Kauft Blumen, nicht Toilettenpapier

    • Kauft Blumen, nicht Toilettenpapier

      Hei, wer hat gestern den Beitrag in der Tageschau gesehen?
      tagesschau.de/ausland/niederlande-blumen-corona-101.html
      Schlimm, schlimm, schlimm...auch wenn es bedeutend Schlimmeres gibt...
      Wer kann, sollte paar Ct opfern und Blumen kaufen.
      Auch bei den Diskountern. Einen Strauß Tulpen oder sonstwas...
      Eine kleine Freude, einen kleinen Beitrag an die Menschen, die uns so lange mit Freude versorgen und das auch in Zukunft tun sollen, wenn die Coronakriese vorbei ist.
      Wen versucht ihr noch mit einem kleinen Obolus gezielt zu fördern?

      Am Wochenende haben wir unsere Pizzeria gegenüber gefördert und uns Pizza bestellt.
      VG Monika
    • Hei, ja auf jedenfall... :zopfie_daumen Sofern das möglich ist. Evt. werden ja nach Ostern die Ausgangsbeschränkungen gelockert?
      Dann gibts das Blümchen für Mama halt doppelt zu Muttertag.
      Wobei ich weiß, das auch Gärtner täglich ihre Ware in der Großhandelshalle (bei uns in Frankfurt) holen und nicht alles selbst ziehen.
      Das meiste wird wohl aus den Niederlanden kommen.

      Um etwas liefern zu können, braucht man aber auch einen Onlineshop :zopfie_achselzuck
      Dafür sind unsere Gärtnereien nicht ausgelegt.
      Aber ich kann mal auf der Homepage gucken, wie meine Lieblingsgärtnerei das löst.
      Ob die wegen 5 Schalen Salatpflanzen oder 10 Primelchen ausliefern, kann ich mir auch nicht vorstellen 8|

      Mein Gedanken dazu war, das all die Quellen versiegen könnten, die uns und die Gärtnereien mit den schönsten Pflanzen versorgen :zopfie_achselzuck
      Evt. auch Pflanzenbestände die immer weitervermehrt werden, für immer verschwinden...wenn sie die Grätsche machen.
      So wie sich das gerade mit den Echniodoruszuchtformen geschieht, weil die Züchter, die das Ausgangsmaterial haben, teilweise aufgehört haben. Ewig schade...#

      Den meisten fällt kein Zacken aus der Krone, sich für 2€ einen Strauß Tulpen auf den Tisch zu stellen. :tulpe ..

      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      Auch bei den Diskountern. Einen Strauß Tulpen oder sonstwas...
      Die habe ich schon vor Corona nicht gekauft und fange damit jetzt auch nicht an. :zopfie_nein

      Ich gehöre ja zu denen die hoffen, das diese Corona Krise auch bewirkt das die Menschen ihr Kaufverhalten grundsätzlich überdenken und aufhören "Billig-Ramsch" zu kaufen und endlich wieder bereit sind, für Qualität einen vernünftigen Preis zu zahlen. :zopfie_verlegen
      Das bezieht sich natürlich nicht nur auf Blumen, sondern auch auf alles Andere...weg von Quantität - hin zu Qualität! Und Letztere hat nunmal ihren Preis...
      Wer weiter denkt-
      kauft näher ein.
    • ralui schrieb:

      hin zu Qualität! Und Letztere hat nunmal ihren Preis...
      Unsere Gärtnerei zieht ihre Balkonpflanzen selbst - die sind nicht teurer als die im Baumarkt :zopfie_nein
      Die haben ja auch sehr kurze Wege, nur von einem Gewächshaus ins andere (wo verkauft wird) :zopfie_grinszahn
      Auch der Spargel ist beim Bauern nicht teurer, zumal man ja hier auch extra dünnen, hohlen oder krummen billiger bekommt, den es im Supermarkt gar nicht gibt :zopfie_nein

      Bei Fleisch hast du allerdings recht, da die Tiere mehr Platz haben und auch länger leben :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Genauso sehe ich das auch. Du hast meine volle Zustimmung. Auch ich habe vorher schon keine Blumen für die Vase gekauft. Und ich mache es auch jetzt nicht. Und wir haben immer schon viel Geld für Lebensmittel bezahlt und nicht das Billigste genommen. Es gibt jedoch auch Leute die einfach mit jedem Euro rechnen müssen und da geht es nicht anders. Wenn jeder sein Kaufverhalten überdenkt ist schon viel gewonnen. Ich habe Bekannte, die schrecklich viel in die Tonne werfen. Das verurteile ich. Bei mir kommt nichts in die Tonne. Das wird eingefroren oder aufgewärmt.
    • also da 'muss' ich jetzt zu Mowas Ehrenrettung mal einwerfen, dass sie in Bayern wohnt und dort mussten auch alle Gärtnereien und Floristen schließen - sie kann also zur Zeit keine Blumen im Fachhandel kaufen
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
    • Natürlich ist es jedem seine persönliche Entscheidung ob und wo Schnittblumen gekauft werden. Meine persönliche Meinung ist, daß ich schon jahrelang keine Schnittblumen für mich kaufe. Ob beim Discounter oder im Fachhandel. Ich kaufe keine. Ist meine persönliche Entscheidung.
      Mir tun aber die Hersteller von Schnittblumen, Floristen und alle Berufszweige, die mit Schnittblumen ihren Unterhalt verdienen sehr leid. Und ich hoffe, daß jeder, egal aus welcher Branche gut durch diese Krise kommt.
    • Hei, ja, wohne in Bayern und es gibt im Mom nix anderes als die Lebensmittelgeschäfte und Discounter, die Blumen und Erde verkaufen.
      Schnittblumen hasse ich eigentlich wie die Pest und will keine Blumensträuße...mit einem Kräutertopf oder einer lebenden Blume, tut man mir ehr einen Gefallen..noch besser einen Gutschein, weil ich meistens etwas speziellere Wünsche oder einfach bestimmte Wünsche habe.
      Zum Geburtstag hab ich dann mal wieder einen modernen STrauß bekommen...uaahhh mit viel Draht und Zeugs drin vom Floristen und einen Gutschein meiner Lieblingsgärtnerei...Das Highlight im Straus waren 3 Triebe Drachenweide...und ein Ast Hypericum mit Früchten...
      10 Min hab ich gebraucht, bis der Straus zerlegt war und ich das eine Kompostieren und die Weide und das Hypericum in eine Vase zum Bewurzeln stellen konnte..so war der Ärger über den Blödsinn, dann doch schneller wieder verraucht...
      Nur wie bring ich meine Schwägerin bei, das ich keine toten Blumen mag? Sie war soo stolz auf das Surealistische Teil...

      Das einzige, wo ich mich erwärmen kann, sind diese bunten Tulpensträuße, die es ab Fasching gibt...das sind sooo herrliche Frühlingsboten und Seelenstreichler zum Winterendspurt...da kauf ich mir dann schonmal einen...bei Rewe :zopfie_schaem
      Jetzt brauch ich sie eigentlich garnichtmehr es blüht und summt und brummt bei mir im Garten...aber tu es trotzdem...für die Gärtner in den Niederlanden...

      Zurück zu den kleineren Gärtnereien...meine liefert, wie ich heut morgen festgestellt habe...
      Ab 20€ bis zu 15km weit mit Rechnung...das is ok...20€ krieg ich spielend verprasst :zopfie_schaem ...
      Vielleicht macht noch jemand von den Nachbarn mit...is halt nix mit Stöbern und ich muß wissen wie die Pflanzen heißen...wie sie gepackt sind...was sie kosten...aber das krieg ich hin...

      Wir dürfen hier eigentlich nichtmal das Haus verlassen, außer zu Lebensnotwendigen Maßnahmen :zopfie_dudu
      VG Monika
    • Unser Blumenladen (in Bayern) bietet wie gesagt einen Lieferservice an, ab 20€ sogar kostenlos.
      Habe letzter Woche dort einer Freundin einen Tulpenstrauß zum Geburtstag bestellt, die Tulpen werden vor Ort gezüchtet - der kostet dann halt auch 20€, statt 2,99€ ...Die Freude war riesig! Bei der Freundin, aber auch beim Blumenladen, der sich über jeden freuen Kunden gerade jetzt freut!
    • Schnittblumen gibt's hier im Hause eigentlich gar nicht mehr - ich kann aus den Fenstern gucken und sehe immer Blümkes und das erfreut mein Herz.
      Meine Mutter hatte immer überall im Haus kleine Väsken mit immer 5-6 Stängelchen drin, das fand' ich als Kind sehr schön.
      Seit ich selbst einen Garten habe, pflücke ich für die Vase (meist im Büro) immer Schneeglöckchen und später Pfingstrosen, weil die so schnell verwelken.
      Ansonsten gern mal eine Topfpflanze kaufen.
      Erfolg besteht zu 10 % aus Inspiration, -
      zu 90 % aus Transpiration. (Philip Rosenberg)
    • JS27 schrieb:

      Geschenk von mir an mich
      Das haste schön gesagt :kichergirl
      Die sind aber auch wunderschön...
      Ich hab mir auch einen Strauß geschenkt...wollte eigentlich gelbe und hab welche genommen, die noch ziemlich zu waren...in der Hoffnung das sie bis Ostern halten...tja...gelborange ist rausgekommen...

      Ich glaube auch, das die Örtlichen Gärtner die Tulpenzwiebeln in Holland kaufen und dann ausbrüten...
      Oder gibt sich in Deutschland irgendwer mit Blumenzwiebelzucht ab?
      VG Monika
    • Mowa schrieb:

      JS27 schrieb:

      Geschenk von mir an mich
      Das haste schön gesagt :kichergirl Die sind aber auch wunderschön...
      Ich hab mir auch einen Strauß geschenkt...wollte eigentlich gelbe und hab welche genommen, die noch ziemlich zu waren...in der Hoffnung das sie bis Ostern halten...tja...gelborange ist rausgekommen...

      Ich glaube auch, das die Örtlichen Gärtner die Tulpenzwiebeln in Holland kaufen und dann ausbrüten...
      Oder gibt sich in Deutschland irgendwer mit Blumenzwiebelzucht ab?
      VG Monika
      Danke :zopfie_knicks Auf dem Foto sehen sie leider nicht so mega hübsch aus als in der Realität.

      Gelborange ist doch auch hübsch :zopfie_ja

      Hmm gute Frage :zopfie_studier
      Lieben Gruß vom unbekümmerten, leichtsinnigen Gartenmädchen Janine :zopfie_winke