link zu Marie- Luise Kreuters Buch "Der Biogarten"

    • link zu Marie- Luise Kreuters Buch "Der Biogarten"

      Hier ein Online-Lesetipp:

      Marie-Luise Kreuters Buch "Der Biogarten" ist das wohl bekannteste Werk der Autorin und für viele ältere Biogärtner eine Art Bibel. Für mich auch.
      Mein Buch ist jetzt, nach meinem Umzug, leider verschwunden.
      Ich wusste aber, dass es online eine PDF gibt, in der (fast) das ganze Buch ( hier: 177 Seiten) wiedergegeben wird. Na, alles steht nicht drin, vor allem Fotos und Zeichnungen fehlen.
      Aber zum kostenlosen Nachschlagen und Lesen in diesem guten Buch eignet sich diese PDF allemal.

      docs.google.com/file/d/0B0oAvzGnWnZ_THVhUFlSLUVpMFk/edit

      Achtung! - Läd sich langsam. 177 Seiten brauchen eben Zeit.
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Also, ich wollte das jetzt nicht noch mal neu, bzw. 'neu' gebraucht kaufen, @Robinie.
      Ich warte darauf, dass es wieder auftaucht. Es kann ja nicht komplett weg sein.
      Außerdem fand ich meine alte Ausgabe bei den gebrauchten Büchern nicht mehr.
      Ich warte nochmal ab.

      ich habe es seit ungefähr 1984.
      Es war meine erstes Einstiegsbuch in den Garten, und ich kenne viele Passagen fast auswendig.

      Jetzt wollte ich dringend zu Meerrettich gegen Monilia nachschlagen, und dazu fand ich die PDF-Datei sehr gut brauchbar.
      Ich wusste , dass es diese PDF gab, zufällig hatte ich die schon mal erwischt, aktuell musste ich aber länger nach ihr suchen.
      Also: wer das Buch nicht hat: zum reinlesen und schmökern ist die PDF gut.
      Natürlich ist ein schönes, gebundenes Buch mit allen Fotos und Zeichnungen besser!
      Aber zur Not tut es die auch.

      Die Einleitung fehlt, die PDF beginnt mit allem zum Thema Kompost, zu Erden, zum Jauchen ansetzen, die nötigen Tabellen sind alle drin... und so weiter.
      Leider kann man nicht nach Themen nachschlagen (ich habe es zumindest nicht gefunden), man muss sich schon die ganzen 177 Seiten reintun, wenn man was sucht. Aber Lesen - und Lernen- schadet dem Menschen ja nicht. ;)

      LG
      Geli

      Ps.:
      Meiner Liebster hatte, wie ich, viel zu viele Bücher. Ewig lag er mir in den Ohren: bloß kein Buch wegwerfen!
      Heute sieht er das hoffentlich auch anders und sortiert langsam aus. Wir können ja nix ins Grab mitnehmen, wenn wir gehen, gell?
      Also, ich sortiere seit einem halben Jahr stark aus. Der letzte Umzug mit diesen unendlich vielen Bücherkisten hat mir gereicht.
      Ich bin mir aber sicher: Marie-Luise Kreuter habe ich NICHT aussortiert. Irgendwo muss das Buch noch stecken! ;)
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anjoli ()

    • Ich habe noch etwas richtig Gutes für Euch. Eine PDF von einem Buch von Annie Francé Harrar und Raoul Heinrich Francé.
      Ich musste seeehr lange suchen, aber ich fand sie!
      Es ist ein Buch für geduldige Leser- 700 Seiten.
      Erinnert Ihr Euch noch an diese Geschichte, die vor einigen Jahren durch alle Gartenzeitschriften und das Internet ging? Von den Urwaldbewohnern, die vor zig hundert Jahren einen sogenannten Schwarzboden erschaffen haben? Ich weiß gar nicht mehr, wie man das damals genau nannte?
      Jedenfalls, Annie Francé Harrar und Raoul Heinrich Francé haben sich vor zig, zig Jahren schon mit dem Thema Humus wissenschaftlich auseinander gesetzt. Das sind vergessene Werke der Weltliteraur, auf die wir, nach Corona, und dem weltweiten Wachsen der Menschen auf unserem Planeten, meines Erachtens, wieder dringend zurückgreifen müssen. Um endlich wieder dahin zu kommen, dass Äcker natürlich bewirtschaftet und Tropenwälder nicht abgeholzt werden!
      Das Buch: "Die letzte Chance für eine Zukunft ohne Not" ist 55 Jahre alt.

      Es dauert lange, sich da einzulesen. Die ersten drei, vier Seiten könnt Ihr bei dem link überspringen, das sind nur Danksagungen und Erklärungen. Aber dann geht es los. Eine Sache für Geduldige!
      Ich hoffe, der link funzt überhaupt.
      Ich will es nicht beschreien, aber Ihr habt hier etwas richtig Tolles!
      Ich stelle das in einem eigenen Thread auch nochmal extra ein.

      link eins, Erklärung:
      btq-ev.de/blog/publikationen-4…r-eine-zukunft-ohne-not-8

      link zwei, Inhalt:
      btq-ev.de/web/content/585?download=true


      Geli
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Mir ist gerade noch mal aufgefallen, dass ich es in manchen Fällen praktisch finde, beides zu haben, Buch und pdf. Schmökern tu ich viel lieber in Büchern, aber im pdf kann man so schön mit Strg F suchen, wenn das Buch kein so gutes Stichwort- oder Inhaltsverzeichnis hat.
      Ich suche z.B. gerade die Sache mit Monilia und Meerrettich :zopfie_kopfkratz , wahrscheinlich würde mir das pdf da schneller helfen.