetzt; sollte es hobbymäßig sein, umso bemerkenswerter !
      Ich bin gelernter Gärtner (hab aber so gut wie keine Ahnung von tropischen Pflanzen) und weiß, dass die Botanik noch mal ne Schüppe drauf ist.
      Viel Spaß hier...
      Oliver
      Hallo Oliver, vielen Dank! Ich lerne wohl auch bald Gärtner, ich bin ganz gespannt, die Botanik ist bei mir tatsächlich "nur" ein Hobby, was schon recht viel Zeit einnimmt im Alltag, aber so ist das, wenn man eine Passion hat.
      Und botanische Bezeichnungen oder Morphologie sind ja nur Wichtig wenn es ums Bestimmen oder um Forschung geht, würde ich sagen.Jeder hat eine andere Form von Wissen und man lernt nie aus, das klingt jetzt sehr altklug :D


      Hier ein paar Bilder, von Pflanzen die mir 2019 versüßt haben:

      Saintpaulia rupicola ( aktueller Name ist Streptocarpus ionanthus subsp. rupicola )(Familie Gesneriaceae)

      DSC_0003.JPG


      Haemanthus x clarkei (Hybride aus Haemanthus albifloß und Haemanthus coccineus)(Familie Amaryllidaceae)
      DSC_0073.JPG


      Primulina flavimaculata (Gesneriaceae)
      28.08.2019f (1).JPG

      Sinningia brasiliensis (Familie Gesneriaceae, wird in ihrer Heimat Brasilien von Fledermäusen bestäubt, deswegen diese geöffnete Blüte)
      DSC_0019.JPG

      Cyclamen sp. (wahrscheinlich C. cyprium x C. hederifolium)(Familie Primulaceae)
      DSC_0217.JPG

      Aspidistra lurida(Familie Asparagaceae)
      DSC_0086.JPG


      LG
    • Liriope schrieb:

      leider haben aber Wurzelläuse ihr den Gar ausgemacht
      Ach schade :zopfie_traurigja
      Danke für den Namen, da kann ich ja mal die Augen offen halten :zopfie_ja
      Aber ich habe einen ähnlichen (aber höchstwahrscheinlich eine Hybride), der auch im Winter draußen steht (allerdings regengeschützt unter Dach) und sich schon prächtig vermehrt hat :zopfie_ja

      Liriope schrieb:

      Pflanzen die mir 2019 versüßt haben
      Da bist du hier genau richtig :zopfie_ja
      Die Schusterpalme mit den Pünktchen ist ja toll :zopfie_herzaugen (ich liebe Pünktchen :kichergirl :kichergirl ) - habe mir gerade eine grüne im TG ertauscht :zopfie_ja
      Dummerweise hatte meine Mutter ihren Riesen-Topf vor ein paar Jahren an ihren Arzt verschenkt, ohne mich vorher zu informieren :zopfie_kopfwand
      LG Rena :tiersmilie02
    • zitze schrieb:

      Liriope schrieb:

      leider haben aber Wurzelläuse ihr den Gar ausgemacht
      Ach schade :zopfie_traurigja Danke für den Namen, da kann ich ja mal die Augen offen halten :zopfie_ja
      Aber ich habe einen ähnlichen (aber höchstwahrscheinlich eine Hybride), der auch im Winter draußen steht (allerdings regengeschützt unter Dach) und sich schon prächtig vermehrt hat :zopfie_ja

      Liriope schrieb:

      Pflanzen die mir 2019 versüßt haben
      Da bist du hier genau richtig :zopfie_ja Die Schusterpalme mit den Pünktchen ist ja toll :zopfie_herzaugen (ich liebe Pünktchen :kichergirl :kichergirl ) - habe mir gerade eine grüne im TG ertauscht :zopfie_ja
      Dummerweise hatte meine Mutter ihren Riesen-Topf vor ein paar Jahren an ihren Arzt verschenkt, ohne mich vorher zu informieren :zopfie_kopfwand
      Huhu!
      Ja, ich fand es auch schade, aber nun ja, so ist das eben manchmal.
      Hm, dass dürfte dann Amaryllis belladonna sein? Sozusagen das afrikanische Pendant zu der Gattung Hippeastrum sein.

      Ja! ich mag sie auch, die Pünktchen! :D

      Wenn du magst, ich kann dir gerne etwas abmachen, die Aspidistra lurida muss leider eh weichen!
      Melde dich dann gerade nochmal im Frühjahr. :)

      Oh! Sowas ist immer schade, wenn so alte Pflanzen abgegeben werden. Ich habe eine subsp. der normalen A. elatior mit riesigen Blättern, leider noch nicht bestimmt. Also sie ist größer als die gängige A.elatior!

      LG
    • Hey Marvin,
      Ich wünsch Dir auch viel Spaß hier! Schön, dass Du da bist, frischer Wind tut immer gut.
      Habe selbst eher wenig mit tropischen Pflanzen zu tun, eine Monstera im Wohnzimme, das wars.. bin aber immer beeindruckt, wenn Menschen sich in diesem Bereich gut auskennen und die Wissenschaft dahinter kennen.
      Ich bin ein einfacher Ziergarten- und Staudenrabattenfan und auch nur Laie und Hobbygärtner, trotzdem denke ich immer, dass die Liebe zum Grün uns alle doch irgendwie verbindet.
      Hoffe Du findest viele Interessante Gespräche und Tauschpartner!
    • zitze schrieb:

      Liriope schrieb:

      Amaryllis belladonna sein?
      :zopfie_nein Ist ein Hippeastrum :zopfie_ja Die habe ich aber auch :zopfie_ja , hat allerdings noch nie geblüht :zopfie_noe :zopfie_trauer Aber Junge macht sie - ohne Ende :zopfie_grinszahn
      Ach, ist es dann die H. x johnsonii ? Wenn ja, die ist so wunderschön! :) (Ich mein alle pflanzen sind schön)
      Oh! Hast du sie ausgepflanzt?







      Trude schrieb:

      Herzlich :wlk hier im Forum, Marvin!
      Hallo Trude, vielen Dank! :)












      Rosinella schrieb:

      Hey Marvin,
      Ich wünsch Dir auch viel Spaß hier! Schön, dass Du da bist, frischer Wind tut immer gut.
      Habe selbst eher wenig mit tropischen Pflanzen zu tun, eine Monstera im Wohnzimme, das wars.. bin aber immer beeindruckt, wenn Menschen sich in diesem Bereich gut auskennen und die Wissenschaft dahinter kennen.
      Ich bin ein einfacher Ziergarten- und Staudenrabattenfan und auch nur Laie und Hobbygärtner, trotzdem denke ich immer, dass die Liebe zum Grün uns alle doch irgendwie verbindet.
      Hoffe Du findest viele Interessante Gespräche und Tauschpartner!
      Hallo Rosinella, danke für den lieben Wilkommensgruß! Ich freue mich auch schon auf die Gespräche und Tauschpartner*Innen. Ja, ich denke auch, dass uns alle die Liebe zum Grün verbindet und jeder hat eine andere Art von Wissen, jeder kann von jedem lernen! :)

      LG
    • Liriope schrieb:

      Ach, ist es dann die H. x johnsonii ? Wenn ja, die ist so wunderschön!
      Die kommt hin :zopfie_ja - ich hatte aber bisher keinen Namen :zopfie_nein , also vielen Dank an dich :zopfie_knicks
      Ein Bild vom letzten Jahr habe ich übrigens hier

      Liriope schrieb:

      Oh! Hast du sie ausgepflanzt?
      :zopfie_nein Bis jetzt noch nicht - hab' mich nicht getraut :zopfie_schaem
      Aber wenn sie sich weiter so gut vermehrt, wollte ich es mal versuchen :zopfie_ja
      Sie steht im Topf - aber draußen auf der Terrasse, auch jetzt :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Liriope schrieb:

      ist immer eine kleine Überwindung, aber probieren geht über studieren
      Ich hatte mir ja nur eine Zwiebel gekauft, da stand zwar winterharte Amaryllis dran, so richtig geglaubt habe ich das aber nicht :zopfie_nein
      Inzwischen sind es 4 Zwiebeln und da kann man schon mal eine riskieren :zopfie_ja

      Liriope schrieb:

      Die halten einiges aus
      Hier wird es zwar nicht sehr kalt, aber der Winter ist oft sehr nass - das ist das Problem :zopfie_traurigja
      LG Rena :tiersmilie02
    • zitze schrieb:

      Liriope schrieb:

      ist immer eine kleine Überwindung, aber probieren geht über studieren
      Ich hatte mir ja nur eine Zwiebel gekauft, da stand zwar winterharte Amaryllis dran, so richtig geglaubt habe ich das aber nicht :zopfie_nein Inzwischen sind es 4 Zwiebeln und da kann man schon mal eine riskieren :zopfie_ja

      Liriope schrieb:

      Die halten einiges aus
      Hier wird es zwar nicht sehr kalt, aber der Winter ist oft sehr nass - das ist das Problem :zopfie_traurigja
      Ja, kenne ich! Aber Aspidistra elatior ist ja auch winterhart. Man glaubt es kaum, aber ist so. :D


      Oh, hm, Nässe ist natürlich ein Problem, aber wenn man ins Pflanzloch eine Drainage reingibt, aus Splitt, hilft das oft.

      LG
    • Hallo Marvin, von mir auch noch ein herzliches Willkommen. Ich selbst habe es nicht so mit den Exoten, aber die Bilder schaue ich mir auch immer gerne an.

      Ich wünsche Dir viel Spaß hier.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Liriope schrieb:

      botanische Bezeichnungen oder Morphologie sind ja nur Wichtig wenn es ums Bestimmen oder um Forschung geht
      das ist schon richtig...ich hatte mal einen Botaniker gebeten, mir bei der Bestimmung meiner verschiedenen Malven zu helfen... hatte ihm Fotos geschickt und ein paar Vermutungen und zum Schluss sagte er mir, um die eine oder andere genauer zu bestimmen, müsste er die Haar der Blätter sehen bzw. zählen(stellenweise natürlich) :floet das ist natürlich heftig. Manche Gattungen wie Hieracium sind unüberschaubar, selbst für die Wissenschaftler. Mir geht´s manchmal so, dass ich gar nicht mehr auf den deutschen Namen komme und mein Gartennachbar (Maurer) gar nicht weiß, was ich von ihm möchte... :totlachen
      Meine Tauschangebote: tauschgarten.de/myaccount.php
      Der Mops steht mir im Sturme bei, der Mensch nicht mal im Winde...
      frei nach Franz von Assisi