Wohin mit dem Baumaterial?

    • Wohin mit dem Baumaterial?

      Hallo zusammen,

      kennt ihr das? Man baut was im Garten oder gestaltet was um, und 'schwupps' schon wieder sind ein paar Steine, ein Kübel Sand oder Kies oder so was ähnliches über. Was macht ihr damit? Also bei liegt solches Baumaterial irgendwie immer an den unpraktischten Stellen rum und ich habe einfach keine Idee, wo ich das sinnvollerweise unterbringen könnte.

      Okay, mein Garten ist halt auch sehr klein, ich kann mir gut vorstellen, dass man in größeren Gärten eher mal eine Ecke hat, wo man so Zeug 'verstecken' kann. Auch habe ich nur ein ganz winziges Gartenhäuschen, das ist eher ein Schrank. Und auch die Garage ist schon gut gefüllt, ist nur eine Fertiggarage und da stehen auch noch Regentonnen für über 1000 l Wasser drin.

      Also, habt ihr 'ne Idee? Oder was macht ihr mit dem Baumaterial?

      Ach ja, mal zwei Fotos, was mich gerade stört:
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
      ----------------------------------------------------

      Im Garten der Zeit wächst
      die Blume des Trostes.


    • margit1967 schrieb:

      Igelunterschlupf
      das ist auf jeden Fall eine gute Idee für Material, das man für eine gewisse Zeit nicht braucht.

      Bisher habe ich erst einen Steinhaufen für kleiner Tiere, also am ehesten für Insekten und/oder Spinnen. Also da kommen die Steine hin, die bei mir halt ständig aus der Erde kommen.

      ebay ist (noch) nicht meine Wahl - weil, das habe ich nicht klar geschrieben, mir geht es um Baumaterial, von dem ich vermute, dass ich es bald, in ein paar Monaten oder wenigen Jahren, wieder gebrauchen könnte. Ich befürchte, dass ich da so ein bisschen 'anders als viele' bin, also recht häufig kleinere Ecken im Garten verändere. Bin nicht der Typ, der den Garten einmal anlegt bzw. anlegen lässt und dann nur noch pflegt.
      Aber ich denke hier im Forum gibt es schon auch einige, die immer wieder im Garten was verändern.


      margit1967 schrieb:

      in eine Hecke stellen
      :zopfie_studier also eine Eibenhecke habe ich ja, dort könnte ich auf jeden Fall auch ein bissle was 'zwischenparken', oder auch direkt daneben auf der Fläche, wo bisher Hasengehege war, dort wächst eh' kein Gras mehr.

      Das war auf jeden Fall schon mal ein hilfreicher Input - aber immer her mit weiteren guten Ideen :zopfie_zwinkgrins
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
      ----------------------------------------------------

      Im Garten der Zeit wächst
      die Blume des Trostes.


    • Orlaya schrieb:

      was macht ihr mit dem Baumaterial?
      Wir haben einen Teil der Steine hinter dem Gartenhäuschen gestapelt - sieht man nur, wenn man an die Taiberry will :kichergirl



      Dann aus 2 übrig gebliebenen Kantensteinen und ein paar Steinen, eine Art kleine Bank hinter der Garage an der Wand hin gestellt - da kann man sich mal hinsetzen, wenn man drauf wartet, dass die großen Gießkannen an den Fässern voll laufen. In dem Zwischenraum der 2 Kantensteine liegt der Zorro gerne im Herbst, weil die die Sonne speichern und auch am Abend noch schön warm sind.



      Gegenüber hinter einer Eibe, haben wir am Rand vom Weg ein paar Klinker zu einer kleinen Mauer aufgeschichtet - da stelle ich oft Töpfe mit Stecklingen drauf, weil schön warm, schattig und bis jetzt kam da auch noch keine Schnecke drauf :zopfie_nein
      LG Rena :tiersmilie02